Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtSchwäbisch Gmünd 

Rechtsanwalt in Schwäbisch Gmünd: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Schwäbisch Gmünd: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Wolfgang Gschwinder   Mörikestraße 3, 73525 Schwäbisch Gmünd
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 07171 69637


    Foto
    Walter Michael Beyer   Haussmannstrasse 26, 73525 Schwäbisch Gmünd
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 07171 5081


    Foto
    Wolfgang Weng   Uferstraße 26, 73525 Schwäbisch Gmünd
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 07171 779920


    Foto
    Thomas Hesse   Uferstrasse 30, 73525 Schwäbisch Gmünd
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 07171 63038


    Foto
    Robin Alexander Schmid   Moltkestraße 7, 73525 Schwäbisch Gmünd
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 07171 1046950


    Foto
    Walter Maier   Uferstraße 50, 73525 Schwäbisch Gmünd
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 07171 779940


    Foto
    Ulrike Böckler   Bocksgasse 16, 73525 Schwäbisch Gmünd
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 07171 998910


    Foto
    Ullrich L. Dombrowski   Allestraße 7, 73525 Schwäbisch Gmünd
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 07171-605100


    Foto
    Maria Wamsler   Paradiesstraße 10, 73525 Schwäbisch Gmünd
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 07171 39893


    Foto
    Sabine Stegmaier   Stieglitzweg 17, 73529 Schwäbisch Gmünd
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 07171 8709110



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

      Kurzinfo zu Familienrecht in Schwäbisch Gmünd

      Rechtsanwalt in Schwäbisch Gmünd: Familienrecht (© thingamajiggs - Fotolia.com)
      Rechtsanwalt in Schwäbisch Gmünd: Familienrecht
      (© thingamajiggs - Fotolia.com)
      Jede dritte Ehe in der BRD wird durch Scheidung aufgelöst. 2013 wurden in der BRD fast 170,000 Ehen geschieden. Die offizielle Scheidung der Ehepartner ist die letztliche Konsequenz einer Ehe, die im rechtlichen Sinne als gescheitert gilt. Damit eine Scheidung erfolgen kann, müssen die Eheleute ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Trennungsjahr heißt, dass man nach der Trennung wenigstens ein Jahr getrennt gelebt hat, bevor man die Scheidung einreichen kann. Für Ehescheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Es trifft auch die Entscheidungen bezüglich Unterhalt, Zugewinn und Sorgerecht etc.

      Eine Ehescheidung ist für beide Ehepartner im Regelfall eine außerordentliche Belastung. Nicht nur die Angst vor dem Neuanfang belastet viele, sondern ganz wesentlich auch die finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Ehescheidungen zählen auch Kinder zu denjenigen, die von der Ehescheidung betroffen sind. Ein Streit ums Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. Streit um das Umgangsrecht sind keine Ausnahme. Ebenso oft entstehen Konflikte bezüglich Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt.

      Hat man vor sich scheiden zu lassen, ist es nötig, einen Anwalt zu konsultieren. In Schwäbisch Gmünd haben einige Rechtsanwälte eine Kanzleiniederlassung. Für Ehescheidungen besteht in der BRD ein Anwaltszwang. Selbstverständlich fallen für die Tätigkeit des Anwalts Kosten an. Möchte man Geld sparen, dann kann nur ein Anwalt beauftragt werden. Hierfür ist es allerdings zwingend nötig, dass sich die Ehepartner in allen Punkten einig sind.

      Doch auch, wenn es noch nicht ganz klar ist, ob eine Scheidung tatsächlich erfolgen soll, steht ein Rechtsanwalt für Familienrecht in Schwäbisch Gmünd seinem Klienten als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung. Der Rechtsanwalt zum Familienrecht in Schwäbisch Gmünd ist für alle Fragen rund um die Ehescheidung und deren Konsequenzen der beste Ansprechpartner. Dabei ist der Rechtsanwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei schwierigen Problemstellungen Lösungsvorschläge bieten. Besonders oft geht es bei Problemen, die im Vorfeld erörtert werden sollten, um Fragestellungen in Bezug auf nachehelichen Unterhalt und das Sorgerecht. Doch ist ein Rechtsanwalt im Familienrecht nicht nur die beste Anlaufstelle, wenn eine Ehescheidung im Raum steht. Er kann seinem Klienten ebenso helfend zur Seite stehen, wenn es Probleme mit dem Jugendamt gibt oder ein Ehevertrag geschlossen werden soll. Ebenfalls kann der Rechtsanwalt für Familienrecht gleichgeschlechtliche Paare unterstützen und beraten, die eine Aufhebung ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft anstreben.

      Anwaltssuche auf JuraForum.de



      » Für Anwälte »

      Direktlinks:


      Auszeichnungen


      JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

      News zu Familienrecht

      Neues aus der Welt des Unterhaltsrechts (10.09.2008, 11:39)
      Weiterhin großes Rätselraten besteht nach wie vor bei der Frage, ob und in welcher Höhe bzw. für welche Zeit Mütter Unterhaltsansprüche gegen ihren Mann bzw. Ex-Mann haben. Die Rechtssprechung ist dabei zunehmend mehr am ...

      Neues Familienrecht im Workshop (07.03.2011, 11:00)
      Workshop zu Verfahrensrecht, Gewaltschutzsachen, Umgangsrechten, Pflegschaft und Verfahrenspflegschaft, Vormundschaft, Adoptionsrecht, Unterhaltsrecht, Sorgerecht behinderter Eltern, aktuellen Entwicklungen im ...

      Festschrift zum 60-jährigen Bestehen des Europa-Instituts erschienen (01.12.2011, 11:10)
      1951 wurde an der Universität des Saarlandes das Europa-Institut gegründet, das junge Akademiker aus aller Welt im Europarecht und Internationalen Recht ausbildet. Zu seinem 60-jährigen Bestehen ist eine fast 700 Seiten ...

      Forenbeiträge zu Familienrecht

      "Klarstellung nach Beschluß" ? (16.11.2011, 22:14)
      Hallo zusammen, ich habe in http://www.juraforum.de/forum/familienrecht/klarstellung-nach-beschluss-379183 eine Frage gestellt zur Beseitigung einer Mehrdeutigkeit in einem Beschluß. Beschluß war aus dem Familienrecht, ist ...

      Schonvermögen bei Elternunterhalt wenn Unterhalts-Pflichtige EU-Rentnerin? (22.10.2010, 13:56)
      Hallo zusammen, mal angenommen Frau XY bezieht wegen einer schweren, unheilbaren Erkrankung eine Erwerbsunfähigkeitsrente i.H.v. 1150€ im Monat (netto). Jetzt ist die Mutti von Frau XY im Pflegeheim und das Sozialamt ...

      Kaufvertrag nach 17 Jahren nichtig? (12.02.2009, 09:54)
      Hallo, man stelle sich folgenden, eigentlich unvorstellbare Situation vor: Eine Stadt verkauft ein vorderliegendes Grundstück an seinen Erbpächter. Es wird ein Kaufvertrag beim Notar unterschrieben. Für die Stadt ist der ...

      Anwalt wechseln???Welches Strafmaß ist zu erwarten? (07.03.2013, 23:39)
      Hallo, Person A war in BTMG-geschäfte verwickelt. Er hat 250 Gramm Marihuanna vermittelt ( Geld von Person Bin die Hand gedrückt bekommen, das Gras bei Person C geholt und das Gras dann Person B wieder gegeben). Ausserdem ...

      Deutsches Kind und Aufenthaltserlaubnis (01.06.2006, 14:31)
      Hallo. Ich habe ein Problem-Fall, vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Herr M wohnt seit 4 Jahren in Deutschland. Er lebt getrennt von Frau D. Frau F hat vor 6 Monaten sein Sohn zur Welt gebracht. Wie sieht es mit seinem ...

      Urteile zu Familienrecht

      7 Ta 84/10 (28.09.2010)
      1.) Bei der Berechnung des einzusetzenden Einkommens i. S. v. § 115 ZPO vermindert sich der für den Ehegatten des Antragstellers anzusetzende Unterhaltsfreibetrag, wenn und soweit der Ehegatte eigene Einkünfte erzielt. Eine weitergehende Anrechnung des Ehegatteneinkommens findet nicht statt. Keinesfalls darf auf das gesamte Familieneinkommen abgestellt werde...

      AnwZ (B) 36/01 (21.05.2004)
      Zu den Anforderungen an die nach § 6 Abs. 3 FAO vorzulegenden Fallisten zum Nachweis der praktischen Erfahrungen nach § 5 FAO....

      2 UF 260/11 (28.03.2012)
      Teilungskosten in Höhe von 765,08 EUR für die interne Teilung einer betrieblichen Altersversorgung bei dem Südwestrundfunk sind angemessen im Sinne des § 13 VersAusglG. Dies gilt auch dann, wenn die Ausgleichsberechtigte dort ebenfalls über eine betriebliche Altersversorgung verfügt....

      Rechtsanwalt in Schwäbisch Gmünd: Familienrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2016

      Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum