Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteSozialrechtRostock 

Rechtsanwalt in Rostock: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Rostock: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 1


Foto
Sven Zimmermann-Rieck   Am Vögenteich 26, 18055 Rostock
Zimmermann-Rieck
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 0381/458 33 14



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Sozialrecht in Rostock

Deutschland ist ein Sozialstaat, d.h. durch staatliches Handeln soll zu jeder Zeit soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit gewährleistet werden. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gewährleistet wird. In der Praxis erhalten bedürftige Staatsbürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. In der BRD bekommen natürlich auch pflegebedürftige oder behinderte Menschen staatliche Leistungen, durch die ein menschenwürdiges Dasein sichergestellt werden soll. Das Sozialrecht in der Bundesrepublik Deutschland besteht zum einen aus dem besonderen Recht auf Soziale Entschädigung sowie aus dem umfangreichen Sozialversicherungsrecht. Alle Gesetze, die mit dem Sozialrecht in Zusammenhang stehen, sind im SGB (Sozialgesetzbuch) kodifiziert. Hierzu gehören Gesetze in Bezug auf Sozialhilfe, Wohngeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Förderung Schwerbehinderter, Jugendhilfe, Ausbildungsförderung und die Sicherung bei Arbeitslosigkeit sowie die Arbeitsförderung. Auch Regelungen bezüglich der Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung sind hier erfasst.

Rechtsanwalt in Rostock: Sozialrecht (© Harald07 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Rostock: Sozialrecht
(© Harald07 - Fotolia.com)

Mit einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin haben Sie einen kompetenten Partner an Ihrer Seite

Obgleich es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gerechtigkeit und Gleichheit zu sorgen, kommt es dennoch durchaus oft zu rechtlichen Schwierigkeiten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Rechtsanwalt eingeholt werden sollte. Schnell kann es zu Unstimmigkeiten mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter kommen. Ist es zu einem Problem mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt gekommen, z.B. weil Leistungen gekürzt wurden, dann sollte man nicht zögern, und sich umgehend in einer Anwaltskanzlei im Sozialrecht beraten lassen. In Rostock sind einige Rechtsanwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Dabei ist ein Rechtsanwalt zum Sozialrecht in Rostock nicht nur der richtige Ansprechpartner, um sich ausführlich rechtlich beraten zu lassen, wenn man Probleme mit dem Sozialamt oder Jobcenter hat. Der Rechtsanwalt zum Sozialrecht in Rostock ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn Fragen aus dem Bereich Rente bzw. Rentenversicherung geklärt werden sollen. Er kennt sich außerdem bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Und auch, wenn Ihnen ganz offensichtlich Sozialleistungen zustehen, diese Ihnen aber komplett nicht bewilligt wurden, wird der Anwalt für Sozialrecht helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Kann eine Angelegenheit nicht außergerichtlich gelöst werden, dann wird der Rechtsanwalt zum Sozialrecht aus Rostock selbstverständlich ebenso die Vertretung vor dem Sozialgericht übernehmen.

Ist Ihre Frage schwierig? Dann wenden Sie sich am besten an einen Fachanwalt im Sozialrecht

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Konflikt im Sozialrecht, oft auch andere Rechtsbereiche berührt werden. Hierzu zählen zum Beispiel Steuerrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht und natürlich auch das Familienrecht. Gestaltet sich ein sozialrechtliches Problem diffiziler, dann ist es sinnvoll, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht zu wenden oder eine Anwaltskanzlei zu kontaktieren, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Sozialrecht liegt. Fachanwalt für Sozialrecht darf sich nennen, wer einen speziellen Fachanwaltslehrgang besucht hat, in dem zusätzliches umfangreiches Fachwissen in diesem Rechtsbereich erworben wurde, und zudem besondere praktische Erfahrungen vorweisen kann. Auf diese Weise kann ein Fachanwalt zum Sozialrecht in Rostock sowohl in der Theorie als auch in der Praxis ein besonderes Fachwissen vorweisen. Gerade wenn sich ein sozialrechtlicher Konflikt komplex gestaltet, können Mandanten von dem fachlichen Know-how, das ein Fachanwalt zum Sozialrecht vorzuweisen hat, profitieren.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Sozialrecht

Richtig bewerben - Was wird von mir erwartet? Podiumsdiskussion (03.02.2006, 18:00)
Donnerstag, 16. Februar 200617.15 Uhr Gebäude B4 1 (ehemals 16) Hörsaal 112 Es diskutieren:Dipl.-Psych. Joachim Pillong (Personalberater)Jörg Hagmaier (Leiter Personalwesen Villeroy & Boch AG)Dr. Walter Volz ...

Erbschaft mindert Hartz IV (28.08.2012, 10:59)
Das Bundessozialgericht hat mit seinem Urteil vom 25. Januar 2012 (Az: B 14 AS 101/11 R) entschieden, dass eine Erbschaft als Einkommen bei der Bemessung der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem Sozialgesetzbuch II ...

Liebesurlaub auf Kosten von Hartz IV (03.04.2008, 11:26)
Essen/Berlin (DAV). Ein Empfänger von Arbeitslosengeld II hat keinen Anspruch darauf, dass die Kosten für den Besuch seiner auf Kuba lebenden Frau und der gemeinsamen Kinder übernommen werden. Er hat auch keinen Anspruch auf ...

Forenbeiträge zu Sozialrecht

Ombudsmann Verkehrsrecht (05.03.2010, 12:00)
Liebe Forenfreunde, ... gibt es mittlerweile wie im Sozialrecht auchim Verkehrsrecht einen Ombudsmann und wenn ja wie wäre ein derartiger Mittler zu finden ?! Über das Amtsgericht. Punkt 2) bei welchen Verkehrsdelikten kann ...

Frage zu Sozialgesetzbuch (07.07.2008, 22:36)
Hi an alle, kann mir jemand sagen, welche Vorschrift die Rangfolge von allgemeinen und besonderen Teilen des Sozialgesetzbuches regelt?? Wäre super, wenn mir jemand diese Frage beantworten könnte. Bin schon absolut ...

Verwaltungsrechtliche Anforderungen durch das Fortentwicklungsrecht zu Hartz IV (25.07.2007, 08:51)
Hallo Juraforum!! Jetzt sitze ich hier mit meiner Aufgabenstellung meiner Hausarbeit "Fortentwicklungsgesetz zu Hartz IV und seine Umsetzung in der Praxis. Neue Anforerungen an die verwaltungsrechtliche Umsetzung"???!! ...

SchSGB wieviel % sind angemessen?? (11.10.2009, 21:51)
Ich hoffe, bin beim Sozialrecht auch richtig, mit meiner Frage! Guten Abend, schon wieder brauch ich Hilfe für einen fiktiven Fall. Angenommen man bekommt in der Reha oder auch über den beh..Arzt den Rat, unbedingt eine ...

Befangenheit von Richtern (05.07.2006, 14:12)
Liebes Expertenteam, ... ist es richtig, dass Richter sich im Vorfeld von Gerichtsverhandlungen in der Presse nicht bewertend äußern dürfen um nicht dem Sachtatbestand der Befangenheit beschuldigt zu werden ?! In diesem ...

Urteile zu Sozialrecht

10 K 1069/04 (23.02.2005)
1. Vermögenswerte, die der Auszubildende als Treuhänder verwaltet, ohne das Treuhandverhältnis offen zu legen (sog stille/verdeckte Treuhand), gelten als Vermögen des Auszubildenden. 2. Der Herausgabeanspruch des Treugebers nach § 667 BGB ist keine vom Vermögen des Auszubildenden abzuziehende Schuld im Sinne des § 28 Abs 3 BAföG....

L 3 AL 5286/10 (11.05.2011)
1. Ein arbeitsvertragswidriges Verhalten, das nach arbeitsrechtlichen Grundsätzen keinen ausreichenden Grund für eine außerordentliche oder eine verhaltensbedingte ordentliche Kündigung darstellt, führt nicht zum Eintritt einer Sperrzeit wegen Arbeitsaufgabe. 2. Hat sich die Rechtsprechung der Arbeitsgerichte hinsichtlich der Beurteilung, ob ein arbeitsver...

L 13 AS 237/07 ER (13.02.2008)
1. Der Zufluß eines Barbetrages, der aus einer Erbschaft herrührt, während eines Bewilligungszeitraumes stellt Einkommen ( und nicht Vermögen ) dar, das unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalls in angemessenen Teilbeträgen zu verteilen ist.2. Werden im Wege der einstweiligen Anordnung Leistungen zugesprochen, so ist für den Leistungsbeginn in der ...