Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtRecklinghausen 

Rechtsanwalt in Recklinghausen: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Recklinghausen: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Prof. Dr. Jürgen Nagel   Cäcilienhöhe 100, 45657 Recklinghausen
    NAGEL & NIEDING Fachanwälte
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 02361 12079


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Ralf Thormann   Reitzensteinstraße 4, 45657 Recklinghausen
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 02361 5826610


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Gabriele Weimann   Reitzensteinstraße 4, 45657 Recklinghausen
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 02361 9085077


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    André Sämann   Herzogswall 34, 45657 Recklinghausen
    Greine, Reddemann und Partner Partnergesellschaft
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 02361 370340-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Friedrich Wolff   Hertener Straße 21, 45657 Recklinghausen
    F. Wolff, Bultmann, R. Wolff, Aust Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 02361 931760


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Hauke Maack   Königswall 28, 45657 Recklinghausen
    Maack Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 02361 92550


    Foto
    Stefanie Lind   Reitzensteinstr. 16, 45657 Recklinghausen
    c/o RAe Dr. Kleynmans & Partner GbR
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 02361-582760


    Foto
    Ludger Overhoff   Erlbruch 38, 45657 Recklinghausen
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 02361-90444-0


    Foto
    Peter Durchfeld   Holzmarkt 4, 45657 Recklinghausen
     
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 02361-9061910



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Recklinghausen

    Das Arbeitsrecht ist ein diffiziles Rechtsgebiet. Das Arbeitsrecht umfasst alle Gesetze, Verordnungen und sonstige verbindliche Bestimmungen zur unselbständigen, abhängigen Erwerbstätigkeit. Die Belange, die im Arbeitsrecht normiert sind, sind damit außerordentlich breit gefächert. Als Beispiele können Bereiche genannt werden wie Krankheit, Kündigung, Arbeitsvertrag oder Mehrarbeit. Kommt es zu einer Klage, wird diese vor dem Arbeitsgericht verhandelt.

    Rechtsanwalt in Recklinghausen: Arbeitsrecht (©  Zerbor - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Recklinghausen: Arbeitsrecht
    (© Zerbor - Fotolia.com)

    Rechtliche Auseinandersetzungen sind in einem Arbeitsverhältnis keine Ausnahmefälle

    Der Arbeitsplatz bietet in vielen Bereichen rechtliches Konfliktpotential. Hier sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber in gleichem Maße betroffen. Schnell können rechtliche Unstimmigkeiten in Bezug auf ein Arbeitszeugnis, den Urlaubsanspruch, ein Zwischenzeugnis oder die Elternzeit entstehen. Weitere typische Problembereiche, die in den Bereich des Arbeitsrechts fallen, sind Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber aufgrund einer längeren Krankheit oder eines Arbeitsunfalls. Ebenso ist Mobbing ein arbeitsrechtliches Problem, das gerade in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Bedauerlicherweise können arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen schnell gravierende Konsequenzen haben. Die schlimmste Folge ist der Verlust des Arbeitsplatzes. Das ist für die allermeisten Arbeitnehmer meist existenzbedrohend. Aufgrund der weitreichenden Folgen ist es empfohlen, Rat bei einem Anwalt zu suchen. Denn als Laie kann man weder die Rechtslage einschätzen, noch über eine weitere sinnvolle Vorgehensweise entscheiden. Es ist egal, ob es sich bei der rechtlichen Schwierigkeit um Unstimmigkeiten in Bezug auf eine Abfindung geht, oder ob Fragen rund um die Elternzeit bestehen.

    Verlieren Sie keine Zeit und setzen Sie sich so schnell als möglich mit einem Anwalt in Verbindung

    Bei allen Problemstellungen, die in den Bereich des Arbeitsrechts fallen, ist ein Anwalt der beste Ansprechpartner. In Recklinghausen sind etliche Anwälte zu finden, die sich mit dem Arbeitsrecht sehr gut auskennen. Vor allem, wenn bereits eine Kündigung ausgesprochen wurde, gegen die man rechtlich vorgehen möchte, ist es angeraten, sich so schnell als möglich an einen Anwalt zu wenden. Durch eine anwaltliche Beratung werden nicht nur offene Fragen geklärt, sondern auch eine weitere Vorgehensweise ausgearbeitet, die dazu führen sollte, dass man sein Recht auch erhält. Ein Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht aus Recklinghausen wird seinem Mandanten fachkundig zur Seite stehen, wenn es z.B. um Probleme wie Probezeit, Kündigungsschutz oder Zeitarbeit geht. Der Rechtsanwalt für Arbeitsrecht aus Recklinghausen ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn es Probleme oder Fragen gibt mit dem Betriebsrat oder ein ausgestelltes Arbeitszeugnis angefochten werden soll. Auch ist ein Rechtsanwalt im Arbeitsrecht der richtige Ansprechpartner, wenn man sich der Schwarzarbeit schuldig gemacht hat und nun Konsequenzen zu befürchten sind.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Arbeitsrecht

    Kündigung eines Compliance-Managers aufgrund rechtswidriger Handlung (03.04.2013, 14:46)
    Veranlasst ein Compliance-Manager eine Überwachungsmaßnahme hinsichtlich eines Mitarbeiters, kann dem Compliance-Manager unter Umständen gekündigt werden. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, ...

    Verdachtskündigung eines Arbeitnehmers (16.04.2013, 11:15)
    Das Bundesarbeitsgericht (BAG) soll sich mit Urteil vom 25.10.2012 (Az.: 2 AZR 700/11) zur Verdachtskündigung eines Arbeitnehmers geäußert haben. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, ...

    BRBZ-Makler-Konferenz am 04.11.2011 in München (08.11.2011, 12:13)
    Zur 2. BRBZ-Makler-Konferenz des Bundesverbandes der Rechtsberater für betriebliche Altersversorgung und Zeitwertkonten e.V. (BRBZ) sind am Freitag der vergangenen Woche wieder zahlreiche Fachbesucher nach Köln gekommen, um ...

    Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

    Neuer Arbeitsvertrag zum 01.03.2012 (16.02.2012, 14:39)
    Hallo, im Vertrag steht: "Bei Abwesenheit wegen Urlaub, Krankheit, Umzug o.a. hat die Arbeitnehmerin dem Arbeitgeber unaufgefordert die geänderte Adresse mitzuteilen." Ist das so zulässig? Muss man dem Arbeitgeber die ...

    Altersdiskriminierung (30.10.2013, 14:44)
    Hallo, angenommen eine Firma hätte in Ihren internen Handbüchern Altergrenzen für bestimmt Berufe festgelegt bei denen die körperliche Verfassung von großer Bedeutung ist, weil zum Beispiel medizinische Hilfe nicht immer ...

    Trifft hier der Tatbestand § 201 StGB zu (22.08.2012, 22:33)
    Mal angenommen ein Vorgesetzter holt sich seinen Mitarbeiter zu einem Personalgespräch in sein Büro. Die Tür von dem Büro steht offen. Und ohne seinen Mitarbeiter zu informieren, bittet er einen anderen Vorgesetzten sich ich ...

    Versicherungslos (10.02.2009, 22:42)
    Hallo. Mal angenommen, Person x ist seit 06.12.08 arbeitslos. Arbeitsamt hat Antrag nicht angenommen. Dadurch ist ja nun Person x ohne Versicherung. Nach langen hin und her, hat das Arbeitsamt den Antrag angenommen, aber ...

    Urlaubsanspruch bei Kündigung durch den Arbeitnehmer (31.10.2012, 18:29)
    Hallo liebe Forumgemeinde, ich bin neu hier (zumindest als angemeldeter User) und habe nun meine erste Frage an die Experten unter Euch. Mir ist klar das Ihr keine rechtlich bindende Aussage zu dem Fall treffen könnt aber ...

    Urteile zu Arbeitsrecht

    3 AZR 845/98 (22.02.2000)
    Leitsätze: 1. Der tarifvertragliche Ausschluß von geringfügig Beschäftigten aus der Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst ist aufgrund des von den Tarifvertragsparteien gewählten Gesamtversorgungssystems jedenfalls bis zum 31. März 1999 sachlich gerechtfertigt. 2. Dies gilt auch, soweit die Geringfügigkeit der Beschäftigung nach der bis zum 31. März 1999...

    8 Sa 1204/03 (11.12.2003)
    1. Soll der auf die Grundsätze der Betriebsübung gestützte Anspruch auf Gewährung einer Sonderzahlung nachträglich durch eine gegenteilige "negative Betriebsübung" eingeschränkt werden, so muss der Arbeitgeber unmissverständlich darauf hinweisen, dass die Leistung anders als in der Vergangenheit künftig nur noch unter Einschränkungen (ohne Rechtsan...

    1 AZR 658/97 (10.03.1998)
    Leitsatz: Ist im Beschlußverfahren rechtskräftig festgestellt worden, daß dem Betriebsrat kein Mitbestimmungsrecht nach § 87 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG bei einer umstrittenen Arbeitgeberweisung zusteht, so können auch die betroffenen Arbeitnehmer nicht mehr mit Erfolg geltend machen, die Weisung sei ihnen gegenüber wegen Verletzung des Mitbestimmungsrechts unwirks...

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.