Rechtsanwalt in Schleswig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Schleswig

Wikingeck 5
24837 Schleswig
Deutschland

Telefon: 04621 984610
Telefax: 04621 9846123

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Schleswig
Dr. Mittmann
Lollfuß 76
24837 Schleswig
Deutschland

Telefon: 04621 22015
Telefax: 04621 22026

Zum Profil
Rechtsanwalt in Schleswig
Noetzel & Noetzel
Lollfuß 82
24837 Schleswig
Deutschland

Telefon: 04621 96710
Telefax: 04621 967171

Zum Profil
Rechtsanwalt in Schleswig
Becker, Schwarz, Husfeld
Moltkestraße 7 a
24837 Schleswig
Deutschland

Telefon: 04621 96330
Telefax: 04621 963366

Zum Profil
Rechtsanwalt in Schleswig
Jeß, Kolberg
Flensburger Straße 19
24837 Schleswig
Deutschland

Telefon: 04621 991550
Telefax: 04621 991555

Zum Profil
Rechtsanwalt in Schleswig
Laging
Herrenstall 19 b
24837 Schleswig
Deutschland

Telefon: 04621 32001
Telefax: 04621 32004

Zum Profil
Rechtsanwältin in Schleswig
Hildebrandt
Werner-von-Siemens-Straße 16
24837 Schleswig
Deutschland

Telefon: 04621 95540
Telefax: 04621 955444

Zum Profil
Rechtsanwältin in Schleswig
Schlüter, Waack, Sütterlin
Stadtweg 45
24837 Schleswig
Deutschland

Telefon: 04621 26656
Telefax: 04621 26658

Zum Profil

Seite 1 von 1


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild Landtagswahl in NRW (08.04.2010, 23:19)
    Bald ist es wieder soweit: wir dürfen an die Urne und glauben die Marschrichtung des Landes durch unsere Stimme mitbestimmen zu dürfen. Mal sehen wer diesmal das Rennen macht. Meine Hoffnung ruht (immer noch) auf der Piratenpartei, da die anderen Parteien durch die Bank weg keine Ahnung von der modernen ...
  • Bild Termin bei Prostituierter ausgemacht, aber gleich wieder gegangen (30.11.2012, 09:01)
    Hallo Leute, ich hätte mal einen fiktiven Fall und würde gerne mal eure Meinung dazu hören. Angenommen man stolpert im Internet über ein Inserat einer hübschen Prostituierten. Man ruft sie an, schildert seine Wünsche, sie nennt einen Betrag den sie gerne dafür hätte und man macht quasi mit ihr einen Termin ...
  • Bild Gbr Konto - Außenstehende Person (04.03.2012, 16:38)
    Hallo, ich habe eine Frage bezüglich eines Kontos bei einer Gbr, und hoffe das ich hier richtig bin bzw. mir jemand weiterhelfen kann. Zur Sachlage : Person X führt mit 4 weiteren Personen eine Gbr (Kleinunternehmerregelung) im Rahmen einer Musikgruppe und diese betreiben gemeinsam für die Band einen Merchandise Online Shop, welcher zur ...
  • Bild Kündigung ... Freistellung als Urlaub... weniger Geld (01.03.2009, 22:21)
    :misstraui Folgendes Beispiel .... Eheleute X arbeiten im Hotel .... auf Minijobbasis .... jeder 400 Euro .... nur nachts ... 7 tage woche .... jeder arbeitete 8 Tage mind. Frau X ist auch noch vollzeit tätig ... Herr X nur auf 400 Euro im Hotel .... beide sind seid Februar 2008 dort ...
  • Bild Nebengewerbe eigene Anschaffungen (13.06.2011, 14:31)
    Hallo, angenommen ein Student hat seit dem 1.1. ein Nebengewerbe (keine Kleinunternehmerregelung) laufen und bietet Geschäftskunden Dienstleistungen (Webdesign) und Handel (Programme) an. Der Student hat bereits einige Rechnungen an Kunden ausgestellt und musste Programme einkaufen die er an Kunden weiterverkauft hat. Zudem musste dieser sich seit dem 1.1. mehrere Geräte wie ...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildDarf der Arbeitgeber die E-Mails seiner Arbeitnehmer mitlesen?
    Je nach Arbeitsvertrag kann es vorkommen, dass der Arbeitgeber die E-Mails seiner Angestellten mitlesen darf. Trotz dessen sind private Nachrichten tabu. Viele Arbeitgeber stellen ihren Angestellten betriebliche E-Mail-Accounts zur Verfügung. Dabei stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber diese E-Mails lesen darf. Viele Arbeitnehmer nutzen die ...
  • BildDas Zollstrafrecht – Das besondere Steuerstrafrecht
    Das Zollstrafrecht ist dem Grunde nach ein spezieller Teil des Steuerstrafrechts. Es ist besonderes Steuerstrafrecht. Daher definiert § 369 der Abgabeordnung die Zollstraftaten als die Straftaten, welche nach dem Steuergesetz strafbar sind. Die Zollstraftaten sind in den §§ 369 ff. AO geregelt. So sind gemäß § 4 Abs.3 Abgabenordnung ...
  • BildWohngemeinschaft: WG aus rechtlicher Sicht
    Besonders für Studenten und Ledige ist die Wohngemeinschaft eine gute Alternative zur Ein-Zimmer-Wohnung, denn neben der Kostenersparnis hat man die Möglichkeit, sich mit seinen Mitbewohnern auszutauschen. Für viele junge Leute, die zum Beginn ihres Studiums in eine neue Stadt kommen, ist die WG daher eine gute Möglichkeit schnell Fuß zu ...
  • BildWöhrl AG: Insolvenz im Schutzschirmverfahren – Anleger sollten handeln
    Über den insolventen Modekonzern Wöhrl AG hat sich der Schutzschirm aufgespannt. Das bedeutet, dass das Unternehmen drei Monate Zeit hat aus eigenen Kräften die Kehrtwende zu schaffen. Gelingt dies nicht, geht das Schutzschirmverfahren in ein reguläres Insolvenzverfahren über. Nicht zum ersten Mal gerät in der jüngeren Vergangenheit ein ...
  • BildGerman Pellets GmbH: Gläubigerversammlungen finden bereits Anfang Juli statt
    Die Anleger der insolventen German Pellets GmbH dürften schon bald etwas mehr Klarheit haben, ob und in welcher Höhe ihre Forderungen im Insolvenzverfahren berücksichtigt werden. Die Gläubigerversammlungen für die Anleger der drei Unternehmensanleihen und der Genussscheine finden früher als erwartet bereits vom 5. bis 8. Juli in Schwerin ...
  • BildGibt es eine Helmpflicht für Mofas?
    Für Motorradfahrer besteht seit dem 01. Januar 1976 gemäß § 21a StVO eine Helmpflicht. Gemäß dieser muss jeder, der ein Motorrad fährt beziehungsweise auf einem Motorrad mitfährt, einen Helm tragen. Und nicht etwa irgendeinen: wie dieser beschaffen zu sein hat, wird ebenfalls gesetzlich festgelegt und als „geeigneter Schutzhelm“ ...

Urteile aus Schleswig
  • BildSCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG, 2 LB 34/15 (22.06.2016)
    Ein Steuersatz i.H.v. 1.200, EUR im Jahr für einen gefährlichen Hund ist auch bei Anwendung der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (Urt. v. 15.10.2004 9 C 8.13 ) nicht überhöht.
  • BildSCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-LVERFG, LVerfG 3/15 (17.06.2016)
    1. Die nach § 20 Abs. 1 Satz 2 LVerfGG notwendige Begründung des verfahrenseinleitenden Antrages erfordert im Rahmen einer kommunalen Verfassungsbeschwerde insbesondere die hinreichend substantiierte Darlegung der Beschwerdebefugnis. Erforderlich ist die gesonderte Darlegung einer konkreten rechtlichen Beschwer im Sinne einer eigenen, unmittelbaren und gegenwärtigen Betroffenheit. 2. Das einstweilige Anordnungsverfahren ist ein
  • BildSCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG, 2 LB 18/15 (13.05.2016)
    Weder nationales Recht (insbesondere § 13 AZV) noch europäisches Recht (insbesondere Art. 6 der RL 2003/88/EG) erlauben dem Dienstherrn eine den gesetzlichen Wertungen des § 99 Abs. 2 BBG entgegenstehende allgemeine Regelung, nach der Beamten mit einer Regelarbeitszeit von 48 Stunden in der Woche, Nebentätigkeiten zu versagen sind. Es ist
  • BildLAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN, 1 TaBV 63/15 (26.04.2016)
    1. Die Teilnahme des 3. Ersatzmitglieds einer Liste des Betriebsrats an einer Grundlagenschulung im Betriebsverfassungsrecht kann im Einzelfall erforderlich sein.2. Ob dies der Fall ist, richtet sich nach den Umständen zum Zeitpunkt der Beschlussfassung des Betriebsrats über die Entsendung. Maßgebliche Bedeutung kommt insoweit den Heranziehungszahlen des
  • BildLAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN, 1 Sa 247/15 (26.04.2016)
    1. Ein Arbeitnehmer haftet seinem Arbeitskollegen auf Schmerzensgeld, wenn der Personenschaden nicht anlässlich einer betrieblichen Tätigkeit eingetreten ist, sondern nur anlässlich einer solchen Tätigkeit. 2. Ein Haftungsausschluss nach § 105 SGB VII kommt namentlich bei einer "Neckerei" unter Arbeitskollegen nicht in Betracht. 3. Eine solche Neckerei liegt vor, wenn der Schädiger mit

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.