Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Schwetzingen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsberatung im Kindesunterhalt bietet in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Andrea Schendel mit Kanzleisitz in Schwetzingen
Andrea Schendel
Bodelschwinghstr. 6
68723 Schwetzingen
Deutschland

Telefon: 06202 605080
Telefax: 06202 6050820

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild Kindesunterhalt: Eltern müssen alle Möglichkeiten ausschöpfen (13.11.2007, 09:35)
    Der Vater einer dreijährigen Tochter, die bei der Mutter aufwächst, wurde vor dem Familiengericht auf Zahlung von Unterhalt verklagt. Im Gerichtsverfahren wurde zunächst festgestellt, dass er über ein monatliches Einkommen von 977 Euro netto verfügte. Dies gestand der Vater auch zu, gab aber an, er sei trotzdem nicht leistungsfähig, da ihm ...
  • Bild Was ist eigentlich ein Unterhaltsvorschuss? (05.11.2004, 20:06)
    Berlin (DAV). Der Unterhaltsvorschuss ist eine staatliche Leistung, die den vollständigen Ausfall von Unterhaltszahlungen für minderjährige Kinder abmildern soll. Die zuständige Stelle ist das örtliche Jugendamt. Anspruchberechtigt sind Kinder unter 12 Jahren, die bei einem Elternteil leben. Weitere Voraussetzung ist, dass der alleinerziehende Elternteil ledig, verwitwet, geschieden oder dauernd getrennt ...
  • Bild Beim Unterhaltsregress besitzt der Scheinvater einen Auskunftsanspruch (10.11.2011, 10:16)
    Der u.a. für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass dem Scheinvater nach erfolgreicher Vaterschaftsanfechtung und zur Vorbereitung eines Unterhaltsregresses ein Anspruch gegen die Mutter auf Auskunft über die Person zusteht, die ihr in der gesetzlichen Empfängniszeit beigewohnt hat. Die Parteien hatten bis zum Frühjahr ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Forderung verjährt ? (11.08.2012, 22:36)
    Eheleute A und B haben seinerzeit Geld aus einem nicht fertigen Bausparvertrag bekommen.Der Vertrag läuft auf den Namen von B.Bei der Scheidung hat sich A verpflichtet die Summe abzuzahlen.Nun hat die Bank die Forderung an ein Inkassounternehmen verkauft.B hatte davon niemals Kenntniss erhalten,kein Schreiben von der Bank,keins vom Inkasso.Mittlerweile ist ...
  • Bild Unterhalt >> Unterhaltsvorschuss (21.08.2006, 20:49)
    Nehmen wir folgendes an: Alleinerziehende Mutter A bekommt seit der Geburt ihres Kindes den Unterhalt von der Unterhaltsvorschusskasse bezahlt. Der vater B war zur dortigen Zeit nicht in der Lage dies selbst zu zahlen! Nun aber hat sich sein arbeitsverhältnis geändert und die Mutter A vermutet dass er zahlungsfähig ist, was ...
  • Bild Unterhaltsrecht International (30.09.2011, 09:37)
    Hallo zusammen, gehen wir von der fiktiven Situation aus dass es 3 Personen gibt. Zwei sind über 21 und person 3 noch ungebohren. Person A: Angebliche Mutter 39 Jahre (in den USA) Person B: Angeblicher Vater 22 Jahre (In Deutschland) Person C: das ungebohrene Kind (logisch USA) Situation: A versucht nun B international zu verklagen um ...
  • Bild Studenten und Unterhalt fürs eigene Kind (16.12.2008, 21:42)
    Mal angenommen ein Student und Vater eines Kindes muß keinen Unterhalt zahlen, weil er nur 270 Euro Bafög bekommt, aber in den Ferien einen Job annimmt, muß er dieses dann melden und darf er im neuen Jahr (2009) einen Nebenjob annehmen ? Wie Sähe das mit dem Unterhalt aus ? Müßte ...
  • Bild Rückwirkende Unterhaltszahlungen an Volljährigen (30.05.2012, 10:06)
    Hallo,ich habe eine Frage bzgl. der rückwirkenden Unterhaltszahlung.Nehmen wir an, eine Mutter zahlt für ihren minderjährige Sohn für ein halbes Jahr kein Unterhalt auf das Konto des Vaters. Der Vater verklagt die Mutter des Kindes nicht. Ein halbes Jahr später ist das Kind volljährig und nun zahlt die Mutter das ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild OLG-HAMM, II-9 UF 64/12 (29.10.2012)
    1. Für die Ermittlung des Steuervorteils des auf Elternunterhalt in Anspruch genommenen Kindes aus einer auf der Grundlage einer Zusammenveranlagung mit seinem Ehegatten erfolgten Steuererstattung ist eine für jeden Ehegatten getrennt durchzuführende fiktiven Einzelveranlagung nach der Grundtabelle vorzunehmen. 2. Auch im Rahmen der Inanspruchnahme auf Za...
  • Bild SG-BERLIN, S 63 AS 3523/05 (13.12.2005)
    1) Nach ständiger Rechtsprechung des Bundessozialgerichts unterliegt der Arbeitslosenhilfeanspruch nicht der Eigentumsgarantie des Art 14 GG, weil es sich nicht um eine aus Beitrags-, sondern aus Steuermitteln finanzierte Leistung handelt. Gegen die Abschaffung der Arbeitslosenhilfe bestehen dementsprechend keine durchgreifenden verfassungsrechtlichen Bedenk...
  • Bild OLG-KOELN, 25 UF 139/90 (18.01.1991)
    Sind die Anspruchsvoraussetzungen für einen Prozeßkostenvorschuß nach § 1360 a Abs. 4 BGB erfüllt, so hat der Berechtigte nach dem Abschluß des Verfahrens, für welches der Prozeßkostenvorschuß begehrt wurde, einen Schadensersatzanspruch in Höhe des bis dahin nicht gezahlten Prozeßkostenvorschusses, wenn der Verpflichtete vor dem Abschluß des Verfahrens in ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.