Rechtsanwalt für Softwareschutzrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Softwareschutzrecht

Software-Piraterie liegt vor, wenn Software auf ungesetzliche Weise vervielfältigt wird. Auch das zur Verfügungstellen für andere oder verteilen derselben fällt unter diesen Begriff.

Copyrightgeschützte Software (© Niroworld - Fotolia.com)
Copyrightgeschützte Software
(© Niroworld - Fotolia.com)

Es werden verschiedene Schweregrade der Software-Piraterie verzeichnet. Beim einfachsten Vergehen handelt es sich um die Installierung von Einzelplatz-Lizenzen auf mehreren Computern. Zu den schwerwiegenden gehört die groß angelegte Verteilung - online versteht sich. Der dadurch entstehende, jährliche Schaden für die Wirtschaft ist immens. Denn auch eine entsprechende Sicherung der Datenträger schafft keine ausreichende Abhilfe.

Um dem entgegen zu wirken, ist es notwendig, die Grundlagen des Datenschutzes zu kennen. Da Software weltweit vertrieben wird, ist eine internationale Regelung sinnvoll. Jedoch ist das Softwareschutzrecht kein eigenständiger Rechtsbereich. Denn es setzt sich aus vielen verschiedenen Rechtsnormen zusammen. Da ist zuerst einmal der Schutz des Urheberrechts, das sogenannte Copyright. Selbstverständlich trifft es für jegliche Software ebenso zu wie für andere Dinge, die im Alltag Bestand haben. Bereits für diesen Rechtsbereich können in Deutschland folgende Gesetze zum Einsatz kommen: Wahrnehmungsgesetz (WahrnG), Verlagsgesetz (VerlG), Patent- und Markenrecht. Selbstverständlich gibt es ähnliche Verordnungen und Übereinkommen auch auf internationaler Ebene. Dies ist besonders wichtig, da Software international vertrieben bzw. verteilt werden kann. Das Internet ist hierzu die beste Plattform.

Anwaltliche Beratung

Softwaredatenhersteller sind gut beraten, sich einen permanenten Rechtsanwalt für Softwareschutzrecht zu sichern. Dies hat nichts mit Misstrauen zu tun. Aufgrund der vielen Hacker weltweit ist es diesen ein Leichtes, auch das neueste Programm, das zum Schutz der gespeicherten Daten installiert wurde, zu umgehen. Auch wenn es nicht einfach ist, Zugriff auf diese Personen zu erhalten, haben viele Staatsanwaltschaften bereits eigene Resorts für diese Problematiken geschaffen. Man nennt sie Schwerpunktstaatsanwaltschaften. Sie befassen sich ausschließlich mit diesen Anliegen. Sie wurden ins Leben gerufen, da ihre Recherchen sehr zeitintensiv sind. Auch bedarf es konkreter Beweise, also einer schlüssigen Beweislast, um Zugriff auf die Zielgruppe zu haben. Dies ist gerade durch das Internet jedoch eine schwierige Aufgabe.

In einer Anwaltskanzlei für Softwareschutzrecht gehen die Mitarbeiter nach der Sichtung der Sachlage ähnlich vor wie die Schwerpunktstaatsanwaltschaften. Denn auch sie benötigen für einen erfolgreichen Abschluss eines Falles eine lückenlose Beweiskette. Aufgrund ihrer fachlichen Ausrichtung sind sie hierfür bestens geschult.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Softwareschutzrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Softwareschutzrecht


Softwareschutzrecht erklärt von A bis Z

    Sie sind Rechtsanwalt?

    Eintrag anlegen

    Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.