Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteVertragsrechtRadebeul 

Rechtsanwalt für Vertragsrecht in Radebeul

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Frithjof Arndt   Hauptsraße 32, 01445 Radebeul
    Arndt & Arndt Rechtsanwälte

    Telefon: 0351 8304609


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Gerhild Arndt   Hauptsraße 32, 01445 Radebeul
    Arndt & Arndt Rechtsanwälte

    Telefon: 0351 8303769



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Vertragsrecht

    Mandatshandbuch „IT-Recht“ aus dem Beck-Verlag (18.10.2011, 16:07)
    Seit etwa fünf Jahren können Rechtsanwälte in Deutschland den Titel „Fachanwalt für Informationstechnologierecht“ erwerben. Da das IT-Recht viele Berührungspunkte zu naheliegenden Rechtsgebieten aufweist, ist für Praktiker in ...

    Wann der Verbraucher sich wehren kann (10.06.2011, 13:10)
    Kartellrechts-Experte Christian Alexander zum neuen Professor der Universität Jena ernanntWenn die Preise an den Tanksäulen scheinbar von einer Minute auf die andere bundesweit um die gleiche Summe ansteigen, dann liegt es ...

    Seminarreihe zu Patenten und Schutzrechten - Angebot der Freien Universität Berlin für Mitarbeiter d (03.11.2008, 16:00)
    Die Freie Universität Berlin veranstaltet in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin und dem Deutschen Patent- und Markenamt die Seminarreihe "Wissenschaftliche Ergebnisse patent verwertet". Im Mittelpunkt stehen ...

    Forenbeiträge zu Vertragsrecht

    Vertragsrecht? (01.08.2007, 10:09)
    Hallo, mich interessiert mal welches gesetz den Inhallte eines Vertrages regelt. ich hab im BGB was gefunden, bin mir aber nicht sicher, welche form ein Vertrag haben soll, also was er beinhalten darf und welche gesetze ...

    Mitgliedsbeitrag wie lange im Vorraus abbuchen? (22.09.2009, 17:02)
    Ich hätte mal ne Frage zum AGB- bzw. Vertragsrecht. A ist Mitglied im Fitnessstudio F. Dort unterschriebt er einen Vertrag über zwei Jahre der sich bei Fristablauf automatisch verlängert. Als Zahlung ist Ratenzahlung im 4 ...

    Wieso gibt es ein Eigentums-Recht? (04.05.2006, 08:36)
    Gott und Eigentum Gott ist im Grundgesetz mehrfach erwähnt. Er ist „juristisch“ gesehen existent. Da es nur einen Gott gibt, muss es derjenige sein, der Himmel und Erde erschaffen hat. Wenn er der Schöpfer aller Materie ist, ...

    Zu einfach in puncto Vertragsrecht? (19.09.2012, 23:55)
    Hallo, trotz Suche nichts gefunden. Wahrscheinlich ist die Frage und deren Antwort zu einfach. Angenommen, Unternehmen A möchte mit Dienstleister B auch im neuen Jahr, allerdings zu anderen Konditionen zusammenarbeiten ...

    Fitnessstudio AGB-Änderung nicht mitgeteilt-->höhrer Monatsbeitrag? (13.02.2013, 18:50)
    Hallo,folgender Fall:Ein Fitnessstudio (A)will die Gebühren um 3 Euro monatlich erhöhen und versendet dazu Post und Mails an seine Mitglieder 11/2012. B ein Mitglied hat diese Post und Mails aber nicht erhalten und erst am ...

    Urteile zu Vertragsrecht

    I-20 U 31/11 (10.08.2011)
    1. Der Erwerb von Aktien eines nicht börsennotierten Unternehmens ist weder ein Termin- noch ein vergleichbares Spekulationsgeschäft (§ 3 Abs. 2 f ARB 2000). Verlangt der Versicherungsnehmer mit dem Vortrag, bei Erwerb der Kapitalanlage durch einen Mitarbeiter dieses Unternehmens getäuscht worden zu sein, Schadensersatz, liegt auch keine Wahrnehmung rechtli...

    1 BvR 814/08 (10.06.2009)
    Die Einführung des Basistarifs durch die Gesundheitsreform 2007 zur Sicherstellung eines lebenslangen, umfassenden Schutzes der Mitglieder der privaten Krankenversicherung ist verfassungsgemäß. Der Gesetzgeber durfte zur Erleichterung des Versicherungswechsels und zur Verbesserung des Wettbewerbs in der privaten Krankenversicherung die teilweise Portabilitä...

    11 U 132/02 (13.03.2003)
    1. Ein Handelsvertreter haftet dem Anleger für eine vermeintliche Falschberatung nicht direkt, weil in der Regel nur ein Beratungsverhältnis zwischen dem Finanzdienstleister und dem Anleger zustand kommt. 2. Übergibt in einer derartigen Konstellation der Anleger dem Handelsvertreter Geld zur Weiterleitung an die Gesellschaft, bei der das Geld angelegt werde...

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.