Rechtsanwalt in Schwabach: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Schwabach: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

In jedem Jahr werden in der BRD Milliarden von Euro vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine extrem gewichtige Rolle spielt, verwundert daher nicht. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch regelmäßig zum Streit um das Erbe. Im Erbrecht sind sämtliche Aspekte, die das Erben und Vererben betreffen, geregelt. Das Erbrecht ist Bestandteil des BGB: Fünftes Buch (§§ 1922-2385). Normiert sind in den §§ 1922-2385 z.B. der Pflichtteil, die gesetzliche Erbfolge, Erbverzicht, Enterbung und der Erbvertrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Erbrecht berät Sie Kanzlei Fürbeth & Kollegen engagiert im Ort Schwabach
Fürbeth & Kollegen
Südliche Ringstraße 10
91126 Schwabach
Deutschland

Telefon: 091 2269310
Telefax: 091 22693110

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Erbrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Manfred Hylla jederzeit in der Gegend um Schwabach
Feder & Kollegen
Nürnberger Straße 39c
91126 Schwabach
Deutschland

Telefon: 09122 2071
Telefax: 09122 12001

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Erbrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Holger Löhr persönlich vor Ort in Schwabach
Rechtsanwälte Heckel Löhr Dr. Kronast Körblein
Limbacherstr. 62
91126 Schwabach
Deutschland

Telefon: 09122 931166
Telefax: 09122 931177

Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Erbrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Reinhardt Zerner jederzeit vor Ort in Schwabach

Bahnhofstr. 31
91126 Schwabach
Deutschland

Telefon: 09122 83750
Telefax: 09122 837538

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Erbrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Willi Gramming immer gern im Ort Schwabach

O'Brien Straße 3
91126 Schwabach
Deutschland

Telefon: 09122 87800
Telefax: 09122 878029

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Dr. Katja Rösch (Fachanwältin für Erbrecht) mit RA-Kanzlei in Schwabach unterstützt Mandanten kompetent bei aktuellen Rechtsthemen mit dem Schwerpunkt Erbrecht

O'Brien Str. 2
91126 Schwabach
Deutschland

Telefon: 09122 1854328
Telefax: 09122 1854327

barrierefreiZum Profil
Herr Rechtsanwalt Siegfried Hausmann (Fachanwalt für Erbrecht) mit Kanzleisitz in Schwabach hilft als Anwalt Mandanten engagiert bei Rechtsproblemen mit dem Schwerpunkt Erbrecht

Bahnhofstr. 31
91126 Schwabach
Deutschland

Telefon: 09122 83750
Telefax: 09122 837538

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Stärzl (Fachanwalt für Erbrecht) mit Kanzleisitz in Schwabach berät Mandanten fachkundig juristischen Themen im Schwerpunkt Erbrecht

Bahnhofstr. 31
91126 Schwabach
Deutschland

Telefon: 09122 83750
Telefax: 09122 837538

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Stephan Kronast in Schwabach berät als Rechtsanwalt Mandanten fachkundig bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Schwerpunkt Erbrecht

Limbacher Str. 62
91126 Schwabach
Deutschland

Telefon: 09122 931166
Telefax: 09122 931177

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Schwabach

Sie wollen den eigenen Nachlass rechtlich wasserfest regeln? Dann sollten Sie einen Anwalt oder eine Anwältin kontaktieren

Rechtsanwalt in Schwabach: Erbrecht (© blende11.photo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Schwabach: Erbrecht
(© blende11.photo - Fotolia.com)

Möchte man sicherstellen, dass nach dem eigenen Ableben der persönliche Nachlass dem eigenen Willen entsprechend aufgeteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Rechtsanwaltskanzleien für Erbrecht wenden. In Schwabach sind einige Kanzleien für Erbrecht zu finden. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte im Erbrecht in Schwabach sind die besten Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragen rund um die Testamentserstellung und das Testament zu erhalten oder bei Fragen rund um das Pflichtteilsrecht oder die vorweggenommene Erbfolge. Der Rechtsanwalt für Erbrecht kann zudem auch als Testamentsvollstrecker eingesetzt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Vor allem, wenn es mehrere Erben gibt oder der Nachlass schwierig ist, empfiehlt es sich, einen Anwalt mit der Testamentsvollstreckung zu beauftragen.

Ein Anwalt oder eine Anwältin zum Erbrecht berät nicht nur fachkundig, er bzw. sie vertritt Mandanten falls erforderlich auch vor Gericht

Ebenso kann es ratsam sein, sich an einen Anwalt für Erbrecht in Schwabach zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Der Anwalt für Erbrecht aus Schwabach wird seinem Klienten wichtige grundsätzliche Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen beantworten. Hierbei wird es sich in den meisten Fällen um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer angehen. Der Erbrechtler wird seinem Mandanten auch bei einem Erbstreit helfend und beratend zur Seite stehen. Dies kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft erforderlich sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Auch wenn es darum geht, die Testierfähigkeit des Erblassers anzufechten, kann eine Kanzlei für Erbrecht über die Erfolgsaussichten aufklären und die Testamentsanfechtung durchführen. Gerade wenn sich ein Erbstreit diffiziler gestaltet, ist es zu empfehlen, sich an eine Erbrechtskanzlei in Schwabach zu wenden. Der Grund ist leicht nachzuvollziehen: Fachanwälte im Erbrecht verfügen über ein außerordentliches Fachwissen im Erbrecht. Von dem großen Fachwissen in Theorie und Praxis können Mandanten mit erbrechtlichen Problemen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild DAV: Fachanwalt für Agrarrecht beschlossen (17.11.2008, 10:03)
    Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat heute die mittlerweile 20. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Agrarrecht steht der Anwaltschaft eine weitere Möglichkeit der Spezialisierung sowie Qualifizierung und den Mandanten ein neues Auswahlkriterium zur Verfügung. Mit diesem Beschluss ist auch die Forderung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) nach Ausweitung ...
  • Bild Die GbR: Germanys next Topmodel? (26.04.2007, 17:34)
    Hamburg (ots) - Wenn mehrere Personen eine Immobilie erwerben, wird zwischenzeitlich häufig dazu geraten, dies in Gesellschaft bürgerlichen Rechts - auch BGB-Gesellschaft genannt - zu tun. Insbesondere für Immobilien, die im Familienbesitz sind und gehalten werden sollen, hat dies den Charme, dass der Generationenwechsel mit relativ wenig Aufwand möglich ist. Wenn etwa ein Ehepaar eine Immobilie ...
  • Bild Förderstiftung MHH plus beim Erbrechtstag 2009 (30.10.2009, 11:00)
    Gemeinsame Veranstaltung mit der Sparkasse Hannover startet am Sonnabend, 31. Oktober 2009 um 14 Uhr im Hannover Congress Centrum Namhafte Experten referieren zu den Themen Erben, Vererben und Vorsorgen aus juristischer und medizinischer Perspektive. Professor Dr. Klaus Michael Groll, Präsident des Deutschen Forums für Erbrecht e.V., wird die erbrechtliche Seite ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbrecht - Streit um Haus (26.05.2011, 02:38)
    Hallo Community! Folgender Sachverhalt: Es gibt folgende Parteien: Gruppe A: Oma & Opa Gruppe B: Sohn A von Gruppe A + Ehefrau + Enkel A Gruppe C: Sohn B von Gruppe A + Ehefrau + Enkel B & C Gruppe A und Gruppe B kaufen gemeinsam ein Haus mit Grundstück und beziehen es gemeinsam. Im Grundbuch ...
  • Bild keine Erben noch zwei Fragen (08.03.2012, 11:07)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: A verstirbt hat keine Erben. Ein Herr N wird vom Gericht bestellt. Herr N nimmt sich einen Herrn Y um den Hausstand und die Abwicklung umzusetzen. Herr Y würde gern die Grabpflege des Verstorbenen übernehmen für evtl. 3 Jahre, wenn ein KFZ aus der ...
  • Bild Hat ein Bevollmächtigter auch das Recht das Erbe aufzuteilen? (29.12.2011, 16:18)
    Person A erteilt Person B eine Vollmacht für alle Rechtsgeschäfte. Person A verstirbt überraschend und hat kein Testament hinterlassen. Als nächste Verwandte hinterlässt Person A seine Schwester. Person B übernimmt dennoch weiterhin alle Rechtsgeschäfte, die nach dem Tod von Person A notwendig sind und verteilt auch das Erbe nach seinem ...
  • Bild Wer ist zuständig? (23.08.2009, 07:17)
    A verstirbt im Dezember 2007. Ein notarielles Testament ist vorhanden. Im Januar 2008 fordert das AG von der Witwe eine Aufstellung des Vermögens des A an. Im Januar 2009 erfährt die Witwe vom AG, dass eine (uneheliche) Tochter X des A aufgefunden wurde - der Witwe war die Existenz dieser Tochter X ...
  • Bild Vater verstirbt im EU-Ausland (24.07.2012, 19:22)
    Vater V und seine Söhne A und B aus erster Ehe hatten in den letzten Jahren kein all zu herzliches Verhältnis, jedoch hatte A noch losen Kontakt zum Vater V. Der Vater war zuletzt mit einer Russin C verheiratet, mit der er auch noch eine Tochter D gezeugt hat. Nun ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 17/03 (04.06.2003)
    1. Zur Frage der Unwirksamkeit einer letztwilligen Verfügung wegen Verstoßes gegen § 14 Abs. 1 HeimG, wenn der Heimträger eine GmbH ist, welche das Pflegeheim von einer Stiftung gemietet hat und der Heimbewohner die Stiftung testamentarisch zum Erben einsetzt. 2. Zur Frage der Anfechtbarkeit einer solchen letztwilligen Verfügung, falls der Heimbewohner irri...
  • Bild BFH, II R 9/11 (27.09.2012)
    1. Der BFH hält § 19 Abs. 1 i.V.m. §§ 13a und 13b ErbStG in der im Jahr 2009 geltenden Fassung wegen Verstoßes gegen den allgemeinen Gleichheitssatz (Art. 3 Abs. 1 GG) für verfassungswidrig, weil die in §§ 13a und 13b ErbStG vorgesehenen Steuervergünstigungen nicht durch ausreichende Sach- und Gemeinwohlgründe gerechtfertigt sind und einen verfassungswidrige...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 10 S 1820/09 (15.12.2010)
    1. Der in § 16 Abs. 1 Satz 1 BVO begründete Anspruch auf Beihilfeleistungen für bestimmte enge Familienangehörige des verstorbenen Beihilfeberechtigten steht systematisch in engem Zusammenhang mit dem Ausschluss der Vererblichkeit von Beihilfeleistungen gemäß § 1 Abs. 3 Satz 1 1. Halbsatz BVO. Bei dem Anspruch gemäß § 16 Abs. 1 BVO handelt es sich um einen n...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildSo hilft Ihnen eine Patientenverfügung im Ernstfall
    Ein Schicksalsschlag durch Krankheit, Unfall oder Demenz kann jeden sehr schnell treffen. Dann müssen oft in kürzester Zeit lebenswichtige Entscheidungen getroffen werden. Wenn der Betroffene selbst seinen Willen nicht mehr äußern kann, stellt eine zuvor erstellte Patientenverfügung für alle Beteiligten eine große Hilfe dar. Jeder Heileingriff eines Arztes ...
  • BildAusschlagung einer Erbschaft - was ist zu beachten?
    Für Erben kann es besser sein, wenn sie eine angefallene Erbschaft ausschlagen. Wann dass der Fall ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer nach dem Tod eines nahen Angehörigen als Erbe infrage kommt, muss häufig viele eilige Dinge ...
  • BildMuss ein Testament beim Notar errichtet werden?
    Auch, wenn viele Menschen nicht gerne darüber nachdenken: der Tod wird auch sie ereilen, und damit dann alles wunschgemäß geregelt ist, sollte sinnvollerweise noch zu Lebzeiten ein Testament verfasst werden. Vor dem Verfassen dieses letzten Willens stellen sich häufig Fragen nach dem Wie und Wo; insbesondere das Wo ...
  • BildVertrag bei Todesfall: Gelten Verträge nach dem Tod fort?
    Was geschieht mit Verträgen, nachdem ein Mensch gestorben ist? Was Sie hier als Erbe beachten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Verträge enden nicht immer mit dem Tod des Erblassers Manche Erben glauben, dass vom Erblasser abgeschlossene Verträge automatisch mit dessen Tod enden. Doch das ist in ...
  • BildBeerdigungskosten: Wer zahlt, wenn keiner die Beerdigung bezahlen will?
    Die Kosten für eine Beerdigung muss nicht immer von den nächsten Familienangehörigen getragen werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wer zahlen muss. Aufgrund der hohen Kosten für eine Beerdigung kommt es schnell zum Streit darüber, wer die Beerdigungskosten bezahlen muss. Entgegen langläufiger Vorstellungen ist es keinesfalls ...
  • BildWissenswertes zum Pflichtteilsrecht – Teil 2: Pflichtteilsquote und Auskunftsanspruch
    n der 2. Folge unserer Reihe zum Pflichtteilsrecht erfahren Sie in der gebotenen Kürze Wissenswertes zur Höhe der Pflichtteilsquote und wie man als Pflichtteilsberechtigter in Erfahrung bringen kann, wie hoch der Nachlass ist, um seinen Pflichtteilsanspruch berechnen zu können. Wie bereits in Teil 1 dieser Reihe ausgeführt, sind nur die ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.