Rechtsanwalt in Speyer: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Speyer: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Mehr als 200 Milliarden Euro werden in Deutschland in jedem Jahr vererbt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den wichtigsten Rechtsgebieten zählt. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch schnell zum Erbstreit. Das Erbrecht regelt sämtliche rechtliche Aspekte, die die Erbschaft und das Vererben betreffen. Es ist im Fünften Buch des BGB (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier z.B. Pflichtteil, Erbvertrag, Erbverzicht, Enterbung sowie die gesetzliche Erbfolge.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Kay-Uwe Lesueur (Fachanwalt für Erbrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Speyer unterstützt Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen im Rechtsbereich Erbrecht
Lesueur & Herrmann Rechtsanwälte und Fachanwälte
Wormser Straße 25
67346 Speyer
Deutschland

Telefon: 06232 629595
Telefax: 06232 291917

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei juristischen Angelegenheiten zum Schwerpunkt Erbrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Roland Halling persönlich in Speyer
Halling, Seitz und Balzer
Bahnhofstraße 7
67346 Speyer
Deutschland

Telefon: 06232 67160
Telefax: 06232 671626

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Schwerpunkt Erbrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Wolfgang Günther Ebersold mit Anwaltsbüro in Speyer
Manthey & Ebersold
Bahnhofstraße 66
67346 Speyer
Deutschland

Telefon: 06232 676940
Telefax: 06232 676941

barrierefreiZum Profil
Herr Rechtsanwalt Jürgen Lamprecht (Fachanwalt für Erbrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsgebiet Erbrecht kompetent vor Ort in Speyer
Lamprecht Rechtsanwälte
Wormser Landstraße 247
67346 Speyer
Deutschland

Telefon: 06232 876780
Telefax: 06232 8767888

barrierefreiZum Profil
Bei Rechtsfragen im Erbrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael Reinhardt jederzeit vor Ort in Speyer
Reinhardt
Prinz-Luitpold-Straße 1
67346 Speyer
Deutschland

Telefon: 06232 673217
Telefax: 06232 673299

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten rund um den Schwerpunkt Erbrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Michael Kuhnlein gern in der Gegend um Speyer
Kuhnlein
Rulandstraße 6
67346 Speyer
Deutschland

Telefon: 06232 606610
Telefax: 06232 606630

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Stankiewicz bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich Erbrecht engagiert im Umland von Speyer
Stankiewicz
Wormser Straße 18
67346 Speyer
Deutschland

Telefon: 06232 77035
Telefax: 06232 72949

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Erbrecht gibt in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Sabine Wüstefeld mit Büro in Speyer
Baumann-Wehner & Wüstefeld
Schlitzergasse 1
67346 Speyer
Deutschland

Telefon: 06232 1001120
Telefax: 06232 1001122

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Erbrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Matthias Schey mit Anwaltskanzlei in Speyer
Schey
Maximilianstraße 41
67346 Speyer
Deutschland

Telefon: 062 32620191
Telefax: 062 23620193

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Speyer

Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin hilft Ihnen bei der Klärung aller erbrechtlicher Fragen

Rechtsanwalt in Speyer: Erbrecht (© blende11.photo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Speyer: Erbrecht
(© blende11.photo - Fotolia.com)

Um sicherzustellen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Tod auch an die Verwandten/Freunde etc. übergeht, die man hierfür ausgewählt hat, ist es unbedingt angeraten, eine Rechtsanwaltskanzlei für Erbrecht aufzusuchen. In Speyer sind einige Kanzleien für Erbrecht zu finden. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht in Speyer wird Erblasser umfassend beraten in Fragen rund um die Testamentsgestaltung und das Testament, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragestellungen, welche die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Es ist ferner möglich, den Anwalt aus Speyer zum Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Einen Anwalt als Testamentsvollstrecker zu bestellen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt umfangreich ist oder es mehrere Erben gibt.

Bei Streit mit Miterben oder einer im Raum stehenden Erbausschlagung sollte Sie zeitnah Unterstützung bei einem Anwalt einholen

Der Anwalt zum Erbrecht aus Speyer ist allerdings auch für jeden die optimale Kontaktstelle, wenn es zum Erbfall gekommen ist. Der Anwalt oder die Anwältin zum Erbrecht aus Speyer kann in diesem Fall nicht nur fachkundig Auskunft geben bei Fragen bezüglich des Nachlassgerichts, des Erbscheins, der Erbschaftsteuer oder etwaigen Nachlassverbindlichkeiten. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtler seinen Mandanten nicht nur beraten, sondern ihn auch vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Mandanten durchzusetzen. Die Unterstützung durch einen Anwalt kann erforderlich werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zum Streit zwischen den Miterben gekommen ist. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und das Testament daher anfechten möchte, ist es unumgänglich, einen Anwalt zu konsultieren. Gestaltet sich eine Erbangelegenheit diffiziler, dann kann es Sinn machen, sich gleich von Anfang an an einen Fachanwalt zum Erbrecht in Speyer zu wenden. Fachanwälte zum Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem umfassenden Fachwissen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Mit BRANDI Rechtanwälte entsteht größte Wirtschaftskanzlei Ostwestfalens (14.01.2009, 08:56)
    Kanzleien BDPHG und Suderow & Schröder fusionieren zu BRANDI Rechtsanwälte Bielefeld. Die Sozietät Brandi Dröge Piltz Heuer & Gronemeyer (BDPHG) mit Sitz in Bielefeld, Detmold, Gütersloh, Paderborn, Leipzig, Paris und Peking und die Mindener Kanzlei Suderow & Schröder haben sich zum 1. Januar 2009 zu BRANDI Rechtsanwälte zusammengeschlossen. Durch die ...
  • Bild Die Einsicht ins Grundbuch kann pflichtteilberechtigten Miterben gestattet sein (10.04.2013, 14:55)
    Ein Recht auf Grundbucheinsicht kann in dem Fall bestehen, wenn einem pflichtteilsberechtigten Miterben vor dem Erbfall Grundstücke übertragen werden. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Zur Feststellung von eventuell bestehenden Pflichtteilergänzungsansprüchen soll ein pflichtteilsberechtigter Angehöriger, ...
  • Bild Ihre Familie können Sie sich nicht aussuchen. Aber Ihre Erben. (18.08.2010, 13:40)
    Berlin (DAV). Deutschland erwartet Rekord-Erbschaften. Die heute 30- bis 60-Jährigen werden in den nächsten zehn Jahren Erbschaften im Gesamtwert von circa 1,5 Billionen Euro antreten. Fast die Hälfte davon ist Immobilieneigentum. Neue Lebensformen wirken sich auf das komplexe Erbrecht stark aus. Der Nachlass sollte daher noch zu Lebzeiten geregelt werden. ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Echter Vertrag zugunsten Dritter, Formvorschrift für Aufhebung (z.B. Notarpflicht?) ? (11.01.2014, 18:23)
    Mein fiktiver Fall: In einem Notarvertrag zwischen Person A und Person X wird mit dem Tod von Person X, Person Y ein lebenslanges Wohnrecht als echter Vertrag zugunsten Dritter eingeräumt, jedoch mit der Maßgabe, dass Person X bis zu seinem Tode berechtigt ist, dieses Wohnrecht ohne Mitwirkung der Person Y aufzuheben. ...
  • Bild Erbfolge (16.10.2008, 14:50)
    Ehemann A + Ehefrau B sind seit 2 Jahren verheiratet, es existiert kein Testament. Als Vermögen ist ein Sparbuch mit 50.000€ Kontoinhaber beide Eheleute, eine Lebensversicherung (Nutznieser A) und die gemeinsamen Wohngegenstände vorhanden. Ehefrau B hat noch eine Schwester, sonst sind keine Blutsverwandte vorhanden. Nun meine Frage, wie wird das Erbe aufgeteilt. Danke schön
  • Bild Frage bzgl. Aufgebotsverfahren (15.11.2009, 18:19)
    Hallo, ich weiß jetzt leider nicht, ob das hier eher Erbrecht oder Zivilrecht ist, denn die entsprechenden Paragraphen stehen in der ZPO. Folgeneder fiktiver Fall: Bei einer Zwangsversteigerung kauft Person X ein Haus, welches die Erbengemeinschaft Y zuvor geerbt hat. Im Grundbuch stehen noch einige Einträge, die zwar bereits beglichen wurden, nicht ...
  • Bild Erblasser verstorben (13.10.2012, 11:02)
    Hallo und herzlich willkommen zu einem Austausch zum Thema Erbrecht! Mal angenommen, eine ältere Hausbesitzerin verstirbt und ändert kurz vor ihrem Tod ihr Testament zu Gunsten ihrer Mieter. Vorausgesetzt, die Verstorbene hatte einen Sohn, der kurz vor ihrem Tod ebenfalls verstarb, der jedoch verheiratet war - gegen den Willen seiner Mutter ...
  • Bild miterbe ratenzahlung (22.02.2010, 20:00)
    hallo, angenommen 3 kinder erben einhaus..2 davon wollen es behalten. das 3. kind will seinen anteil auf einen schlag ,was die anderen aber nicht können..sie bekommen auch keinen kredit. haben sie die möglichkeit ( das recht) den betrag in raten abzuzahlen. das 3. kind läßt sich auf keine diskussion ein. vielen dank

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 3Z BR 237/03 (10.03.2004)
    1. Kostenschuldner für ein Geschäft, welches nur auf Antrag vorgenommen wird, kann nur ein Antragsteller sein. In einem Erbscheinsverfahren genügt hierfür ein Verfahrensantrag, mit dem die weitere Tätigkeit des Nachlassgerichts veranlasst wird. Ein Sachantrag auf einen bestimmten Erbschein braucht noch nicht gestellt zu sein. 2. Weist der vom Nachlassgerich...
  • Bild LG-FREIBURG, 8 O 90/08 (02.10.2009)
    Hat der Inhaber eines Pflichtteilsergänzungsanspruchs vom Erblasser zu Lebzeiten im Wege der vorweggenommenen Erbfolge einen Anspruch (hier: auf Zahlung eines Gleichstellungsgeldes durch ein mit einer Immobilie beschenktes Geschwister) zugewendet bekommen, so ist der Anspruch auch dann als Eigengeschenk auf den Pflichtteilsanspruch anzurechnen, wenn er infol...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 7/04 (18.05.2004)
    1. Anforderungen an die Ermittlung des Testierwillens bei Verfügung: "Ich habe erbberechtigte Verwandte mit Namen St." 2. Zum Umfang der gerichtlichen Aufklärungspflicht bei Anhaltspunkten für eine etwaige Testierunfähigkeit des Erblassers im Fall eines undatierten Testaments....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (2)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildGebühren: Was kostet die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht?
    Die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht (sog. amtliche Verwahrung) bietet sich insbesondere für Alleinstehende oder für Personen an, die befürchten, dass Dritte ihr Testament nach ihrem Tod fälschen oder verschwinden lassen könnten. Doch was kostet eine solche amtliche Verwahrung und welche Voraussetzungen sind daran geknüpft?   ...
  • BildWer muss eine Erbschaftsteuererklärung abgeben und welche Frist gilt?
    Wer etwas erbt, muss unter Umständen gegenüber dem Finanzamt aktiv werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, inwieweit Sie dieses über die Erbschaft informieren müssen und was dann auf Sie zukommt. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen müssen die Hinterbliebenen nicht nur den damit verbundenen Verlust ...
  • BildOLG München: Fassung des Erbscheins bei Eintritt der Nacherbfolge
    In seinem Beschluss vom 01.10.2014 äußerte sich das Oberlandesgericht (OLG) München zu den Anforderungen an den Erbschein, insbesondere dessen Inhalt, für den Nacherben (AZ.: 31 Wx 314/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Das OLG führte aus, dass der nach Eintritt der Nacherbefolge erteilte Erbschein positiv oder ...
  • BildErben erben ein Erbe- oder doch nicht?
    Diese Alliteration kann gute Aussichten in tief herunter gezogene Mundwickel verwandeln. Sterben ist nicht schwer, Erben umso mehr. Bei Fehlern im Testament geht der vom Erblasser gewollte Begünstigte schnell mal leer aus. Existiert ein Testament nicht oder ist ein Testament unwirksam, so kommt es zur gesetzlichen Erbfolge. Diese ...
  • BildMüssen Geschwister die Beerdigungskosten übernehmen?
    Geschwister können unter Umständen zur Übernahme der Beerdigungskosten für ihren verstorbenen Bruder oder Schwester verpflichtet sein. Wann dies der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Der Tod eines nahen Verwandten kann auch für Geschwister teuer werden. Dies gilt allerdings nur dann, wenn keine Erben ...
  • BildWelche Bestattungsarten sind in Deutschland zulässig?
    Welche Formen der Bestattung sind in Deutschland erlaubt? Und wer entscheidet über die Art der Bestattung? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland unterschiedliche Formen der Bestattung. Welche davon im Einzelnen zulässig ist, ergibt sich vor allem aus dem ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.