Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtSchwerte 

Rechtsanwalt in Schwerte: Strafrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Schwerte: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Barbara Hömberg-Karpina   Hagener Straße 54, 58239 Schwerte
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 02304 22081


    Foto
    Thomas Becket Belitz   Kirchstr. 77, 58239 Schwerte
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 02304-990036


    Foto
    Ulrich Wittling   Karl-Gerharts-Str. 7, 58239 Schwerte
    c/o RAe Münch, Sohlenkamp u. Partner
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 02304-16047



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:


    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Strafrecht

    Hirngespinst Willensfreiheit? Wie die Neurowissenschaften unser Menschenbild beeinflussen (18.11.2013, 12:10)
    Über die Existenz und Bedeutung des freien Willens diskutieren am Dienstag, dem 26. November 2013, in Hamburg Experten im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Geisteswissenschaft im Dialog“, die von der Union der deutschen ...

    Der Wille des Patienten und die Verantwortung des Arztes (02.10.2013, 16:10)
    Klinisches Ethik-Komitee informierte im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad OeynhausenAls Vorsitzende Richterin war Prof. Dr. Ruth Rissing-van Saan vor zwei Jahren an einem wegweisenden Urteil zur Sterbehilfe beteiligt. Im ...

    Vorlesungsreihe: Rechtswissenschaft in Frankfurt vor den Herausforderungen der nächsten 100 Jahre (07.02.2014, 10:10)
    FRANKFURT. Der Fachbereich Rechtswissenschaft veranstaltet im Jubiläumsjahr der Goethe-Universität eine öffentliche Ringvorlesung mit dem Thema „Rechtswissenschaft in Frankfurt vor den Herausforderungen der nächsten 100 Jahre ...

    Forenbeiträge zu Strafrecht

    Anzeige von den Nachbarn erhalten.... (27.06.2012, 09:26)
    Ich hoffe das Forum ist hier das richtige: Person A staunte gestern nicht schlecht, als es klingelte und die Polizeit vor der Tür stand. Der Beamte sagte, dass gegen A eine Anzeige vorliegt und "er auf die Kinder der ...

    Dreiecksbetrug? (30.09.2010, 09:23)
    T unterschreibt, obwohl er kein Geld hat, eine Bestellung bei dem Vertragshändler V über ein Auto des Herstellers H im Wert von 100.000 Euro. V schickt die Bestellung darauf hin an H. T zahlt seine einzigen 10.000 Euro an und ...

    Ebay Betrug Haft auf Bewährung Berufung einreichen (14.03.2012, 11:37)
    Guten Tag, Person A hat vor ca.3 Jahren bis vor ca. 1 Jahr mehrmals bei ebay betrogen. Es lagen insgesammt 15 Fälle bei Gericht. Letztes Jahr wurde Person A zu 150 Sozialstunden verurteilt und das Verfahren wurde danach ...

    Heidelberg - privates Repetitorium Alpmann Schmidt oder hemmer (30.07.2013, 23:05)
    Hallo, ich habe vor, im Oktober mit dem Rep anzufangen und habe bereits die Infoveranstaltungen der zwei größeren Reps in HD, AS und hemmer, besucht. Besuche auch bald jeweils einige Probeveranstaltungen. Bin moir aber ...

    Hat man ein Recht zu tun was nicht verboten ist? (03.02.2014, 22:19)
    Hallo, meine Frage bezieht sich im Speziellen auf das Betäubungsmittelgesetz. Konsum ist ja nicht strafbar, wie ich es verstanden habe, aber Besitz, Beschaffung und alles andere. Meine Frage: Gibt es generell ein Recht ...

    Urteile zu Strafrecht

    3 A 120/02 (23.01.2004)
    1. Für die Ingewahrsamnahme können nach dem Niedersächsischen Verwaltungskostengesetz und der AllGO Gebühren erhoben werden. Dies setzt voraus, dass sich die Polizeimaßnahme auf das allgemeine Gefahrenabwehrrecht stützt und nicht auf strafprozessuale Vorschriften. 2. Stehen der Kostenbescheid und die zugrunde liegende Polizeimaßnahme in unmittelbarem Zusamm...

    A 5 K 2480/08 (01.12.2008)
    Trifft ein widerrufener Anerkennungsbescheid keine konkreten Feststellungen, sondern bezieht sich lediglich auf den vom Antragsteller "geschilderten Sachverhalt", so gibt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in einer Art Meistbegünstigung zugunsten des Antragstellers zu erkennen, dass alles Vorgetragene tragend für die getroffene Entscheidun...

    11 S 2328/11 (16.05.2012)
    1. Die Ausweisung eines anerkannten Flüchtlings darf nur unter den Voraussetzungen des Art. 21 Abs. 3 i.V.m. Abs. 2 oder denjenigen des Art. 24 Abs. 1 der Richtlinie 2004/83/EG (juris: EGRL 83/2004) (Qualifikationsrichtlinie) erfolgen. Art. 24 Abs. 1 der Richtlinie 2004/83/EG (juris: EGRL 83/2004) lässt eine Ausweisung aus zwingenden Gründen der öffentlichen...

    Rechtsanwalt in Schwerte: Strafrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum