Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteSozialrecht 


Rechtsanwälte – Rechtsgebiet: Sozialrecht

Deutschland

Informationen zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Als ein Teilgebiet des Öffentlichen Rechts dient das Sozialrecht in Deutschland dazu, die Sicherung des Sozialstaatsprinzips zu gewährleisten. Die Aufgaben, Rechte und Pflichten, die damit im Zusammenhang stehen, sind in Deutschland im Grundgesetz verankert. Doch was umfasst das Sozialrecht in Deutschland? Welche Rechtsmittel sind in Bezug auf das Sozialrecht in Deutschland möglich? In welchen Bereichen wird das Sozialrecht angewandt?

Das Sozialrecht hat die Hauptaufgabe, die soziale Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Da dies in alle Bereiche des täglichen Lebens hineinreicht, ist das Sozialrecht nochmals in verschiedene Bereiche unterteilt. Die wesentlichen Bestandteile des Sozialrechts sind die Sozialversicherung und Arbeitsförderung, das Sozialrecht bezüglich Familie, Eltern und Kindern sowie das Verfahrensrecht.

An diesen Teilbereichen ist schnell ersichtlich, dass es sich beim Sozialrecht um ein Rechtsgebiet mit sehr umfassenden Aufgaben handelt. All die Schwerpunkte und Gesetzesvorlagen des Sozialrechts sind in einem Buch, dem sogenannten Sozialgesetzbuch zusammengefasst worden. Seit 1.1.1976 ist der erste, allgemeine Teil des SGB I in Kraft. Im SGB wurde die Kernmaterie des Sozialrechts in zusammenhängender Form zusammengefügt. Regelungen allgemeiner Art sind dabei in SGB I und SGB X zu finden. Betroffene Bereiche sind hierbei insbesondere der Datenschutz als auch das Verwaltungsverfahren. SGB IX widmet sich hauptsächlich der Teilhabe behinderter Menschen und es findet sich hierin überdies das Recht der Rehabilitation.

In welcher persönlichen Situation man auch immer Hilfe und Beistand bezüglich des Sozialrechts benötigt: Mit einem Rechtsanwalt für Sozialrecht an seiner Seite kann man auch die schwierigsten Situation und Probleme lösen. Der Anwalt wird unter anderem beratend, aber auch als Vertreter fungieren, wenn es beispielsweise um Unterhaltsfragen, Familienhilfe, Sozialversicherung oder auch Widerspruchsverfahren im Bereich des Verwaltungsrechts geht.

Ist man auf der Suche nach einem kompetenten Rechtsanwalt, dann sollte man sich bereits im Vorfeld darüber im Klaren sein, in welchen Teilbereich das persönliche Anliegen fällt. Denn trotz ihrer sehr umfangreichen Ausbildung, bei denen Anwälte alle Rechtsgebiete kennenlernen, spezialisieren sich die meisten Anwälte nach dem Studium auf ein oder mehrere Rechtsgebiete. Die Spezialisierung in einem bestimmten Rechtsgebiet erfordert eine zusätzliche, fachliche Weiterbildung sowie den Nachweis praktischer Erfahrung auf diesem Rechtsgebiet. Ein Rechtsanwalt für Sozialrecht verfügt über diese zusätzlichen Qualifikationen. Auf diese Weise kann davon ausgegangen werden, dass der Anwalt für Sozialrecht nicht nur in der Theorie eine umfassende Beratung bieten kann, sondern auch im Falle eines Gerichtsverfahrens seinen Mandanten auch vor Gericht kompetent vertreten kann.

Orte zu Rechtsanwalt Sozialrecht


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Sozialrecht

Selbstbestimmte Wohngemeinschaft oder Heim? (22.08.2012, 11:25)
Oldenburg/Berlin (DAV). Wer intensivpflegebedürftige Personen in einer nicht selbstbestimmten Wohngemeinschaft versorgt, unterliegt der Aufsicht der Ordnungsbehörden, auch wenn die Leistungen ambulant bleiben. Die ...

Vier mal Vize - ein starkes Quartett (08.06.2006, 09:00)
Prof. Ingwer Ebsen, Prof. Werner Müller-Esterl und Prof. Horst Stöcker neue Vizepräsidenten / Prof. Andreas Gold im Amt bestätigtFRANKFURT. Der erweiterte Senat der Universität Frankfurt wählte am 7. Juni mit großer Mehrheit ...

Forenbeiträge zu Sozialrecht

Zentralen Regelungen de Leistungserbringung (SGB V) (28.06.2009, 12:17)
Vielleicht kann mir Jemand helfen und mir folgende Frage beantworten: Was sind die ZENTRALEN Regelungen des Leistungserbringung im SGB V? Würde mich sehr über Hilfe freuen. ...

nach 47 Jahren im Stich gelassen (23.02.2009, 17:00)
Mal angenommen ein AG (X) und ein Arbeitnehmer (Y) haben ein Gespräch aufgrund der aktuell wirtschaftlich schlechten Lage. AG (X) bietet AN (Y) nach 47 Jahren in der selben Firma folgendes an: 1. bis April arbeiten und ...

Aufhebungsvertrag - wie richtig? (14.11.2013, 18:47)
Hallo Forengemeinde, fällt teilweise auch unter ALG/Sozialrecht - aber für eine Sparte muss man sich ja entscheiden. Angenommen Arbeitnehmer AN ist bei Zeitarbeitgeber ZAG beschäftigt. Dessen Kunde K bestellt den AN nun aus ...

Rechtsanwälte – Rechtsgebiet: Sozialrecht © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum