Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteSchadensersatz und Schmerzensgeld 

Rechtsanwalt für Schadensersatz und Schmerzensgeld nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  

Informationen zum Rechtsgebiet Schadensersatz und Schmerzensgeld

Per Definition versteht man nach dem BGB § 253 unter einem Schaden die Einbuße von Rechtsgütern, die durch das Eintreten eines bestimmten Ereignisses eingetreten ist. Der Begriff „Schaden“ bezieht sich dabei sowohl auf Vermögensschäden als auch auf Schäden an immateriellen Gütern.

Schadensgutachter sichtet Unfallschaden (© Juefraphoto - Fotolia.com)
Schadensgutachter sichtet Unfallschaden
(© Juefraphoto - Fotolia.com)

Die Art und Weise, wie derartige Schäden ersetzt werden, ist jedoch im deutschen Recht unterschiedlich geregelt. Hat man einen Vermögensschaden erlitten, so kann der Geschädigte bei Verletzung einer Sache oder seiner Person einen Ersatz in Geld verlangen. Anders bei immateriellen Schäden. Hier erfolgt eine Naturalherstellung, außer es wird eine Entschädigung in Geld durch das Gesetz angeordnet.

Zu diesen Ausnahmen zählen z.B.:

Daneben wird auch ein immaterieller Schadenersatz gewährt, wenn eine Persönlichkeitsrechtsverletzung im besonders schweren Fall vorliegt und die Beeinträchtigung, welcher der Betroffene ausgesetzt war, nicht anders wiedergutzumachen ist. Eine derartige extreme Beeinträchtigung liegt zum Beispiel vor, wenn über prominente Personen falsche Meldungen in der Presse veröffentlich werden.

Anspruch auf Schadensersatz

Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld können in fast allen Rechtsgebieten geltend gemacht werden. Da kann es bei einem Verkehrsunfall zu materiellen, aber auch körperlichen Schaden kommen, wofür Schadenersatz und Schmerzensgeld vom Unfallgegner eingefordert werden kann. Beim Täter-Opfer-Ausgleich im Strafrecht werden immer wieder Schadenersatz und Schmerzensgeld vor Gericht eingefordert. Doch auch zivilrechtlich oder im Wirtschaftsrecht kommt es immer wieder zu Forderungen nach Schadenersatz und Schmerzensgeld.

Wer einen Rechtsanwalt für Schadenersatz und Schmerzensgeld für seine persönlichen Belange benötigt, der sollte sich im Vorfeld darüber informieren, in welchem Rechtsgebiet der Anwalt vor Ort hauptsächlich tätig ist. Denn dadurch kann man sich bereits vor der Beratung oder rechtlichen Vertretung darüber informieren, wie weit die fachlichen Kompetenzen des Anwaltes reichen.

Auch ist es immer von großem Belang, ob es sich um nationales oder internationales Recht handelt, in welchem Schadenersatz- und Schmerzensgeldansprüche geltend gemacht werden sollen. Nicht jeder Rechtsanwalt kennt sich mit den Rechtsgrundlagen und Gesetzen in anderen Staaten aus. Ein kompetenter und seriöser Rechtsanwalt für Schadenersatz und Schmerzensgeld wird seinen Klienten aber darüber informieren, ob das in sein Tätigkeitsgebiet fällt oder nicht.

Orte zu Rechtsanwalt Schadensersatz und Schmerzensgeld

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.