Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtReutlingen 

Rechtsanwalt in Reutlingen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Reutlingen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 2:  1   2


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Thomas Budde   Kaiserstraße 57, 72764 Reutlingen
    Dr. Budde & Dr. Walker Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 9431-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Alexander Völker   Kaiserstraße 55, 72764 Reutlingen
    Kollegium VÖLKER Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 539 54 0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Steffen Wilfried Hammer   Im Ländle 35, 72770 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07072 9229730


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Miryam Budde   Kaiserstraße 57, 72764 Reutlingen
    Dr. Budde & Dr. Walker Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 9431-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. Gregor Völker   Kaiserstraße 55, 72764 Reutlingen
    Kollegium VÖLKER Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 539 540


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Elisabeth Hock   Gartenstraße 21-23, 72764 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 127580


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Claudia Schmidtke-Sulzberger   Bismarckstraße 31, 72764 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121 4348966


    Foto
    Dr. Thomas Böbel   Rossnagelweg 26, 72762 Reutlingen
    Kanzlei Böbel u. Koll.
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121-371631


    Foto
    Peter Jan Philipp   Stadtmauerstr. 5, 72764 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07121-370073


    Foto
    Steffen Hammer   Brühlwiesenstraße 13, 72770 Reutlingen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 07072-9229730



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 2:  1   2

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Reutlingen

    Jedes Jahr werden in Deutschland Milliarden von Euro vererbt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den wichtigsten Rechtsgebieten zählt. Wo viel vererbt wird, da sind auch Auseinandersetzungen in vielen Fällen vorprogrammiert. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) geregelt finden sich sämtliche relevanten Probleme, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie zum Beispiel die gesetzliche Erbfolge, Erbunwürdigkeit, Enterbung, Pflichtteil, Erbverzicht oder auch Erbvertrag.

    Rechtsanwalt in Reutlingen: Erbrecht (© rupbilder - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Reutlingen: Erbrecht
    (© rupbilder - Fotolia.com)

    Sie brauchen Unterstützung bei der Erstellung Ihres Testaments? Ein Rechtsanwalt im Erbrecht hilft Ihnen weiter

    Um schon vor dem eigenen Tod seinen Nachlass dem eigenen Willen gemäß rechtlich korrekt zu regeln, ist der ideale Ansprechpartner ein Rechtsanwalt. In Reutlingen sind einige Anwälte und Anwältinnen mit einer Kanzleiniederlassung vertreten. Anwälte und Anwältinnen im Erbrecht in Reutlingen sind die richtigen Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragestellungen rund um das Testament oder die Testamentserstellung zu erhalten oder bei Fragen rund um die vorweggenommene Erbfolge oder das Pflichtteilsrecht. Der Anwalt für Erbrecht aus Reutlingen kann überdies auch eingesetzt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Er fungiert dann als Testamentsvollstrecker. Einen Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker einzusetzen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt schwierig ist oder es etliche Erben gibt.

    Was geschieht im Erbfall? Was müssen Sie beachten? Ein Anwalt oder eine Anwältin erklärt es Ihnen

    Ebenso kann es sinnvoll sein, sich an einen Rechtsanwalt zum Erbrecht in Reutlingen zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Die Anwältin für Erbrecht aus Reutlingen bzw. der Anwalt kann im Erbfall kompetente Auskunft geben über grundsätzliche Fragestellungen rund um den Erbschein, das Nachlassgericht, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtsanwalt seinen Klienten vertreten und sämtlichen Schriftverkehr übernehmen. Die Hilfe durch einen Anwalt kann nötig werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zum Streit zwischen den Miterben gekommen ist. Ein weiterer Grund einen Rechtsanwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und deshalb das Testament anfechten lassen möchte. Gerade wenn sich ein Erbstreit schwieriger gestaltet, ist es empfehlenswert, sich an eine Kanzlei für Erbrecht in Reutlingen zu wenden. Fachanwälte für Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Fachwissen profitieren.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Terminankündigung: Financial Planner-Tage 2008 am 25. und 26. Februar (20.11.2007, 10:00)
    Frankfurt am Main, 20. November 2007. Auch im Jahr 2008 lädt die Frankfurt School of Finance & Management wieder zu den Financial Planner-Tagen ein. Sie finden am 25. und 26. Februar 2008 statt und richten sich an Financial ...

    Illoyalität im Erbrecht: Symposium an der RUB (12.09.2011, 14:10)
    Um das stets aktuelle Thema "Illoyalität im Erbrecht" geht es auf dem zweiten Erbrechtssymposium an der RUB, das am 16. September stattfindet.Illoyalität im Erbrecht2. Bochumer ErbrechtssymposiumDas zweite Bochumer ...

    Bundestag verabschiedet Erbrechtsreform (03.07.2009, 14:16)
    Der Bundestag hat heute die von der Bundesregierung vorgeschlagene Reform des Erb- und Verjährungsrechts verabschiedet. "Wir haben ein gutes Erbrecht. Es besteht in seiner heutigen Struktur seit über 100 Jahren und hat sich ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Vertragskündigung nach Tod (03.07.2008, 12:44)
    Hallo Leute. Habe volgenden Sachverhalt zu klären, aber irgendwie komm ich damit nich klar, vllt kann mir ja jmd von euch helfen? Ein Mann hat einen Vertrag mit einem Telefonanbieter geschlossen, ist jedoch kurz darauf ...

    Erbrecht bei Betreuung (17.04.2013, 13:22)
    Hallo, wie sieht das Erbrecht für das einzige Kind in folgendem Fall aus: Die Eltern (90) sind im Altersheim, seit Januar 2012 geschäftsunfähig, beide haben einen Betreuer, das einzige Kind hat keine Vollmacht. Es existiert ...

    Schenkung nur zu Gunsten einen Ehegattens (16.11.2011, 18:39)
    Hallo, es geht um folgenden fiktiven Fall: A und B sind im Güterstand der Zugewinngemeinschaft verheiratet. Nunmehr möchte C, eine Verwandte von A, diesem einen größeren Geldbetrag schenken. Dieses Geld soll aber nur A ...

    Recht für Sprüche, Zitate und Texte (25.08.2012, 00:10)
    Hallo Community, Wie prüft man ob ein Spruch, Zitat oder Text urheberrechtlich geschützt ist? Wenn man sich einen bestimmten Spruch (vll. auch von Göthe etc.) auf ein T-Shirt drucken möchte, und es Privat oder auch ...

    Kann volljähriges adoptiertes Kind noch Vaterschaftstest verlangen? (08.06.2011, 21:21)
    Folgender Fall: Kind A wurde als Säugling adoptiert und in der Geburtsurkunde nur die leibliche Mutter B eingetragen. Das Kind A, inzwischen 25 Jahre alt, hat nun von der leiblichen Mutter B den Namen des angeblichen ...

    Urteile zu Erbrecht

    6 K 1848/08 (18.01.2010)
    Die durch seinen Gesundheitszustand bedingte Unfähigkeit eines Heimbewohners, im Zusammenhang mit einem Antrag auf Gewährung von Pflegewohngeld den Verbleib von Vermögensgegenständen nachzuweisen, ist als unverschuldeter Beweisnotstand zu qualifizieren. Einem solchen Beweisnotstand ist dadurch Rechnung zu tragen, dass das Gericht bei der nach § 108 Abs. 1 Sa...

    II R 61/99 (24.10.2001)
    Das BMF wird aufgefordert, dem Verfahren beizutreten. Im Streitfall geht es u.a. um die Frage, ob die Vorschrift des § 19 Abs. 1 ErbStG i.V.m. § 10 Abs. 1 Sätze 1 und 2 ErbStG, § 12 ErbStG i.d.F. des JStG 1997 in Verbindung mit den in dieser Vorschrift in Bezug genommenen Vorschriften des BewG i.d.F. des JStG 1997 sowie §§ 13a, 19a ErbStG i.d.F. des JStG 199...

    1 W 161/10 (29.06.2010)
    Aus Gesichtspunkten des Vertrauensschutzes verbleibt es beim Ausschluss des Erbrechts vor dem 1. Juli 1949 geborener nichtehelicher Abkömmlinge, wenn ansonsten dem Erblasser nahe gestandene Erbprätendenten - hier die Ehefrau und eine Erbin zweiter Ordnung - in ihrem Erbrecht beschränkt bzw. vollständig verdrängt würden (Abgrenzung zu EGMR, Urteil vom 28. Mai...

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.