Rechtsanwalt in Stuttgart Berg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Stuttgart Berg (© Blickfang - Fotolia.de)

Stuttgart-Ost ist in mehrere Stadtteile aufgeteilt. Einer davon ist Berg. Berg erscheint bereits zur Römerzeit in den Aufzeichnungen. Durch den historischen Hintergrund des Stadtteils ist er nur wenig industrialisiert. Aufgrund dieser ruhigen Lage ist Stuttgart-Berg eine beliebte Wohngegend mit einem ausgewogenen Kultur- und Freizeitangebot.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Stuttgart Berg
Steffen Hammer
Werastraße 99
70190 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 080099922014
Telefax: 071126848484

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Stuttgart Berg

Das Leben bringt immer das eine oder andere Problem mit sich. Viele können leicht und eigenständig aus der Welt geschafft werden. Doch gibt es auch größere Schwierigkeiten, die am besten mit der Unterstützung eines Rechtsanwalts in Stuttgart -Berg angegangen werden sollten. In einer reinen Wohngegend kommt es leicht zu Nachbarschaftsstreitigkeiten. Dies können bereits überhängende Äste eines Baumes sein oder die sich ausbreitenden Baumwurzeln. Kann keine gütliche Einigung, auch mit Hilfe einer anwaltlich geführten Mediation, gefunden werden, ist es Sache des zuständigen Amtsgerichts, in diesem Fall des Amtsgerichts Stuttgart. Es ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und beschäftigt sich vorwiegend mit zivil-, familien- und strafrechtlichen Sachen in der ersten Instanz. Weitere Instanzen und Revisionen für diese Bereiche werden am Landgericht Stuttgart bzw. Oberlandesgericht Stuttgart verhandelt.

Wer nun denkt, dass ein Anwalt aus Stuttgart -Berg nur dann konsultiert werden sollte, wenn ein Gerichtsverfahren ansteht, ist nicht vertraut mit der Aufgabenstellung, die ein Anwalt hat. Er beschäftigt sich auch sehr viel mit Vorsorgefragen. Hierzu gehören zum Beispiel die Patientenverfügung, die Aufnahme von Testamenten sowie auch deren Eröffnung, aber auch die Verwaltung eines Nachlasses. Ein weiterer Tätigkeitsbereich kann das Verwalten von Insolvenzen sein. Hierbei ist es unwichtig, ob es sich um private oder gewerbliche Insolvenzen handelt.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild E-Mobilität nutzerfreundlich gestalten (20.01.2014, 11:10)
    Projekt DELFIN entwickelt innovative Dienstleistungen und MethodenLaut einer Befragung des Fraunhofer IAO sind Anwender grundsätzlich positiv gegenüber Elektromobilität eingestellt. Trotzdem sind elektrisch betriebene Fahrzeuge bislang die Ausnahme auf deutschen Straßen. Um Elektromobilität in der Breite attraktiv zu machen, gilt es einen Mehrwert für den Nutzer zu schaffen – beispielsweise durch ...
  • Bild Natur und Landschaft-Themenheft zu Ökosystemleistungen erscheinen (03.02.2014, 12:10)
    ● Ökosysteme erbringen vielfältige Wohlfahrtswirkungen für Mensch und Gesellschaft● BfN-Präsidentin fordert Inwertsetzung von Naturleistungen Bonn, 3. Februar 2014: Die neueste Ausgabe der Fachzeitschrift ‚Natur und Landschaft’ setzt den Schwerpunkt auf den Themenbereich „Ökosystemleistungen und Naturschutz“. In fünf Artikeln und drei weiteren Beiträgen beleuchten die Autorinnen und Autoren das Konzept der „Ökosystemleistungen“ aus ...
  • Bild ICCN/DGKN-Kongress: Lernen im Schlaf – kein Traum! (19.02.2014, 12:10)
    Berlin – Aktuelle neurophysiologische Erkenntnisse zeigen, welche wichtige Rolle Schlaf für die Bildung des Gedächtnisses spielt. Während wir schlafen und das Bewusstsein ausgeschaltet ist, ist das Gehirn alles andere als faul. Sobald wir einschlafen, beginnt es, die Ereignisse des Tages – Dinge, die wir erlebt und gelernt haben – zu ...

Forenbeiträge
  • Bild Raubschäferei / Landschaftspflegegeschenk (26.07.2009, 17:13)
    Moin, der Schäfer "S" habe eine Pachtfläche die er nach Naturschutzgesichtspunkten beweidet. An seine Fläche grenzt ein Grundstück, das einer Nachfolgegesellschaft der Nachfolgeggesellschaft einer Nachfolgeggesellschaft der Treunhand gehört. Hinter diesem Grundstück liegt ein weiteres vom Schäfer "S" und vor allem seinen Schafen gepflegtes. Seit Jahren duldet der Flächeneigentümer die Mitbeweidung, ...
  • Bild Handwerkerrechnung: Anforderung an Gestaltung (28.08.2013, 20:52)
    Hallo Forum,keine Ahnung, wo ich diese Frage besser placieren könnte.Es geht um Inhalt und Anforderungen an eine Handwerker-Rechnung:der Rechnungssteller ist eine GmbHder Betrag ist > 150 EuroLeistungsempfänger ist eine EigentümergemeinschaftOrt: Alles spielt sich in D ab. Einige der Rechnungsposten werden nun reklamiert. Sie sind bezeichnet mit "Xyz Material liefern und ...
  • Bild Diverses zum Arbeitsrecht (09.01.2009, 19:08)
    Hallo ich hätte paar Fragen zu diversen Arbeitsrechtsgesichten. Es betrifft die betriebliche Übung. Diev F.-Gmbh gewährt seiner Belegschaft seit Jahren immer ein Weihnachtsgeld,wenn der MA länger als 3 Jahre im Unternehmen ist. . Der MA A. wurde am 1.3. eingestellt und wurde aus der Zahlung des Weihnachtsgeldes herausgenommen. Die Mitarbeiterin G. arbeitet schon 4 Jahre für ...
  • Bild Stuttgart (04.10.2010, 18:26)
    Warum gibt es hier eigentlich noch keine Diskussion zu Stuttgart 21? Fehlt es an Meinungen? Gr ZetPeO
  • Bild Hund an die Leine? (27.04.2007, 15:55)
    Nehmen wir mal an..eine Familie wohnnt in einem Hinter Haus und das Hinterhaus hat einen Garten der Frei zugenglich ist ohne Abzäunung..und in diesem Hintergarten..lässt die Familie einen Hund frei laufen..der Hund ist brav und bleibt auch im Garten beld nicht rum und ist ganz zahm..nur wie ein Hund ist ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildNachmieter selbst stellen: die Rechtslage für Mieter & Vermieter
    Es gibt viele verschiedene Gründe, wieso man so schnell wie nur möglich aus seiner alten Wohnung ausziehen möchte, etwa ein neuer Arbeitsplatz oder die Notwendigkeit einer größeren bzw. kleineren oder einfach günstigeren Wohnung. Insoweit besteht der Mythos, dass man sich als Mieter problemlos und vorzeitig von dem Mietverhältnis ...
  • BildHöhe der Witwenrente – Wie viel Rente bekommt eine Witwe?
    Beim Tod Ihres Ehegatten steht Ihnen unter Umständen eine Witwenrente beziehungsweise Witwerrente zu. Wie diese Rente für Hinterbliebene berechnet wird, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Die Witwenrente der gesetzlichen Rentenversicherung soll dazu dienen, um die Existenz des überlebenden Ehegatten zu sichern. Doch ...
  • BildWann können Arbeitgeber eine Urlaubssperre verhängen?
    Der Urlaub – für den Arbeitnehmer ist es die wohl schönste Zeit im Jahr. Der Zeitpunkt des Urlaubs hängt regelmäßig von einigen Faktoren ab, sei es etwa das Wetter am Reiseziel, der Urlaub des Partners oder die Schulferien. Selbstverständlich muss aber auch der eigene Arbeitgeber den Urlaubswunsch genehmigen. ...
  • BildUrlaub im Karneval: ist Rosenmontag frei?
    Helau und Alaaf! Bald ist es wieder soweit, die Zeit der Jecken und Narren: Karneval, Fasching, Fastnacht. Die Feiertage beginnen bereits mit der Weiberfastnacht und dauern bis Faschingsdienstag. Am Aschermittwoch ist die sog. „fünfte Jahreszeit“ dann wieder vorbei und es beginnt die Wartezeit bis zum nächsten 11.11. (11:11 ...
  • BildNicht jede Täuschung über den Preis ist auch ein Betrug gemäß § 263 StGB
    Nicht alles was glänzt ist es auch wert. Jedoch ist auch nicht jeder Irrtum das Resultat eines Betruges bzw. einer Täuschungshandlung. Der BGH hat in einem interessanten Urteil sehr deutlich festgestellt, dass nicht jeder zu hohe Verkaufspreis auch gleichzeitig eine Täuschung und ein Betrug sein muss (BGH Urteil vom ...
  • BildHansa Treuhand HT Twinfonds: MS HS Bizet und MS HS Bach insolvent
    Mit mindestens 20.000 Euro konnten sich die Anleger an dem im Jahr 2008 von Hansa Treuhand aufgelegten HT Twinfonds beteiligen. Das Geld könnte komplett verloren sein. Denn beide Fondsschiffe sind inzwischen insolvent. Nachdem über die Gesellschaft des MS HS Bach schon im August 2016 das Insolvenzverfahren eröffnet wurde, ist ...

Urteile aus Stuttgart
  • BildLG-STUTTGART, 27 O 338/15 (11.07.2016)
    1. Ein Rechtsanwalt hat den Mandanten im Erstberatungsgespräch auf die Höhe der von ihm voraussichtlich geforderten Gebühren aufzuklären, wenn er entweder ausdrücklich danach gefragt wird oder wenn der Mandant aus besonderen Umständen des Einzelfalls einen solchen Hinweis erwarten kann. 2. Für die Tätigkeit im Verfahren der Selbstanzeige wegen hinterzogener Einkommensteuer
  • BildVG-STUTTGART, 4 K 4865/15 (06.07.2016)
    1. Die in Ziff. 1 des Beschlusses der Kultusministerkonferenz vom 21.09.2001 enthaltene Begünstigung bezieht sich nicht nur auf die Form der Führung (insbesondere dem Herkunftszusatz), sondern auch auf die Voraussetzungen, unter denen ein verliehener Grad überhaupt geführt werden darf. 2. Da die Führung eines ausländischen akademischen Grads nach § 37 Abs.
  • BildLG-STUTTGART, 4 S 230/15 (28.06.2016)
    Eine als Allgemeine Geschäftsbedingung in den Vertrag einbezogene Bearbeitungsentgeltklausel ist in einem mit einem Unternehmer (in Abgrenzung zum Verbraucher) geschlossenen Darlehensvertrag wirksam.
  • BildVG-STUTTGART, 11 K 2156/16 (28.06.2016)
    1. Eine von Anfang an rechtswidrige Einbürgerungszusicherung kann nach § 48 Abs 1 VwVfG zurückgenommen werden. 2. Die Rücknahme einer Einbürgerungszusicherung setzt nicht voraus, dass diese durch Täuschung oder vergleichbares Fehlverhalten, etwa durch Bestechung oder Bedrohung, rechtswidrig erwirkt worden ist. (Abgrenzung von VGH Mannheim, Urteil v. 08.05. 2013 - 1 S 2046/12
  • BildVG-STUTTGART, 1 K 3376/13 (23.06.2016)
    1. Einen presserechtlichen Auskunftsanspruch kann nur derjenige geltend machen, der einem Presseunternehmen zugeordnet werden kann, das die Gewähr für die publizistische Aufbereitung und ggf. Verbreitung der begehrten Auskünfte an die Öffentlichkeit bietet und an der öffentlichen Meinungsbildung mitwirkt. 2. Ein Unternehmen, dessen Geschäftszweck die Sammlung und Aufbereitung von Auftragsinformationen für Unternehmen
  • BildLG-STUTTGART, 4 S 259/15 (22.06.2016)
    Eine als Allgemeine Geschäftsbedingung in den Vertrag einbezogene Bearbeitungsentgeltklausel ist in einem mit einem Unternehmer (in Abgrenzung zum Verbraucher) geschlossenen Darlehensvertrag wirksam.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.