Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteRevisionsrecht 


Rechtsanwälte – Rechtsgebiet: Revisionsrecht

Deutschland

Informationen zum Rechtsgebiet Revisionsrecht

Rechtsanwalt für Revisionsrecht

Die Revision ist ein Rechtsmittel, mit dessen Hilfe eine gerichtliche Entscheidung angefochten werden kann. Es ist nicht generell einsetzbar. In besonderen Fällen bedarf es der ausdrücklichen Erlaubnis, sich dieses Rechtsmittels zu bedienen. Es gibt verschiedene Gründe, in die Revision zu gehen:

  • neu gewonnene Tatsachen
  • Rechtsfehler im materiellen oder formellen Recht

Während bei einem Berufungsverfahren auch neue Beweise zugelassen sind, ist die Revision eine ausschließliche Tatsacheninstanz. Sollen noch nicht verwertete Beweise im Revisionsverfahren anerkannt werden, so ist die Zulassung hierfür gesondert zu beantragen. Wird in einem Revisionsverfahren festgestellt, dass der ursprüngliche Rechtsspruch Gültigkeit hat, so ist er ab diesem Moment rechtskräftig und entsprechend umzusetzen.

Kommt es bei einem Revisionsverfahren zu einem teilweisen Erfolg, so wird das ursprüngliche Urteil für gewöhnlich aufgehoben. Dies gibt Raum für ein neues, unabhängiges Urteil. Dieses wird von der ursprünglichen Instanz ausgesprochen, an die das Verfahren wieder zurückgegeben wird. Nicht alle Gerichte dürfen sich mit Revisionsverfahren befassen. Ebenso können Revisionen nur unter bestimmten Bedingungen vorgenommen werden:

  • Im Zivilrecht gegen Berufungsurteile des Landesgerichtes bzw. eines Oberlandesgerichtes
  • Im Strafrecht gegen das Urteil eines Strafrichters, Schöffengerichtes, der Strafkammer erster oder zweiter Instanz eines Landesgerichtes, Urteile eines Oberlandesgerichtes in erster Instanz.
  • Im Arbeitsrecht gegen Urteile des Landesarbeitsgerichtes
  • Im Sozialrecht gegen Urteile des Landessozialgerichtes
  • Im Verwaltungsrecht gegen Urteile des Oberverwaltungsgerichtes bzw. der Verwaltungsgerichtshöfe
  • Im Steuerrecht gegen die Urteile der Finanzgerichte

In der ordentlichen Gerichtsbarkeit des Zivilrechts ist einzig und allein der Bundesgerichtshof das Revisionsgericht. Im Strafverfahren ist dies die Aufgabe der Oberlandesgerichte. Sie befassen sich mit Revisionsurteilen aus ersten Instanzen. Für weitere Revisionen der Landes- bzw. Oberlandesgerichte ist ebenfalls der Bundesgerichtshof zuständig.

In allen Rechtsbereichen gibt es unterschiedliche Auslegungen der rechtlichen Vorlagen. Daher liegt es im Ermessen des Klienten bzw. des Rechtsanwaltes, ob ein Urteil bereits in erster Instanz akzeptiert werden kann oder man sich eines Revisionsverfahrens bedienen möchte. Sollte sich hierfür entschieden werden, kann es ratsam sein, einen Anwalt für Revisionsrecht hinzu zu ziehen. Er informiert seinen Mandanten sehr genau über die nun folgende Vorgehensweise und die eventuell notwendigen Maßnahmen, die hierfür eingeleitet werden müssen. Der Rechtsanwalt für Revisionsrecht hat sich durch adäquate Fortbildung für diesen Rechtsbereich qualifiziert.

Orte zu Rechtsanwalt Revisionsrecht

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

Forenbeiträge zu Revisionsrecht

lit.empfehlung für strafrecht aus anwaltl. sicht/ berlin (09.12.2009, 16:39)
ihr lieben mitleidenden! suche dringend brauchbare literatur für die anwaltsstation im strafrecht. schwerpunkt so nicht eher die praxis sonderen die examensvorbereitung sein. da in berlin die spielregeln etwas anders sind ( ...

Revision, Gegenerklärung, Strafantrag, Wiederaufnahme (21.05.2011, 16:42)
Hallo!!!Mal angenommen Perason x hat eine einfache Sachrüge eingelegt zu der Person x noch gelegenheit gegeben wird, eine weitere Rüge zu schreiben, binnen 2 Wochen, da eine einfache Sachrüge nicht ausreiche.Person x ist am ...

Auskunftsverweigerungsrecht??? (28.02.2009, 15:46)
Hallo. Ich schildere mal folgenden Sachverhalt... Angeklagter A. steht wegen des Verdachts eines Raubes vor Gericht. Als Zeugen sind u. a. die Mutter des Angeklagten geladen. Diese wird zu einem Vorfall aus dem Jahr 2000 ...

Kosten des Verfahrens (13.11.2009, 16:56)
Hi ihr, weiß jmd, wie das mit den Verfahrenskosten ist? Das Jugendstrafrecht sieht die Möglichkeit vor, den Angeklagten trotz Schuldspruchs von den Verfahrenskosten zu suspendieren. Meines Wissens gibt es dergleichen im ...

OLG-Berufung ablehnt und Revision nicht zugelassen - welche Möglichkeiten gibt es??? (06.06.2012, 11:20)
angenommen Kläger K hat beim OLG Berufung eingelegt, nun wurde Urteil gesprochen (nach mündlicher Verhandlung) und im Kurztext wurde mitgeteilt: "Berufung des Klägers wird abgelehnt und die Revision wird nicht zugelassen!" ...

Rechtsanwälte – Rechtsgebiet: Revisionsrecht © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum