Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtReutlingen 

Rechtsanwalt in Reutlingen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Reutlingen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 2:  1   2


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Alexander Völker   Kaiserstraße 55, 72764 Reutlingen
    Kollegium VÖLKER Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 539 54 0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Gregor Völker   Kaiserstraße 55, 72764 Reutlingen
    Kollegium VÖLKER Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 539 540


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Steffen Wilfried Hammer   Im Ländle 35, 72770 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07072 9229730


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Claudia Schmidtke-Sulzberger   Bismarckstraße 31, 72764 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 4348966


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Thomas Budde   Kaiserstraße 57, 72764 Reutlingen
    Dr. Budde & Dr. Walker Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 9431-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Miryam Budde   Kaiserstraße 57, 72764 Reutlingen
    Dr. Budde & Dr. Walker Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 9431-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Elisabeth Hock   Gartenstraße 21-23, 72764 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 127580


    Foto
    Peter Jan Philipp   Stadtmauerstr. 5, 72764 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121-370073


    Foto
    Steffen Hammer   Brühlwiesenstraße 13, 72770 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07072-9229730


    Foto
    Dr. Sigrid Schmitz   Eberhardstr. 1, 72764 Reutlingen
    Kanzlei Dr. Kroll u. Koll.
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121-3240



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 2:  1   2

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Reutlingen

    Jedes Jahr werden in Deutschland Milliarden von Euro vererbt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den wichtigsten Rechtsgebieten zählt. Wo viel vererbt wird, da sind auch Auseinandersetzungen in vielen Fällen vorprogrammiert. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) geregelt finden sich sämtliche relevanten Probleme, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie zum Beispiel die gesetzliche Erbfolge, Erbunwürdigkeit, Enterbung, Pflichtteil, Erbverzicht oder auch Erbvertrag.

    Rechtsanwalt in Reutlingen: Erbrecht (© rupbilder - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Reutlingen: Erbrecht
    (© rupbilder - Fotolia.com)

    Sie brauchen Unterstützung bei der Erstellung Ihres Testaments? Ein Rechtsanwalt im Erbrecht hilft Ihnen weiter

    Um schon vor dem eigenen Tod seinen Nachlass dem eigenen Willen gemäß rechtlich korrekt zu regeln, ist der ideale Ansprechpartner ein Rechtsanwalt. In Reutlingen sind einige Anwälte und Anwältinnen mit einer Kanzleiniederlassung vertreten. Anwälte und Anwältinnen im Erbrecht in Reutlingen sind die richtigen Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragestellungen rund um das Testament oder die Testamentserstellung zu erhalten oder bei Fragen rund um die vorweggenommene Erbfolge oder das Pflichtteilsrecht. Der Anwalt für Erbrecht aus Reutlingen kann überdies auch eingesetzt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Er fungiert dann als Testamentsvollstrecker. Einen Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker einzusetzen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt schwierig ist oder es etliche Erben gibt.

    Was geschieht im Erbfall? Was müssen Sie beachten? Ein Anwalt oder eine Anwältin erklärt es Ihnen

    Ebenso kann es sinnvoll sein, sich an einen Rechtsanwalt zum Erbrecht in Reutlingen zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Die Anwältin für Erbrecht aus Reutlingen bzw. der Anwalt kann im Erbfall kompetente Auskunft geben über grundsätzliche Fragestellungen rund um den Erbschein, das Nachlassgericht, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtsanwalt seinen Klienten vertreten und sämtlichen Schriftverkehr übernehmen. Die Hilfe durch einen Anwalt kann nötig werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zum Streit zwischen den Miterben gekommen ist. Ein weiterer Grund einen Rechtsanwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und deshalb das Testament anfechten lassen möchte. Gerade wenn sich ein Erbstreit schwieriger gestaltet, ist es empfehlenswert, sich an eine Kanzlei für Erbrecht in Reutlingen zu wenden. Fachanwälte für Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Fachwissen profitieren.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Auftakt für ein spannendes Semester (17.03.2012, 01:10)
    In ihr mittlerweile 27. Semester startete am 14. März 2012 die Seniorenakademie am Standort Senftenberg der Hochschule Lausitz (FH).Der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Günter H. Schulz, begrüßte die Seniorinnen und ...

    Ist unser Erbrecht noch zeitgemäß? Wissenschaftlerin untersucht Folgen des demographischen Wandels (12.08.2010, 12:00)
    Auf dem weitläufigen Feld des Erbrechts scheint der fortschreitende demographische Wandel auf den ersten Blick keine allzu großen Konsequenzen zu haben. So macht der Umstand, dass in Zukunft weniger potentielle Erben in den ...

    Lehrpreis 2012 verliehen (05.10.2012, 17:10)
    Preisträger referierte zum Familien- und Erbrecht.Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Fachhochschule Erfurt e.V. (FH-Förderverein) hat am 5. Oktober 2012 den diesjährigen Lehrpreis vergeben. Der Auswahlausschuss ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Erblassung (16.11.2013, 12:51)
    Guten Tag folgende Situation: Person A und B haben gemeinschaftliches Testament gemacht, in dem sie die gemeinsamen Kinder C und D als gemeinsame Erben für die gemeinsame Immobilie eintragen. Person A verstirbt 1991, weder ...

    Erbrecht - Nachlass - Geldvermögen (29.12.2011, 12:03)
    Hallo erstmal, angenommen, es liegt ein Formloses Testament vor in welchem der Nachlass wie folgt geregelt wird. Das Haus erben zu gleichen teilen die beiden Kinder, während das "Geldvermögen" zwischen den beiden Kindern und ...

    Versicherungsdschungel (05.10.2009, 11:42)
    Von der Rechtsschutzversicherung werden nur Beratungskosten für Familien- und Erbrecht übernommen. Hat man z. B. zum Thema Scheidung bereits ein Beratungsgespräch beim Anwalt in Anspruch genommen, zählen dann Folgegespräche ...

    Welches Erbrecht gilt? (27.04.2013, 17:40)
    Theoretischer Fall: Ein Ehepaar (sagen wir, sie Österreicherin, er Israeli) hat seinen Hauptwohnsitz in der Schweiz. Nun stirbt der Mann (M). - Der Mann war vorher schon verheiratet und hat zwei Kinder aus dieser Ehe. Seine ...

    Erbrecht bei Mietwohnung (04.02.2009, 11:52)
    Hallo, ich hätte eine Frage zu einer verzwickten Situation: Also es wurde von der Mutter vor 20 Jahren eine Wohnung angemietet. 2 Söhne lebten mit drin. Der eine ist vor 5 Jahren ausgezogen, der andere wohnt seit 4 Jahren ...

    Urteile zu Erbrecht

    L 8 B 298/08 (19.11.2008)
    Im Falle des erbrechtlichen Erwerbs von Grundvermögen ist allein auf den Zeitpunkt des Erbfalls als Zuflusszeitpunkt im Sinne des SGB II abzustellen, vgl. BSG vom 17. März 2005, B 7a/7 AL 10/04 R (zur AlhiV 2002). Eine bei fehlender sofortiger Verwertbarkeit der geerbten Sache gleichwohl vorliegende Hilfebedürftigkeit ist durch analoge Anwendung des § 24 Ab...

    I-3 Wx 8/09 (03.09.2009)
    EGBGB Art. 14 Abs. 1 Nr. 2, 15 Abs. 1, 25; BGB §§ 1363 Abs. 1, 1371 Abs. 1, 1414, 1931 Abs. 4; Rumänisches Familiengesetzbuch (FGB) Art. 30 Abs. 1, 3, 33 Abs. 1, 37 Abs. 1 1. Die Anwendung des erbrechtlich zu qualifizierenden § 1931 Abs. 4 BGB bei ausländischem Güterrechtsstatut setzt voraus, dass die ausländische Gütertrennung bei abstrakter Betrachtungsw...

    I-3 Wx 273/11 (01.06.2012)
    BGB §§ 2229 Abs. 4, 2353; FamFG § 26 Zweifel an der Testierfähigkeit des Erblassers zum Zeitpunkt der Errichtung seiner letztwilligen Verfügung können Anlass zur Einholung des Gutachtens eines psychiatrischen oder nervenfachärztlichen Sachverständigen nur dann geben, wenn sie aus objektivierbaren Tatsachen oder Hilfstatsachen (nicht: Vermutungen und Wahrsch...

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.