Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtPotsdam 

Rechtsanwalt in Potsdam: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Potsdam: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 4:  1   2   3   4

Foto
Matthias Groschopf   Wetzlarer Str. 30, 14482 Potsdam
Rechtsanwaltskanzlei Groschopf
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 03327 - 568275


Logo
Kleinert - Rechtsanwälte   Friedrich-Ebert-Strasse 63, 14469 Potsdam 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331 - 626 499-0


Foto
Thomas Jung   August Bebel Str. 76, 14482 Potsdam
Rechtsanwalt JUNG
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331/7408080


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Gordon Krämer   Hegelallee 54, 14467 Potsdam
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331 87097000


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Ronald Ziegler   Friedrich-Ebert-Straße 35, 14469 Potsdam
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331 240690


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Wendelin Monz   Hebbelstraße 7, 14469 Potsdam
Monz Rechtsanwälte
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 0331 2015952


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Kerstin Herms   Jägerallee 26, 14469 Potsdam
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331 97931973


Foto
Manuela Wetzel   Gregor-Mendel-Str. 2, 14469 Potsdam
Schmidt, Gottschalkson, Wetzel
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 0331/ 231 882 0


Foto
Ralf Uwe Müller   Mozartstr. 8, 14480 Potsdam
Müller
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 0331/877 04 49


Foto
Ulrich Lippmann   Zeppelinstr. 170/40, 14471 Potsdam
Lippmann
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331/963677



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 4:  1   2   3   4

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Potsdam

Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den umfassendsten Rechtsbereichen. Das Arbeitsrecht bezeichnet die Gesamtheit der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Damit wird im Arbeitsrecht ein sehr breites Feld an rechtlichen Belangen normiert wie beispielsweise Telearbeit, Überstunden, Zeitarbeit, Kündigung, Arbeitsvertrag etc. Kommt es zu einer Klage, wird diese vor dem Arbeitsgericht verhandelt.

Rechtsanwalt in Potsdam: Arbeitsrecht (© fotodo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Potsdam: Arbeitsrecht
(© fotodo - Fotolia.com)

Schneller als mancher glaubt, kommt es am Arbeitsplatz zu einer rechtlichen Auseinandersetzung

Das rechtliche Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist groß. Dies betrifft sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Schnell können Streitigkeiten um den Urlaubsanspruch, ein Arbeitszeugnis, ein Zwischenzeugnis oder die Elternzeit entstehen. Und auch rechtliche Problemstellungen, die sich aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer längeren Krankheit ergeben, sind keine Seltenheit. Ebenso ist Mobbing ein arbeitsrechtliches Problem, das gerade in jüngster Vergangenheit deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Hat man als Arbeitnehmer ein Problem mit dem Arbeitgeber, dann kann dies schnell gravierende Folgen haben. Verliert man als schlimmste Konsequenz seinen Arbeitsplatz, dann kann dies die eigene Existenz bedrohen. Nachdem arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen derart schwer zu gewichten sind, sollte man auf jeden Fall umgehend einen Rechtsanwalt aufsuchen. Denn als Laie ist es nicht wirklich möglich, die Rechtslage zu beurteilen. Gleich ob es sich um Fragen rund um den Kündigungsschutz handelt, es Probleme mit einem Aufhebungsvertrag gibt oder eine Abfindung nicht dem Rahmen entspricht, wie man es erwartet hat.

Ein Rechtsanwalt berät Sie fachkundig und vertritt Sie bei Bedarf vor Gericht

Bei allen Fragen und Auseinandersetzungen, die in den Rechtsbereich Arbeitsrecht fallen, sollte man sich auf jeden Fall an einen Rechtsanwalt wenden. In Potsdam haben mehrere Anwälte eine Kanzleiniederlassung, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem wenn die rechtliche Situation komplex ist, sollte man umgehend handeln und sofort einen Anwalt konsultieren. Durch eine anwaltliche Beratung werden nicht nur offene Fragen geklärt, sondern auch eine sinnvolle Vorgehensweise ausgearbeitet, die dazu führen sollte, dass man sein Recht auch erhält. Ein Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht aus Potsdam ist dabei nicht nur eine immense Hilfe, wenn es um juristische Probleme in Bezug auf Mehrarbeit, Urlaubsanspruch oder auch die Probezeit geht. Der Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Potsdam ist ebenso der richtige Ansprechpartner, wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Und auch, wenn man z.B. der Schwarzarbeit beschuldigt wird, ist ein Anwalt zum Arbeitsrecht der optimale Ansprechpartner.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arbeitsrecht

Beate Merk zum Sorgerecht lediger Väter: "Ein Verfahren nach Schema F wird dem Kindeswohl nicht gere (04.07.2012, 14:39)
Bayerns Justizministerin Dr. Beate Merk kritisiert in einigen zentralen Punkten die für heute erwartete Regelung zum Sorgerecht lediger Väter: Der Grundgedanke, dass eine gemeinsame Sorge auf Antrag des Vaters durch das ...

Kein Anspruch auf Schlussformel im Arbeitszeugnis (30.05.2012, 15:05)
Stuttgart/Berlin (DAV). Eine positive Schlussformel gehört nicht zum gesetzlich geschuldeten Teil des Arbeitszeugnisses. Ein Arbeitnehmer hat daher keinen einklagbaren Anspruch auf eine solche Formulierung. Auf eine ...

BRBZ-Makler-Konferenz am 04.11.2011 in München (08.11.2011, 12:13)
Zur 2. BRBZ-Makler-Konferenz des Bundesverbandes der Rechtsberater für betriebliche Altersversorgung und Zeitwertkonten e.V. (BRBZ) sind am Freitag der vergangenen Woche wieder zahlreiche Fachbesucher nach Köln gekommen, um ...

Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

Anordnung der amtsärztl. Attestpflicht zu jeder Zeit möglich? (22.04.2012, 20:37)
Hallo, jemand geht zu Besuch in eine Berufsoberschule und erhält die amtsärztl. Attestpflicht wegen zu vieler Fehltage. Kann die Schule dem Schüler das ganze zu jedem Zeitpunkt erteilen, wenn eine gewisse Anzahl an Fehltagen ...

Insolvenz (26.01.2012, 20:21)
Angenommen ein Handwerker arbeitet für eine Baufirma die kurz darauf Insolvenz anmeldet, und soll daraufhin für einen Teil der Insolvenzkosten aufkommen.Hat der Handwerker (der ja selbst nur Dienstleistender war, kein ...

Urlaub mit Arbeitszeitausgleich und krank? (26.04.2012, 02:00)
Hallo Mitstreiter, ich habe jetzt einige Zeit vergeblich mit Stöbern im Netz verbracht um eine Antwort auf folgende Frage zu finden: X ist als Beamter beschaeftigt und plant seinen Jahresurlaub. Da es sich um insgesamt 6 ...

Ausbildungsvertrag bei Privatschule (26.10.2011, 09:57)
Hallo, mal angenommen Person A hat noch kurzfristig einen Platz für eine berufsbegleitende Weiterbildung an einer (Privat)Fachschule bekommen. Person A hat bereits 2 Tage verpasst,konnte aber letzte Woche doch noch sofort ...

Kündigung angedroht wenn Arbeitnehmerin wieder krank wird (22.05.2012, 02:37)
eine Arbeitnehmerin arbeitet seit 10 Jahren im Service-Bereich einer Rehaklinik.Letztes Jahr hatte sie eine längere Krankheit (insgesamt 10 wochen)Jetzt hat sie starke Schmerzen im Fuß (neue Krankheit) und kann ihre Dienste ...

Urteile zu Arbeitsrecht

2 K 273/08 (17.03.2009)
1. Für die Beurteilung der Dienstunfähigkeit eines Bundesbeamten ist auf das funktionelle Amt im abstrakten Sinn -hier Bundesbahnobersekretär- ohne Beschränkung auf einen bestimmten Dienstposten abzustellen. 2. Bei der Bestimmung des abstrakten Aufgabenkreises von Bundesbahnsekretären ist § 8 Abs. 3 der Eisenbahn-Laufbahnverordnung in den Blick zu nehmen....

L 3 AL 5286/10 (11.05.2011)
1. Ein arbeitsvertragswidriges Verhalten, das nach arbeitsrechtlichen Grundsätzen keinen ausreichenden Grund für eine außerordentliche oder eine verhaltensbedingte ordentliche Kündigung darstellt, führt nicht zum Eintritt einer Sperrzeit wegen Arbeitsaufgabe. 2. Hat sich die Rechtsprechung der Arbeitsgerichte hinsichtlich der Beurteilung, ob ein arbeitsver...

5 Ta 307/01 (16.01.2002)
Der Streit aus einer Altersteilzeitvereinbarung über die Frage, in welcher Höhe der Arbeitgeber den vereinbarten Aufstockungsbetrag zur gesetzlichen Rentenversicherung zu erbringen hat, ist bürgerlichrechtlicher Natur, für die Entscheidung sind daher die Arbeitsgerichte zuständig....