Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtSenftenberg 

Rechtsanwalt in Senftenberg: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Senftenberg: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1

    Foto
    Harald Herbert   Bahnhofstraße 1, 01968 Senftenberg
    Rechtsanwalt Harald Herbert
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573 - 25 44


    Foto
    Ute Mittermaier   Meisenweg 16, 1968 Senftenberg
    Mittermaier
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573/365959


    Foto
    Tanja Zippack   Bahnhofstr. 21, 1968 Senftenberg
    George, Lentzsch & Partner
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573/37 5440


    Foto
    Robin Marschner   Bahnhofstr. 21, 1968 Senftenberg
    George, Lentzsch & Partner
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573/37 5440


    Foto
    Michael Wundke   Elsterstr. 4, 1968 Senftenberg
    Kuhlmey und Kaussen
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573/ 25 57


    Foto
    Maria Stein   Bahnhofstr. 37, 1968 Senftenberg
    Krahl & Dreßig
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 03573/14890


    Foto
    Thomas Dreßig   Bahnhofstr. 37, 1968 Senftenberg
    Krahl & Dreßig
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 03573/14890



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

      Kurzinfo zu Familienrecht in Senftenberg

      Das Verkehrsrecht ist nicht nur eine sehr breitgefächerte, sondern auch eine außerordentlich diffizile Rechtsmaterie. Das Verkehrsrecht umfasst nicht nur das Zivilrecht, sondern auch das öffentliche Recht und Strafrecht. Das Verkehrsrecht regelt sämtliche rechtlichen Beziehungen zwischen den Teilnehmern am öffentlichen Straßenverkehr. Für fast jeden Menschen spielt das Verkehrsrecht eine wichtige Rolle, denn als Teilnehmer am Straßenverkehr ist man in der Regel täglich mit ihm konfrontiert.

      Rechtsanwalt für Familienrecht in Senftenberg (© p365.de - Fotolia.com)
      Rechtsanwalt für Familienrecht in Senftenberg
      (© p365.de - Fotolia.com)

      Vom Strafzettel hin zum Entzug des Führerscheins - Probleme mit dem Verkehrsrecht sind mannigfaltig

      Nicht nur als Fahrer eines PKWs kann man mit Verkehrsrecht in Konflikt geraten, auch als Fahrradfahrer oder Fußgänger kann es zu rechtlichen Schwierigkeiten kommen. Bei dem rechtlichen Problem kann es sich um eine "Kleinigkeit" handeln wie einem Bußgeld aufgrund einer Geschwindigkeitsüberschreitung oder um ein Knöllchen. Doch auch gravierendere Probleme sind keine Seltenheit wie beispielsweise der vorübergehende Führerscheinentzug aufgrund einer Alkoholfahrt oder sogar die Anordnung einer MPU. Hat man einen Bußgeldbescheid erhalten oder wurde der Führerschein entzogen, dann ist es dringend angeraten, sich anwaltlich beraten zu lassen. Denn für viele ist der Führerschein für die Ausübung des Berufs dringend nötig. Ein Führerscheinentzug kann die eigene finanzielle Existenz bedrohen. Aber auch wenn nach einem Unfall sich die Versicherung weigert zu zahlen, kann dies schwere finanzielle Folgen haben. Juristischer Rat und Unterstützung sind auch in diesem Fall dringend angeraten.

      Ein Anwalt zum Verkehrsrecht berät nicht nur, sondern vertritt seinen Mandanten auch in vollem Umfang

      Egal wie schwerwiegend das rechtliche Problem ist, man sollte nicht zögern, einen Rechtsanwalt um Rat zu fragen. Senftenberg bietet etliche Anwälte für Verkehrsrecht. Der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Senftenberg ist nicht nur bestens vertraut mit dem Bußgeldkatalog, er kennt sich auch mit dem Verkehrszivilrecht, der Straßenverkehrsordnung und selbstverständlich dem Verkehrsstrafrecht aus. Der Rechtsanwalt im Verkehrsrecht in Senftenberg wird seinen Mandanten nicht nur bei allen verkehrsrechtlichen Fragen fachkundig informieren. Der Jurist wird natürlich auch die Vertretung seines Mandanten vor dem Gericht und vor Behörden übernehmen. Es spielt dabei keine Rolle, ob es um ein eher kleines Problem geht wie die Anfechtung eines Bußgeldbescheids oder ob ein Verfahren wegen Fahrerflucht im Raum steht. Auch bei der Auseinandersetzung mit der Versicherung wird der Anwalt für Verkehrsrecht für seinen Klienten tätig werden. So kommt es durchaus häufiger vor, dass eine Versicherung sich zunächst weigert, Schmerzensgeld für beispielsweise ein Schleudertrauma zu zahlen. Oder aber die Versicherung weigert sich aus fadenscheinigen Gründen einen Schaden zu regulieren. Ist man mit einem solchen Problem konfrontiert, dann kann ein Rechtsanwalt weiterhelfen. In einigen Fällen reicht bereits ein Schreiben des Rechtsanwalts, um die Angelegenheit aus der Welt zu schaffen. Er wird sein Bestes geben, um die Rechte seines Mandanten durchzusetzen.

      Direktlinks:


      Auszeichnungen


      JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

      News zu Familienrecht

      Fernstudium Scheidungsmanagement - Konflikte konstruktiv lösen (05.10.2006, 15:00)
      Rechtsanwältin Beatrix Hecken-Knieling schildert im Interview mit der ZFH ihre Erfahrungen mit dem Fernstudium Scheidungsmanagement - ein Fall der Integrierten MediationTrennung oder Scheidung sind komplexe Familienkonflikte, ...

      DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2006 (23.01.2006, 17:00)
      Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt im März 2006 folgende Kongresse und Tagungen:Nr. 423. Januar 200601. - 04.03.2006 in WeingartenInternationale Fachkonferenz "Ehe - Familie - Verwandtschaft. Vergesellschaftung ...

      DAV: „Scheidung light“ ist eine Mogelpackung (21.12.2006, 18:26)
      „Scheidung light“ ist eine Mogelpackung Eindrucksvolle Ergebnisse einer Umfrage Berlin (DAV). 71 Prozent aller Scheidungen erfolgen einvernehmlich, heißt es im Bundesministerium der Justiz. Eine repräsentative Umfrage in der ...

      Forenbeiträge zu Familienrecht

      Trennung nicht ehelicher Lebensgemeinschaft - kurioser Ablauf (12.02.2010, 08:07)
      Hallo, ich würde mir gerne ein paar Meinungen zu folgendem Sachverhalt einholen: Nehmen wir an, ein Pärchen (er "A", sie "B") in einer nicht ehelichen Lebensgemeinschaft trennt sich kurzentschlossen. Passt halt nicht mehr. ...

      Spanisches Familienrecht / Annullierung einer Ehe (18.06.2012, 15:34)
      Nehmen wir mal folgendes Szenario an: Staatsbürgerschaften vor der Ehe: Ehegatte (deutsch), Ehegattin (brasilianisch) Staatsbürgerschaften jetzt: Ehegatte (deutsch), Ehegattin (brasilianisch mit spanischer ...

      Kindergeld (30.04.2011, 19:59)
      Zu welchen Anwalt geht man,wenn man Ärger mit der Kindergeldkasse hat?Anwalt für Familienrecht oder Steuerrecht ...

      Vermietung an Familienangehörige (29.07.2010, 11:40)
      Hallo, habe eine Frage zum Miet- bzw. Familienrecht. War mir nicht sicher ob es hier her oder eher ins Familienrechtforum gehört. Hier der Sachverhalt: Die A lebt im Seniorenheim und kann selbst keine Entscheidungen mehr ...

      Ehegatten-Mitverpflichtung nach § 11 FGB oder § 1357 BGB? (28.01.2007, 12:14)
      Hallo, ich überlege, ob aus einem zu DDR-Zeiten von einem Ehegatten abgeschlossen Dauerliefervertrag (z.B. Fernwärmeversorgung) eine noch heute bestehende Mitverpflichtung des anderen Ehegatten folgt. Denn diese Verträge ...

      Urteile zu Familienrecht

      10 UF 174/02 (27.01.2003)
      1. Zur Berücksichtigung von Härtegründen (hier: Sexueller Missbrauch eines gemeinschaftlichen Kindes und vorzeitige Dienstunfähigkeit eines Beamten) im Rahmen einer Abänderungsentscheidung nach § 10 a VAHRG 2. Zur Berechnung der anteiligen Sonderzuwendung eines Beamten bei einem Ende der Ehezeit vor 1993....

      9 WF 111/09 (05.10.2009)
      Gegenüber minderjährigen Kindern erfährt die Verpflichtung des Unterhaltsschuldners, seine Arbeitsfähigkeit in bestmöglicher Weise einzusetzen und eine mögliche Erwerbstätigkeit auszuüben, eine Verschärfung dahin, dass den Unterhaltsverpflichteten eine noch erheblich gesteigerte Verpflichtung zur Ausnutzung seiner Arbeitskraft trifft. Dies gilt insbesondere,...

      II-8 UF 177/09 (18.12.2009)
      In Verfahren, die vor dem Inkrafttreten des FGG - Reformgesetzes am 1.9.2009 eingeleitet wurden, sind die bis zum 31.8.2009 geltenden Verfahrensvorschriften auch auf das Verfahren vor dem Rechtsmittelgericht anzuwenden....