Slowakei

Orte

Bitte wählen Sie einen Ort in Slowakei, um einen Rechtsanwalt zu finden:




Über Slowakei

In der Slowakei wird das Rechtssystem aus einer Reihe unabhängiger Gerichte gebildet. So finden sich 54 Landkreisgerichte, 8 Landesbezirksgerichte, 3 militärische Bezirksgerichte, ein höheres Militärgericht sowie das Oberste Gericht, das seinen Sitz in Bratislava hat.

Im Jahr 2004 wurde in der Slowakei ein Sondergerichtshof etabliert, dem eine Sonderstellung zukam. Die Aufgabe des Sondergerichtshofes war der Kampf gegen das organisierte Verbrechen und gegen Korruption. Allerdings kam das slowakische Verfassungsgericht 2009 zu der Entscheidung, dass der Sondergerichtshof nicht mit der Verfassung zu vereinbaren sei. Als Konsequenz wurde der Sondergerichtshof abgeschafft und ist seither nicht länger Teil des slowakischen Rechtssystems.

Was die Ausgestaltung der Studiengänge betrifft, richtet sich die Slowakei nach dem Bologna Prozess. Wer ein Jurastudium aufnehmen möchte, muss ein bestandenes Abitur vorweisen können und sich direkt bei der Universität seiner Wahl um einen Studienplatz bewerben. In der Slowakei gibt es keine zentrale Vergabe von Studienplätzen. Ebenfalls werden keine Studiengebühren von den Studenten erhoben. Wurde der Studienplatz gewährt, werden die ersten drei Jahre darauf verwendet, das Bachelorstudium zu absolvieren. Ist dies geschafft, folgt direkt darauf das Aufbaustudium, welches auf ein bis drei Jahre angelegt ist. Wer sein Aufbaustudium erfolgreich beendet, trägt den Titel Master. Dem Studium folg eine drei Jahre andauernde Praktikumsphase. Erst nach diesem Praktikum kann dann das Examen erfolgen, für das eine Anmeldung bei der Anwaltskammer notwendig ist.

Wer sich in der Slowakei aufhält und mit einer Situation konfrontiert ist, die eine anwaltliche Beratung erforderlich macht, sollte nicht zögern, sich um eine entsprechende Vertretung zu bemühen. Je eher man den Sachverhalt von einem Rechtsanwalt in der Slowakei bearbeiten lässt, umso schneller lässt sich der Konflikt aus der Welt schaffen. Damit die Sprache nicht zum Problem wird, ist es sinnvoll, sich an einen Anwalt in der Slowakei zu wenden, der über deutsche Sprachkenntnisse verfügt.

Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen
Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Slowakei

Deutsch als Wissenschaftssprache in Mittel- und Osteuropa (25.09.2006, 16:00)
-50 Leiter deutschsprachiger Studiengänge treffen sich in Bonn-Seit Anfang der neunziger Jahre werden deutschsprachige Studiengänge (DSG) im Zeichen der Internationalisierung der Hochschulen auch außerhalb des ...

Forschung an Kunststoffen mit elektrischer Leitfähigkeit (09.12.2013, 10:10)
Internationale Forschergruppe tagt in Senftenberg zum Thema Kunststoffe mit elektrischer LeitfähigkeitDas Anwendungspotential der leitfähigen Polymere ist extrem vielseitig und von großer wirtschaftlicher RelevanzUnter der ...

Forenbeiträge zu Slowakei

Aktionsprogramm der Bundesregierung (18.07.2008, 16:30)
Am 16.7.2008 hat die Bundesregierung ein Aktionsprogramm beschlossen, das sich mit den Möglichkeiten der Beschäftigung ausländischer Arbeitskräfte im deutschen Arbeitsmarkt beschäftigt. Danach soll der Arbeitsmarkt für ...

Doppelte Staatsangehörigkeit (11.09.2007, 19:23)
Hallo, Also Person X ist In Deutschland geboren, dessen Eltern aber beide Aus der Slowakei Stammen. Person X besitzt noch die Slowakische Staatsangehörigkeit. Doch muss er sich ja mit 16 oder 21 entscheiden ob er die ...

Entsendung (20.07.2009, 17:38)
Angenommen, eine Firma schickt einen Arbeitnehmer für fünf Tage in die Slowakei, um dort eine Reparatur auszuführen. Spricht man sozialrechtlich gesehen bereits von einer Entsendung, sodass der Arbeitgeber Arztrechnungen ...

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.