Rechtsanwalt in Potsdam: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Potsdam: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Potsdam (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Potsdam (© pure-life-pictures - Fotolia.com)

Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den umfassendsten Rechtsbereichen. Das Arbeitsrecht bezeichnet die Gesamtheit der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Damit wird im Arbeitsrecht ein sehr breites Feld an rechtlichen Belangen normiert wie beispielsweise Telearbeit, Überstunden, Zeitarbeit, Kündigung, Arbeitsvertrag etc. Kommt es zu einer Klage, wird diese vor dem Arbeitsgericht verhandelt.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten rund um den Schwerpunkt Arbeitsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Matthias Groschopf persönlich im Ort Potsdam
Rechtsanwaltskanzlei Groschopf
Wetzlarer Str. 30
14482 Potsdam
Deutschland

Telefon: 03327 568275
Telefax: 03327 568274

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Anwaltskanzlei Kleinert - Rechtsanwälte bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Arbeitsrecht kompetent vor Ort in Potsdam
Kleinert - Rechtsanwälte
Friedrich-Ebert-Strasse 63
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 6264990
Telefax: 0331 62649919

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Arbeitsrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Thomas Jung mit Büro in Potsdam
Rechtsanwalt JUNG
August Bebel Str. 76
14482 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 7408080
Telefax: 0331 7408082

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Schwerpunkt Arbeitsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Gordon Krämer jederzeit in Potsdam

Hegelallee 54
14467 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 87097000
Telefax: 0331 87097011

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Arbeitsrecht gibt kompetent Frau Rechtsanwältin Kerstin Herms mit Anwaltskanzlei in Potsdam

Jägerallee 26
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 97931973
Telefax: 0331 97931975

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Wendelin Monz immer gern in der Gegend um Potsdam
Monz Rechtsanwälte
Hebbelstraße 7
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 2015952
Telefax: 0331 2015953

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtliche Beratung im Arbeitsrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Ronald Ziegler mit Kanzlei in Potsdam

Friedrich-Ebert-Straße 35
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 240690
Telefax: 0331 2705109

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Manuela Wetzel (Fachanwältin für Arbeitsrecht) mit RA-Kanzlei in Potsdam vertritt Mandanten engagiert bei Rechtsfällen aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht
Schmidt, Gottschalkson, Wetzel
Gregor-Mendel-Str. 2
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 2318820
Telefax: 0331 23188240

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Becker (Fachanwalt für Arbeitsrecht) berät Mandanten zum Bereich Arbeitsrecht engagiert im Umkreis von Potsdam
Becker
Kurfürstenstr. 22
14467 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 601093
Telefax: 0331 6010950

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Arbeitsrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Tobias Möhlmann mit Rechtsanwaltskanzlei in Potsdam
Möhlmann & Peplinski
Alleestr. 13
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 2705960
Telefax: 0331 2705961

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Mona Helmi (Fachanwältin für Arbeitsrecht) mit RA-Kanzlei in Potsdam berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch bei Rechtsproblemen im Bereich Arbeitsrecht
BBL Bernsau Brockdorff Insolvenz- und Zwangsverwalter GbR
Friedrich-Ebert-Str. 36
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 2980032
Telefax: 0331 2980099

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Arbeitsrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Timo Zähler mit Kanzlei in Potsdam
Zähler
Friedrich-Ebert-Str. 96
14467 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 2707790
Telefax: 0331 2006458

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Arbeitsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Oliver Fritz Hoff kompetent im Ort Potsdam
Hoff
Plantagenstraße 4
14482 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 7405284
Telefax: 0331 7405285

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Steffen Knoblauch (Fachanwalt für Arbeitsrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Potsdam unterstützt Mandanten kompetent bei Rechtsproblemen aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht
kbl Rechtsanwälte GbR
Charlottenstr. 61
14467 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 275230
Telefax: 0331 2752355

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Torsten Schmidt mit Rechtsanwaltsbüro in Potsdam hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig aktuellen Rechtsfragen aus dem Bereich Arbeitsrecht
Schmidt
Weinbergstr. 34
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 5850741
Telefax: 0331 7043152

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Markus Helmchen bietet Rechtsberatung zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten vor Ort in Potsdam
Helmchen Rechtsanwälte
Hebbelstraße 27
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 2805065
Telefax: 0331 2805066

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolfgang Giese bietet Rechtsberatung zum Bereich Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von Potsdam
Giese
Hebbelstr. 25
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 2702383
Telefax: 0331 3938890

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Arbeitsrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Roland Gronau (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Anwaltskanzlei in Potsdam
Schwoerer & Kollegen
Friedrich-Ebert-Str. 8 (Wilhelm
14467 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 279930
Telefax: 0331 2799325

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Torsten Engel jederzeit vor Ort in Potsdam
Engel
Am Bürohochhaus 2-4
14478 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 60077760
Telefax: 0331 60077761

Zum Profil
Bei Rechtsfällen im Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Ralf Uwe Müller jederzeit in der Gegend um Potsdam
Müller
Mozartstr. 8
14480 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 8770449

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Arbeitsrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Steffen Waberski-Rieger mit Büro in Potsdam
Waberski-Rieger
An der Fährwiese 17
14473 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 7042149

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Tino Tanneberg bietet anwaltliche Hilfe zum Anwaltsbereich Arbeitsrecht kompetent im Umland von Potsdam
Tanneberg
Paul-Engelhard-Str. 41 a
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 2013390
Telefax: 0331 2013391

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Dragon mit Rechtsanwaltsbüro in Potsdam berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert bei aktuellen Rechtsthemen im Rechtsbereich Arbeitsrecht
Bolle & Dragon
Feuerbachstraße 5
14471 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 9679991
Telefax: 0331 9679992

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Marcus Flinder (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit RA-Kanzlei in Potsdam hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert aktuellen Rechtsfragen im Rechtsgebiet Arbeitsrecht
Streitbörger Speckmann
Hegelallee 4
14467 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 275610
Telefax: 0331 2756199

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Bohrisch in Potsdam unterstützt Mandanten engagiert juristischen Themen mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht
Bohrisch & Bohrisch
Weinbergstr. 10
14469 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0331 298980
Telefax: 0331 2989819

Zum Profil

Seite 1 von 2:  1   2

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Potsdam

Schneller als mancher glaubt, kommt es am Arbeitsplatz zu einer rechtlichen Auseinandersetzung

Rechtsanwalt in Potsdam: Arbeitsrecht (© fotodo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Potsdam: Arbeitsrecht
(© fotodo - Fotolia.com)

Das rechtliche Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist groß. Dies betrifft sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Schnell können Streitigkeiten um den Urlaubsanspruch, ein Arbeitszeugnis, ein Zwischenzeugnis oder die Elternzeit entstehen. Und auch rechtliche Problemstellungen, die sich aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer längeren Krankheit ergeben, sind keine Seltenheit. Ebenso ist Mobbing ein arbeitsrechtliches Problem, das gerade in jüngster Vergangenheit deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Hat man als Arbeitnehmer ein Problem mit dem Arbeitgeber, dann kann dies schnell gravierende Folgen haben. Verliert man als schlimmste Konsequenz seinen Arbeitsplatz, dann kann dies die eigene Existenz bedrohen. Nachdem arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen derart schwer zu gewichten sind, sollte man auf jeden Fall umgehend einen Rechtsanwalt aufsuchen. Denn als Laie ist es nicht wirklich möglich, die Rechtslage zu beurteilen. Gleich ob es sich um Fragen rund um den Kündigungsschutz handelt, es Probleme mit einem Aufhebungsvertrag gibt oder eine Abfindung nicht dem Rahmen entspricht, wie man es erwartet hat.

Ein Rechtsanwalt berät Sie fachkundig und vertritt Sie bei Bedarf vor Gericht

Bei allen Fragen und Auseinandersetzungen, die in den Rechtsbereich Arbeitsrecht fallen, sollte man sich auf jeden Fall an einen Rechtsanwalt wenden. In Potsdam haben mehrere Anwälte eine Kanzleiniederlassung, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem wenn die rechtliche Situation komplex ist, sollte man umgehend handeln und sofort einen Anwalt konsultieren. Durch eine anwaltliche Beratung werden nicht nur offene Fragen geklärt, sondern auch eine sinnvolle Vorgehensweise ausgearbeitet, die dazu führen sollte, dass man sein Recht auch erhält. Ein Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht aus Potsdam ist dabei nicht nur eine immense Hilfe, wenn es um juristische Probleme in Bezug auf Mehrarbeit, Urlaubsanspruch oder auch die Probezeit geht. Der Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Potsdam ist ebenso der richtige Ansprechpartner, wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Und auch, wenn man z.B. der Schwarzarbeit beschuldigt wird, ist ein Anwalt zum Arbeitsrecht der optimale Ansprechpartner.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Arbeitsstätten – Gestaltung einer sich verändernden Arbeitswelt (13.05.2013, 12:10)
    Gemeinsame Pressemitteilung des BMAS und der BAuADen Dialog von Experten für Arbeitssicherheit und Praktikern aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Politik suchten das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) am 13. Mai in Dortmund. Rund 300 Fachleute kamen zur Veranstaltung „Arbeitsstätten – Gestaltung ...
  • Bild Freiwillige Zusatzzahlungen des Arbeitgebers dürfen nicht unklar formuliert sein (13.03.2013, 14:21)
    Arbeitsvertragliche Regelungen, welche freiwillige Zusatzzahlungen des Arbeitgebers regeln, müssen verständlich formuliert sein. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Aus dem im BGB verankerten Transparenzgebot soll hervorgehen, dass unklare Formulierungen bezüglich freiwilliger Zusatzzahlungen des Arbeitgebers nicht zulässig sind. Der Arbeitsvertrag müsse einen ...
  • Bild Arbeitsvertrag anfechtbar bei Falschangaben des Arbeitnehmers (01.03.2012, 14:15)
    Frankfurt am Main/Berlin (DAV). Täuscht ein Arbeitnehmer bei Abschluss eines Arbeitsvertrages den Arbeitgeber bewusst über eine persönliche Eigenschaft, muss er mit der Anfechtung des Arbeitsvertrages rechnen, sofern diese Eigenschaft für die Tätigkeit von Bedeutung ist. Das Hessische Landesarbeitsgericht bestätigte am 21. September 2011 (AZ: 8 Sa 109/11) die Anfechtung des ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Arbeitsrecht, Schwangerschaft (15.05.2013, 08:53)
    mal angenommen eine Frau hat vor ihrer Elternzeit voll gearbeitet und nun nach ihrer Elternzeit, die am 11.05.2013 endete, eine Teilzeitbeschäftigung begonnen bei ihrem alten Arbeitgeber. sie hat vorweg nun schon ein paar Tage Urlaub genommen, war also noch nicht arbeiten. Ihr erster Tag wäre der 29.5. sie hat ...
  • Bild Abmahung im Arbeitsrecht (18.11.2011, 21:48)
    Eine Abmahnung muß substantiiert sein. Was ist darunter im Einzelnen zu verstehen, bzw. was sind die notwendigen Bestandteile die aus dem Schreiben an den Arbeitnehmer hervor gehen müssen? Welche Rechtsgrundlagen sind maßgeblich? Danke für die Auskunft. NB
  • Bild Verkaufe günstig hemmer-Skripten (29.09.2012, 11:20)
    Verkaufe hemmer-Skripten: BGB AT I 8. Auflage, 11/2004 Geringe äußere Gebrauchsspuren; Einige Markierungen mit Leuchtstift BGB AT II 7. Auflage, 5/2003 Geringe äußere Gebrauchsspuren; Einige Markierungen mit Leuchtstift BGB AT III 7. Auflage, 11/2003 Geringe äußere Gebrauchsspuren; Einige Markierungen mit Leuchtstift und Bleistift Schadensersatzrecht I 5. Auflage, 6/2005 Ganz geringe äußere Gebrauchsspuren; keine Markierungen Schadensersatzrecht II 4. Auflage, 1/2005 Ganz ...
  • Bild Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS) im Arbeitsrecht (25.02.2010, 11:36)
    Hallo an Alle! Ich hätte ein Frage, die mir bisland nicht so wirklich beantwortet wurde! Nur laienhaft etc. Es geht um Arbeitnehmer mit ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom). 1. Welche Mitteilungspflichten haben die Kranken gegenüber ihren Arbeitgebern? 2. Die meinsten nehmen verschreibungspflichtige Medikamente (Amphitamine, etc... sprich Medikamente nach dem BTMG). Wo wird das ...
  • Bild Rückzahlungspflicht Fortbildungskosten (28.02.2013, 20:02)
    Ein Arbeitgeber gewährte eine Weiterbildung unter Weiterzahlung der Bezüge von insgesamt 11 Tagen Vollzeit mit Prüfung. Die Ausbidung kostete insgesamt ca. 2800 Euro mit Hotelkosten. Im Arbeitsvertrag steht eine Erstattungspflicht der Kosten als Darlehensgewährung bis zu 3 Jahren. Die Erstattungspflicht wird jährlich um ein Drittel der Kosten reduziert. Ist dies ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild BAG, 1 AZR 179/11 (20.11.2012)
    Verfügt eine Religionsgesellschaft über ein am Leitbild der Dienstgemeinschaft ausgerichtetes Arbeitsrechtsregelungsverfahren, bei dem die Dienstnehmerseite und die Dienstgeberseite in einer paritätisch besetzten Kommission die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten gemeinsam aushandeln und einen Konflikt durch den neutralen Vorsitzenden einer Schlichtungskomm...
  • Bild LAG-HAMM, 18 Sa 2049/10 (29.07.2011)
    1. Für die Frage, ob geringfügig Beschäftigte hinsichtlich ihrer Arbeitsvergütung entgegen § 4 Abs. 1 TzBfG schlechter behandelt werden als Vollzeitbeschäftigte, kommt es auf einen Vergleich mit dem Bruttoentgelt vollzeitbeschäftigter Mitarbeiter an. 2. Es bleibt offen, ob der Wille, alle Arbeitnehmer sollten nach Berücksichtigung unterschiedlicher Steuersä...
  • Bild LAG-DUESSELDORF, 3 Sa 1926/97 (24.03.1998)
    Die Erstellung eines Interessenausgleichs mit Namensliste gem. § 1 Abs. 5 KSchG entbindet den Arbeitgeber weder von der Anhörung des Betriebsrats zu Betriebsbedingtheit und Sozialauswahl gem. § 102 Abs. 1 BetrVG vor Kündigungsausspruch noch werden die Anforderungen an die Informationspflicht herabgesetzt.Die Vermutungswirkung des § 1 Abs. 5 S. 1 KSchG sowie ...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildArbeitsrecht und Resturlaub: können Urlaubstage verfallen?
    So ergeht es vielen Arbeitnehmern im Laufe ihres Berufslebens irgendwann einmal: Die Monate vergehen wieder wie im Fluge und am Ende des Kalenderjahres sind noch einige Urlaubstage offen. Ob in der vergangenen Zeit besonders viel zu tun war oder man selbst keine Urlaubspläne konkretisieren konnte – in diesem Fall ...
  • BildGesetzliche Urlaubsregelung: Wie viele Urlaubstage stehen mindestens zu?
    In welchem Umfang haben Arbeitnehmer bei ihrem Arbeitgeber Anspruch auf Urlaub? Was müssen sie dabei beachten? Das erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Wichtig ist zunächst einmal, dass jeder Arbeitnehmer in Deutschland einen Anspruch auf einen Mindesturlaub hat. Das gilt unabhängig davon, ob der Arbeitgeber mit ihm ...
  • BildKündigung wegen Beleidigung des Vorgesetzten?
    Eines ist klar, niemand möchte beleidigt werden. Auch der eigene Chef nicht, selbst wenn er sich in den Augen seiner Arbeitnehmer wieder „unfair“ verhalten hat oder ähnliches. Doch manchmal ist nicht nur der Ärger groß, sondern in Zeiten von Facebook, Twitter und Co. auch der Drang nach öffentlicher ...
  • BildVerfall und Nichtverfall des Mindesturlaubs
    Wir haben in einem unserer Ratgeber bereits ausführlich über das Übertragen von Urlaubstagen in das nächste Kalenderjahr und dessen Grenzen berichtet ( http://www.juraforum.de/ratgeber/arbeitsrecht/resturlaub-koennen-urlaubstage-verfallen ). Innerhalb des Ratgebers wurde erläutert, dass der Jahresurlaub grundsätzlich bis zum Ende des Kalenderjahres zu nehmen ist, in Einzelfällen, bei betrieblichem Erfordernis oder bei personenbedingten ...
  • BildBAG: Keine Kürzung des Erholungsurlaubs nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses
    Mit Urteil vom 19.05.2015 entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG), dass Kürzungen des Erholungsurlaubs wegen der Elternzeit durch den Arbeitgeber nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses unzulässig sind. Dem Arbeitnehmer steht somit ein Anspruch auf Abgeltung des vollen Urlaubsanspruchs zu (AZ.: 9 AZR 725/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte ,Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und ...
  • BildWenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer fotografiert
    Das Fotografieren eines krankgeschriebenen Arbeitnehmers an einer öffentlich zugänglichen Stelle (hier: PKW-Reinigung in einer Autowaschanlage) und die Speicherung der Fotos durch seinen Vorgesetzten stellen keinen unverhältnismäßigen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers dar.   Dies hat das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz mit Urteil vom 11.07.2013 – 10 SaGa 3/13 entschieden.  ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.