Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtSoest 

Rechtsanwalt in Soest: Strafrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Soest: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Michael Hecker   Markt 12, 59494 Soest
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 02921-3642-0


    Foto
    Klaus Picker   Marktstr. 8, 59494 Soest
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 02921-2087/-88



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Strafrecht

    Prof. Dr. Martin H. Stellpflug ist neuer Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der PHB (12.12.2013, 16:10)
    Prof. Dr. Martin H. Stellpflug hat zum Wintersemester 2013/2014 einen Ruf als Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der Psychologischen Hochschule Berlin angenommen.Martin H. Stellpflug (*1968) studierte ...

    Von Kunstfälschern und Burka-Verhüllungen: Viadrina zeigt Ausstellung „Kunst und Strafrecht" (14.10.2013, 14:10)
    Kann sich ein nackter Stadionflitzer auf Kunstfreiheit berufen? Ist der Tatbestand der Sachbeschädigung erfüllt, wenn der Kopenhagener Meerjungfrau eine schwarze Burka angelegt wird?Das sind einige der Fragen, der die ...

    „Wachstum und Erfolg trotz widriger Bedingungen“ (29.11.2013, 14:10)
    Akademischer Festakt der Universität Gießen mit Preisen und Auszeichnungen für exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs – Festvortrag von Prof. Dr. Bernhard KempenMit einem Rückblick auf das Jahr 2013 und der Würdigung ...

    Forenbeiträge zu Strafrecht

    Müssen "normale" Definitionen in Hausarbeit zitiert werden? (29.07.2007, 21:10)
    Ich schreibe gerade an meienr 1. Hausarbeit im Strafrecht. Allerdings weiß ich nicht ob Standarddefinitionen wie zB. die der Heimtücke (Ausnutzung der Arg- und Wehrlosigkeit in feindlicher Willensrichtung) auch zitiert werden ...

    Ist das Prozessbetrug? (12.08.2012, 20:13)
    Angenommen A verkauft B ein Fahrzeug. Dieses Fahrzeug weist einen Schaden auf. B möchte Ansprüche aus Sachmängelhaftung geltend machen. Leider wurde bei diesem Kauf kein schriftlicher Kaufvertrag zwischen A und B geschlossen, ...

    Eine harte Nuss für Strafrechtspezialisten! Große HA im Strafrecht in Hannover (18.02.2009, 20:56)
    Hallo an alle die sich die Mühe machen das durchzulesen! :) Schreibt jemand auch die große HA im Strafrecht in Hannover? Würde mich über mitleidende und mitarbeitende Kommilitonen freuen! Also: falls ihr die Ha ...

    Kosten für Kopieanfertigungen bei einer Akteneinsicht- SGB II (25.08.2012, 21:02)
    Hallo, Person M bekommt Akteneinsicht beim SG. Kopien sind je nach Aufwand 50 Cent Pro Seite. Gibt es für ALG 2 Bezieher Härtefallregelung/ um Kosten zu senken, und oder darf Akte fotografiert werden? 2. Kann - SG ...

    Freie Hand (14.08.2010, 17:38)
    Welchen Sinn hat es, einem Richter im Strafrecht bei einfacher KV alles von Freispruch bis zu 5 Jahren Gefängnis zu erlauben? Gibt das nicht einem Richter die Möglichkeit bei fehlender Sympathie 5 Jahre zu verhängen? ...

    Urteile zu Strafrecht

    6 AuslA 136/09 (16.08.2010)
    Ist ein EU-Bürger, um dessen Auslieferung zur Strafverfolgung aufgrund eines Europäischen Haftbefehls ersucht wird (hier : nach Polen) , nach Feststellung des Verlustes der Freizügigkeitsberechtigung gem. § 6 FreizügG/EU zur Ausreise verpflichtet, kommt ein Bewilligungshindernis nach § 83 b Abs. 2 lit a IRG in der Regel nicht in Betracht....

    4 StR 595/97 (08.06.1999)
    StPO § 206 a OWiG § 46 Abs. 1 Im Falle des Todes des Betroffenen während eines anhängigen Rechtsbeschwerdeverfahrens ist das Bußgeldverfahren durch Beschluß gemäß § 46 Abs. 1 OWiG i.V.m. § 206 a StPO einzustellen (Aufgabe von BGHSt 34, 184). BGH, Beschluß vom 8. Juni 1999 - 4 StR 595/97 - OLG Hamm...

    A 14 S 2443/98 (16.03.2000)
    1. Auch allgemeinkundige Tatsachen, die der Begründung eines Asylfolgeantrags dienen sollen, sind innerhalb der Drei-Monats-Frist des § 51 Abs 3 VwVfG geltend zu machen (im Anschluss an VGH Bad-Württ, Urt v 15.6.1999 - A 6 S 2766/98). 2. Ein Grund für das Wiederaufgreifen des Verfahrens im Sinne von § 71 Abs 1 S 1 AsylVfG (AsylVfG 1992) iVm § 51 Abs 1 Nr 1 ...

    Rechtsanwalt in Soest: Strafrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum