Rechtsanwalt in Schweinfurt: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Schweinfurt: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Schweinfurt (© dina - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Schweinfurt (© dina - Fotolia.com)

Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den umfassendsten Rechtsbereichen. Das Arbeitsrecht bezeichnet die Summe der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Rechtlich geregelt wird damit ein extrem breites Feld an Belangen wie Urlaub, Kündigung, Überstunden, Arbeitsvertrag oder auch Zeitarbeit und Telearbeit, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Aufgrund der großen Bedeutung, die dem Arbeitsrecht zukommt, ist für rechtliche Streitfälle eine eigene Gerichtsbarkeit zuständig, das Arbeitsgericht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Dipl. Verwaltungswirt (FH) Janus Galka mit Rechtsanwaltsbüro in Schweinfurt unterstützt Mandanten fachmännisch bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Janus Galka, LL.M. (Eur.)
Sattlerstraße 9
97421 Schweinfurt
Deutschland

Telefon: 09721 71071
Telefax: 09721 71072

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Stefan Baader mit Anwaltsbüro in Schweinfurt hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv bei Rechtsfällen im Bereich Arbeitsrecht

Luitpoldstraße 9 1/2
97421 Schweinfurt
Deutschland

Telefon: 09721 6467660
Telefax: 09721 6468251

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfällen zum Rechtsbereich Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Kurt Petzold persönlich im Ort Schweinfurt

Zehntstr. 22
97421 Schweinfurt
Deutschland

Telefon: 09721 72850
Telefax: 09721 728523

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Martina Walter unterhält seine Anwaltskanzlei in Schweinfurt hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Arbeitsrecht

Schopperstr. 35
97421 Schweinfurt
Deutschland

Telefon: 09721 730700
Telefax: 09721 7307010

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Martin Pensel berät zum Bereich Arbeitsrecht jederzeit gern in Schweinfurt

Sattlerstr. 9
97421 Schweinfurt
Deutschland

Telefon: 09721 71071
Telefax: 09721 71072

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Arbeitsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Martin Vollmert engagiert vor Ort in Schweinfurt

Am Zeughaus 19
97421 Schweinfurt
Deutschland

Telefon: 09721 605690
Telefax: 09721 6056922

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten im Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Peter Barufke immer gern in der Gegend um Schweinfurt

Hadergasse 6
97421 Schweinfurt
Deutschland

Telefon: 09721 18109
Telefax: 09721 203503

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Schweinfurt

Schneller als manchem lieb ist, kommt es am Arbeitsplatz zum Rechtsstreit

Rechtsanwalt in Schweinfurt: Arbeitsrecht (©  Zerbor - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Schweinfurt: Arbeitsrecht
(© Zerbor - Fotolia.com)

Das rechtliche Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist groß. Dies gilt sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Schnell können Streitigkeiten um ein Arbeitszeugnis, den Urlaubsanspruch, ein Zwischenzeugnis oder die Elternzeit entstehen. Und auch rechtliche Problemstellungen, die sich aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer längeren Krankheit ergeben, sind keine Seltenheit. Ebenso ist Mobbing ein arbeitsrechtliches Problem, das gerade in jüngster Vergangenheit deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Leider können arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen schnell gravierende Konsequenzen haben. Verliert man im schlimmsten Fall seinen Arbeitsplatz, dann kann dies die eigene Existenz bedrohen. Nachdem arbeitsrechtliche Streitigkeiten derart schwer zu gewichten sind, sollte man auf jeden Fall umgehend einen Rechtsanwalt aufsuchen. Denn als Laie ist es nicht wirklich möglich, die rechtliche Situation zu beurteilen. Gleich ob es sich um Fragen rund um den Kündigungsschutz dreht, es Unstimmigkeiten mit einem Aufhebungsvertrag gibt oder eine Abfindung nicht dem Rahmen entspricht, wie man es erwartet hat.

Ein Anwalt berät Sie fachkundig und vertritt Sie bei Bedarf vor Gericht

Bei allen Fragen und Auseinandersetzungen, die in den Rechtsbereich Arbeitsrecht fallen, sollte man sich auf jeden Fall an einen Rechtsanwalt wenden. In Schweinfurt haben mehrere Rechtsanwälte einen Kanzleisitz, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Gerade bei einer komplizierten rechtlichen Lage ist es stets empfohlen, sich einen fachkundigen rechtlichen Beistand zu suchen. Durch die Beratung und Vertretung durch einen fachkundigen Anwalt kann sichergestellt werden, dass das eigene Recht bestens durchgesetzt wird. Ein Anwalt für Arbeitsrecht in Schweinfurt wird seinem Mandanten kompetent zur Seite stehen, wenn es z.B. um Probleme wie Kündigungsschutz, Probezeit oder Zeitarbeit geht. Der Anwalt zum Arbeitsrecht aus Schweinfurt ist außerdem der optimale Ansprechpartner, wenn es Schwierigkeiten mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Darüber hinaus ist man bei einem Rechtsanwalt im Arbeitsrecht bestens aufgehoben, wenn man der Schwarzarbeit beschuldigt wird.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Kündigung während der Elternzeit (17.09.2013, 14:08)
    Münster/Berlin (DAV). Arbeitgeber dürfen das Arbeitsverhältnis ab dem Zeitpunkt, zu dem der Arbeitnehmer Elternzeit beantragt hat, und während der Elternzeit nicht kündigen. Diese Regelung mit einem grundsätzlich absoluten Kündigungsschutz verfolgt den Zweck, die größtmögliche Sicherheit des Arbeitsverhältnisses für die Dauer der Elternzeit zu gewährleisten. In besonderen Fällen kann zwar durch ...
  • Bild Keine Kündigung bei Urlaub ohne Arbeitgeberzustimmung? (01.11.2011, 10:45)
    Krefeld/Berlin (DAV). Ohne Zustimmung des Arbeitgebers angetretener Urlaub kann grundsätzlich eine fristlose Kündigung rechtfertigen. Ob diese Maßnahme angemessen ist, hängt jedoch auch von den Umständen des Einzelfalls ab, wie die Richter des Arbeitsgerichts Krefeld im Rahmen eines Vergleichs betonten (8. September 2011, AZ: 1 Ca 960/11). Das berichtet die Arbeitsgemeinschaft ...
  • Bild Dreibeiniger Hund darf nicht ins Büro (05.09.2013, 10:36)
    Arbeitsgerichte müssen teilweise kuriose Sachverhalte entscheiden. Nicht immer geht es um Kündigung, Abmahnung oder Lohnansprüche der Arbeitnehmer. Teilweise werden auch außergewöhnliche Fälle entschieden, die dennoch das Arbeitsrecht betreffen und eine gerichtliche Entscheidung erfordern. Das Arbeitsgericht Düsseldorf musste aktuell in einem "tierischen" Fall eine Entscheidung treffen. In einer Düsseldorfer ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Arbeitsrecht (30.01.2013, 20:26)
    Guten Tag sehr geehrte Community, vielleicht ist es bei ihnen möglich zu folgendem Sachverhalt einen unverbindlichen Rat einzuholen? Ein examinierter Altenpfleger (AP) ist im Pflegeheim tätig und bestellt für dortigen Patient Blutzucker- Teststreifen. Dieser ist insulinpflichtiger Diabetiker. Es müssen, laut ärztlicher Verordnung sowie Pflegeplanung, täglich BZ- Kontrollen durchgeführt werden, nötig zur ...
  • Bild Beurteilung anfechtbar? (16.06.2012, 07:37)
    Hallo Beamter X hatte gestern sein Beurteilungsgespräch gehabt. Dieser hat auch dann seine Beurteilung unterschrieben. Jedoch nach kurzer Überlegungszeit hatte der Beamte X große Probleme mit der Benotung seiner Beurteilung. Kann dieser im nachhinein seine Unterschrift zurückziehen? Gibt es da eine Frist? Vielen Dank
  • Bild Studienaufgabe: Wettbewerbsvereinbarung nach Kündigung / Wechsel Konkurrenz (23.04.2013, 08:09)
    Hallo zusammen, ich habe im Rahmen eines Studien-Moduls "Arbeitsrecht" folgenden Sachverhalt auf Folgen für den Arbeitnehmer zu untersuchen, wenn dieser sein Arbeitsverhältnis ordentlich kündigt. Lt. Aufgabe ist Hr. V (=Arbeitnehmer) ein Angestellter im mittleren Management und hat noch keine Wettbewerbsvereinbarung mit Unternehmen X abgeschlossen. V hat nun gekündigt, will zur Konkurrenz ...
  • Bild Volljurist (m/w) gesucht (06.11.2012, 14:43)
    Der Branchen- und Arbeitgeberverband, der einerseits die verkehrspolitischen Belange der Spediteure in NRW aktiv mitgestaltet und andererseits die sozial- und tarifpolitischen Interessen seiner Mitglieder vertritt, such ab sofort einen Volljuristen (m/w). Zu dem Dienstleistungsverbund gehören eine Akademie, eine Unternehmensberatung sowie ein Versorgungswerk. Sie sollten Kenntnisse im Arbeitsrecht haben. Sie beraten ...
  • Bild Arbeitsrecht Nebenjobs (07.06.2012, 13:32)
    Hallo zusammen,angenommen Person A ist in der Ausbildung und hat 2 Nebenjobs. Wo sie je 100 Euro verdient also zusammen 200 Euro insgesamt, im Monat. Ist es richtig das diese Person in der Ausbildung nur einen steuerfreien "400-Job" haben darf auch wenn man sich weit unter den 400 Euro befindet ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 7 AL 3936/07 (17.12.2009)
    Zum Arbeitgeberbegriff i. S. d. § 3 Abs 1 des Altersteilzeitgesetzes...
  • Bild BFH, V B 77/12 (17.09.2012)
    1. Die Anordnung des persönlichen Erscheinens sowie die Androhung und Festsetzung eines Ordnungsgeldes (§ 80 Abs. 1 FGO) dienen der Sachverhaltsaufklärung und der Verfahrensbeschleunigung.   2. Unter Berücksichtigung dieses Normzwecks ist der Wortlaut des § 80 Abs. 1 Satz 3 FGO dahingehend einzuschränken, dass Ordnungsgeld im Regelfall nur festgesetzt wer...
  • Bild BAG, 5 AZR 7/10 (23.03.2011)
    Kann der Leiharbeitnehmer von seinem Vertragsarbeitgeber, dem Verleiher, nach § 10 Abs. 4 AÜG die Erfüllung der wesentlichen Arbeitsbedingungen verlangen, wie sie der Entleiher vergleichbaren eigenen Arbeitnehmern gewährt, muss er die im Entleiherbetrieb geltenden Ausschlussfristen nicht einhalten....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildBetriebsbedingte Kündigung während Elternzeit erlaubt?
    Arbeitnehmer müssen sich mit einer Kündigung während der Elternzeit nicht ohne Weiteres abfinden. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des LAG Niedersachsen. Eine Arbeitnehmerin war bereits seit etwa 10 Jahren als Verkäuferin in der Filiale eines Kaufhauses tätig. Ihr Arbeitsvertrag sah vor, dass der ...
  • BildMutterschutz - Kosten & Pflichten für Arbeitgeber
    Was müssen Arbeitgeber beim Mutterschutz beachten? Wie können Unternehmer vermeiden, dass sie auf den dadurch entstehenden Kosten sitzen bleiben? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Arbeitgeber muss Mutterschutzfrist sowie Beschäftigungsverbote beachten Arbeitgeber dürfen während der sogenannten Mutterschaftsfrist eine schwangere Arbeitnehmerin nicht beschäftigen. ...
  • Bild10 wertvolle Tipps zur Abmahnung im Arbeitsrecht
    Die Abmahnung wird in § 314 Absatz 2 BGB [Bürgerliches Gesetzbuch] als zwingende Voraussetzung für eine außerordentliche (= fristlose) Kündigung genannt und muss dieser daher im Sinne des Ultima-ratio-Prinzips der Kündigung grundsätzlich vorgehen. Aus dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz ergibt sich ferner, dass diese Vorschrift auch entsprechend auf die ordentliche (= ...
  • BildDienstreise: Gehört die Reisezeit zur Arbeitszeit?
    Die Fahrt eines Arbeitnehmers zu einem Kunden des Arbeitgebers ist unter Umständen als Arbeitszeit anzusehen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wann dies der Fall ist. Ob die Reisezeit eines Arbeitnehmers im Rahmen einer Dienstreise als Arbeitszeit im Sinne von § 2 Abs. 1 ArbZG anzusehen ist, ...
  • BildHome Office – worauf muss man achten?
    Viele Arbeitnehmer nehmen sich derzeit gerne mal einen oder mehrere Tage, in dem sie „Home Office“ machen, das heißt von zu Hause aus arbeiten. Diese Arbeit in den privaten Wohnräumen des Arbeitnehmers wird immer selbstständiger. Besonders Eltern mit Kindern greifen darauf gerne zu, da sie so Familie und Beruf ...
  • BildGibt es eine Helmpflicht für Mofas?
    Für Motorradfahrer besteht seit dem 01. Januar 1976 gemäß § 21a StVO eine Helmpflicht. Gemäß dieser muss jeder, der ein Motorrad fährt beziehungsweise auf einem Motorrad mitfährt, einen Helm tragen. Und nicht etwa irgendeinen: wie dieser beschaffen zu sein hat, wird ebenfalls gesetzlich festgelegt und als „geeigneter Schutzhelm“ ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.