Rechtsanwalt in Soest: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Soest: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Unter Handelsrecht versteht man das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Primär betreffen die handelsrechtlichen Vorschriften die rechtlichen Beziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern. Das Handelsrecht beinhaltet außerdem Vorschriften, die die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern betreffen. In der heutigen Version finden sich im Handelsrecht auch Vorschriften, die für die Industrie im Allgemeinen, das Gewerbe und das Handwerk Gültigkeit finden. Die relevantesten Rechtsquellen des Handelsrechts sind das HGB (Handelsgesetzbuch), das BGB sowie einige Nebengesetze. Zu den Nebengesetzen zählen beispielsweise der gewerbliche Rechtsschutz, das Gesellschaftsrecht und außerdem das Wechsel- und Scheckgesetz. Nach dem HGB ist die Geltung des Handelsrechts von der Kaufmannseigenschaft, über die wenigstens eine der beteiligten Rechtssubjekte verfügen muss, abhängig. Die Kaufmannseigenschaft löst einige Pflichten und Privilegien aus, die für Kaufleute Gültigkeit finden. Der Kaufmannsbegriff ist im Handelsgesetzbuch klar definiert. Im Sinne des HGBs ist als Kaufmann derjenige zu verstehen, der ein Handelsgewerbe betreibt. Sind Handelsvertreter als selbständig Gewerbetreibende tätig und ist es ihre Aufgabe, für andere Unternehmer Geschäfte in deren Namen abzuschließen oder zu vermitteln, dann sind auch sie vom Handelsrecht betroffen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Kai Torsten Boin (Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht) mit Niederlassung in Soest hilft als Anwalt Mandanten jederzeit gern juristischen Themen im Schwerpunkt Handelsrecht
BKD Boin Küseling Diehl Rechtsanwälte
Walburgerstraße 3
59494 Soest
Deutschland

Telefon: 0291 350960
Telefax: 02921 3509696

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Handelsrecht in Soest

Überkreuzungen im Handelsrecht mit anderen Rechtsgebieten wie dem Unternehmensrecht oder dem Bilanzrecht sind keine Seltenheit

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Soest (© Zerbor - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Handelsrecht in Soest
(© Zerbor - Fotolia.com)

Im Handelsgesetzbuch zu finden sind beispielsweise Regelungen und Vorschriften bezüglich des Handelstandes, des Gesellschaftsvermögens sowie rechtliche Regelungen bezüglich Prokura oder Kommissionsgeschäfte oder Handlungsvollmachten. Darauf hinzuweisen ist, dass sich Problemstellungen im Handelsrecht oft mit anderen Rechtsgebieten überschneiden. Anzuführen sind hierbei Rechtsbereiche wie das Wirtschaftsrecht, das Handelsvertragsrecht, das Vertriebsrecht, das Bilanzrecht oder auch das Unternehmensrecht.

Bei Fragestellungen im Handelsrecht sollte man nicht abwarten, sondern einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin konsultieren

Nachdem Probleme und Fragen, die in das Handelsrecht fallen, umfassende Fachkenntnisse erfordern, sollte man sich bei Fragen und Problemen an einen Rechtsanwalt wenden, zu dessen Tätigkeitsschwerpunkt das Handelsrecht zählt. Selbstverständlich ist gerade auch ein Fachanwalt für Handelsrecht ein kompetenter Ansprechpartner. Konsultiert man eine Rechtsanwaltskanzlei, in der Anwälte im Handelsrecht tätig sind, kann man im Normalfall davon ausgehen, dort nicht nur fachkundig beraten zu werden. Die Anwälte werden außerdem in der Lage sein, mandantenorientierte Lösungsvorschläge anzubieten und sind ferner im Normalfall prozesserfahren. In Soest finden sich etliche Anwaltskanzleien mit dem Schwerpunkt Handelsrecht. Einen Rechtsanwalt zum Handelsrecht aus Soest zu kontaktieren ist nicht nur der richtige Schritt, wenn man Fragestellungen zum Beispiel bezüglich Kommissionsverträge oder Prokura hat. Der Anwalt in Soest im Handelsrecht bietet auch Antworten und Lösungswege z.B. bei der Nachfolgeplanung oder wenn eine Gesellschaftertrennung oder Gesellschafterstreit im Raum stehen. Um Zeit und vor allem Kosten zu sparen, ist es gerade auch bei Streitigkeiten im Handelsrecht vernünftig, sich von einem fachkompetenten Rechtsanwalt informieren und vertreten zu lassen, um eine außergerichtliche Lösung zu erzielen. Scheitert eine außergerichtliche Lösung, dann wird der Rechtsanwalt für Handelsrecht natürlich die Vertretung vor Gericht übernehmen.


News zum Handelsrecht
  • Bild E-Legal - neues Themenspecial auf e-teaching.org (18.10.2012, 12:10)
    In der Auftaktveranstaltung am 22. Oktober 2012 spricht der Jurist und Geschäftsführer des Hessischen Telemedia Technologie Kompetenz-Centers (httc) Jan Hansen über relevante Rechtsfragen im E-Learning und was Verantwortliche im Blick haben sollten.„Welche Bilder darf ich in digitale Lernmedien einbinden?“ Welche Materialien darf ich in ein Lernmanagementsystem einstellen?“ - rechtliche Fragestellungen ...
  • Bild LL.M. European and Transnational Media and Telecommunications Law (05.03.2006, 16:06)
    LL.M. European and Transnational Media and Telecommunications Law ab 2006 in Hamburg und Toronto Neue Übertragungsplattformen wie DVB-H, DMB und V-DSL schaffen neuen Beratungsbedarf vor allem bei international agierenden Unternehmen im Kommunikationssektor. Gemeinsam mit der University of York (Toronto) bieten die Universität Hamburg und das Hans-Bredow-Institut ab Oktober 2006 das international ...
  • Bild DStV kritisiert unausgewogenen Bürokratieabbau (08.10.2008, 07:53)
    Der neue Vorstoß der Bundesregierung zum Abbau von Bürokratie belastet die Unternehmen. Zu diesem Urteil kommt der Deutsche Steuerberaterverband e. V. (DStV) in seiner Eingabe zum Regierungsentwurf zum Steuerbürokratieabbaugesetz. Zwar begrüßt der DStV die Zielrichtung des Entwurfs, die elektronische Kommunikation zwischen Unternehmen und Finanzbehörden zu fördern. Für falsch hält er ...

Forenbeiträge zum Handelsrecht
  • Bild OHG- Gesamtvertretung + 1 Gesellschafter tritt aus (07.02.2011, 17:35)
    Ich habe eine Frage, in der Klausur hatten wir folgenden Fall: A, B, C + D haben eine OHG gegründet. A+B sind allein vertretungsbefugt, C+D haben Gesantvertretung. Dies ist im Handelsregister eingetragen. Nun scheidet D aus der OHG aus, der Gesellschaftsvertrag bleibt unverändert. C kauft einen PC von seinem Nachbarn für die ...
  • Bild Welche Geltungsbereiche, welche Gesetze`? (28.11.2003, 20:25)
    Hallo, diese Frage wurde schon mal gestell, aber nicht beantwortet. Vielleicht kennt sich jemand aus mit Handelsrecht, Internationales Recht, Nationales Recht etc und kann das untengenannte zuordnen. Wo finde ich für folgende Fälle gültige Gesetze, die mir weiterhelfen folgende Vorgänge in den richtigen Geltungsbereich einzuordnen: 1. Die Bauunternehmen einer Stadt schließen sich zusammen, um ...
  • Bild Verträge unterzeichnet nicht dazu befugt (14.07.2012, 10:03)
    Hallo,mal angenommen ein Mitarbeiter einer firma unterzeichnet Verträge im Rahmen seiner Tätigkeit und ist dazu nicht befugt. Sind diese Verträge dann rechtsgültig und welche Konsequenzen kann das für diesen Mitarbeiter in der firma haben?dankehaylebob
  • Bild Garantiefall / unerwünschter Ersatz des Herstellers (20.10.2006, 14:49)
    Moin,moin ! Als Newbie schildere ich mal einen Fall (hoffe im richtigen Forum): Vor 3 Monaten kaufte ich eine Kafeepadmachine des Herstellers M. Diese war nun defekt (undicht) und wurde von mir an den Hersteller eingeschickt. Nun erhalte ich ein "nettes" Schreiben des Herstellers und eine Austauschmaschine - allerdings ein gänzlich anderes Modell. Begründet wird ...
  • Bild Darf Händler Rückgaberecht ausschliessen? (01.11.2012, 10:14)
    Kunde A bestellt bei Händler XYZ 4 Konzerttickets 2 Tage später erfährt Kunde A das 2 nicht mitkommen können und keine Tickets mehr wollen, Kunde A ruft deshalb bei Händler XYZ an und erfährt dort das in den AGB,s folgendes steht: Soweit die XYZ AG im Namen der Veranstalter Dienstleistungen aus dem Bereich ...

Urteile zum Handelsrecht
  • Bild VG-BRAUNSCHWEIG, 5 A 304/02 (15.07.2003)
    1. Für die Erhebung von Gebühren und Auslagen nach dem LMBG bedarf es gem. § 46 a LMBG keiner speziellen normativen Regelung durch das Handelsrecht. § 13 NVwKostG regelt i. V. m. § 46 a LMBG hinreichend konkret die materiellen Voraussetzungen für die Auslagenerhebung dem Grunde nach. 2. Lebensmittelrechtliche Verdachtsproben gehen über allgemeine Überwachun...
  • Bild AG-CHARLOTTENBURG, HRA 11893 B (20.04.2009)
    Gebührenfreiheit für die Ergänzung eines Rechtsformzusatzes: Für die Ergänzung eines Rechtsformzusatzes nach Art. 38 EGHGB wird keine Gebühr nach KV 1506 bzw. 1501 HaRegGebVo erhoben, wenn eine vor dem Inkrafttreten des Handelsrechtsreformgesetzes im Handelsregister eingetragene Firma lediglich um den nunmehr nach § 19 HGB zwingend vorgeschriebene Rechtsfo...
  • Bild FG-KASSEL, 4 K 1065/07 (23.03.2011)
    Bilanzsteuerliche Behandlung von Pfandgeldern...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.