Rechtsanwalt in Straubing: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Straubing: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Straubing (© katcya_design - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Straubing (© katcya_design - Fotolia.com)

Das Insolvenzrecht ist Teil des Zivilrechts. Inhaltlich und verfahrensrechtlich befasst es sich mit den Rechten der Gläubiger bei einer Insolvenz des Schuldners. Geregelt ist das Insolvenzrecht in der InsO (Insolvenzordnung). Welche Regelungen innerhalb der EU bei grenzüberschreitenden Sachverhalten zur Anwendung kommen, ist in der EuInsVO (Europäische Insolvenzordnung) geregelt. Gleich ob bei einer Privatinsolvenz oder bei einer Unternehmensinsolvenz, stets verfolgt das Insolvenzverfahren 2 Ziele: entweder die Zahlungsfähigkeit wird wieder hergestellt oder aber es findet eine geordnete Abwicklung der Insolvenz statt. Durch eine faire Aufteilung der Insolvenzmasse sollen die Forderungen der Gläubiger im Insolvenzverfahren so gut als möglich befriedigt werden. Auf der anderen Seite soll sichergestellt sein, dass der Schuldner ein angemessenes Leben führen kann. Am Ende des Insolvenzverfahrens steht bei einer Verbraucherinsolvenz bzw. Privatinsolvenz die Restschuldbefreiung. Voraussetzung dafür ist, dass der Schuldner sich in der Wohlverhaltensphase korrekt verhalten hat. Bei einem Unternehmen, das insolvent ist, endet das Insolvenzverfahren mit der Auflösung. Auch ein Neubeginn wäre eine Option.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Tobias Scheidler aus Straubing hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert juristischen Fragen im Schwerpunkt Insolvenzrecht

Heerstr. 18
94315 Straubing
Deutschland

Telefon: 09421 78120
Telefax: 09421 781250

Zum Profil
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Insolvenzrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Schneider mit Anwaltsbüro in Straubing

Theresienplatz 25
94315 Straubing
Deutschland

Telefon: 09421 962630
Telefax: 09421 9626363

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Straubing

Durch einen außergerichtlichen Schuldenvergleich kann eine Privatinsolvenz abgewendet werden

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Straubing (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Straubing
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Als Privatperson oder Selbständiger Schulden zu haben, das bedeutet nicht zwangsläufig, dass eine Privatinsolvenz bzw. Regelinsolvenz unausweichlich ist. Auch einen Mahnbescheid zu erhalten, bedeutet noch lange nicht, dass man insolvent ist. Ist eine Zahlungsunfähigkeit eingetreten, dann sollte sofort eine Schuldnerberatung in Anspruch genommen werden. Am besten ist hier sicherlich die Schuldnerberatung bei einem Fachanwalt für Insolvenzrecht. Straubing bietet ein paar Rechtsanwälte im Insolvenzrecht, die ihren Mandanten bei sämtlichen rechtlichen Problemstellungen im Insolvenzrecht fachkundig zur Seite stehen. Ein Anwalt im Insolvenzrecht aus Straubing wird seinen Mandanten beraten und auch Fragestellungen z.B. bezüglich der Pfändungstabelle und der Pfändungsfreigrenzen kompetent beantworten. Auch wenn zum Beispiel der Lohn oder das Konto bereits gepfändet wurden, ist ein Rechtsanwalt der ideale Ansprechpartner, denn er kennt sich auch in sämtlichen Belangen das Zwangsvollstreckungsrecht betreffend sehr gut aus. Liegt eine Überschuldung vor, dann wird der Rechtsanwalt in der Regel zunächst einen Schuldenbereinigungsplan erstellen und zur Schuldenbereinigung das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege leiten. Ziel ist es, den Schuldner von der Schuldenlast ohne gerichtliches Verfahren zu befreien. Das Scheitern des außergerichtlichen Gläubigervergleichs resultiert in der Eröffnung des Insolvenzverfahrens, das in der Folge vom Insolvenzgericht eröffnet wird. Das Insolvenzgericht bestimmt nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens einen Treuhänder. Der Treuhänder hat dafür zu sorgen, dass das Vermögen fair unter den Gläubigern verteilt wird. Überdies überwacht er die monatlichen Zahlungen des Schuldners.

Insolvenzverschleppung ist eine Straftat - Unternehmer sollten sich bei einer Zahlungsunfähigkeit frühzeitig von einem Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin beraten lassen

Aber nicht nur private Personen, sondern vor allem auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit unverzüglich einen Rechtsanwalt im Insolvenzrecht in Straubing konsultieren, denn die Verschleppung einer Insolvenz ist eine Straftat. Sucht man als Unternehmer bei einer Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens rechtzeitig eine Rechtsanwaltskanzlei für Insolvenzrecht auf, dann kann schon vor Anmeldung der Insolvenz ein Insolvenzplan ausgearbeitet werden. Wird Insolvenz beantragt, kann der bestehende Insolvenzplan bereits mit eingereicht werden. Dies hilft in der Regel dabei, sollte ein Insolvenzplanverfahren angestrebt sein, dieses zu beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan bei Insolvenzanmeldung noch nicht vorhanden, kann der Insolvenzanwalt dabei helfen, ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Alternativ kann der Anwalt für Insolvenzrecht möglicherweise erreichen, eine Insolvenz durch Restrukturierung abzuwenden.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Karsten Schmidt 70 - Akademische Feier an der Bucerius Law School (27.01.2009, 10:00)
    Anlässlich des 70. Geburtstages von Professor Dr. Dres. h.c. Karsten Schmidt, Präsident der Bucerius Law School und Vorstandsmitglied der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, findet am Samstag, den 31. Januar 2009um 11.00 Uhr im Auditorium derBucerius Law School,Jungiusstraße 6, Hamburgeine nicht öffentliche akademische Feier statt. Interessierte Vertreter der Medien melden ...
  • Bild Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung (22.08.2008, 13:26)
    Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung begrüßt 1.000. Mitglied Piepenburg: Sanierungsgedanke gewinnt an Bedeutung Berlin (DAV). Die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) begrüßt ihr 1.000. Mitglied. Die Arbeitsgemeinschaft ist ein Zusammenschluss von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten aus dem gesamten Bundesgebiet, deren berufliches Interesse sich besonders dem Insolvenzrecht und der Sanierung widmet. „Ein wesentliches ...
  • Bild Anwendbarkeit des früheren Eigenkapitalersatzrecht in "Altfällen" (04.02.2009, 11:30)
    I. Der II. Zivilsenat des BGH hatte über die zum zweiten Mal in die Revisionsinstanz gelangte, auf eigenkapitalersatzrechtliche Erstattungsansprüche nach den sog. Novellenregeln (§§ 32 a, 32 b GmbHG a. F.) und den sog. Rechtsprechungsregeln (§§ 30, 31 GmbH a. F. analog) gestützte Klage eines Insolvenzverwalters gegen den Alleingesellschafter einer ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Privatinsolvenz GbR Gesellschafter (08.07.2009, 21:35)
    Hallo vielleicht kann mir hier jemand Tips geben. Folgender Fall einer GbR mit 3 geschäftsführenden Gesellschaftern: Ein Gesellschafter A kommt seinen Pflichten in der Gesellschaft nicht nach. Er wird dann von B und C seiner Geshäftsführungsaufgaben enthoben. Die Gesellschaft hat hohe Verbindlichkeiten die durch das Anlagevermögen nur zu einem Drittel gedeckt werden. Gesellschafter A hat ...
  • Bild Begriffsunterscheidungen (29.12.2010, 01:27)
    Was bedeuten die Begriffe Asset Deal und Share Deal im Insolvenzrecht? Wo ist dabei inhaltlich der Unterschied zwischen den Beiden erkenntlich?
  • Bild Ausbezahlung des Hauses bei Scheidung (17.10.2006, 13:58)
    Hallo! Wie kann ich die Höhe der Ausbezahlung errechnen, wenn man den Ehepartner bei der Scheidung hinsichtlich des Hauseigentums ausbezahlen muss?? Sprich es gibt eine Darlehenssumme X und eine Abbezahlung XY= Restssumme Darlehen. Dann gibt es ja den Immobilienwert. Oder welche Daten fließen mit rein? Ich hoffe es kann mir da jemand weiterhelfen??!!!! Vielen Dank! :)
  • Bild typische Bankrotthandlungen (01.05.2008, 13:44)
    Hallo, ich schreibe zur Zeit eine Studienarbeit zum Thema Insolvenzrecht. Speziell zum Thema typische Handlungen im Unternehmen zur Verdeckung und Verschleierung von Bankrotthandlungen. Nun bin ich für den praktischen Teil meiner Arbeit auf der Suche nach solchen typischen starfrechtlich relevanten Handlungen. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir hier einige solcher ...
  • Bild Liquidator der KG (10.02.2014, 20:05)
    Hallo zusammen, leider finde ich trotz intensiver Suche nichts zu einer möglichen Kündigung des Liquidators einer KG. Kann er diese Stellung auf eigenen Wunsch beenden? Ganz herzlichen Dank!!
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.