Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtStraubing 

Rechtsanwalt in Straubing: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Straubing: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 2:  1   2

    Foto
    Susanne Fitting-Perlak   Geiselhöringerstr. 23, 94315 Straubing
    Kanzlei Fitting-Perlak
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09421 / 1887440


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Karin Krinner   Wittelsbacherstraße 13, 94315 Straubing
    UEKERMANN - KRINNER - DENK
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09421 10001


    Foto
    Stephan Wackerbauer   Bahnhofstr. 18, 94315 Straubing
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09421-81030


    Foto
    Rudolf Walter   Heerstr. 18, 94315 Straubing
     
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 09421-10162


    Foto
    Martin Engel   Kolbstraße 3, 94315 Straubing
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09421-839191


    Foto
    Dr. Sabine Maier   Theresienplatz 25, 94315 Straubing
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09421-962630


    Foto
    Otto Diem   Stadtgraben 52, 94315 Straubing
     
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 09421-962440


    Foto
    Prof. Dr. Markus Hofbauer   Bahnhofstr. 19a, 94315 Straubing
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09421-189770


    Foto
    Manuela Höglmeier   Frauenbrünnlstr. 36, 94315 Straubing
     
    Schwerpunkt: Erbrecht


    Foto
    Manuel Seidl   Heerstr. 2, 94315 Straubing
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09421-1896150



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 2:  1   2

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Straubing

    Über 200 Milliarden Euro werden hierzulande im Jahr vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine extrem wichtige Rolle spielt, erstaunt daher nicht. Denn wenn es um Sachwerte oder Geld geht, dann sind Streitigkeiten nicht selten vorprogrammiert. Im Erbrecht sind alle Aspekte, die das Vererben und das Erben betreffen, geregelt. Das Erbrecht ist Bestandteil des BGB: Fünftes Buch (§§ 1922-2385). Geregelt sind in den §§ 1922-2385 beispielsweise der Pflichtteil, die gesetzliche Erbfolge, Enterbung, Erbverzicht und der Erbvertrag.

    Rechtsanwalt in Straubing: Erbrecht (© rupbilder - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Straubing: Erbrecht
    (© rupbilder - Fotolia.com)

    Bei sämtlichen Fragen aus dem Bereich des Erbrechts ist ein Rechtsanwalt der perfekte Ansprechpartner

    Um sicherzustellen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Ableben auch an die Verwandten/Freunde etc. übergeht, die man dafür ausgewählt hat, ist es dringend empfohlen, eine Rechtsanwaltskanzlei für Erbrecht zu konsultieren. In Straubing sind einige Anwälte und Anwältinnen mit einer Kanzleiniederlassung vertreten. Ein Anwalt für Erbrecht aus Straubing wird Erblasser umfassend informieren in Fragen rund um das Testament und die Testamentsgestaltung, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Der Anwalt im Erbrecht in Straubing kann ferner auch eingesetzt werden, um im Todesfall die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Er fungiert dann als Testamentsvollstrecker. Vor allem, wenn es mehrere Erben gibt oder der Nachlass schwierig ist, empfiehlt es sich, einen Anwalt mit der Testamentsvollstreckung zu beauftragen.

    Ein Rechtsanwalt für Erbrecht informiert Sie nicht nur kompetent, er bzw. sie vertritt Sie falls erforderlich auch vor Gericht

    Doch auch, wenn man selbst Erbe ist und es zum Erbfall gekommen ist, ist ein Rechtsanwalt zum Erbrecht in Straubing die richtige Anlaufstelle. Die Rechtsanwältin im Erbrecht in Straubing bzw. der Rechtsanwalt kann im Erbfall kompetente Auskunft geben über grundlegende Fragestellungen rund um das Nachlassgericht, den Erbschein, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Der Erbrechtler wird seinem Mandanten auch bei einem Erbstreit beratend und helfend zur Seite stehen. Die Unterstützung durch einen Juristen kann z.B. nötig werden, wenn es zu Streitigkeiten innerhalb einer Erbengemeinschaft gekommen ist oder auch, wenn das Testament an sich angefochten werden soll. Ein weiterer Grund einen Anwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und aus diesem Grund das Testament anfechten lassen möchte. Gerade wenn sich eine Erbstreitigkeit schwieriger gestaltet, ist es zu empfehlen, sich an eine Erbrechtskanzlei in Straubing zu wenden. Fachanwälte für Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Fachwissen profitieren.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    BGH: Erbnachweisklausel in AGB´s unwirksam (11.10.2013, 08:06)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat aufgrund der Unterlassungsklage eines Verbraucherschutzverbands entschieden, dass die nachfolgende Bestimmung in Nr. 5 Abs. 1 der Allgemeinen ...

    Ringvorlesung an der RFH: Wertemodelle als Grundlage guter Compliance (12.05.2013, 15:10)
    Professor Dr. Barbara Dauner-Leib Mike, Richterin und Professorin an der Universität zu Köln, setzt am Dienstag, 28. Mai 2013 die Ringvorlesungen „Welche Werte teilen wir?“ mit ihrem Vortrag über „Wertemodelle als Grundlage ...

    Gefordert: Ernährungssicherheit – Agrarrecht im Aufwind (16.10.2012, 10:10)
    Die Europäische Union bekommt den Friedensnobelpreis – einen entscheidenden Anteil an der friedlichen Entwicklung trägt auch der rechtlich eingefasste Agrarsektor. Er ist der erste verbindende, dauerhaft vergemeinschaftete ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Erbrecht - Testamentsvollstreckung (21.02.2011, 07:40)
    Eine Erbengemeinschaft besteht aus 3 Personen, A, B, C. B+C unterliegen der Testamentsvollstreckung laut Verfügung des Erblassers. A unterliegt nicht. Das Vermögen wurde verteilt – es handelte sich um eine Barauszahlung an ...

    Hilfe bei erbrecht-Hauarbeit bzgl Aufbau (28.02.2008, 10:08)
    Hallo! Ich brauche dringend Starthilfe bei meiner Hausarbeit... Die alles umfassende Frage ist, ob das Testament des Erblasser gültig ist. Dieser hat ein grundstück hinterlassen, dass laut Testament eine Freudin erben soll, ...

    Rücknahme mehrerer Wohngeldbescheide und Rückforderung überzahlten Wohngeldes. (07.02.2008, 15:08)
    Hallo, ein Schwiegervater legt ohne wissen der Eltern für seine drei Enkelkinder ca. im Jahr 1996 ?? ein betrag je Kind im Alter von 2, 4, 4 Jahren heute 13 und 15,15 Jahre, von je ca. 3000 DM (ca. gesammt 9000 DM) mit ...

    Erbrecht (03.02.2012, 17:00)
    Angenommen der Erblasser ist überschuldet und alle Erben schlagen die Erbschaft aus. Dann erbt der Staat bzw. das Bundesland in dem der Erblasser seinen letzten Aufenthalt hatte. Nehme wie weithin an, dass der Nachlass auch ...

    Erbrecht-Hausüberschreibung um Pflichtanteil zu umgehen (27.04.2008, 16:20)
    Hallo, ich stelle hier mal aus aktuellem Anlass eine Frage und hoffe jemand kann mir helfen. Nach dem Tod des Vaters wurde seine Frau regulär Alleinerbin, jedoch hat Sohn A in einer undurchsichten Aktion beim Notar das ...

    Urteile zu Erbrecht

    8 S 2849/91 (02.10.1992)
    1. § 22 BauGB ist mit höherrangigem Recht vereinbar. 2. Durch die Bildung von Teileigentum kann die Zweckbestimmung eines Gemeindegebiets für den Fremdenverkehr beeinträchtigt werden....

    10 W 33/09 (25.03.2010)
    1. In Altfällen, in denen der Erblasser vor Inkrafttreten des Zweiten Gesetzes zur Änderung der Höfeordnung (vor Inkrafttreten des § 7 Abs. 2 HöfeO) eine formlose Hoferbenbestimmung vorgenommen und der zum Hoferben Bestimmte nach den damaligen Grundsätzen der Rechtsprechung eine gesicherte Rechtsposition erlangt hatte, ist eine vom Erblasser durch letztwilli...

    1Z BR 134/00 (12.11.2001)
    Zur Frage der Anfechtung der Anordnung einer Testamentsvollstreckung wegen Irrtums über die künftige Entwicklung des Erben....

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.