Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtSchweinfurt 

Rechtsanwalt in Schweinfurt: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Schweinfurt: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 1


Foto
Dipl. Verwaltungswirt (FH) Janus Galka   Sattlerstraße 9, 97421 Schweinfurt
Rechtsanwalt Janus Galka, LL.M. (Eur.)
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 09721 71071


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Stefan Baader   Luitpoldstraße 9 1/2, 97421 Schweinfurt
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 09721 6467660


Foto
Martin Vollmert   Am Zeughaus 19, 97421 Schweinfurt
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 09721-605690


Foto
Peter Barufke   Hadergasse 6, 97421 Schweinfurt
 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 09721-18109


Foto
Martin Pensel   Sattlerstr. 9, 97421 Schweinfurt
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 09721-71071


Foto
Martina Walter   Schopperstr. 35, 97421 Schweinfurt
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 09721-730700


Foto
Kurt Petzold   Zehntstr. 22, 97421 Schweinfurt
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 09721-72850



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Schweinfurt

Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den umfassendsten Rechtsbereichen. Das Arbeitsrecht bezeichnet die Summe der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Rechtlich geregelt wird damit ein extrem breites Feld an Belangen wie Urlaub, Kündigung, Überstunden, Arbeitsvertrag oder auch Zeitarbeit und Telearbeit, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Aufgrund der großen Bedeutung, die dem Arbeitsrecht zukommt, ist für rechtliche Streitfälle eine eigene Gerichtsbarkeit zuständig, das Arbeitsgericht.

Rechtsanwalt in Schweinfurt: Arbeitsrecht (©  Zerbor - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Schweinfurt: Arbeitsrecht
(© Zerbor - Fotolia.com)

Schneller als manchem lieb ist, kommt es am Arbeitsplatz zum Rechtsstreit

Das rechtliche Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist groß. Dies gilt sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Schnell können Streitigkeiten um ein Arbeitszeugnis, den Urlaubsanspruch, ein Zwischenzeugnis oder die Elternzeit entstehen. Und auch rechtliche Problemstellungen, die sich aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer längeren Krankheit ergeben, sind keine Seltenheit. Ebenso ist Mobbing ein arbeitsrechtliches Problem, das gerade in jüngster Vergangenheit deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Leider können arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen schnell gravierende Konsequenzen haben. Verliert man im schlimmsten Fall seinen Arbeitsplatz, dann kann dies die eigene Existenz bedrohen. Nachdem arbeitsrechtliche Streitigkeiten derart schwer zu gewichten sind, sollte man auf jeden Fall umgehend einen Rechtsanwalt aufsuchen. Denn als Laie ist es nicht wirklich möglich, die rechtliche Situation zu beurteilen. Gleich ob es sich um Fragen rund um den Kündigungsschutz dreht, es Unstimmigkeiten mit einem Aufhebungsvertrag gibt oder eine Abfindung nicht dem Rahmen entspricht, wie man es erwartet hat.

Ein Anwalt berät Sie fachkundig und vertritt Sie bei Bedarf vor Gericht

Bei allen Fragen und Auseinandersetzungen, die in den Rechtsbereich Arbeitsrecht fallen, sollte man sich auf jeden Fall an einen Rechtsanwalt wenden. In Schweinfurt haben mehrere Rechtsanwälte einen Kanzleisitz, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Gerade bei einer komplizierten rechtlichen Lage ist es stets empfohlen, sich einen fachkundigen rechtlichen Beistand zu suchen. Durch die Beratung und Vertretung durch einen fachkundigen Anwalt kann sichergestellt werden, dass das eigene Recht bestens durchgesetzt wird. Ein Anwalt für Arbeitsrecht in Schweinfurt wird seinem Mandanten kompetent zur Seite stehen, wenn es z.B. um Probleme wie Kündigungsschutz, Probezeit oder Zeitarbeit geht. Der Anwalt zum Arbeitsrecht aus Schweinfurt ist außerdem der optimale Ansprechpartner, wenn es Schwierigkeiten mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Darüber hinaus ist man bei einem Rechtsanwalt im Arbeitsrecht bestens aufgehoben, wenn man der Schwarzarbeit beschuldigt wird.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arbeitsrecht

Kein weinender Smiley im Arbeitszeugnis erlaubt (20.02.2014, 09:53)
Kiel/Berlin (DAV). Geheimzeichen dürfen nicht in ein Arbeitszeugnis aufgenommen werden. Ein Smiley mit heruntergezogenem Mundwinkel in der Unterschrift enthält eine negative Aussage, die nicht hingenommen werden muss. Die ...

Honorarprofessur für Dr. Heinrich Gussen (02.11.2012, 15:10)
Die Universität Bielefeld verleiht am 9. November an der Fakultät für Rechtswissenschaft eine Honorarprofessur an Dr. Heinrich Gussen. Die Laudatio anlässlich des Festaktes hält der Bielefelder Rechtswissenschaftler Professor ...

Kündigung während der Elternzeit (17.09.2013, 14:08)
Münster/Berlin (DAV). Arbeitgeber dürfen das Arbeitsverhältnis ab dem Zeitpunkt, zu dem der Arbeitnehmer Elternzeit beantragt hat, und während der Elternzeit nicht kündigen. Diese Regelung mit einem grundsätzlich absoluten ...

Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

Jur ohne Abi (17.10.2007, 17:39)
Hallo, kennt sich jem mit der Sondergenehmigung aus - Jura ohne Abitur zu studieren? Nehmen wir mal an, der interessent wäre Versicherungskaufmann ...

Frage zumarbeitsschutzgesàtz und Arbeitsrecht (11.12.2012, 18:02)
Hallo hab mal eine wichtige frage zum thema Arbeitsschutz gesetz..... Also Person a arbeitet als Sicherheitskraft.... Die Arbeitszeiten sind wie folgt aufgeteilt... Tagschicht von 07:00 bis 19:00 Nachtdienst von19:00 bis ...

Lohnfortzahlung nach dreieinhalb Wochen (02.09.2012, 20:37)
Guten Tag, ich habe eine Frage. Ein Arbeitnehmer hat einen Arbeitsvertrag geschlossen, der zum 1.8.2012 in Kraft tritt. Am 27.8. erkrankt der Arbeitnehmer und wird zunächst für eine Woche krankgeschrieben und dann, da er ...

Überstunden- Urlaubsabgeltung? (12.03.2011, 12:54)
Ein AN scheidet nach 7 Monaten- vom AG in der Probezeit gekündigt - von der Firma aus. Angehäuft haben sich Urlaubstage und Überstunden. Beschäftigungsverhältnis war im Öffentlicher-Dienst - TVöD. Der AN schrieb den AG wegen ...

Feedback über mein Dozent "Arbeitsrecht" (01.06.2009, 22:03)
ich will ein gutes Feedback über mein Dozent "Arbeitsrecht" schreiben. Was kann man da schreiben? Bitte um Hilfe. ...

Urteile zu Arbeitsrecht

13 Sa 1208/11 (31.01.2012)
§ 3 a AVR Kurhessen Waldeck verstößt gegen Art. 12 GG und kann deshalb als Anspruchsgrundlage für die Rückzahlung von Fort- und Weiterbildungskosten nicht herangezogen werden....

7 Sa 201/11 (18.08.2011)
Es stellt keine Diskriminierung wegen des Geschlechts dar, dass eine Frau, deren Arbeitgeber während ihrer Elternzeit eine Betriebsänderung durchführt, ihren Arbeitsplatz behält und in Folge dessen nicht in den Genuss von Sozialplanleistungen kommt, die für solche Mitarbeiter/-innen vorgesehen sind, die wegen der Betriebsänderung betriebsbedingt aus dem Arbe...

1 AZR 611/11 (20.11.2012)
Entscheidet sich die Kirche, die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten ihrer Einrichtungen nur dann durch Tarifverträge auszugestalten, wenn eine Gewerkschaft zuvor eine absolute Friedenspflicht vereinbart und einem Schlichtungsabkommen zustimmt, sind Streikmaßnahmen zur Durchsetzung von Tarifforderungen unzulässig....

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.