Rechtsanwalt für Ehevertrag in Stuttgart

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Stuttgart (© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Stuttgart (© Blickfang - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Beate Schank mit Rechtsanwaltskanzlei in Stuttgart vertritt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen im Schwerpunkt Ehevertrag
Dr. Gaupp & Coll.
Kronprinzstr. 14
70173 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 3058930
Telefax: 0711 30589311

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Notarkosten – meist günstiger als man denkt (21.09.2010, 10:08)
    Ob Ehevertrag, Testament oder Vorsorgevollmacht – wer gut beraten sein will, geht rechtzeitig zum Notar. Doch die Hemmschwelle ist oftmals groß, denn die Angst vor saftigen Rechnungen sitzt den Betroffenen im Nacken. Dabei ist diese Furcht meist gar nicht begründet, denn Notare rechnen nicht nach geleisteten Stunden ab, sondern müssen ...
  • Bild BGH: Zur Wirksamkeit von Eheverträgen (05.11.2004, 20:10)
    BERLIN (DAV). Am 11. Februar 2004 hat der Bundesgerichtshof (BGH) das lang erwartete Urteil zur Wirksamkeit von Eheverträgen verkündet (AZ: XII ZR 265/02). Danach besteht auch weiterhin grundsätzlich Vertragsfreiheit für den Abschluss von Eheverträgen, wie die Deutsche Anwaltauskunft mitteilt. Eine Grenze sei jedoch dort zu ziehen, wo die vereinbarte Lastenverteilung ...
  • Bild Novelliertes Unterhaltsrecht schwächt Position verlassener Partner (02.10.2009, 10:59)
    Neues Kind, neues Glück – alter Gatte nicht entzückt! (NuR) Die Auswirkungen des neuen Unterhaltsrechts zeigen sich durch erste Urteile. Die Rechte von Kindern sind gestärkt worden; Ehepartner müssen mehr für sich selbst sorgen. Das klingt auf den ersten Blick vernünftig, ist aber in der Konsequenz u.U. hart für die Betroffenen: ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Zugriffsmöglichkeiten des deutschen Staates auf voreheliches Eigentum von US-Bürgern (29.07.2006, 09:44)
    Hallo, -Angenommen, ich heirate eine Amerikanerin, und zwar hier in Deutschland, die derzeit noch in den USA lebt und dort arbeitet. - Weiter angenommen, diese Frau besitzt in den USA ein Einfamilienhaus, in welchem sie derzeit lebt, und zwar mit ihrem Sohn und es ist kein weiteres Vermögen vorhanden. - Angenommen ebenso, unser ...
  • Bild Doppelehe (29.12.2009, 10:44)
    Hallo liebe JuraforumerInnen, mal angenommen, dass eine Ehe mit den gleichen Partnern zweimal rechtgültig geschlossen wurde z. B. eine in Kapstadt in der katholoischen Kirche nach italienischem Recht (der Mann ist Italiener, die Frau Deutsche). Die Trauung wurde im Heimatort (Italien) des Mannes registriert (In Italien ist eine kirchliche Trauung ...
  • Bild Verpfändungsvertrag zu Stand egekommen? (11.06.2006, 01:35)
    Angenommen, das Ehepaar M (nachfolgend M1 und M2) schlösse zum Zeitpunkt X1 einen Mietvertrag (nachfolgend MV) über Mieträume – nachfolgend eine Wohnung genannt – ab. Beide Ehepartner seien im MV als Mieter genannt. M1 und M2 unterschrieben beide den MV. M1 und M2 haben keinen Ehevertrag. Gemäß dem MV verpflichtete sich ...
  • Bild Erbfrage nach Heirat (04.10.2013, 17:30)
    Mann und Frau lebten 30 Jahre in wilder Ehe. Er hat zwei Töchter--sie drei Söhne--keine gemeinsamen Kinder. Nach 30 Jahren dann Hochzeit. Kein Ehevertrag! Wenn er stirbt, bekommt Frau 50% und seine zwei Töchter je 25% Aber was passiert, wenn Frau eher stirbt oder beide gleichzeitig? Bekommen ihre drei Söhne dann auch etwas? Es gab in ...
  • Bild Schulden aus gemeinsamer Ehe? (29.06.2008, 08:57)
    Mal angenommen ein Paar trennt sich (sie zieht einfach aus), aus der Ehe bestehen Schulden (Kredite) für div. Anschafungen in der Zeit des Zusammenlebens. Beide haben davon profitiert. Sie weigert sich ab dem Auszug für die Rückzahlung mit aufzukommen. Es besteht kein Ehevertrag o.ä., er ist unterhaltsplichtig für 2 Kinder. Die ...

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild OLG-CELLE, 15 UF 251/10 (20.04.2011)
    Zu den Anforderungen an die Substantiierung des Vortrags beim Zugewinnausgleich sowie zur Präklusion von Vorbringen gemäß § 115 FamFG....
  • Bild SAARLAENDISCHES-OLG, 8 U 626/04-171 (27.10.2005)
    1. Vermacht der überlebende Ehegatte einer fortgesetzten Gütergemeinschaft einem gemeinschaftlichen Abkömmling ein zum Gesamtgut gehörendes Grundstück und beschwert diesen mit einer Ausgleichszahlung zu Gunsten des anderen gemeinschaftlichen Abkömmlings, so liegt darin die Anordnung von Verschaffungsvermächtnissen und damit keine letztwillige Verfügung über ...
  • Bild OLG-KOELN, 2 Wx 59/09 (14.12.2009)
    Hatten sich Eltern gegenseitig zu Alleinerben und ihre Kinder zu Schlusserben eingesetzt und im gemeinschaftlichen Erbvertrag bestimmt, dass ein Kind bei Geltendmachung des Pflichtteils nach dem Erstversterbenden auch nach dem Letztversterbenden nur den Pflichtteil erhalten soll, so muss gegenüber dem Grundbuchamt auch der Nachweis des Nichteintritts der auf...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.