Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtSchwabach 

Rechtsanwalt in Schwabach: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Schwabach: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1

    Foto
    Fürbeth & Kollegen   Südliche Ringstraße 10, 91126 Schwabach 
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: +49 91 22 69 31-0


    Foto
    Holger Löhr   Limbacherstr. 62, 91126 Schwabach
    Rechtsanwälte Heckel Löhr Dr. Kronast Körblein
    Fachanwaltsteam - schnell und kompetent für Privatpersonen und Unternehmen
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09122-931166


    Foto
    Dr. Katja Rösch   O'Brien Str. 2, 91126 Schwabach
     
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 09122-1854328


    Foto
    Dr. Willi Gramming   O'Brien Straße 3, 91126 Schwabach
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09122-87800


    Foto
    Manfred Hylla   Limbacher Str. 3, 91126 Schwabach
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09122-2071


    Foto
    Siegfried Hausmann   Bahnhofstr. 31, 91126 Schwabach
     
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 09122-83750


    Foto
    Dr. Stephan Kronast   Limbacher Str. 62, 91126 Schwabach
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09122-931166


    Foto
    Stephan Stärzl   Bahnhofstr. 31, 91126 Schwabach
     
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 09122-83750


    Foto
    Reinhardt Zerner   Bahnhofstr. 31, 91126 Schwabach
     
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 09122-83750



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Schwabach

    Das deutsche Erbrecht ist außerordentlich schwierig. Man sollte sich somit bei Fragestellungen in jedem Fall von einem Anwalt beraten lassen. Im objektiven Sinne bezeichnet das Erbrecht die Gesamtheit sämtlicher Rechtsnormen, die sowohl die vermögensrechtlichen als auch die privatrechtlichen Folgen im Todesfall regeln. Das Erbschaftsrecht ist im Grundgesetz in Art. 14 verankert, sodass es hierbei keine Einschränkungen gibt.

    Damit das eigene Vermögen nach dem Tod in die richtigen Hände übergeht, ist es von großer Wichtigkeit, ein Testament zu hinterlegen. In Frage kommen auch z.B. ein Vorausvermächtnis, eine letztwillige Verfügung, ein Erbvertrag oder auch ein Berliner Testament. Auch ist es natürlich möglich, einen Alleinerben zu benennen. Nachdem sich das Erbrecht schwierig gestaltet, sollte man sich bei allen erbrechtlichen Fragen und Problemen an einen Anwalt wenden. In Schwabach sind mehrere Rechtsanwaltskanzleien für Erbrecht zu finden. Der Anwalt für Erbrecht aus Schwabach ist dabei nicht nur der perfekte Ansprechpartner für zukünftige Erblasser, sondern auch für Erben. Der Jurist berät umfassend in sämtlichen Belangen das Erbrecht betreffend wie zum Beispiel in Bezug auf die Erbfolge, den Erbanteil oder auch die Erbschaftssteuer.

    Rechtsanwälte im Erbrecht aus Schwabach können zudem darüber aufklären, wann man ein Erbe ausschlagen sollte und wie hierbei vorzugehen ist. Der Rechtsanwalt wird auch dabei helfen, eine Erbverzichtserklärung zu verfassen. Stirbt eine Person und hinterlässt nur Schulden, dann ist es zum Beispiel unbedingt angeraten, die Erbschaft auszuschlagen. Nur so kann vermieden werden, dass man die Schulden erbt. Der Rechtsanwalt oder die Rechtsanwältin im Erbrecht wird ihren Mandanten außerdem darüber aufklären, was bei einer Erbengemeinschaft beachtet werden muss, wie das Erbrecht der Stiefkinder ist oder auch wie das Erbschein beantragen grundsätzlich abläuft. Der Rechtsanwalt kann überdies Aufschluss darüber geben, was es mit einem gemeinschaftlichem Erbschein, dem Nachlassverzeichnis und dem Nachlassgericht oder auch einem Teilerbschein auf sich hat und wie eine Testamentsvollstreckung abläuft. Der Rechtsanwalt kann außerdem bei zahlreichen weiteren Fragen, die in den Bereich des Erbrechts fallen, seinem Mandanten Klärung bieten. So ist ein Anwalt mit Begriffen wie Jastrowsche Formel ebenso vertraut wie mit dem Erbteilskauf oder der Erbunwürdigkeitsklage. Auch wenn man als zukünftiger Erblasser eine Klärung darüber braucht, wie eine Hausübertragung abläuft, was die gesetzliche Erbfolge ist oder wie ein vorzeitiges Erbe gehandhabt wird, ist ein Anwalt der richtige Ansprechpartner.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Illoyalität im Erbrecht: Symposium an der RUB (12.09.2011, 14:10)
    Um das stets aktuelle Thema "Illoyalität im Erbrecht" geht es auf dem zweiten Erbrechtssymposium an der RUB, das am 16. September stattfindet.Illoyalität im Erbrecht2. Bochumer ErbrechtssymposiumDas zweite Bochumer ...

    Rechtsschutz: D.A.S. und Hamburg-Mannheimer über 1 Milliarde Euro Beitragseinnahmen in 2009 (09.06.2010, 10:47)
    Im Jahr 2009 erwirtschafteten die D.A.S. Rechtsschutz und die Hamburg-Mannheimer Rechtsschutz gemeinsam Beitragseinnahmen von über 1 Milliarde Euro. Im Oktober werden die beiden Rechtsschutzversicherer der ...

    DAV: Fachanwalt für Agrarrecht beschlossen (17.11.2008, 10:03)
    Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat heute die mittlerweile 20. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Agrarrecht steht der Anwaltschaft eine weitere Möglichkeit der ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    amerikanisches Erbrecht (29.01.2006, 21:12)
    Hallo, kennt sich jemand hier mit dem amerikanischen Erbrecht aus? Teile der Familie XXX sind 1915 und 1921 in die USA ausgewandert. In den 70 Jahren erhielt der Bruder der ausgewanderten Tanten der Familie XXX aus New York ...

    Aberkennung der Sorgerecht (20.06.2007, 13:16)
    Hallo, ist es möglich als Erwachsene seinen Eltern wegen Vernachlässigung ,psychischen und physischen Missbrauch die Rechte als Eltern abzuerkennen ? MfG Mona22 ...

    Erbanspruch des verwitweten Schwiegersohnes? (25.06.2008, 15:03)
    Hallo zusammen, wie sieht die Regelung in folgendem fiktiven Fall aus? Ein Ehepaar (A & B) hat zwei Töchter, C und D. Tochter C ist Anfang des Jahres verstorben, hat Sohn E und Ehemann F hinterlassen. A und B möchten nun ...

    Erbrecht (08.04.2013, 21:51)
    Guten Abend, ich hätte ein paar kurze Fragen zum Erbrecht. Mal angenommen jemand hat Streit mit seiner Familie und will eine nicht verwandte / verschwägerte Person als Alleinerben bestimmen, kann er das dann tun ohne dass ...

    Erbrecht (12.06.2013, 14:10)
    Hallo ich hab da mal ne Frage. Person 1 ist verstorben,der Sohn von P1 ist jahre vorher schon verstorben,übrig sind noch p2p3p4. P1 hat ein Haus hinterlassen,was p2-p4 gemeinsam Erben. P4 ist mit ehemann der das haus mietet ...

    Urteile zu Erbrecht

    1 U 113/10 (28.12.2010)
    Rechtsmittel BGH, IV ZR 16/11...

    20 W 3/10 (10.05.2010)
    1. Die Bestimmung des ägyptischen Erbrechts, dass beim Tod eines Ehegatten eine Ehefrau weniger erbt als ein Ehemann, kann einen Verstoß gegen den deutschen ordre public darstellen. 2. Die Bestimmung des ägyptischen Erbrechts, dass die Religionsverschiedenheit der Ehegatten (hier: muslimischer Ehemann und christliche Ehefrau) ein Erbhindernis darstellt, kan...

    1 W 747/11 (13.03.2012)
    § 1643 Abs. 2 Satz 2 BGB findet keine Anwendung, wenn die Eltern nach eigener Erbausschlagung die Erbschaft nachfolgend für drei ihrer vier Kinder ausschlagen und für eines annehmen. In einem solchen Fall der selektiven Ausschlagung ist eine familiengerichtliche Genehmigung (§ 1822 Nr. 2 BGB) erforderlich....

    Rechtsanwalt in Schwabach: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum