Rechtsanwalt in Rostock: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Rostock: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Rostock (© SeanPavonePhoto - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Rostock (© SeanPavonePhoto - Fotolia.com)

Deutschland ist ein Sozialstaat, d.h. durch staatliches Handeln soll zu jeder Zeit soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit gewährleistet werden. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gewährleistet wird. In der Praxis erhalten bedürftige Staatsbürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. In der BRD bekommen natürlich auch pflegebedürftige oder behinderte Menschen staatliche Leistungen, durch die ein menschenwürdiges Dasein sichergestellt werden soll. Das Sozialrecht in der Bundesrepublik Deutschland besteht zum einen aus dem besonderen Recht auf Soziale Entschädigung sowie aus dem umfangreichen Sozialversicherungsrecht. Alle Gesetze, die mit dem Sozialrecht in Zusammenhang stehen, sind im SGB (Sozialgesetzbuch) kodifiziert. Hierzu gehören Gesetze in Bezug auf Sozialhilfe, Wohngeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Förderung Schwerbehinderter, Jugendhilfe, Ausbildungsförderung und die Sicherung bei Arbeitslosigkeit sowie die Arbeitsförderung. Auch Regelungen bezüglich der Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung sind hier erfasst.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Sozialrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Matthias Geißer engagiert in Rostock
Büschel & Geißer
Margaretenstr. 6 / Eingang Niklotstr.
18057 Rostock
Deutschland

Telefon: 0381 4583540
Telefax: 0381 4583541

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Sozialrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Sven Zimmermann-Rieck immer gern vor Ort in Rostock
Zimmermann-Rieck
Am Vögenteich 26
18055 Rostock
Deutschland

Telefon: 0381 4583314
Telefax: 0381 4583315

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Rostock

Mit einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin haben Sie einen kompetenten Partner an Ihrer Seite

Rechtsanwalt in Rostock: Sozialrecht (© Harald07 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Rostock: Sozialrecht
(© Harald07 - Fotolia.com)

Obgleich es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gerechtigkeit und Gleichheit zu sorgen, kommt es dennoch durchaus oft zu rechtlichen Schwierigkeiten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Rechtsanwalt eingeholt werden sollte. Schnell kann es zu Unstimmigkeiten mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter kommen. Ist es zu einem Problem mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt gekommen, z.B. weil Leistungen gekürzt wurden, dann sollte man nicht zögern, und sich umgehend in einer Anwaltskanzlei im Sozialrecht beraten lassen. In Rostock sind einige Rechtsanwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Dabei ist ein Rechtsanwalt zum Sozialrecht in Rostock nicht nur der richtige Ansprechpartner, um sich ausführlich rechtlich beraten zu lassen, wenn man Probleme mit dem Sozialamt oder Jobcenter hat. Der Rechtsanwalt zum Sozialrecht in Rostock ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn Fragen aus dem Bereich Rente bzw. Rentenversicherung geklärt werden sollen. Er kennt sich außerdem bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Und auch, wenn Ihnen ganz offensichtlich Sozialleistungen zustehen, diese Ihnen aber komplett nicht bewilligt wurden, wird der Anwalt für Sozialrecht helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Kann eine Angelegenheit nicht außergerichtlich gelöst werden, dann wird der Rechtsanwalt zum Sozialrecht aus Rostock selbstverständlich ebenso die Vertretung vor dem Sozialgericht übernehmen.

Ist Ihre Frage schwierig? Dann wenden Sie sich am besten an einen Fachanwalt im Sozialrecht

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Konflikt im Sozialrecht, oft auch andere Rechtsbereiche berührt werden. Hierzu zählen zum Beispiel Steuerrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht und natürlich auch das Familienrecht. Gestaltet sich ein sozialrechtliches Problem diffiziler, dann ist es sinnvoll, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht zu wenden oder eine Anwaltskanzlei zu kontaktieren, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Sozialrecht liegt. Fachanwalt für Sozialrecht darf sich nennen, wer einen speziellen Fachanwaltslehrgang besucht hat, in dem zusätzliches umfangreiches Fachwissen in diesem Rechtsbereich erworben wurde, und zudem besondere praktische Erfahrungen vorweisen kann. Auf diese Weise kann ein Fachanwalt zum Sozialrecht in Rostock sowohl in der Theorie als auch in der Praxis ein besonderes Fachwissen vorweisen. Gerade wenn sich ein sozialrechtlicher Konflikt komplex gestaltet, können Mandanten von dem fachlichen Know-how, das ein Fachanwalt zum Sozialrecht vorzuweisen hat, profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Koalitionsvertrag unterschrieben: Was ist im Arbeits- und Sozialrecht zu erwarten? (27.10.2009, 11:45)
    Beitrag Nr. 169296 vom 27.10.2009 Koalitionsvertrag unterschrieben: Was ist im Arbeits- und Sozialrecht zu erwarten? Union und FDP haben sich nach gut dreiwöchigen Verhandlungen auf einen Koalitonsvertrag geeinigt. Das Dokument steht unter dem Motto "Wachstum. Bildung. Zusammenhalt." und wurde am 26. Oktober unterschrieben. Welche Vorhaben die designierte Regierung in den ...
  • Bild Bundesminister Daniel Bahr diskutiert am 22. April mit Wissenschaftlern über "Bürgerversicherung" (19.04.2013, 09:10)
    Die Diskussion über die Einführung einer sogenannten „Bürgerversicherung“ steht im Mittelpunkt der renommierten Veranstaltungsreihe „Berliner Gespräche zum Gesundheitsrecht“ am 22. April 2013. Dabei stellt Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr seine Pläne zur künftigen Gestaltung der Gesundheitspolitik vor und diskutiert darüber mit hochrangigen Vertretern aus wichtigen Bereichen des Gesundheitswesens.Veranstalter sind die Freie Universität ...
  • Bild UDE: Entwicklung der Niedriglohnbeschäftigung in Deutschland – Jeder Vierte arbeitet für wenig Geld (24.06.2013, 09:10)
    Trotz guter Marktlage arbeiteten im Jahr 2011 knapp 8,1 Millionen Beschäftigte in Deutschland für wenig Geld. Weiterhin ist fast jeder Vierte (23,9 Prozent) von Niedriglöhnen betroffen. Die durchschnittlichen Bruttostundensätze im Niedriglohnsektor liegen mit 6,46 Euro in West- und 6,21 Euro in Ostdeutschland immer noch weit unter der bundeseinheitlichen Niedriglohnschwelle von ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Darf ein mann verlangen das die Frau die volljährigen Kinder aus erster Ehe rauswirft (20.12.2009, 18:28)
    es würde mich interresiern ob ein Mann von seiner Frau verlangen darf ihre beiden volljährigen Kinder ausdem Haus zu werfen,obwohl bekannt ist das die beiden Kinder (aus erster Ehe) so wenig verdienen das sie selbst als Wg die Miete und Kaution nicht bezahlen können? Die Mutter verdient selbst weniger als ...
  • Bild Getrennt Erklärung (26.06.2010, 18:21)
    Hallo, Herr x hat eine Gutachterliche Bescheinigung von ARGE und er ist Krank daher kannst nicht Arbeitet. Herr x eine Unterhaltsgeld über SGB II erhält, sein Ehefrau auch hat nicht Job. Herr x möchtet selbst getrennt Erklärung und die Wohne ändert. Vorerts, Was Herr x musst machen? Wo soll Berichten? Bezirksamt oder ARGE? Ich ...
  • Bild Steht das SGB V über dem BGB? (17.03.2009, 18:04)
    "Mein" Abgeordneter hat mir auf eine Anfrage geantwortet. Aus der Antwort muss ich schließen, dass das SGB V über dem BGB steht. Trifft das zu? Dürfen Regelungen im SGB V getroffen werden, obwohl sie denen im BGB entgegenstehen? Konkret geht es um das Vertragsrecht und Treuhänderschaft.
  • Bild Zeitarbeit (07.03.2009, 15:12)
    Wenn eine Zeitarbeitsfirma verlangt am gleichen Tag ein Vorstellungstermin und zur Arbeit zu gehen. Wieviel km sind zumutbar, ist der Einsatz zumutbar? Zunächst von A nach B 50 km (100 km), anschliessend noch 25 x 2 =50 km, ohne das derjenige sich umgezogen hat. Kann man hier zusätzliches Fahrgeld verlangen und statt ...
  • Bild Krankenversicherungspflicht ab Januar 2009 (30.12.2008, 12:21)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... ist es wirklich richtig, dass die Versicherungspflicht für die GKV bereits ab Januar 2009 gesetzlich verankert ist und nicht wie ich mal gelesen habe im April 2009. Darüber hinaus scheint es so zu sein, dass eine Nachmeldung bis Ende Januar möglich ist ohne das man mit Sanktionen rechnen ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild BAYOBLG, 3Z BR 108/02 (19.06.2002)
    Die Ausbildung zur staatlich anerkannten hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin an einer Fachakademie steht für die Führung einer Betreuung einer abgeschlossenen Lehre gleich....
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 13 AL 4390/08 (31.03.2009)
    1. Der nach § 421 l Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 SGB III erforderliche enge Zusammenhang zwischen dem Bezug von Entgeltersatzleistungen und der Aufnahme der selbständigen Tätigkeit ist nicht mehr gegeben, wenn die Tätigkeitsaufnahme erst mehr als sieben Monate nach dem Bezug von Arbeitslosengeld erfolgt. 2. Bei der Aufnahme einer Tätigkeit als selbständiger Rechtsan...
  • Bild SG-FREIBURG, S 9 SO 3989/07 (09.02.2010)
    Auch bei einer unter Betreuung stehenden Person, bei der sich die Betreuung auf Aufenthaltsbestimmung und Wohnungsangelegenheiten erstreckt, setzt der gewöhnliche Aufenthalt im sozialrechtlichen Sinne den tatsächlichen Aufenthalt voraus. Beendet der Betreute nicht nur vorübergehend den tatsächlichen Aufenthalt an einem Ort, kann diese Tatbestandsvoraussetzun...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildSkiausrüstung auf Kosten des Jobcenters?
    Jobcenter müssen nicht ohne Weiteres für eine Skiausrüstung aufkommen, wenn das Kind eines Hartz IV Empfängers einen Klassenausflug unternimmt. Dies hat das SG Berlin entschieden. Vorliegend verlangten die Eltern vom Jobcenter, dass dieses nicht nur für die Kosten der Teilnahme ihres 14 jährigen Kindes an ...
  • BildRentenantrag: Wann und wie ist eine Rente zu beantragen?
    Der Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand sollte frühzeitig geplant werden. In dem folgenden Ratgeber erfahren Sie, worauf Sie bei der Beantragung der Rente achten müssen. Für viele Arbeitnehmer und Selbstständige sind die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben von großer Bedeutung. ...
  • BildKündigung wegen Alkohol am Steuer: droht Sperrzeit?
    Wenn Arbeitnehmer wegen einer privaten Trunkenheitsfahrt gekündigt werden, darf die Arbeitsagentur unter Umständen eine Sperrzeit verhängen. Arbeitnehmer die eine private Trunkenheitsfahrt begehen, begehen möglicherweise nicht nur eine Straftat. Sie muss unter Umständen auch mit seiner Kündigung rechnen, wenn sie deshalb ihre Fahrerlaubnis verlieren. Das ist ...
  • BildHartz IV: Großmutter kann Anspruch auf Alleinerziehungsmehrbedarf haben
    Mütter können auch dann einen Anspruch auf einen Mehrbedarf wegen Alleinerziehung haben, wenn ihre Tochter ein eigenes Kind bekommt. Vorliegend lebte eine Hartz IV Empfängerin mit ihren beiden Töchtern zusammen in einem Haushalt und erhielt für diese vom Jobcenter einen Alleinerziehungszuschlag im Sinne von § 21 ...
  • BildErhalten EU-Bürger Hartz IV in Deutschland?
    Das Arbeitslosengeld II (ALG II, umgangssprachlich „Hartz IV“ genannt), ist eine staatliche Fürsorgeleistung, welche der Grundsicherung des Lebensunterhalts dient. Arbeitnehmer zahlen in Deutschland einen Betrag in die Arbeitslosenversicherung ein; verlieren sie ihren Job, so erhalten sie entweder Arbeitslosengeld I (ALG I) – nämlich immer dann, wenn sie mehr ...
  • BildNebenverdienst als Rentner: Kann die Rente gekürzt werden?
    Altersarmut – ein Problem mit dem Rentnerinnen und Rentner in der Bundesrepublik zunehmend konfrontiert werden. Wenn die Rente nicht reicht, um ein gemütliches und sorgenfreies Leben führen zu können, müssen Rentner oftmals auch im Ruhestand einer Nebentätigkeit nachgehen. Selbstverständlich gibt es aber auch Rentner, die einer solchen Tätigkeit ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.