Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteSozialrechtStralsund 

Rechtsanwalt in Stralsund: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Stralsund: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Marc Quintana Schmidt   Kiebenhieberstraße 2a, 18439 Stralsund
    Quintana Schmidt
    Fachanwalt für Sozialrecht
    Schwerpunkt: Sozialrecht

    Telefon: 03831/666852


    Foto
    Winfried Looks   Frankendamm 69, 18439 Stralsund
    Heinz Werner Möllers
    Fachanwalt für Sozialrecht
    Schwerpunkt: Sozialrecht

    Telefon: 03831/26 54 40



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Sozialrecht in Stralsund

    Die BRD ist ein Sozialstaat. Das bedeutet, dass der Staat sein Handeln darauf ausrichtet, für soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit Sorge zu tragen. Ein grundlegendes Prinzip des Sozialstaates ist es, sicherzustellen, dass alle Bürger über die Mittel verfügen, die erforderlich sind, um das Existenzminimum zu decken. In der Praxis erhalten bedürftige Staatsbürger, um das Existenzminimum zu sichern, Krankengeld, Hartz IV, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in der BRD vom Staat unterstützt. Denn es soll sichergestellt werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. Das Sozialrecht in Deutschland besteht zum einen aus dem besonderen Recht auf Soziale Entschädigung sowie aus dem umfangreichen Sozialversicherungsrecht. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu gehören gesetzliche Regelungen in Bezug auf die Sicherung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsförderung, Ausbildungsförderung, Sozialhilfe, Wohngeld, Jugendhilfe, soziale Entschädigung bei Gesundheitsschäden, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Förderung Schwerbehinderter sowie Regelungen rund um die Rentenversicherung, gesetzliche Krankenversicherung, Pflegeversicherung und Unfallversicherung.

    Rechtsanwalt in Stralsund: Sozialrecht (© Thomas Graf - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Stralsund: Sozialrecht
    (© Thomas Graf - Fotolia.com)

    Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin hilft Ihnen weiter

    Leider kommt es trotz dem staatlichen Streben nach sozialer Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit immer wieder zu rechtlichen Problemen, die es erforderlich machen, einen Anwalt aufzusuchen. Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder auch ein Konflikt mit dem Jobcenter, wenn es beispielsweise um eine Reintegration in den Arbeitsmarkt geht, sind keine Seltenheit. Egal wie sich das sozialrechtliche Problem gestaltet, die beste Anlaufstelle ist in jedem Fall, selbst wenn es nur um Verständnisprobleme bei einem Rundschreiben geht, ein Anwalt. In Stralsund haben sich einige Anwälte zum Sozialrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei niedergelassen. Dabei ist ein Rechtsanwalt für Sozialrecht aus Stralsund nicht nur der richtige Ansprechpartner, um sich ausführlich rechtlich beraten zu lassen, wenn man Probleme mit dem Sozialamt oder Jobcenter hat. Der Anwalt zum Sozialrecht aus Stralsund wird Mandanten auch beraten, wenn Fragen in Bezug auf das Rentenrecht oder die Rente bestehen. Auch bei Fragen und Problemen rund um das Pflichtversicherungsrecht ist man bei einem Rechtsanwalt zum Sozialrecht bestens aufgehoben. Und auch, wenn Ihnen ganz offensichtlich Sozialleistungen zustehen, diese Ihnen aber komplett nicht gewährt wurden, wird der Anwalt zum Sozialrecht helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Kann eine Angelegenheit nicht außergerichtlich gelöst werden, dann wird der Anwalt für Sozialrecht in Stralsund selbstverständlich ebenso die Vertretung vor dem Sozialgericht übernehmen.

    Ein Fachanwalt im Sozialrecht ist der optimale Ansprechpartner bei komplexen sozialrechtlichen Problemen

    Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Konflikt im Sozialrecht, oftmals auch andere Rechtsgebiete berührt werden. Anzuführen sind dabei das Erbrecht, das Familienrecht, das Steuerrecht oder auch das Arbeitsrecht. Gestaltet sich ein Problem im Sozialrecht diffiziler, dann ist es sinnvoll, sich an einen Fachanwalt zum Sozialrecht zu wenden oder eine Anwaltskanzlei zu konsultieren, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Sozialrecht liegt. Eine Fachanwältin zum Sozialrecht bzw. ein Fachanwalt hat eine Zusatzausbildung absolviert und verfügt ferner über besondere praktische Erfahrungen in diesem Rechtsbereich. Damit verfügt ein Fachanwalt zum Sozialrecht in Stralsund sowohl in der Theorie als auch in der Praxis über ein außerordentliches Fachwissen. Gerade bei schwierigen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem überdurchschnittlichen fachlichen Know-how profitieren.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Sozialrecht

    Rechtswissenschaftlerin Ulrike Davy ist neue geschäftsführende Direktorin am ZiF (01.10.2010, 17:00)
    Die neue Geschäftsführende Direktorin des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF) heißt Professorin Dr. Ulrike Davy. Sie übernimmt zum 1. Oktober das Amt von Professor Dr. Jörg Bergmann, der sich im kommenden Jahr der ...

    Unterkunftskosten und Hartz IV: Blinde müssen nicht aufs Land ziehen (08.03.2006, 10:48)
    Berlin (DAV). Den Empfängern von Arbeitslosengeld II können die Zuschüsse für Unterkunftskosten nicht um einen „angemessenen“ Betrag gekürzt werden, wenn sie wegen einer Behinderung in ihrer Möglichkeit eingeschränkt sind, ...

    "Rechtliche Qualitätsvorgaben in der stationären Altenpflege" - neues Buch von Prof. Ursula Eva Wies (14.07.2005, 12:00)
    "Anlass für die Erstellung des Leitfadens waren zahlreiche gesetzliche Neuregelungen der letzten Jahre wie Pflegeversicherungsgesetz, Pflege- Qualitätssicherungsgesetz sowie Heimgesetz", erläutert Autorin Dr. Ursula Eva ...

    Forenbeiträge zu Sozialrecht

    Begrundung der Zuweisung in psyh. Dienst des AAs (19.11.2008, 20:30)
    Kunde K des Arbeitsagenur ist der Meinung, dass dass die Zuweisung zum psyhologischen Dienst der Arbeitsagentur nicht begrundet ist. Kann K das anfordern? Laut welchem § des Gesetzbuches? Im Arbeitsrecht? Im Sozialrecht ...

    Forderung der Praxisgebühr nach 5 Jahren (30.12.2010, 11:18)
    Mal angenommen A. bekommt einen Brief einer Rechtsanwaltschaftskanzlei, welche eine Kassenärztliche Vereinigung vertritt und die Zahlung einer Praxisgebühr in Höhe von 10€ fordert. A. soll im Dezember 2005! ein Krankenhaus ...

    Sozialmissbrauch kostet 88 cent pro Jahr und Kopf! (21.11.2010, 12:51)
    Caritasverband 2001 - Auf 1 Euro Sozialmissbrauch kommen 540 Euro Steuerhinterziehung (Update 2009)Die Sozialverband Caritas Deutschland hatte für das Jahr 2001 festgestellt, daß der Mißbrauch bei der Sozialhilfe 120 Mio. ...

    Mietminderung um 100% (28.12.2012, 23:32)
    Angenommen, der Vermieter bekommt einen Anruf von seiner Mieterin. Sie berichtet, dass sie ohne Strom sitzt. Totaler Stromausfall. Einfach so. Der Vermieter bestellt sofort eine Elektrofirma zur Mängelbeseitigung. Der ...

    Fachdisziplinen Wirtschaftsrecht ?! (02.02.2007, 11:59)
    Hallo Fachforenteam, ... wo sind eigentlich auf der Forenhomepage Fachdisziplinen zu finden, die nicht zum Juraforum-Standard-Menü gehören ?! Wie bspw. Handelsrecht, Aktienrecht, internationales Wirtschaftsrecht - gibt es ...

    Urteile zu Sozialrecht

    S 115 AS 30405/08 (04.05.2010)
    Leistungen nach dem SGB 2 können dann nicht unter Hinweis auf die Unterhaltsverpflichtung eines Angehörigen versagt werden, wenn und soweit dieser infolge der Unterhaltsleistung selbst sozialhilfebedürftig würde....

    VI ZR 155/12 (30.04.2013)
    a) Die Aussetzung des Verfahrens gemäß § 108 Abs. 2 SGB X wegen unterlassener Beteiligung des Schädigers am Verwaltungsverfahren ist ausnahmsweise entbehrlich, wenn sie eine bloße Förmelei wäre. b) Diente die Tätigkeit des Schädigers sowohl dem Interesse des Unfallbetriebs als auch dem seines eigenen bzw. seines Stammunternehmens, kann sie dem Unfallbetrieb...

    2 K 2260/08 (11.11.2009)
    Die persönliche Eignung für die Kindertagespflege i.S.d. § 43 Abs. 2 SGB VIII fehlt nur dann, wenn ein festgestellter Mangel an persönlicher Integrität und Zuverlässigkeit negative Auswirkungen von nicht unerheblichem Gewicht auf die betreuten Kinder hinreichend konkret befürchten lässt (im Einzelfall bei strafgerichtlicher Verurteilung wegen Betruges vernei...

    Rechtsanwalt in Stralsund: Sozialrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2016

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum