Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtRecklinghausen 

Rechtsanwalt in Recklinghausen: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Recklinghausen: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 2:  1   2

Foto
Rechtsanwälte und Fachanwälte Wolff, Bultmann, Wolff, Aust   Hertener Str. 21, 45657 Recklinghausen 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02361/931760


Foto
Friedrich Wolff   Hertener Str. 21, 45657 Recklinghausen
Rechtsanwalt & Notar Friedrich Wolff
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02361 / 93 17 60


Foto
Britta Bullerkotte   Elper Weg 19, 45657 Recklinghausen
Kanzlei Saatkamp & Bullerkotte
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02361/4858668


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Thorsten Freikamp   Holzmarkt 4, 45657 Recklinghausen
Dr. Wesener Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02361 10450


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Hedwig Welling   Ostcharweg 155, 45665 Recklinghausen
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02361 43379


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Gisbert Bultmann   Hertener Straße 21, 45657 Recklinghausen
F. Wolff, Bultmann, R. Wolff, Aust Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02361 931760


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Rainer Wolff   Hertener Straße 21, 45657 Recklinghausen
F. Wolff, Bultmann, R. Wolff, Aust Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02361 931760


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Hauke Maack   Königswall 28, 45657 Recklinghausen
Maack Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02361 92550


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Norbert Kirsch   Reitzensteinstraße 9, 45657 Recklinghausen
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02361 937600


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Sabine Uhlig-Sennekamp   Bochumer Straße 90, 45661 Recklinghausen
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02361 33750



Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Familienrecht in Recklinghausen

Der Schwur "für immer" bedeutet statistisch bei Ehen in Deutschland ca. 15 Jahre. Dann wird jede dritte Ehe geschieden. Im Jahr 2012 wurden in der BRD rund 179,100 Ehen geschieden. Ist eine Ehe gescheitert, dann ist in im Normalfall die Ehescheidung die letzte Konsequenz. Liegt kein Härtefall vor, dann ist die Einhaltung eines Trennungsjahres Grundvoraussetzung für die Ehescheidung. Trennungsjahr heißt, dass man nach der Trennung wenigstens 1 Jahr getrennt gelebt hat, bevor man die Scheidung einreichen kann. Der staatliche Spruchkörper für den Ausspruch der Scheidung ist das Familiengericht. Es trifft auch die Entscheidungen bezüglich Zugewinn, Unterhalt und Sorgerecht etc.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Familienrecht

Kinder zahlen für ihre Eltern (16.09.2010, 12:09)
Elternunterhalt - Heranziehung des unterhaltspflichtigen Kindes durch den Sozialhilfeträger Der für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat hat entschieden, unter welchen Voraussetzungen der Sozialhilfeträger, der einem ...

Altersunterhalt – nachträgliche Begrenzung und Befristung bestehender Unterhaltstitel (30.06.2011, 15:25)
Der für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat hat entschieden, unter welchen Voraussetzungen ein vor langer Zeit zwischen den geschiedenen Ehegatten vereinbarter Unterhaltsanspruch nach Erreichen des Rentenalters noch ...

Versorgungsausgleich: Gerechte Rentenaufteilung nach der Scheidung geplant (13.02.2009, 10:56)
Bundestag beschließt Neuordnung des Versorgungsausgleichs Der Deutsche Bundestag hat die von Bundesjustizministerin Zypries vorgeschlagene Reform des Versorgungsausgleichs beschlossen. Das Recht des Versorgungsausgleichs ...

Forenbeiträge zu Familienrecht

japanisches Familienrecht - deutscher Ehevertrag (08.03.2006, 17:01)
Ich bräuchte dringed Informationen darüber, ob bei einer Heirat zwischen einem Deutschen und einem japanischen Staatsbürger die Möglichkeit besteht einen deutschen Ehevertrag zu vereinbaren ohne Behinderung (Einschränkung) ...

Getrennte Anhörungen beim Familiengericht? (15.01.2013, 14:10)
Hallo Mann M und Frau F, verheiratet, sind getrennt lebend. Die Kinder, 11 und 15, leben bei F. Seit ca. einem Jahr gibt es keinen Umgang zwischen M und den Kindern, die Kinder verweigern dies. Hintergrund sind einige ...

Kein Geld vom Arbeitsamt? (09.01.2007, 13:18)
Wer kann helfen? Frau Z. hat eine Eigentumswohnung vererbt bekommen in der Ihre Mutter lebenslanges Wohnrecht hat. Die Mutter zahlt keine Miete und Frau Z. hat daher keine Einkünfte aus dieser Wohnung. Frau Z. hatte eine ...

Umgangsvereitelung als Thema im Gutachten (16.03.2008, 17:13)
Drei Fragen: Es heißt doch, man soll den anderen Elternteil nicht schlecht machen, möchte Vater V auch nicht. Aber kann jemand mal sagen, wie das Thema jahrelange Umgangsvereitelung und Manipulation der Kinder durch die ...

Unterschied zwischen Betreuung oder Besuch (10.12.2009, 21:52)
Gibt es einen Unterschied in der Begrifflichkeit der Wörter Besuch und Betreuung im Familienrecht? Was ist ein Kinderbesuch oder eine Kinderbetreuung? (im Kontext der väterlichen Ausübung des(r) ...

Urteile zu Familienrecht

5 UF 6/11 (30.03.2011)
Die Zustimmung eines Ehegatten zur gemeinsamen Einkommenssteuerveranlagung kann nicht von einem Ausgleich der dadurch ausgelösten steuerlichen Nachteile des zustimmenden Ehegatten abhängig gemacht werden, soweit die steuerrechtlichen Verhältnisse durch die ehelichen Lebensverhältnisse familienrechtlich überlagert wurden. Das ist nicht nur der Fall, solange d...

III R 30/02 (19.05.2004)
Aufwendungen des Vaters in Erfüllung des gesetzlichen Unterhaltsanspruchs der nicht mit ihm verheirateten Mutter seines Kindes aus Anlass der Geburt können als außergewöhnliche Belastung nach § 33a Abs. 1 EStG berücksichtigt werden, sofern für die Mutter des Kindes kein Anspruch auf einen Kinderfreibetrag oder auf Kindergeld besteht....

17 U 134/11 (11.04.2012)
Zur Aufgabe von Nießbrauchsrechten und Schenkungen zugunsten des Sohnes und des Enkelsohnes - Rangverhältnis von Unterhaltsansprüchen bei sodann nachfolgender Vermögenslosigkeit (§ 2 AnfG, § 826 BGB, § 812 BGB i. V. m. einem familienrechtlichen Vergleichsanspruch)...

Rechtsanwalt in Recklinghausen: Familienrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum