Rechtsanwalt in Rheine: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Rheine: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Die BRD ist ein Sozialstaat, das heißt durch staatliches Handeln soll zu jeder Zeit soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit gesichert werden. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gewährleistet wird. Dies erfolgt unter anderem durch die Grundsicherung, Sozialhilfe, Krankengeld oder auch Hartz IV. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in Deutschland vom Staat unterstützt. Denn es soll gewährleistet werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. In Deutschland ist das Sozialrecht in zwei Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu gehören Gesetze in Bezug auf Wohngeld, Sozialhilfe, Elterngeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Förderung Schwerbehinderter, Jugendhilfe, Ausbildungsförderung und die Sicherung bei Arbeitslosigkeit sowie die Arbeitsförderung. Auch Regelungen bezüglich der Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung sind hier normiert.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Sozialrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Michael Mink (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Kanzleisitz in Rheine

Poststr. 18 b
48431 Rheine
Deutschland

Telefon: 05971 13213
Telefax: 05971 13288

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Rheine

Konflikte mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter? Ein Anwalt oder eine Anwältin hilft weiter

Rechtsanwalt in Rheine: Sozialrecht (© PeJo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Rheine: Sozialrecht
(© PeJo - Fotolia.com)

Wie in allen Bereichen des Lebens kann es auch im sozialrechtlichen Bereich durchaus schnell zu einem Konflikt kommen, bei dem die Unterstützung und der Rat eines Rechtsanwalts erforderlich sind. Probleme mit dem Sozialamt oder auch ein Konflikt mit dem Jobcenter, wenn es beispielsweise um eine Reintegration in den Arbeitsmarkt geht, sind keine Seltenheit. Gleich wie sich der sozialrechtliche Konflikt gestaltet, der beste Ansprechpartner ist in jedem Fall, selbst wenn es nur um Verständnisprobleme bei einem Rundschreiben geht, ein Anwalt. In Rheine haben sich einige Anwälte zum Sozialrecht mit einer Anwaltskanzlei niedergelassen. Ein Anwalt im Sozialrecht aus Rheine wird seinen Mandanten nicht nur umfassend über die rechtliche Situation informieren, wenn Leistungen gekürzt oder nicht gewährt wurden. Der Rechtsanwalt zum Sozialrecht aus Rheine wird Mandanten ebenfalls beraten, wenn Fragen in Bezug auf das Rentenrecht oder die Rente bestehen. Er kennt sich außerdem bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Und auch, wenn Ihnen ganz offensichtlich Sozialleistungen zustehen, diese Ihnen aber komplett nicht bewilligt wurden, wird der Anwalt im Sozialrecht helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Kann eine Angelegenheit nicht außergerichtlich gelöst werden, dann wird der Rechtsanwalt zum Sozialrecht in Rheine selbstverständlich auch die Vertretung vor dem Sozialgericht übernehmen.

Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen für Sozialrecht sind auch in anderen Rechtsbereichen kompetent

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Problem im Sozialrecht, oftmals auch andere Rechtsbereiche berührt werden. Hierzu zählen neben dem Arbeitsrecht und dem Familienrecht unter anderem auch das Erbrecht und Steuerrecht. Weiß man, dass sich das persönliche sozialrechtliche Problem schwieriger gestaltet, dann tut man gut daran, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin für Sozialrecht zu wenden. Fachanwalt für Sozialrecht darf sich nennen, wer einen speziellen Fachanwaltslehrgang besucht hat, in dem zusätzliches fundiertes Fachwissen in diesem Rechtsbereich erworben wurde, und außerdem besondere praktische Erfahrungen vorweisen kann. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie verfügt ein Fachanwalt für Sozialrecht aus Rheine auf diese Weise über ein überdurchschnittliches Fachwissen. Gerade wenn sich ein sozialrechtlicher Konflikt schwierig gestaltet, können Mandanten von dem fachlichen Know-how, das ein Fachanwalt zum Sozialrecht vorzuweisen hat, profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Beratung und Sozialrecht: Masterstudiengang jetzt in Kooperation mit der AG TuWas (01.12.2008, 13:00)
    Am 4. Dezember 2008 bietet die Fachhochschule Frankfurt am Main - University of Applied Sciences (FH FFM) eine ausführliche Informationsveranstaltung zum Masterstudiengang Beratung und Sozialrecht an, der jetzt mit der AG TuWas kooperiert."Das Studium dauert sechs Semester, ist tätigkeitsbegleitend und qualifiziert zur psychologischen und sozialrechtlichen Beratung, sowie zur Mediation und ...
  • Bild Demografischer Wandel: Weit mehr als Alter(n) (30.04.2013, 12:10)
    Demografischer Wandel: Weit mehr als Alter(n)DFG gibt zum „Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance“ Einblicke in vielfältige Forschungsthemen und – arbeitenDer viel zitierte „demografische Wandel“ wird häufig mit den ergrauenden Gesellschaften von morgen gleichgesetzt. Dabei ist das Gesicht des Alters und der prognostizierten Altersgesellschaft nur eine Dimension eines umfassenden Veränderungsprozesses. ...
  • Bild DGAP-Media: JuraForum.de: 2 Sozial- und 1 Mietrecht - Kurzratgeber zur freien Verwendung (28.02.2010, 20:30)
    Juraforum / Recht10.02.2010 15:01 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------Sozialrecht-Ratgeber 1:Krankenkasse muss für Blinde die Kosten für ein offenes Vorlesesystem übernehmenWer blind ist oder schwer sehbehindert ist, kann von seiner Krankenkasse die Übernahme der ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Recht auf Hungerstreik? (06.10.2007, 15:36)
    Ich hoffe in diesem Bereich richtig zu sein. SV: Wenn A aus politischen Gründen heraus in einen Hungerstreik treten will, um auf Mißstände aufmerksam zu machen, ist dieser dazu "berechtigt" und worauf würde sich dies begründen? Zweite Frage: Kann eine Zwangsernährung in diesem Rahmen angeordnet werden oder ist das "Recht auf Krankheit" hier ...
  • Bild Sanktionsmittel 1-Euro-Job (31.10.2006, 15:09)
    Hallo Forenfachleute, ... in einem Fachforum nur für Sozialrecht wird von einigen immer wieder die Position hartnäckig vertreten, daß ein 1-Euro-Job als Sanktionsmittel genutzt werden kann von den Jobcentern. Ich dachte, daß diese stets als Zusatzangebot zu verstehen sind, weil sich hier hinter kein regulärer Arbeitsplatz verbrigt ?! Was stimmt ...
  • Bild Hartz4 * neue Stelle * Hilfe wieder einstieg (09.01.2007, 18:29)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, Mal angenommen ich bekomme zur Zeit Hartz VI und möchte endlich da weg .-) Habe jetzt ein Stellen Angebot für eine 30 Std. Stelle bekomme ok wenn ich den Sprit abziehe den ich brauche dahin zu kommen habe ich sogar 40-50 Euro mehr wie jetzt! Nun das Problem Hartz VI wird im ...
  • Bild Sozialamt stellt Hilfeleistungen ein! ( § 40 Abs. 1 Nr. 2 SGB II ) Hilfe!! (13.09.2006, 00:01)
    hallo zusammen, Hilfebedürftiger A hatte einen Bescheit (z.B am 12.09.2006) vom Sozialamt bekommen, indem hervor geht das A (ich zitiere: wie uns bekannt gegeben wurde, sind Sie im Jahr 2005 zwei Beschäftigungen nachgegangen. Und haben Einkommen erzielt.). Nun wollen die vom Sozialamt in nur 4 Tagen Arbeitsverträge und Einkommensnachweise, die A ...
  • Bild Mietkaution ALG2 nach Zusage widerrufen. (16.12.2013, 16:32)
    Sehr geehrte Damen und Herren, Angenommen ein Mieter hat am Freitag eine neue Wohnung bezogen nachdem er bedingt durch die Trennung von seiner Frau für ein paar Monate bei seinen Eltern untergekommen war. Die Wohnung bekam er zu Untermiete. Vom Amt wurde ihm die Übernahme der Wohnung inkl. Kaution, welche Bestandteil ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild BAG, 6 AZR 513/97 (18.03.1999)
    Leitsatz: Auf eine Überbrückungsbeihilfe nach § 4 TV SozSich, die ein ausgeschiedener Arbeitnehmer der US-Stationierungsstreitkräfte beanspruchen kann, ist gemäß § 5 Buchst. b TV SozSich eine gesetzliche Unfallrente anzurechnen. Hinweise des Senats: Zur Anrechnung einer US-Militärrente auf eine Überbrückungsbeihilfe nach TV SozSich: vgl. Senatsurteil vom ...
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 2 U 82/12 (24.01.2013)
    Eine Anpassungsstörung aufgrund Arbeitslosigkeit kann nur dann als Unfallfolge anerkannt werden, wenn die Arbeitslosigkeit die wesentliche Ursache in den unfallbedingten körperlichen Funktionseinschränkungen hat....
  • Bild SG-BERLIN, S 124 AS 7164/12 ER (14.05.2012)
    1. § 7 Abs 1 S 2 Nr 2 SGB 2, der Ausländerinnen und Ausländer, deren Aufenthaltsrecht sich allein aus dem Zweck der Arbeitsuche ergibt, von den Leistungen nach SGB 2 ausnimmt, ist trotz des Gleichbehandlungsgrundsatzes in Art 1 des Europäischen Fürsorgeabkommens (EuFürsAbk) vom 11.12.1953 anwendbar, da der von der Bundesregierung gemäß Art. 16 Buchst b EuFür...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildALG II: Kürzung der Mietzahlungen wegen Mietwucher?
    Jobcenter dürfen bei Verdacht des Mietwuchers nicht ohne Weiteres die an den Hartz-IV-Empfänger entrichteten Mietzahlungen kürzen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG Hannover. Ein Hartz-IV-Empfänger wohnte in einer Dachgeschosswohnung in Hannover, die nur 25 qm groß war. Er zahlte für seine Unterkunft eine ...
  • BildHartz IV: Regelsätze 2016 für Grundsicherung nach SGB II & SGB XII
    Inwieweit sind die Regelsätze für die Grundsicherung im Jahr 2016 gestiegen? Und was ist von diesen überhaupt umfasst? Hierüber erhalten Sie im folgenden Ratgeber einen Überblick. Gerade Bezieher von Sozialleistungen sind von den in vielen Bereichen gestiegenen Lebenshaltungskosten aufgrund der niedrigeren Regelsätze besonders betroffen. Diese sind ...
  • BildHartz IV: Kürzung von Grundsicherung wegen Fahrtkostenerstattung?
    Das Jobcenter darf einem Hartz IV Empfänger normalerweise nicht die Grundsicherung kürzen, wenn ihm vom Arbeitgeber die Fahrtkosten erstattet werden. Dies hat das Sozialgericht Detmold klargestellt. Eine Hartz IV Empfängerin war für ihren Arbeitgeber  - einen Werbeverlag“- als Gebietsbetreuerin tätig gewesen und erhielt einen kargen ...
  • BildMütterrente: Anspruch, Antrag und Höhe
    Zum 01.07.14 wurde die Mütterrente eingeführt. Dadurch haben viele Rentnerinnen die Aussicht auf etwas mehr Rente. Doch wer genau hat einen Anspruch auf die Mütterrente? Und was muss man dafür tun? Die Mütterrente soll zur besseren Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, ...
  • BildDürfen Schwerbehinderte günstiger 1. Klasse fahren?
    Auch Schwerbehinderte mit einer erheblichen Gehbehinderung haben nicht ohne Weiteres einen Anspruch auf vergünstigte Nutzung der ersten Klasse im Zug. Vorliegend hatte der Betroffene aufgrund einer arteriellen Verschlusserkrankung in Oberschenkel sein rechtes Bein verloren. Aufgrund dessen wurde ihm im Schwerbehindertenausweis schließlich ein Grad der Behinderung ...
  • BildHartz IV-Empfänger darf nicht vom Jobcenter schikaniert werden
    Jobcenter dürfen an Hartz IV Empfänger keine zu hohen Anforderungen an die Dokumentation ihrer Eigenbemühungen stellen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG München. Ein bayrisches Jobcenter verlangte von einem Hartz IV Bezieher nicht nur, dass er ein Protokoll über seine Arbeitssuche führt. Hierin ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.