Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteMarkenrechtRegensburg 

Rechtsanwalt in Regensburg: Markenrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte und Kanzleien


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Nicolai Walch   Ladehofstraße 26, 93049 Regensburg
     

    Telefon: 0941 2086430


    Foto
    Dr. Matthias Rauscher   Ludwig-Eckert-Str. 10, 93049 Regensburg
     

    Telefon: 0941-460770


    Foto
    Markus Baron von Hohenhau   Dachauplatz 8, 93047 Regensburg
     

    Telefon: 0941-56712005


    Foto
    Nils Pütz   Dechbettener Str. 36, 93049 Regensburg
     

    Telefon: 0941-630830


    Foto
    Thomas Mörz   Albertstr. 11, 93047 Regensburg
     

    Telefon: 0941-5674567


    Foto
    Ludwig Wachter   Frankenstr. 9, 93059 Regensburg
     

    Telefon: 0941-2966001


    Foto
    Matthias Löchel   Obermünsterstr. 9, 93047 Regensburg
     

    Telefon: 0941-56959984


    Foto
    Sabine Sobola   Prinz-Ludwig-Str. 11, 93055 Regensburg
     

    Telefon: 0941-585710


    Foto
    Matthias Wilfurth   Kumpfmühler Str. 1b, 93047 Regensburg
     

    Telefon: 0941-297670



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Markenrecht

    Landgericht: Abmahnung per E-Mail ist eine Wohltat (07.12.2009, 16:31)
    Beweislast für Verlorengehen von Abmahnung per E-Mail trägt der Abgemahnte Mit Urteil vom 07. Juli 2009 unterstrich das Landgericht Hamburg (Az.: 312 O 142/09) seine Ansicht, dass Abmahnungen per E-Mail zulässig seien und ...

    Landgericht Frankfurt/Main: Werbung mit "Fachanwalt für Markenrecht" ist verboten (02.02.2010, 10:50)
    Mit Urteil vom 13.01.2010, Az.: 2-06 O 521/09, schloss sich das Landgericht Frankfurt am Main der zuvor schon vom Landgericht Hamburg in zwei nicht begründeten Beschlüssen geäußerten Auffassung an, wonach die Werbung eines ...

    Mangelnde Unterscheidungskraft kann womöglich die Eintragung einer Marke verhindern (26.03.2013, 14:30)
    Zum Schutze einer Marke sollte sie eingetragen werden. Für diese Registrierung muss sie jedoch ein hohes Unterscheidungspotenzial mitbringen. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, ...

    Forenbeiträge zu Markenrecht

    Wozu Disclaimer "ist eingetragenes Warenzeichen von..." (07.01.2013, 20:08)
    Hallo, wozu dienen allerorten lesbaren Aussagen, dass X ein eingetragenes Warenzeichen von Y sei, vor allem, wenn nicht Y, sondern Z das schreibt? Ein fiktives Beispiel: Firma A stellt Computerhardware her; in der ...

    Das Buch der Bücher - Titelschutz (22.11.2013, 00:06)
    Hallo,ich habe folgende Frage. Genießt "Die Bibel" (ohne weiteren Zusatz oder Untertitel) als Werktitel irgendeinen durch UrhG, Markenrecht oder auf andere Weise begründeten Titelschutz? Könnte also z.B. ein Verlag X durch ...

    München: Suche Jura Studenten für Lektorat einer juristischen Arbeit (10.09.2012, 20:34)
    Gesucht wird ein Student/-in zum Lektorat einer juristischen Arbeit. Schwerpunkte meiner Arbeit sind: Urheberrecht, Markenrecht, Strafrecht und EU-Recht Sie sind Student/in der Rechtwissenschaften und mindestens im 6 ...

    Spielfiguren verändert, fotografiert - und auch noch veröffentlicht! (01.05.2009, 17:58)
    Liebe Jurafreunde, gerade lese ich von einer skurillen Geschichte, zu der ich gerne Euren fachkundigen (!) Kommentar hören würde: Da hat ein Pfarrer seit Jahren Playmobil-Figuren geändert - um damit Szenen der Bibel ...

    Markenrecht Wortmarke - Auslandsfirma (21.10.2012, 00:46)
    Hallo, folgender Fall: Person A lässt eine Marke 'X' als Wortmarke beim DPMA schützen. 'X' ist jedoch die Bezeichnung einer Firma in Fernost, welche weltweit bekannt ist und bestimmte Geräte herstellt. Person A importiert ...

    Urteile zu Markenrecht

    6 U 236/09 (02.02.2010)
    Bei der Frage, ob die durch die nachgeahmte Form einer Ware hervorgerufene Gefahr der Herkunftstäuschung vermeidbar im Sinne von § 4 Nr. 9 a UWG ist, ist zu berücksichtigen, dass eine Produktidee als solche keinem ergänzenden Leistungsschutz unterliegt. Im Rahmen der vorzunehmenden Gesamtwürdigung muss zur Verteidigung von Wertungswidersprüchen auch der mark...

    5 W 219/12 (11.10.2012)
    Zur markenrechtlichen Verwechslungsgefahr zwischen der Marke "INNOVA" und dem Zeichen "iNova" für Audiogeräte....

    6 U 160/08 (12.11.2009)
    Der Markeninhaber kann sich dem weiteren Vertrieb von mit seiner Marke gekennzeichneten Waren, die zunächst mit seiner Zustimmung in den Verkehr gebracht worden sind, mit berechtigten Gründen widersetzen (§ 24 II MarkenG), wenn ein Dritter diese Waren nachträglich mit einem Echtheitszertifikat (COAL) versehen hat, das zwar als solches ebenfalls vom Markeninh...

    Rechtsanwalt in Regensburg: Markenrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum