Rechtsanwalt in Schwelm: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Schwelm: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Handelsrecht ist ein spezielles Privatrecht. Es bezeichnet die Gesamtheit sämtlicher rechtlicher Normen für Kaufleute. Primär betreffen die Vorschriften des Handelsrechts die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern. Das Handelsrecht beinhaltet darüber hinaus Vorschriften, welche die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern betreffen. In der heutigen Form finden sich im Handelsrecht überdies Vorschriften, die für die Industrie im Allgemeinen, das Gewerbe und das Handwerk Gültigkeit finden. Die relevantesten Rechtsquellen des Handelsrechts sind das Handelsgesetzbuch (HGB), das Bürgerliche Gesetzbuch sowie diverse Nebengesetze. Anzuführen sind hier das Wechselgesetz, das Scheckgesetz, das Gesellschaftsrecht oder auch der gewerbliche Rechtsschutz. Ob das Handelsrecht Gültigkeit hat, hängt davon ab, ob wenigstens eine der beiden Parteien die Kaufmannseigenschaft besitzt. Die Kaufmannseigenschaft löst eine Vielzahl an Pflichten und Privilegien aus, die für Kaufleute gültig sind. Im Handelsgesetzbuch ist der Kaufmannsbegriff klar definiert. Im Sinne des HGBs ist als Kaufmann derjenige zu verstehen, der ein Handelsgewerbe betreibt. Vom Handelsrecht sind ebenso Handelsvertreter betroffen. Grundlage dafür ist, dass sie als selbständig Gewerbetreibende andauernd für einen anderen Unternehmer Geschäfte vermitteln oder im Namen des Unternehmers Geschäfte abschließen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Udo Schmidt mit Anwaltskanzlei in Schwelm berät Mandanten kompetent bei Rechtsfragen aus dem Bereich Handelsrecht

Hattinger Str. 15
58332 Schwelm
Deutschland

Telefon: 02336 93560
Telefax: 02336 935635

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Handelsrecht in Schwelm

Im HGB ist der hauptsächliche Inhalt des Handelsrechts normiert

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Schwelm (© Zerbor - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Handelsrecht in Schwelm
(© Zerbor - Fotolia.com)

Im Handelsgesetzbuch zu finden sind beispielsweise Regelungen und Vorschriften bezüglich des Gesellschaftsvermögens, des Handelsstandes und außerdem rechtliche Regelungen bezüglich Prokura oder Kommissionsgeschäfte oder Handlungsvollmachten. In vielen Fällen ergeben sich bei Konflikten und Fragen im Handelsrecht Überschneidungen mit anderen Rechtsgebieten wie dem Wirtschaftsrecht, dem Vertriebsrecht, dem Handelsvertragsrecht, dem Unternehmensrecht, dem Bilanzrecht.

Sie haben eine handelsrechtliche Frage? Ein Rechtsanwalt hilft Ihnen weiter

Hat man Fragen oder ergibt sich eine rechtliche Problemstellung, die in den Bereich des Handelsrechts fällt, dann ist es empfohlen, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, zu dessen Tätigkeitsschwerpunkt das Handelsrecht gehört. Selbstverständlich ist man vor allem auch bei einem Fachanwalt für Handelsrecht in den besten Händen. Entscheidet man sich für eine Kanzlei, deren Schwerpunkt im Handelsrecht liegt, kann man davon ausgehen, dass die dort angestellten Anwälte und Anwältinnen nicht nur fachkompetent sind, sondern auch prozesserfahren und mandantenorientierte Lösungen anbieten können. In Schwelm finden sich einige Kanzleien mit dem Schwerpunkt Handelsrecht. Ein Rechtsanwalt im Handelsrecht in Schwelm ist nicht nur die richtige Kontaktperson, wenn man z.B. Fragen rund um den Handelsstand oder die Handlungsvollmacht hat. Der Anwalt in Schwelm im Handelsrecht kann auch fachkundig informieren in Belangen, die das Gesellschaftsvermögen betreffen oder zum Beispiel die Nachfolgeplanung. Vor allem im Bereich des Handelsrechts ist die Beratung durch einen fachkompetenten Anwalt von großer Wichtigkeit, um einen Gerichtsprozess zu vermeiden. Ist der Rechtsanwalt nicht in der Lage, eine außergerichtliche Lösung zu erzielen, dann wird er natürlich auch die Vertretung vor Gericht übernehmen.


News zum Handelsrecht
  • Bild Compliance rückt in den Mittelpunkt der Unternehmensorganisation (17.05.2011, 12:23)
    Nach den jüngsten Datenskandalen müssen sich alle Unternehmen die Frage stellen, ob sie ihre gesetzlichen Pflichten bei der IT-Sicherheit einhalten. Diese Forderung stellte jetzt der Münchner Noerr-IT-Rechtsexperte Dr. Thomas Thalhofer anlässlich des Compliance Day der Kanzlei in München. Zu der traditionellen Veranstaltung konnte Prof. Dr. Thomas Klindt, Leiter der internationalen ...
  • Bild Steuerberater für Vereinfachungen in der Rechnungslegung und gegen Kriminalisierung von Unternehmern (18.06.2012, 15:09)
    Die Delegierten der Mitgliederversammlung des Deutschen Steuerberaterverbandes e.V. (DStV) haben sich einstimmig auf ihrem diesjährigen Treffen am 15. Juni 2012 in Bremerhaven für einen Gleichlauf der Herstellungskosten im Handels- und Steuerrecht ausgesprochen. Nach den Einkommensteuer-Änderungsrichtlinien 2012 sollen gegenüber dem Handelsrecht steuerlich weitere Kosten, etwa der allgemeinen Verwaltung oder für soziale ...
  • Bild Ruf an die Universität Heidelberg abgewehrt: Matthias Jacobs bleibt an der Bucerius Law School (05.01.2011, 14:00)
    Zehnter Ruf in Folge abgewehrtProfessor Dr. Matthias Jacobs, seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht an der Bucerius Law School in Hamburg, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf eine W3-Professur für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht abgelehnt.Professor Dr. Dres. h.c. Karsten Schmidt, Präsident der Bucerius ...

Forenbeiträge zum Handelsrecht
  • Bild Handelsrecht oder Verbraucherrecht bei Mangel/Rücktritt und Verjährung (19.12.2012, 01:49)
    Hallöchen, angenommen jemand hat 2010 eine Homepage in Auftrag gegeben, beide sind Kleinunternehmer (Handelsrecht). Die Homepage sollte für das Kleinunternehmen sein. Es wurde zugesichert, dass alles aufwändig gemacht wird, auch über den auf der Rechnung erscheinenden Stundensatz hinaus, also ein Freundschaftspreis. Angenommen es wurde per Vorkasse bezahlt. Die Leistungsaufnahme kam schleppend. ...
  • Bild mündlicher Vertrag, Email als Beweis (12.12.2007, 10:09)
    Guten Morgen, angenommen Handelsvertreter H vereinbart am 29 August mit dem Verkaufsleiter V der Firma F Spielwaren in Kindergärten zu verkaufen. Monatlich 900 € Fixum in den ersten drei Monaten und 20 Prozent Provision werden vereinbart. V sendet H am 4. September per Email den Handelsvertretervertrag, Emailanhang ist eine Exceldatei ...
  • Bild Internationaler Bachelor vs. 2. Staatsexamen (06.09.2013, 12:37)
    Hallo erst mal an Alle! Ich weiß, dass es schon viele Fragen nach dem Vergleich zwischen Deutschem Bachelor und den Staatsexamina gibt, leider wird mein Problem damit aber nicht beantwortet. Ich habe jetzt angefangen Europäisches Recht (Bachelor) in der Niederlande zu studieren. Natürlich plane ich danach mit einem Master weiterzumachen (vielleicht ja ...
  • Bild Berufsausbildung vor dem Jura Studium (03.07.2004, 19:52)
    Ich bin gerade am überlegen was ich tun soll. Ich möchte auf jeden Fall einmal Jura studieren. Einerseits könnte ich das gleich tun, auf anderen Seite habe ich jedoch eine Berufsausbildung sicher (zum Industriekaufmann). Eigentlich hatte ich vor, erst diese Ausbildung abzuschließen und danach Jura oder Wirtschaftsrecht zu studieren. Das ...
  • Bild Benötige Literaturempfehlungen 4. Semester (20.05.2013, 19:28)
    Hallo, ich studiere inzwischen im 4. Semester Jura. Da in diesem Semester ein paar neue Fächer hinzugekommen sind und ich momentan mit der Beschaffung neuer Bücher/Skripte nicht hinterherkomme, wollte ich fragen, was ihr mir so empfehlen könntet? Benötige für folgende Gebiete ein Lehrbuch bzw. bevorzugt Skript: - Familenrecht - Handelsrecht - Kreditsicherungsrecht - Polizeirecht (Baden-Württemberg) Da es ...

Urteile zum Handelsrecht
  • Bild AG-CHARLOTTENBURG, HRA 11893 B (20.04.2009)
    Gebührenfreiheit für die Ergänzung eines Rechtsformzusatzes: Für die Ergänzung eines Rechtsformzusatzes nach Art. 38 EGHGB wird keine Gebühr nach KV 1506 bzw. 1501 HaRegGebVo erhoben, wenn eine vor dem Inkrafttreten des Handelsrechtsreformgesetzes im Handelsregister eingetragene Firma lediglich um den nunmehr nach § 19 HGB zwingend vorgeschriebene Rechtsfo...
  • Bild HESSISCHER-VGH, 1 A 795/09 (29.04.2010)
    1. Die Bildungsvoraussetzung für die Laufbahn des höheren Dienstes erfüllt grundsätzlich auch ein Masterabschluss von einer Fachhochschule. 2. Die Akkreditierung eines Studiengangs schließt es nicht aus, dass der Dienstherr jenseits der akademischen Einordnung sachliche Kriterien aufstellt, denen der Studienabschluss entsprechen muss, damit er den Zugang zu...
  • Bild LAG-HAMM, 2 Sa 1382/05 (04.03.2009)
    Keine Haftung des ausgeschiedenen Gesellschafters einer OHG für Verbindlichkeiten der Gesellschaft (hier Arbeitnehmeransprüche) gemäß §§ 128, 160 HGB, die aufgrund eines Betriebsübergangs gemäß § 613 a Abs. 1 Satz 1 BGB entstanden sind, wenn der Gesellschafter zum Zeitpunkt des Betriebsübergangs gesellschaftsrechtlich bereits aus der OHG ausgeschieden war, s...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.