Rechtsanwalt für Zwangsvollstreckungsrecht in Schweinfurt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Schweinfurt (© dina - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Schweinfurt (© dina - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Martina Walter unterhält seine Anwaltskanzlei in Schweinfurt hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen aus dem Rechtsgebiet Zwangsvollstreckungsrecht

Schopperstr. 35
97421 Schweinfurt
Deutschland

Telefon: 09721 730700
Telefax: 09721 7307010

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Bild Busemann: "Schlechte Zeiten für Mietnomaden und Zahlungsverweigerer" (17.06.2008, 09:09)
    Bundesrat verabschiedet Gesetzentwurf zur Zwangsvollstreckung BERLIN/HANNOVER. Als "gute Nachricht für Handwerker, andere Gewerbetreibende und ehrliche Schuldner" hat der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann die Verabschiedung des Gesetzentwurfs zur Neuregelung der Zwangsvollstreckung im Deutschen Bundesrat am 13.06.2008 bezeichnet. "Für Mietnomaden und andere Zahlungsunwillige wird es künftig schwerer werden, ihre unredlichen Absichten zu verwirklichen", ...
  • Bild Fernstudium Rechtsfachwirt/in oder Notarfachwirt/in: Noch freie Plätze für Oktober 2013 (09.08.2013, 13:10)
    Das dreisemestrige Fernstudium Rechtsfachwirt/in am Fernstudieninstitut der Beuth Hochschule für Technik Berlin absolvieren jedes Jahr über 100 Teilnehmer/innen aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie erhalten für die Praxis notwendiges Wissen und aktuelle Kenntnisse über Gesetzesänderungen – wie das zweite Kostenrechtsmodernisierungsgesetz (2. KostRMoG, in Kraft getreten am 1. August 2013) und das ...
  • Bild Neue Professorin für Privatrecht: Panajotta Lakkis (02.11.2010, 12:00)
    Recht haben, Recht bekommen, Recht durchsetzen: Diese eingängige Formel bringt auf den Punkt, was Jura-Professorin Panajotta Lakkis ihren Studierenden beibringen will. Die 40-Jährige hat seit dem Sommersemester eine Professur für Privatrecht an der Universität Würzburg inne.Das Arbeitsgebiet von Panajotta Lakkis ist weit gefasst. Die Professorin beschäftigt sich unter anderem mit ...

Forenbeiträge zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Bild Pfändung auf zwei Konten (27.08.2009, 15:13)
    Moin, eigentlich vielleicht eher unter "Zwangsvollstreckungsrecht" einzuordnen wäre meine Frage an die Forenuser: Horst und Sabine Schuldner sind verheiratet und werden gemeinsam veranlagt. Die führen jeder ein Konto bei der Hausbank AG. Und ein gemeinsames Sparkonto. Horst Schuldner ist Unternehmer und Sabine Schuldner geht arbeiten. Horst zahlt seine Umsatz-Steuern nicht. Weil ...
  • Bild Feststellungsantrag einschränken: Geht das? (18.08.2012, 02:48)
    Hallo Leute, ein fiktiver Kläger beantragt sinngemäß, festzustellen, dass zwischen den Parteien ein Mietverhältnis besteht und dieses nicht durch die fristlose Kündigung vom 01.01.2012 beendet wurde. Den Kläger erreicht zu einem späteren Zeitpunkt eine schriftsätzliche ordentliche (!) Kündigung zum 31.08.2012. Der Kläger geht davon aus, dass die Kündigung wirksam sein könnte. Der Kläger ...
  • Bild Vollstreckung aus Titel bei Lohnforderung (06.01.2010, 12:49)
    Auf ein gutes neues Jahr, werte Juraforum-Nutzer! :) Meine Frage an Euch: Welche Möglichkeiten hat ein Gerichtsvollzieher, dessen Auftrag (Titel, Versäumnisurteil) lautet, den nicht gezahlten Lohn des gekündigten AN am Firmensitz des ehemaligen AG einzutreiben? Zur näheren Erläuterung dieser Angelegenheit: Der AN wurde für die Dauer von 2 Monaten geringfügig beschäftigt, hat seine ...
  • Bild Inkasso Unternehmen - Abmahnung wirksam? (03.02.2014, 01:18)
    Guten Tag,Person X (Fahrzeugbesitzer) fährt an einem sonnigen Tag in Ungarn über die Autobahn. Dabei wird die E-Vignette vergessen. Wochen später, erhält Person X einen Mahnbescheid vom Inkasso Unternehmen P. Das Unternehmen P ist eine GmbH und gibt an, im Auftrag der staatlich-ungarischen Autobahngesellschaft zu handeln. In der Abmahnung verweist ...
  • Bild Parteifähigkeit (06.03.2004, 23:56)
    Guten Tag! Ss stellt sich für die Prüfung der Parteifähigkeit im Zwangsvollstreckungsrecht die folgende Frage: Was hat die Rechtsanhängigkeit im materiell-rechtlichem Verfahren (hier bei der Klagezustellung) mit der Prüfung der Parteifähigkeit im Zwangsvollstreckungsverfahren zu tun? Der Zusammenhang ist mir nicht klar. Für Hilfe wäre ich dankbar!



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • BildWie kann ich ein Sparbuch pfänden?
    Manch ein Girokontobesitzer vertritt die Auffassung, dass er sich vorsorglich auch noch ein Sparbuch anlegen sollte, denn falls sein Girokonto einmal gepfändet werden sollte, bliebe ihm ja immer noch das Sparguthaben. Wodurch sich das Gerücht, dass Sparbücher unpfändbar seien, so hartnäckig hält, ist unklar. Fest steht jedoch, dass ...
  • BildWie hoch ist das pfändungsfreie Einkommen in Deutschland?
    Das Einkommen eines Arbeitnehmers darf nicht in unbegrenzter Höhe gepfändet werden. In welcher Höhe dies zulässig ist und was der Gläubiger beachten muss, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Weshalb gibt es ein pfändungsfreies Einkommen? Das Arbeitseinkommen von deutschen Arbeitnehmern darf lediglich in Höhe ...
  • BildPfändung von Urlaubsgeld: darf eine Sonderzahlung gepfändet werden?
    Jeder Arbeitnehmer freut sich sehr, wenn er von seinem Chef Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld bekommt. Bei manchen mischt sich diese Freude jedoch mit Sorge: Arbeitnehmer, den Lohn einer Pfändung unterliegt, fürchten, dass ihnen von diesem finanziellen Segen nichts bleibt, da dieser zusammen mit dem Gehalt gepfändet wird. Ist diese ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.