Rechtsanwalt in Schwetzingen: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Schwetzingen: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Verkehrsrecht ist ein außerordentlich komplexes und breitgefächertes Rechtsgebiet. Das Verkehrsrecht umfasst nicht nur das Zivilrecht, sondern auch das öffentliche Recht und Strafrecht. Das Verkehrsrecht normiert alle rechtlichen Beziehungen zwischen den Teilnehmern am öffentlichen Verkehr. Da so gut wie jeder fast täglich im Straßenverkehr unterwegs ist, können sich oftmals schneller als man glaubt rechtliche Probleme ergeben, die in den Bereich des Verkehrsrechts fallen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Verkehrsrecht unterstützt Sie Rechtsanwaltskanzlei Zipper & Partner Rechtsanwälte Fachanwälte kompetent vor Ort in Schwetzingen
Zipper & Partner Rechtsanwälte Fachanwälte
Carl-Benz-Straße 5
68723 Schwetzingen
Deutschland

Telefon: 06202 859480
Telefax: 06202 859485

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten zum Verkehrsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Manfred Zipper engagiert im Ort Schwetzingen
Zipper & Partner Rechtsanwälte Fachanwälte
Wildemannstraße 4
68723 Schwetzingen
Deutschland

Telefon: 06202 859480
Telefax: 06202 859485

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Schwerpunkt Verkehrsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Meinhard Gaa kompetent in Schwetzingen

Hebelstr. 13
68723 Schwetzingen
Deutschland

Telefon: 06202 10046
Telefax: 06202 10047

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Schwetzingen

Probleme mit dem Verkehrsrecht - hiervon sind nicht nur Autofahrer betroffen

Mit dem Verkehrsrecht zu kollidieren, das betrifft Motorradfahrer, Autofahrer, Fußgänger und Fahrradfahrer gleichermaßen. Das können geringfügigere Probleme sein wie ein Knöllchen wegen falschem Parken oder ein Bußgeld wegen einer Geschwindigkeitsübertretung. Aber auch größeren Schwierigkeiten wie den Folgen eines Verkehrsunfalls, einer Fahrerlaubnisentziehung oder gar der Anordnung einer MPU sieht sich so mancher ausgesetzt. Ist man mit derartigen rechtlichen Problemen konfrontiert, dann sollte man keine Zeit verstreichen lassen und sich Rat bei einem Anwalt suchen. Denn in vielen Fällen kann ein Führerscheinentzug z.B. wegen einer Trunkenheitsfahrt oder wegen Fahrerflucht existenzbedrohend sein. Doch auch wenn nach einem Unfall sich die Versicherung weigert zu zahlen, kann dies gravierende finanzielle Folgen haben. Anwaltlicher Rat und Unterstützung sind auch in diesem Fall unbedingt empfohlen.

Ein Anwalt oder eine Anwältin übernimmt die Korrespondenz mit Behörden und bei Bedarf zudem die gerichtliche Vertretung

Bei sämtlichen rechtlichen Problemen ist die beste Kontaktperson ein Rechtsanwalt. Schwetzingen bietet zahlreiche Anwälte für Verkehrsrecht. Der Anwalt im Verkehrsrecht aus Schwetzingen verfügt über fundierte Kenntnisse im Verkehrszivilrecht und Verkehrsstrafrecht. Selbstverständlich ist er auch bestens mit der Straßenverkehrsordnung und dem Bußgeldkatalog vertraut. Der Rechtsanwalt in Schwetzingen zum Verkehrsrecht wird seinen Klienten nicht nur bei sämtlichen Fragen bezüglich dem Führerschein, der Probezeit, Punkte in Flensburg und der Umweltplakette Auskunft geben. Der Rechtsbeistand wird selbstverständlich auch die Vertretung seines Klienten vor dem Gericht und vor Behörden übernehmen. Egal ob es dabei um ein Bußgeldverfahren geht oder um ein Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer. Auch wenn es darum geht, mit der Versicherung zu verhandeln, wird der Anwalt tätig werden. So kann es beispielsweise sein, dass sich die Versicherung weigert, Schmerzensgeld für ein Schleudertrauma zu zahlen. Oder aber die Versicherung weigert sich, die Kosten für einen Schaden zu übernehmen. In allen diesen Fällen ist ein Rechtsanwalt der beste Ansprechpartner. Der Rechtsanwalt im Verkehrsrecht wird sich kompetent für die Rechte seines Klienten einsetzen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild DAV: Am Nürburgring kostenfreie Beratung durch Verkehrsanwälte (27.06.2007, 14:56)
    On the road again! Nürburgring (DAV). Auch in diesem Jahr geht der rote Truck der Verkehrsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) auf bundesweite Beratungs-Tour. In drei Monaten wird der Truck dabei 12.000 km zurücklegen und an 11 Standorten bei Großveranstaltungen Halt machen. Der Startschuss fällt am 6. Juli 2007 beim ...
  • Bild Pkw darf Radschutzstreifen unter bestimmten Voraussetzungen nutzen (08.05.2013, 11:09)
    Berlin (DAV). Ein bekanntes Phänomen: Es bildet sich ein Stau wegen einer roten Ampel oder Linksabbiegern. Die einzige Möglichkeit, daran vorbeizukommen, ist das Überfahren des Radschutzstreifens, etwa um geradeaus fahren zu können oder eine Rechtsabbiegespur zu erreichen. Dies ist grundsätzlich zulässig, informiert die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Voraussetzung ...
  • Bild Schadensersatz bei Mäharbeiten am Grünstreifen (18.09.2013, 11:20)
    Karlsruhe/Berlin (DAV). Mäharbeiten am Grünstreifen einer Bundesstraße dürfen Autofahrer nicht gefährden. Entstehen Schäden durch aufgewirbelte Steine, muss die für die Arbeiten zuständige Behörde haften. Über die Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 4. Juli 2013 (AZ: III ZR 250/12) informiert die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). An einer Bundesstraße mähten Arbeiter den ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Sachverständigengutachten Alkoholgehalt (17.04.2011, 11:21)
    Angenommen folgendes: Herr A ist dringend verdächtig am xx.xx.2011 um 22:15 Uhr ein Kfz auf der X Strasse in alkoholbedingtem fahruntüchtigen Zustand gelenkt zu haben. Der BAK betrug zum Zeitpunkt der Entnahme um 23:50 Uhr 2.1 Promille. Herr A wurde von der Polizei zu Hause in seiner Wohnung angetroffen. Herr A möchte vor Gericht beweisen ...
  • Bild Bußgeldbescheid (3 Monate) aussitzen (01.12.2011, 19:32)
    Hallo zusammen,mal angenommen jemand begeht am 01.10.2011 einen Verkehrsverstoß (Geschwindigkeitsüberschreitung 64km/h - Außerorts). Er bekommt dann viel später eine "Anhörung zum Bußgeldverfahren" (01.12.2011) und ignoriert diese absichtlich oder unabsichtlich. Da hierbei keine Unterschrift erfolgt kann das Schreiben ja auch verloren gegangen sein (soll ja schon mal vorkommen).Fall-1:Noch später, sagen ...
  • Bild Mit 1,2g Haschisch erwischt (28.02.2011, 20:12)
    Hallo, Herr A. ist 19 Jahre alt. Mal angenommen Herr A. wurde eines Nachtes in den Straßen von Hessen beim rauchen eines Joints (was evtl. nicht bemerkt wurde)und anschließender Flucht aus Panik (Flucht nach kurzer Besinnung und Aufforderung eingestellt) mit ca. 1,2g Haschisch erwischt und mit auf die Wache genommen. Herr A. ...
  • Bild Kann ein Führerschein als Pfand einbehalten werden? (15.01.2012, 14:55)
    Hallo liebe Jura-Gemeinde,angenommen der B beansprucht eine Dienstleistung des Z (Hundebetreuung). Nun kann der B leider dem Z die bereits erhaltene Dienstleistung nicht vollständig bezahlen. Der Z behält daraufhin den Führerschein des B ein. Die Verpfändung wird auch schriftlich festgehalten und von beiden Parteien unterschrieben.Nach Ablauf einiger Jahre fällt dem ...
  • Bild Schwerlastverkehr durch 30km Zone (13.05.2013, 11:08)
    Hallo, gehört dieses Thema in Verkehrsrecht, wenn ja, bitte verschieben. Mal angenommen an versch. Anlieger wohnen in einer 30 km Zone. Die Straße führt durch ein kleines Wohngebiet, welcher eine weitere enge Waldstraße folgt die zu versch. Feldern und Äckern führt, ebenfalls teilweise Naturschutzgebiet und Wanderlandschaft. Die Wohnstraße ist verengt, d.h. mit ...

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild VG-LUENEBURG, 5 A 51/05 (14.12.2005)
    Das Verkehrszeichen 239 StVO "Fußgänger" mit dem Zusatzzeichen "Abstellen von Fahrrädern (Symbol) max. 15 Min." darf nur aufgestellt werden, wenn die Örtlichkeit eine entsprechende Regelung zur Klarstellung der verkehrsrechtlichen Situation erfordert....
  • Bild HESSISCHES-LAG, 8 Sa 1168/09 (18.11.2009)
    Zur Frage der Verwendung eines Beamten aus dem früheren Bundesgebiet zum Zwecke der Aufbauhilfe im Beitrittsgebiet (Leiter Fachbereich Nahverkehr bei Deutscher ... und Deutscher ...)....
  • Bild OLG-HAMM, 2 Ss OWi 127/01 (07.03.2001)
    Leitsatz Der Samstag ist auch heute noch im allgemeinen Sprachgebrauch ein "Werktag". Zu den erforderlichen tatsächlichen Feststellungen, wenn der Betroffene sich auf ein sog. "Augenblicksversagen" beruft....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildRadfahrer: Anspruch auf Schadensersatz wegen Schlagloch?
    Radfahrer die durch ein Schlagloch auf der Straße stürzen können unter Umständen einen Anspruch auf Schadensersatz gegenüber der Gemeinde haben. In einem aktuellen Fall guckte ein Radfahrer an der T-Einmündung einer Straße nach rechts. Dies erfolgte, um eventuell von rechtskommenden Fahrzeugen Vorfahrt zu gewähren. Infolge dessen ...
  • BildInline-Skaten im Straßenverkehr – wo darf man mit Rollschuh und Co. unterwegs sein?
    Der Sommer ist da und lädt zu sportlichen Aktivitäten im Freien ein. Seit Jahren sind Inline-Skates eine beliebte Art und Weise, im Grünen etwas Sport zu treiben. Bis man den angepeilten See oder den Park umrunden kann, muss man jedoch so manche Straße überqueren. Da stellt sich die Frage: ...
  • BildMüssen Taxifahrer & Fahrgäste sich im Taxi nicht anschnallen?
    Werden Taxifahrgäste und Fahrgäste generell oder nur unter besonderen Umständen von der Gurtanlegepflicht im Taxi verschont? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Normalerweise müssen in einem Kraftfahrzeug während der Fahrt sowohl Fahrer wie alle anderen Beifahrer einen Sicherheitsgurt anlegen. Das gilt auch für die Rückbank. ...
  • BildFahruntüchtigkeit: wann ist man fahruntüchtig?
    Der Jurist versteht unter Fahruntüchtigkeit den Zustand eines Kraftfahrzeugführers, in dem er nicht (mehr) in der Lage ist, sein Fahrzeug eine längere Strecke so zu steuern, dass es den allgemeinen Anforderungen an den Straßenverkehr genügt. Zwar ist der Begriff der ‚Fahruntüchtigkeit‘ hauptsächlich aus dem Straßenverkehrsrecht bekannt, wird allerdings auch ...
  • BildGibt es ein Tempolimit für Rettungskräfte?
    Erst kürzlich wurde in unserem Nachbarland, der Schweiz, ein neues Gesetz zur Bekämpfung von Temposündern im Straßenverkehr verabschiedet. Nach diesem Gesetz werden Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungssanitäter mit Rasern gleichgestellt. Wie ist es in Deutschland geregelt? Droht auch hier die Rettungsbremse? Seit dem 01.01.2013 gilt das neue ...
  • BildUnfall mit Fahrschule: hafte ich als Fahranfänger?
    Die Fahrschule, bzw. eher die erste Fahrstunde, ist häufig mit einem aufregenden Gefühl verbunden. Man bekommt am Ende (der erfolgreichen Fahrschule) nicht nur seinen Führerschein, sondern man sitzt auch zum ersten Mal hinter dem Steuer eines Autos, wenngleich es nur das Fahrschulauto ist. Dieses Gefühl wird dann noch ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.