Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtReutlingen 

Rechtsanwalt in Reutlingen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Reutlingen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 2:  1   2


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Claudia Schmidtke-Sulzberger   Bismarckstraße 31, 72764 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 4348966


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Gregor Völker   Kaiserstraße 55, 72764 Reutlingen
    Kollegium VÖLKER Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 539 540


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Miryam Budde   Kaiserstraße 57, 72764 Reutlingen
    Dr. Budde & Dr. Walker Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 9431-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Thomas Budde   Kaiserstraße 57, 72764 Reutlingen
    Dr. Budde & Dr. Walker Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 9431-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Elisabeth Hock   Gartenstraße 21-23, 72764 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 127580


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Steffen Wilfried Hammer   Im Ländle 35, 72770 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07072 9229730


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Alexander Völker   Kaiserstraße 55, 72764 Reutlingen
    Kollegium VÖLKER Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 539 54 0


    Foto
    Dr. Susanne Heinrich   Kaiserstraße 50, 72764 Reutlingen
    Kanzlei Dr. Braitinger u. Koll.
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 07121-93290


    Foto
    Peter Jan Philipp   Stadtmauerstr. 5, 72764 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121-370073


    Foto
    Dr. Sigrid Schmitz   Eberhardstr. 1, 72764 Reutlingen
    Kanzlei Dr. Kroll u. Koll.
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121-3240



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 2:  1   2

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Reutlingen

    Jedes Jahr werden in Deutschland Milliarden von Euro vererbt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den wichtigsten Rechtsgebieten zählt. Wo viel vererbt wird, da sind auch Auseinandersetzungen in vielen Fällen vorprogrammiert. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) geregelt finden sich sämtliche relevanten Probleme, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie zum Beispiel die gesetzliche Erbfolge, Erbunwürdigkeit, Enterbung, Pflichtteil, Erbverzicht oder auch Erbvertrag.

    Rechtsanwalt in Reutlingen: Erbrecht (© rupbilder - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Reutlingen: Erbrecht
    (© rupbilder - Fotolia.com)

    Sie brauchen Unterstützung bei der Erstellung Ihres Testaments? Ein Rechtsanwalt im Erbrecht hilft Ihnen weiter

    Um schon vor dem eigenen Tod seinen Nachlass dem eigenen Willen gemäß rechtlich korrekt zu regeln, ist der ideale Ansprechpartner ein Rechtsanwalt. In Reutlingen sind einige Anwälte und Anwältinnen mit einer Kanzleiniederlassung vertreten. Anwälte und Anwältinnen im Erbrecht in Reutlingen sind die richtigen Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragestellungen rund um das Testament oder die Testamentserstellung zu erhalten oder bei Fragen rund um die vorweggenommene Erbfolge oder das Pflichtteilsrecht. Der Anwalt für Erbrecht aus Reutlingen kann überdies auch eingesetzt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Er fungiert dann als Testamentsvollstrecker. Einen Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker einzusetzen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt schwierig ist oder es etliche Erben gibt.

    Was geschieht im Erbfall? Was müssen Sie beachten? Ein Anwalt oder eine Anwältin erklärt es Ihnen

    Ebenso kann es sinnvoll sein, sich an einen Rechtsanwalt zum Erbrecht in Reutlingen zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Die Anwältin für Erbrecht aus Reutlingen bzw. der Anwalt kann im Erbfall kompetente Auskunft geben über grundsätzliche Fragestellungen rund um den Erbschein, das Nachlassgericht, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtsanwalt seinen Klienten vertreten und sämtlichen Schriftverkehr übernehmen. Die Hilfe durch einen Anwalt kann nötig werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zum Streit zwischen den Miterben gekommen ist. Ein weiterer Grund einen Rechtsanwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und deshalb das Testament anfechten lassen möchte. Gerade wenn sich ein Erbstreit schwieriger gestaltet, ist es empfehlenswert, sich an eine Kanzlei für Erbrecht in Reutlingen zu wenden. Fachanwälte für Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Fachwissen profitieren.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Seniorenakademie beendet erfolgreiches Semester (03.07.2012, 22:10)
    Mit einer Exkursion nach Löbau war kürzlich der Abschluss des sehr erfolgreichen Sommersemesters der Seniorenakademie am Studienort Senftenberg der Hochschule Lausitz verbunden.So konnten die Seniorinnen und Senioren, nachdem ...

    Jeder vierte Fachanwalt berichtet von Problemen beim Titelerwerb (06.05.2011, 10:50)
    Essen, den 06. Mai 2011 – Jeder vierte Fachanwalt, der seinen Titel seit 2006 erworben hat, berichtet von Schwierigkeiten bei dem für die Titelverleihung notwendigen Nachweis besonderer theoretischer Kenntnisse oder ...

    Das eine islamische Recht gibt es nicht (24.03.2009, 12:00)
    Mathias Rohe bringt nichtmuslimischen Lesern das klassische und moderne islamische Recht näherDas islamische Recht ist im Westen durch spektakuläre Todesurteile und drakonische Körperstrafen in Verruf geraten, ansonsten aber ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Erben bei Hartz in Erbengemeinschaft (28.12.2007, 10:30)
    Mal angenommen O hinterlässt ein Zweifamilienhaus (2 abgeschlossene Wohnungen mit je ca. 75m² Wohnfläche) an 5 Erben A und B bekommen jeweils 1/4 und die Erben C, D und E müssen sich die andere Hälfte teilen. A und B wollen ...

    Abschlag auf den Pflichtteilergänzungsanspruch (11.06.2008, 11:39)
    Angenommen das Erbe reicht nicht aus zur Befriedigung des Pflichtteilergänzungsanspruches eines Miterben. Dieser fordert nun von den anderen beschenkten Miterben vorab einen Teil seines Anspruchs als Abschlag, weil die Höhe ...

    Firma vor dem Tod geschlossen, Steuernachzahlung?! (02.05.2012, 10:32)
    Hallo zusammen, nehmen wir mal an, Person X hatte seine Firma 2008 geschlossen und ist 2010 verstorben.Nun hat die Familie von X das Erbe 2010 angenommen und in 2012 kommt eine Steuernachzahlung für die geschlossene Firma.Wie ...

    Bank erkennt Vollmacht rückwirkend nicht mehr an und storniert ausgezahltes Guthaben (05.06.2010, 23:32)
    Zum möglichen Sachverhalt:Herr X erkrankt schwer und bittet seinen Neffen im Januar, sich um ihn und all seine persönlichen Angelegenheiten zu kümmern. Er bittet den Neffen, eine Vorsorgevollmacht sowie eine Kontovollmacht ...

    Internationales Erbrecht, Schenkungen vor Tod (30.10.2011, 18:35)
    Mich beschäftigt rein theoretisch folgender fiktiver Fall: Vater V war ausländischer Staatsbürger mit mehreren Kindern, die in D leben, davon sind 2 Kinder dt. Staatsbürger. Vater V verstirbt, hat vor dem Tod noch seine ...

    Urteile zu Erbrecht

    8 U 515/06 - 136 (12.07.2007)
    a. Den schuldrechtlichen Anspruch gegen die Erbengemeinschaft aus einem Vorausvermächtnis kann der Miterbe grundsätzlich schon vor Auseinandersetzung geltend machen. b. Der Erbengemeinschaft steht ihrerseits ein Anspruch auf Mitwirkung des bedachten Miterben beim Vollzug des Vorausvermächtnisses vor Auseinandersetzung zu....

    1Z BR 121/00 (17.05.2001)
    Für ein Testament bildet der Wortlaut nicht die Grenze der Auslegung....

    X R 17/09 (19.01.2010)
    Hat sich der Vermögensübernehmer gegenüber den Vermögensübergebern (Eltern) in einem Vermögensübergabevertrag verpflichtet, die Kosten einer standesgemäßen Beerdigung zu tragen, so sind die dadurch nach dem Tod des Letztverstorbenen entstandenen angemessenen Aufwendungen als dauernde Last i.S. von § 10 Abs. 1 Nr. 1a EStG abziehbar, soweit nicht der Vermögens...