Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtSpeyer 

Rechtsanwalt in Speyer: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Speyer: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Kay-Uwe Lesueur   Wormser Straße 25, 67346 Speyer
    Lesueur & Herrmann Rechtsanwälte und Fachanwälte
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 06232 629595


    Foto
    Jürgen Lamprecht   Wormser Landstraße 247, 67346 Speyer
    Lamprecht Rechtsanwälte
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 06232-87678-0


    Foto
    Sabine Wüstefeld   Schlitzergasse 1, 67346 Speyer
    Baumann-Wehner & Wüstefeld
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 06232/100112-0


    Foto
    Roland Halling   Bahnhofstraße 7, 67346 Speyer
    Halling, Seitz und Balzer
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 06232/6716-0


    Foto
    Michael Reinhardt   Prinz-Luitpold-Straße 1, 67346 Speyer
    Reinhardt
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 06232/673217


    Foto
    Wolfgang Günther Ebersold   Bahnhofstraße 66, 67346 Speyer
    Manthey & Ebersold
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 06232/676940


    Foto
    Peter Stankiewicz   Wormser Straße 18, 67346 Speyer
    Stankiewicz
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 06232/77035


    Foto
    Michael Kuhnlein   Rulandstraße 6, 67346 Speyer
    Kuhnlein
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 06232/606610


    Foto
    Matthias Schey   Maximilianstraße 41, 67346 Speyer
    Schey
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0 62 32 - 62 01 91



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Speyer

    Mehr als 200 Milliarden Euro werden in Deutschland in jedem Jahr vererbt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den wichtigsten Rechtsgebieten zählt. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch schnell zum Erbstreit. Das Erbrecht regelt sämtliche rechtliche Aspekte, die die Erbschaft und das Vererben betreffen. Es ist im Fünften Buch des BGB (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier z.B. Pflichtteil, Erbvertrag, Erbverzicht, Enterbung sowie die gesetzliche Erbfolge.

    Rechtsanwalt in Speyer: Erbrecht (© blende11.photo - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Speyer: Erbrecht
    (© blende11.photo - Fotolia.com)

    Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin hilft Ihnen bei der Klärung aller erbrechtlicher Fragen

    Um sicherzustellen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Tod auch an die Verwandten/Freunde etc. übergeht, die man hierfür ausgewählt hat, ist es unbedingt angeraten, eine Rechtsanwaltskanzlei für Erbrecht aufzusuchen. In Speyer sind einige Kanzleien für Erbrecht zu finden. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht in Speyer wird Erblasser umfassend beraten in Fragen rund um die Testamentsgestaltung und das Testament, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragestellungen, welche die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Es ist ferner möglich, den Anwalt aus Speyer zum Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Einen Anwalt als Testamentsvollstrecker zu bestellen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt umfangreich ist oder es mehrere Erben gibt.

    Bei Streit mit Miterben oder einer im Raum stehenden Erbausschlagung sollte Sie zeitnah Unterstützung bei einem Anwalt einholen

    Der Anwalt zum Erbrecht aus Speyer ist allerdings auch für jeden die optimale Kontaktstelle, wenn es zum Erbfall gekommen ist. Der Anwalt oder die Anwältin zum Erbrecht aus Speyer kann in diesem Fall nicht nur fachkundig Auskunft geben bei Fragen bezüglich des Nachlassgerichts, des Erbscheins, der Erbschaftsteuer oder etwaigen Nachlassverbindlichkeiten. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtler seinen Mandanten nicht nur beraten, sondern ihn auch vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Mandanten durchzusetzen. Die Unterstützung durch einen Anwalt kann erforderlich werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zum Streit zwischen den Miterben gekommen ist. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und das Testament daher anfechten möchte, ist es unumgänglich, einen Anwalt zu konsultieren. Gestaltet sich eine Erbangelegenheit diffiziler, dann kann es Sinn machen, sich gleich von Anfang an an einen Fachanwalt zum Erbrecht in Speyer zu wenden. Fachanwälte zum Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem umfassenden Fachwissen profitieren.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Terminankündigung: Financial Planner-Tage 2008 am 25. und 26. Februar (20.11.2007, 10:00)
    Frankfurt am Main, 20. November 2007. Auch im Jahr 2008 lädt die Frankfurt School of Finance & Management wieder zu den Financial Planner-Tagen ein. Sie finden am 25. und 26. Februar 2008 statt und richten sich an Financial ...

    Seniorenakademie beendet erfolgreiches Semester (03.07.2012, 22:10)
    Mit einer Exkursion nach Löbau war kürzlich der Abschluss des sehr erfolgreichen Sommersemesters der Seniorenakademie am Studienort Senftenberg der Hochschule Lausitz verbunden.So konnten die Seniorinnen und Senioren, nachdem ...

    BGH: Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings (28.06.2012, 09:36)
    Der u. a. für das Erbrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass Pflichtteilsansprüche eines entfernteren Abkömmlings nicht durch letztwillige oder lebzeitige Zuwendungen des Erblassers ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    erbrecht scheidung (10.05.2011, 14:38)
    Folgender fiktiver Fall:in einer langjährigen ehe hat die ehefrau von ihrer mutter einen größeren geldbetrag geerbt, den sie in das gemeinsame haus investiert hat. fließt dieser betrag im falle einer scheidung in die ...

    Recht für Sprüche, Zitate und Texte (25.08.2012, 00:10)
    Hallo Community, Wie prüft man ob ein Spruch, Zitat oder Text urheberrechtlich geschützt ist? Wenn man sich einen bestimmten Spruch (vll. auch von Göthe etc.) auf ein T-Shirt drucken möchte, und es Privat oder auch ...

    Herausgabeansprüche (28.08.2012, 07:40)
    Hi Leute folgender fiktiver SV unter der Fragestellung: "Kann A und/ oder V die Herausgabe der Sache verlangen?" K schließt mit V einen KaufV über einen Sattel 2800€- Vereinbaren Ratenzahlung und Eigentumsvorbehalt bis zur ...

    Vater verstirbt im EU-Ausland (24.07.2012, 19:22)
    Vater V und seine Söhne A und B aus erster Ehe hatten in den letzten Jahren kein all zu herzliches Verhältnis, jedoch hatte A noch losen Kontakt zum Vater V. Der Vater war zuletzt mit einer Russin C verheiratet, mit der er ...

    Erbrecht (28.09.2010, 14:40)
    Die Oma ist gestorben, es gibt kein Testament, die Kinder der Oma sind erbberechtigt. Was ist, wenn ein Kind vor Erhalt des Erbscheins, die Wohnung der Oma durchsucht und Gegenstände, z.B. Schmuck, an sich nimmt ohne die ...

    Urteile zu Erbrecht

    II R 42/08 (23.02.2010)
    1. Der schenkweise Erwerb eines Kommanditanteils <noindex>unterfällt</noindex> nur dann dem § 13a Abs. 4 Nr. 1 ErbStG vor 2009 i.V.m. § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und Abs. 3 EStG, wenn die Mitunternehmerstellung durch den erworbenen Gesellschaftsanteil vermittelt wird. 2. Es reichte daher nicht aus, wenn dem Erwerber hinsichtlich des erworbenen Komm...

    I-15W260_12 (06.09.2012)
    Auf die Vorlage eines Erbscheins kann im Grundbuchverfahren nicht verzichtet werden, wenn sich die Erbfolge nicht selbständig aus einem notariellen Testament ableiten lässt, sondern nur aus der Zusammenschau mit einem privatschriftlichen Testament....

    IX ZB 163/11 (10.01.2013)
    a) Der Schuldner, der während der Laufzeit der Abtretungserklärung Vermögen von Todes wegen oder mit Rücksicht auf ein späteres Erbrecht erwirbt, hat seine Obliegenheit zur Herausgabe der Hälfte des Wertes durch Zahlung des entsprechen- den Geldbetrages zu erfüllen. b) Die Obliegenheit, die Hälfte des Wertes des erworbenen Vermögens an den Treuhänder heraus...