Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtSoest 

Rechtsanwalt in Soest: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Soest: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Michael Hecker   Markt 12, 59494 Soest
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 02921-3642-0


    Foto
    Klaus Picker   Marktstr. 8, 59494 Soest
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 02921-2087/-88



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Strafrecht

    Zum 20. Mal Feuerbach-Tag (12.11.2013, 11:10)
    Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Jena veranstaltet Festakt am 15. NovemberKeine Strafe ohne Gesetz – Dieser Grundsatz stammt von Paul Johann Anselm von Feuerbach und ist noch heute im deutschen Strafgesetzbuch ...

    Reform des Tötungsstrafrechts dringend geboten (15.01.2014, 10:53)
    Berlin (DAV). Der Deutsche Anwaltverein (DAV) legt einen Entwurf zur überfälligen Reform der Tötungsdelikts-Paragrafen Mord und Totschlag (§§ 211, 212, 213 StGB) vor. Der Gesetzgeber ist aufgefordert, im Kernbereich des ...

    Prof. Dr. Martin H. Stellpflug ist neuer Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der PHB (12.12.2013, 16:10)
    Prof. Dr. Martin H. Stellpflug hat zum Wintersemester 2013/2014 einen Ruf als Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der Psychologischen Hochschule Berlin angenommen.Martin H. Stellpflug (*1968) studierte ...

    Forenbeiträge zu Strafrecht

    Berufung oder Revision? (26.08.2013, 16:38)
    Hallo, Herr W. wurde am Do. vom Amtsgericht verurteilt wegen Erschleichen von Leistungen (Str.-Bahn schwarzfahren). Urteil lautet auf 6 Monate ohne Bewährung. Da Herr W. sich nicht auskennt. Würde Herr W. gern wissen was er ...

    Strafrecht Hausarbeit klein die 2. SS 2009 Tübingen bei Prof. Kühl bzw. Vogel (27.06.2009, 03:13)
    Hi schreibt die Hausarbeit vll noch jemand und will sich mit mir austauschen? Ich habe 3 Probleme die ich nicht auf anhieb lösen kann und wo ich nicht mehr weiter weiß und am Mittwoch ist meine Abgabe. Alles andere hab ich ...

    Frühzeitige Entlassung (26.10.2011, 16:33)
    Mal angenommen Jurist A (15 Jahre alt) sitzt wegen einem Raubüberfall im Gefängnis.Er erhielt eine Einheitsjugendstrafe von 2 Jahren.Jurist A hat schon Berufung eingelegt aber die wurde abgelehnt das Urteil wurde als ...

    Abgrenzung Versuch zu Vorbereitungshandlung (30.06.2013, 21:41)
    Der von Geldnöten geplagte A beschließt in eine Luxusvilla einzubrechen. Hierzu will er über eine das Grundstück umgebende Mauer klettern und anschließend die Terrassentür aufhebeln. Nachdem der A eine mitgebrachte Leiter an ...

    Asservat-Rückgabe Entschädigung? (06.02.2014, 09:16)
    Hallo, vor knapp 5 Jahren wurde ein Pc mit samt Maus, Tastatur und Bildschirm beschlagnahmt. Nun nach diesen fast 5 Jahren bekam man Post von der Staatsanwaltschaft, dass man das Asservat abholen könne, sprich es wird zurück ...

    Urteile zu Strafrecht

    A 16 S 1056/93 (22.04.1994)
    1. Vietnamesischen Staatsangehörigen, die aus dem früheren Ostblock in die alte Bundesrepublik Deutschland übergewechselt sind und hier um politisches Asyl nachgesucht haben, droht derzeit weder wegen des unerlaubten Verbleibens in der Bundesrepublik Deutschland noch der etwaigen Verletzung ihrer arbeitsvertraglichen Pflichten in den früheren Ostblockstaaten...

    A 11 K 553/10 (14.03.2011)
    1. Bei den mit einer Zwangsverheiratung einhergehenden Rechtsverletzungen, die auch die Anwendung physischer und psychischer Gewalt mit einschließen, handelt es sich um eine schwerwiegende Verletzung grundlegender Menschenrechte im Sinne des Art. 9 Abs. 1 lit. b RL 2004/83/EG. 2. Der iranische Staat ist weder in der Lage noch willens, Schutz vor Verfolgung ...

    L 5 VG 6/05 (18.10.2006)
    1. Eine sich infolge eines Identitätsirrtums gegen die falsche Person richtende gewaltsame polizeiliche Festnahme erfolgt in feindlicher Willensrichtung und stellt deshalb einen tätlichen Angriff i.S.d. OEG dar.2. Der Irrtum über die Identität des Festgenommenen ist als sog. error in persona bzw. als Erlaubnistatbestandsirrtum (§ 1 Abs. 1 S. 2 OEG) unbeachtl...