Rechtsanwalt in Soest: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Soest: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Unter Handelsrecht versteht man das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Primär betreffen die handelsrechtlichen Vorschriften die rechtlichen Beziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern. Das Handelsrecht beinhaltet außerdem Vorschriften, die die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern betreffen. In der heutigen Version finden sich im Handelsrecht auch Vorschriften, die für die Industrie im Allgemeinen, das Gewerbe und das Handwerk Gültigkeit finden. Die relevantesten Rechtsquellen des Handelsrechts sind das HGB (Handelsgesetzbuch), das BGB sowie einige Nebengesetze. Zu den Nebengesetzen zählen beispielsweise der gewerbliche Rechtsschutz, das Gesellschaftsrecht und außerdem das Wechsel- und Scheckgesetz. Nach dem HGB ist die Geltung des Handelsrechts von der Kaufmannseigenschaft, über die wenigstens eine der beteiligten Rechtssubjekte verfügen muss, abhängig. Die Kaufmannseigenschaft löst einige Pflichten und Privilegien aus, die für Kaufleute Gültigkeit finden. Der Kaufmannsbegriff ist im Handelsgesetzbuch klar definiert. Im Sinne des HGBs ist als Kaufmann derjenige zu verstehen, der ein Handelsgewerbe betreibt. Sind Handelsvertreter als selbständig Gewerbetreibende tätig und ist es ihre Aufgabe, für andere Unternehmer Geschäfte in deren Namen abzuschließen oder zu vermitteln, dann sind auch sie vom Handelsrecht betroffen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Handelsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Kai Torsten Boin engagiert in der Gegend um Soest
BKD Boin Küseling Diehl Rechtsanwälte
Walburgerstraße 3
59494 Soest
Deutschland

Telefon: 0291 350960
Telefax: 02921 3509696

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Handelsrecht in Soest

Überkreuzungen im Handelsrecht mit anderen Rechtsgebieten wie dem Unternehmensrecht oder dem Bilanzrecht sind keine Seltenheit

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Soest (© Zerbor - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Handelsrecht in Soest
(© Zerbor - Fotolia.com)

Im Handelsgesetzbuch zu finden sind beispielsweise Regelungen und Vorschriften bezüglich des Handelstandes, des Gesellschaftsvermögens sowie rechtliche Regelungen bezüglich Prokura oder Kommissionsgeschäfte oder Handlungsvollmachten. Darauf hinzuweisen ist, dass sich Problemstellungen im Handelsrecht oft mit anderen Rechtsgebieten überschneiden. Anzuführen sind hierbei Rechtsbereiche wie das Wirtschaftsrecht, das Handelsvertragsrecht, das Vertriebsrecht, das Bilanzrecht oder auch das Unternehmensrecht.

Bei Fragestellungen im Handelsrecht sollte man nicht abwarten, sondern einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin konsultieren

Nachdem Probleme und Fragen, die in das Handelsrecht fallen, umfassende Fachkenntnisse erfordern, sollte man sich bei Fragen und Problemen an einen Rechtsanwalt wenden, zu dessen Tätigkeitsschwerpunkt das Handelsrecht zählt. Selbstverständlich ist gerade auch ein Fachanwalt für Handelsrecht ein kompetenter Ansprechpartner. Konsultiert man eine Rechtsanwaltskanzlei, in der Anwälte im Handelsrecht tätig sind, kann man im Normalfall davon ausgehen, dort nicht nur fachkundig beraten zu werden. Die Anwälte werden außerdem in der Lage sein, mandantenorientierte Lösungsvorschläge anzubieten und sind ferner im Normalfall prozesserfahren. In Soest finden sich etliche Anwaltskanzleien mit dem Schwerpunkt Handelsrecht. Einen Rechtsanwalt zum Handelsrecht aus Soest zu kontaktieren ist nicht nur der richtige Schritt, wenn man Fragestellungen zum Beispiel bezüglich Kommissionsverträge oder Prokura hat. Der Anwalt in Soest im Handelsrecht bietet auch Antworten und Lösungswege z.B. bei der Nachfolgeplanung oder wenn eine Gesellschaftertrennung oder Gesellschafterstreit im Raum stehen. Um Zeit und vor allem Kosten zu sparen, ist es gerade auch bei Streitigkeiten im Handelsrecht vernünftig, sich von einem fachkompetenten Rechtsanwalt informieren und vertreten zu lassen, um eine außergerichtliche Lösung zu erzielen. Scheitert eine außergerichtliche Lösung, dann wird der Rechtsanwalt für Handelsrecht natürlich die Vertretung vor Gericht übernehmen.


News zum Handelsrecht
  • Bild Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften wählt neue Mitglieder (21.11.2008, 16:00)
    Auf der Festsitzung zu ihrem diesjährigen Einsteintag am 21. November 2008 im Nikolaisaal Potsdam stellt die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften sechs neu gewählte Akademiemitglieder vor. Mit Beschluss der Versammlung vom gleichen Tage wurden folgende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in die Akademie aufgenommen:Martin Claussen, Jg. 1955, KlimaforschungMathematisch-Naturwissenschaftliche Klasse, Ordentliches MitgliedHorst Eidenmüller, Jg. ...
  • Bild Open Content, Nutzungsvereinbarungen und Lizenzen (17.01.2013, 14:10)
    Unter Open Content versteht man Texte, Bilder, Musik oder Videos, die frei genutzt, kopiert oder sogar geändert werden dürfen. Zwar ist die Nutzung kostenlos, dennoch gelten Nutzungsvereinbarungen und Lizenzen. In einer Online-Veranstaltung des Informationsportals e-teaching.org am 22. Januar 2013 beleuchtet Dr. Michael Beurskens vom Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und ...
  • Bild Ruf an die Universität Heidelberg abgewehrt: Matthias Jacobs bleibt an der Bucerius Law School (05.01.2011, 14:00)
    Zehnter Ruf in Folge abgewehrtProfessor Dr. Matthias Jacobs, seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht an der Bucerius Law School in Hamburg, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf eine W3-Professur für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht abgelehnt.Professor Dr. Dres. h.c. Karsten Schmidt, Präsident der Bucerius ...

Forenbeiträge zum Handelsrecht
  • Bild GG nicht verletzt, wenn schuldhaft.Verstoß gegen Grunds.der richtl. Unabhängigk. bele (27.06.2008, 13:05)
    Ich stelle mir die Frage, wenn ich eine Behörde so auf die Füße trete, dass ein ortsansässiges Amtsgericht ohne daß irgend ein Zivil- oder Strafprozeß gegen mich läuft, eine Handhabe gegen mich sucht, und ich keine Ahnung von solchen Aktivitäten habe, ob das nicht meine Grundrechte als Bürger lt. dem ...
  • Bild Bessere Ware geliefert als gekauft (26.02.2011, 09:35)
    Hallo, habe den Thread schon in einem anderen Unterforum erstellt. Kann einer von den Mod´s in dem Unterforum Handelsrecht den Thread entfernen. Ich glaube hier ist er besser aufgehoben! Also hier der Fall: Person A hat im Computerladen X ein Notebook gekauft und bezahlt. Beim auspacken zu Hause stellt Person A fest ...
  • Bild Firmenname Rechtsanwaltsgesellschaft? (17.07.2008, 14:57)
    Hallo zusammen! Grundsätzlich kann sich ja eine GmbH im Rahmen der wettbewerbsrechtlichen Zulässigkeit jeden Phantasienamen geben, solange die handelsrechtlichen Vorgaben zur Unterscheidbarkeit usw berücksichtigt werden. Kann jemand sagen, wie das mit einer Rechtsanwalts-GmbH oder -AG wäre? Ein Freiberufler kann ja grundsätzlich nicht unter einem Firmennamen auftreten. Aber eine GmbH oder AG ...
  • Bild Ein einfacher Kaufrechtsfall (10.06.2013, 22:53)
    Hallo liebe (angehenden) Juristen, ich sitze vor einer kleinen Hausarbeit, die wahrscheinlich kaum einen 2.Semester vom Hocker hauen wird. Als jemand mit Informatiker mit Privat- und Öffentlichkeitsrecht im Nebenfach, der leider die ersten Wochen des Semesters im Krankenhaus verbracht hat und nun nur noch 2 Tage bis zur Abgabe hat, ist ...
  • Bild Geschäftsbriefe und e-mails (25.10.2006, 19:09)
    Hallo, Es gibt ja einige gesetzliche Regelungen zu Pflichtangaben in Geschäftsbriefen, wobei diese nach Definition ja jegliche "schrigtliche Mitteilungen" die von einem Unternehmen ausgehen und an eine konkrete Person addressiert sind. Die IHK schreibt hierzu (http://www.rhein-neckar.ihk24.de/MAIHK24/MAIHK24/produktmarken/recht/handelsrecht/PflichtA.jsp ), dass auch E-Mails darunter fallen, jedoch scheint es ein Streitfall zu sein ob E-Mails zu ...

Urteile zum Handelsrecht
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 14 S 1872/94 (17.07.1995)
    1. Die Gewerbebegriffe im Gewerberecht und im Steuerrecht stimmen im wesentlichen überein. Das gilt auch hinsichtlich der von beiden Gewerbebegriffen nicht erfaßten freien Berufe. 2. Wird eine natürliche oder juristische Person gemäß § 2 Abs 1 GewStG zur Gewerbesteuer veranlagt, beurteilt sich ihre Zugehörigkeit zur Industrie- und Handelskammer grundsätzlic...
  • Bild BFH, I R 4/08 (06.10.2009)
    Unverzinsliche Gesellschafterdarlehen sind nach Maßgabe des § 6 Abs. 1 Nr. 3 Satz 1 EStG abzuzinsen. Das gilt grundsätzlich auch dann, wenn sie aus handelsrechtlicher Sicht eigenkapitalersetzenden Charakter haben....
  • Bild OLG-HAMM, I-20 U 31/11 (10.08.2011)
    1. Der Erwerb von Aktien eines nicht börsennotierten Unternehmens ist weder ein Termin- noch ein vergleichbares Spekulationsgeschäft (§ 3 Abs. 2 f ARB 2000). Verlangt der Versicherungsnehmer mit dem Vortrag, bei Erwerb der Kapitalanlage durch einen Mitarbeiter dieses Unternehmens getäuscht worden zu sein, Schadensersatz, liegt auch keine Wahrnehmung rechtli...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.