Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtSenftenberg 

Rechtsanwalt in Senftenberg: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Senftenberg: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1

    Foto
    Harald Herbert   Bahnhofstraße 1, 01968 Senftenberg
    Rechtsanwalt Harald Herbert
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573 - 25 44


    Foto
    Ute Mittermaier   Meisenweg 16, 1968 Senftenberg
    Mittermaier
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573/365959


    Foto
    Thomas Dreßig   Bahnhofstr. 37, 1968 Senftenberg
    Krahl & Dreßig
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573/14890


    Foto
    Maria Stein   Bahnhofstr. 37, 1968 Senftenberg
    Krahl & Dreßig
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 03573/14890


    Foto
    Michael Wundke   Elsterstr. 4, 1968 Senftenberg
    Kuhlmey und Kaussen
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573/ 25 57


    Foto
    Tanja Zippack   Bahnhofstr. 21, 1968 Senftenberg
    George, Lentzsch & Partner
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573/37 5440


    Foto
    Robin Marschner   Bahnhofstr. 21, 1968 Senftenberg
    George, Lentzsch & Partner
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573/37 5440



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

      Kurzinfo zu Familienrecht in Senftenberg

      Der Schwur "für immer" bedeutet laut neuer Statistik bei Ehen in der BRD ca. fünfzehn Jahre. Dann wird jede dritte Ehe geschieden. 2012 wurden in der BRD rund 179,100 Ehen geschieden. Ist eine Ehe gescheitert, dann ist in im Normalfall die Ehescheidung die letzte Konsequenz. Im Normalfall ist eine Scheidung erst nach Ablauf des Trennungsjahres möglich. Der familienrechtliche Begriff "Trennungsjahr" bedeutet, dass, selbst wenn die Ehescheidung von beiden Ehepartnern gewollt ist, diese nichtsdestoweniger ein Jahr getrennt leben müssen. Für Scheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Es trifft auch die Entscheidungen bezüglich Zugewinn, Unterhalt und Sorgerecht etc.

      Rechtsanwalt für Familienrecht in Senftenberg (© p365.de - Fotolia.com)
      Rechtsanwalt für Familienrecht in Senftenberg
      (© p365.de - Fotolia.com)

      Sie ziehen in Erwägung, sich scheiden zu lassen? Lassen Sie sich von einem Anwalt für Familienrecht informieren

      Für die Ehepartner bedeutet die Scheidung meist Angst vor dem Neubeginn und finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Ehescheidungen zählen auch Kinder zu denjenigen, die von der Ehescheidung betroffen sind. Auseinandersetzungen in Bezug auf das Sorgerecht, das Aufenthaltsbestimmungsrecht und das Umgangsrecht lassen sich in vielen Fällen nicht vermeiden. Ebenso oft entstehen Konflikte bezüglich Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt. Ist eine Scheidung geplant, muss ein Anwalt konsultiert werden. In Senftenberg sind etliche Anwälte ansässig, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Nach deutschem Recht ist es für eine Ehescheidung unerlässlich, einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Natürlich fallen hierfür Kosten an. Eine Möglichkeit, die Kosten für die Scheidung zu reduzieren, ist, nur einen Anwalt zu beauftragen. Hierfür ist es allerdings zwingend nötig, dass sich die Eheleute in allen Fragen einig sind.

      Sie haben Probleme oder Fragen im Familienrecht? Dann holen Sie sich so schnell als möglich Rat bei einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin

      Doch auch, wenn es darum geht, grundsätzliche Fragen im Vorfeld einer Ehescheidung zu klären wie Unterhalt oder Sorgerecht, dann ist es sinnvoll, einen Rechtsanwalt im Familienrecht aus Senftenberg aufzusuchen. Der Rechtsanwalt zum Familienrecht aus Senftenberg wird seinen Klienten ausführlich beraten und über die Scheidungsfolgen aufklären. Der Rechtsanwalt ist nicht nur mit der aktuellen Rechtsprechung vertraut, sondern kennt sich in aller Regel mit sämtlichen Fragen und Problemen, die eine Scheidung mit sich bringen kann, aus. Besonders oft geht es bei Fragen, die im Vorfeld erörtert werden sollten, um Fragestellungen in Bezug auf das Sorgerecht, Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt. Doch ist ein Anwalt im Familienrecht nicht nur die ideale Anlaufstelle, wenn eine Scheidung im Raum steht. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht ist auch die beste Kontaktstelle, falls ein Ehevertrag verfasst werden soll und hilft ferner, wenn es Schwierigkeiten mit dem Jugendamt gibt. Ferner ist der Anwalt zum Familienrecht der ideale Ansprechpartner, wenn eine eingetragene Lebenspartnerschaft geschieden werden soll.

      Direktlinks:


      Auszeichnungen


      JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

      News zu Familienrecht

      Einführung der Nichtzulassungsbeschwerde in Familiensachen gefordert (26.11.2010, 12:00)
      Berlin (DAV). In Familiensachen ist das sonst im Zivilrecht übliche Rechtsmittel der Nichtzulassungsbeschwerde nicht gegeben. Infolge der tiefgreifenden Reform des Familienrechts, insbesondere auf dem Gebiet des ...

      Neuer Vorsitzender Richter beim Bundesgerichtshof (20.06.2012, 14:33)
      Der Bundespräsident hat Richter am Bundesgerichtshof Hans-Joachim Dose zum Vorsitzenden Richter am Bundesgerichtshof ernannt. Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Dose ist 55 Jahre alt. Nach Abschluss seiner ...

      45-Stunden-Woche für Kita-Kinder? (04.09.2013, 11:10)
      DJI-Länderstudie zu Betreuungswünschen, Inanspruchnahmen und ElternzufriedenheitSeit dem 1. August 2013 haben alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in einer ...

      Forenbeiträge zu Familienrecht

      Schenkung oder Leihe? (27.12.2006, 22:17)
      Hallo, Ich habe hier folgenden Sachverhalt für euch und bitte um dessen Lösung: Die unverheirateten F und M haben ein gemeinsames Kind K. Während der Schwangerschaft von F unterhielt sich diese mit der Oma O von M über ...

      Wer haftet? Wer muss zahlen? (03.10.2011, 19:49)
      Angenommen : Ein Mädchen wurde vor 6 Jahren an ihrem Arm operiert (weil ihre Katze sie gebissen hatte). Sie war zu dem Zeitpunkt jedoch nicht Krankenversichert. Sie ist zu dem Zeitpunkt erst 15 Jahre alt. Die Eltern waren zum ...

      ALG II Unterhaltsnachweis (11.03.2010, 11:06)
      Frau X ist 20, hat Berufsausbildung absolviert und eine befristete Arbeit ausgeübt. Nach Beendigung des befristeten Arbeitsverhältnisses zieht Frau X (aus der elterlichen Wohnung) zu einem Bekannten in eine andere Stadt. Dort ...

      Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beschlossen (11.06.2007, 19:02)
      Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat am 11. Juni 2007 die mittlerweile 19. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht steht der Anwaltschaft eine weitere ...

      Anwältin / Anwalt / Referendarin / Referendar für Düsseldorf gesucht (11.03.2005, 17:21)
      Keine Samtschleife, Barbour-Jacke, Polo-Hemden, Lieber Einsatzbereitschaft, Fachwissen und ein Tattoo Wir sind ein junges Düsseldorfer Anwaltsteam in Bürogemeinschaft und suchen noch freiberufliche Verstärkung. ...

      Urteile zu Familienrecht

      10 UF 194/11 (11.01.2012)
      Anrechte aus der gesetzlichen Rentenversicherung und der Beamtenversorgung sind nicht gleichartig im Sinne des § 18 Abs. 1 VersAusglG....

      XII ZR 80/10 (04.07.2012)
      Durch die Neuregelung des § 1384 BGB ist der Stichtag für die Begrenzung der Zugewinnausgleichsforderung auf den Zeitpunkt der Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags vorverlegt worden. Eine einschränkende Auslegung des § 1384 BGB dahin, dass bei einem vom Ausgleichspflichtigen nicht zu verantwortenden Vermögensverlust die Begrenzung des § 1378 Abs. 2 Satz 1 ...

      B 9 V 2/10 R (02.12.2010)
      Heiratet der Beschädigte seine Pflegerin und erbringt diese weiterhin Pflegeleistungen aufgrund eines Arbeitsvertrags, sind insbesondere Zeiten, die zwischen einzelnen Pflegeverrichtungen bzw pflegenahen Bereitschaften liegen, grundsätzlich nicht mehr bei der Bemessung einer erhöhten Pflegezulage zu berücksichtigen....