Rechtsanwalt in Seligenstadt: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Seligenstadt: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Erbrecht offeriert kompetent Frau Rechtsanwältin Ursula Blaschek-Seibert aus Seligenstadt
Dr. Seibert & Blaschek-Seibert
Bahnhofstraße 17
63500 Seligenstadt
Deutschland

Telefon: 06182 27550
Telefax: 06182 29397

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Erbrecht
  • Bild Soldan Institut: Große Fachanwaltschaften werden an Bedeutung verlieren – Erbrecht sehr beliebt (11.02.2014, 12:07)
    Köln, 11.02.2014- Die Fachanwaltschaften für Arbeitsrecht, Familienrecht und Steuerrecht, auf die gegenwärtig noch die Hälfte aller verliehenen Fachanwaltstitel entfallen, werden in Zukunft an Bedeutung verlieren. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Soldan Instituts. Nach den Ergebnissen einer Befragung von knapp 6.000 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten werden insbesondere die bislang im ...
  • Bild GEBR. HEINEMANN SE & CO. KG IST NEUER PARTNER DER BUCERIUS LAW SCHOOL (07.06.2012, 11:10)
    HAMBURGER FAMILIENUNTERNEHMEN FÖRDERT EINZIGARTIGE FORSCHUNGSSTELLEErfolgreiche Familienunternehmen sind das Rückgrat der Hamburger Wirtschaft. Da ihre innere Funktionsweise, die Familien- und Rechtsbeziehungen bislang wenig erforscht sind, fördert die Gebr. Heinemann SE & Co. KG künftig eine Forschungsstelle „Familie und Unternehmen“ an der Bucerius Law School.Die Forschungsstelle, die von Prof. Dr. Anne Röthel ...
  • Bild Die GbR: Germanys next Topmodel? (26.04.2007, 17:34)
    Hamburg (ots) - Wenn mehrere Personen eine Immobilie erwerben, wird zwischenzeitlich häufig dazu geraten, dies in Gesellschaft bürgerlichen Rechts - auch BGB-Gesellschaft genannt - zu tun. Insbesondere für Immobilien, die im Familienbesitz sind und gehalten werden sollen, hat dies den Charme, dass der Generationenwechsel mit relativ wenig Aufwand möglich ist. Wenn etwa ein Ehepaar eine Immobilie ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Wie im Erbschaftsfall Vermögen ermitteln? (24.07.2010, 02:57)
    Angenommen Eltern haben ein Berliner Testament verfasst, sodass nach dem Ableben des letzten Elternteils deren beide Söhne jeweils die Hälfte des verbleibenden Vermögens erhalten sollen. Das Vermögen ist auf zahlreiche Anlageposten (Konten, Aktien, Immobilien) verteilt. Sohn A hat in den letzten Jahren die Vermögensverwaltung (und die elterlichen Vollmachten) an sich ...
  • Bild Erbrecht (12.07.2011, 17:34)
    Hallo zusammen, Frau A Heiratet Herrn B, A bringt ein Haus mit in die Ehe. Wärend dieser Ehe werden keine Änderungen vorgenommen und als B nach zwölf Jahre verstirbt meldet sich die Tochter C von Herr B, die sich nun auf das Erbe stürzen möchte, jedoch ist B finanziell auf null. ...
  • Bild Neues Erbrecht und Pflege (15.01.2010, 20:19)
    Das neue Erbrecht begünstigt ja Pfelgende Angehörige bei der Erbschaft in einem höherem Ausmaß als das alte Recht. Was ist denn nun wenn bereits ein Erbvertrag besteht, welcher regelt das der pflegende Angehörige eine Besserstellung gegenüber den anderen Erben bezieht. Dieser Erbvertrag aufgrund von Umständen (Geschäftsunfähigkeit, etc.) aber nicht an das ...
  • Bild Adoption = Anerkennung der Vaterschaft? (21.06.2007, 22:14)
    Moin wieder einmal ein Fall aus der Praxis der mich brennend interessiert. Leider komme ich nicht auf ein schlüssiges Ergebnis. :) Fr. A hat ein Kind von Hr. B. Fr. A hat Herrn B. verlassen und bei der Geburt nicht als Vater angegeben somit ist das kind rechtlich Vaterlos und hat nur ...
  • Bild Sohn als begünstigter verstirbt vor Mutter (25.04.2009, 21:49)
    Oma , Sohn und dessen Tochter (also Enkel)... Oma macht eine Versicherung mit einmalzahlung und setzt ihren Sohn als begünstigten ein. Dies tat sie um die Bestattungskosten sicher zu stellen. Sohn war zum Zeitpunkt unverheiratet. Nun heiratet der Sohn und stirbt 4 Wochen später. Oma lebt im Altenheim und ist ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 70/00 (22.02.2001)
    Zur Frage, wie ein Testament auszulegen ist, wenn der Erblasser seiner Tochter aus erster Ehe den Hauptnachlassgegenstand und seiner zweiten Ehefrau den gesamten übrigen Nachlass vermacht hat....
  • Bild BFH, II R 38/10 (04.07.2012)
    1. Ein auf ausländischem Recht (hier: Anwachsungsklausel nach französischem Ehegüterrecht) beruhender Erwerb von Todes wegen kann der inländischen Erbschaftsteuer unterliegen. 2. Die Vorschriften des Saarvertrags zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung sind seit dessen Außerkrafttreten am 5. Juli 1959 nicht mehr anwendbar. Die Verwaltungsanweisungen, durch...
  • Bild OLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 20 W 374/09 (13.04.2011)
    Schlägt ein vertretungsberechtigter Elternteil eine Erbschaft für sich als Vorerbe aus und schlagen dann die Eltern die Erbschaft für die als Nacherben vorgesehenen minderjährigen Kinder aus, so besteht für die Ausschlagung keine Genehmigungspflicht....


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (1)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildTestament / Vermächtnis: Muster für Erblasser
    Das Thema Testament bzw. Vermächtnis ist naturgemäß mit dem Thema Tod verbunden. Allein deswegen werden Testament und Vermächtnis häufig sehr weit weggeschoben, da man sich nicht mit seiner eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen möchte. In der Regel ist es allerdings angebracht, frühzeitig sein Testament (ggf. mitsamt Vermächtnis) aufzusetzen, es sei ...
  • BildErben erben ein Erbe- oder doch nicht?
    Diese Alliteration kann gute Aussichten in tief herunter gezogene Mundwickel verwandeln. Sterben ist nicht schwer, Erben umso mehr. Bei Fehlern im Testament geht der vom Erblasser gewollte Begünstigte schnell mal leer aus. Existiert ein Testament nicht oder ist ein Testament unwirksam, so kommt es zur gesetzlichen Erbfolge. Diese ...
  • BildWelche Bestattungsarten sind in Deutschland zulässig?
    Welche Formen der Bestattung sind in Deutschland erlaubt? Und wer entscheidet über die Art der Bestattung? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland unterschiedliche Formen der Bestattung. Welche davon im Einzelnen zulässig ist, ergibt sich vor allem aus dem ...
  • BildBGH: Testamentsvollstreckungsvermerk nicht in Gesellschafterliste einzutragen
    Mit Beschluss vom 24.2.2015 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass ein Testamentsvollstreckervermerk nicht in eine eingereichte Gesellschafterliste aufgenommen werden kann (Az.: II ZB 17/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Der BGH führte aus, grundsätzlich dürfe das Registergericht prüfen, ob eine eingereichte Gesellschafterliste die Anforderungen, welche das Gesetz über ...
  • BildNachlassverbindlichkeiten – gehört die Grabpflege dazu?
    Verstirbt ein Angehöriger oder sonstiger Erblasser, kommt es häufig unter seinen Erben zum Streit bezüglich der Grabpflege: die einen behaupten, dass diese nicht zu den Nachlassverbindlichkeiten gehört, während andere davon überzeugt sind, dass dies sehr wohl der Fall ist. Wäre es so, so müssten die hierfür entstehenden Kosten ...
  • BildVertrag bei Todesfall: Gelten Verträge nach dem Tod fort?
    Was geschieht mit Verträgen, nachdem ein Mensch gestorben ist? Was Sie hier als Erbe beachten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Verträge enden nicht immer mit dem Tod des Erblassers Manche Erben glauben, dass vom Erblasser abgeschlossene Verträge automatisch mit dessen Tod enden. Doch das ist in ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.