Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtPotsdam 

Rechtsanwalt in Potsdam: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Potsdam: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 4:  1   2   3   4

Logo
Kleinert - Rechtsanwälte   Friedrich-Ebert-Strasse 63, 14469 Potsdam 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331 - 626 499-0


Foto
Matthias Groschopf   Wetzlarer Str. 30, 14482 Potsdam
Rechtsanwaltskanzlei Groschopf
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 03327 - 568275


Foto
Thomas Jung   August Bebel Str. 76, 14482 Potsdam
Rechtsanwalt JUNG
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331/7408080


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Ronald Ziegler   Friedrich-Ebert-Straße 35, 14469 Potsdam
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331 240690


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Kerstin Herms   Jägerallee 26, 14469 Potsdam
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331 97931973


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Wendelin Monz   Hebbelstraße 7, 14469 Potsdam
Monz Rechtsanwälte
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 0331 2015952


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Gordon Krämer   Hegelallee 54, 14467 Potsdam
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331 87097000


Foto
Manuela Wetzel   Gregor-Mendel-Str. 2, 14469 Potsdam
Schmidt, Gottschalkson, Wetzel
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 0331/ 231 882 0


Foto
Reinhard Thiele   Fritz-Zubeil-Str. 14, 14482 Potsdam
Thiele
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0331/ 24361166


Foto
René Teichmann   Kurfürstenstr. 31, 14467 Potsdam
MD Rechtsanwälte
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 0331/28 99 90



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 4:  1   2   3   4

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Potsdam

Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den umfassendsten Rechtsbereichen. Das Arbeitsrecht bezeichnet die Gesamtheit der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Damit wird im Arbeitsrecht ein sehr breites Feld an rechtlichen Belangen normiert wie beispielsweise Telearbeit, Überstunden, Zeitarbeit, Kündigung, Arbeitsvertrag etc. Kommt es zu einer Klage, wird diese vor dem Arbeitsgericht verhandelt.

Rechtsanwalt in Potsdam: Arbeitsrecht (© fotodo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Potsdam: Arbeitsrecht
(© fotodo - Fotolia.com)

Schneller als mancher glaubt, kommt es am Arbeitsplatz zu einer rechtlichen Auseinandersetzung

Das rechtliche Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist groß. Dies betrifft sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Schnell können Streitigkeiten um den Urlaubsanspruch, ein Arbeitszeugnis, ein Zwischenzeugnis oder die Elternzeit entstehen. Und auch rechtliche Problemstellungen, die sich aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer längeren Krankheit ergeben, sind keine Seltenheit. Ebenso ist Mobbing ein arbeitsrechtliches Problem, das gerade in jüngster Vergangenheit deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Hat man als Arbeitnehmer ein Problem mit dem Arbeitgeber, dann kann dies schnell gravierende Folgen haben. Verliert man als schlimmste Konsequenz seinen Arbeitsplatz, dann kann dies die eigene Existenz bedrohen. Nachdem arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen derart schwer zu gewichten sind, sollte man auf jeden Fall umgehend einen Rechtsanwalt aufsuchen. Denn als Laie ist es nicht wirklich möglich, die Rechtslage zu beurteilen. Gleich ob es sich um Fragen rund um den Kündigungsschutz handelt, es Probleme mit einem Aufhebungsvertrag gibt oder eine Abfindung nicht dem Rahmen entspricht, wie man es erwartet hat.

Ein Rechtsanwalt berät Sie fachkundig und vertritt Sie bei Bedarf vor Gericht

Bei allen Fragen und Auseinandersetzungen, die in den Rechtsbereich Arbeitsrecht fallen, sollte man sich auf jeden Fall an einen Rechtsanwalt wenden. In Potsdam haben mehrere Anwälte eine Kanzleiniederlassung, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem wenn die rechtliche Situation komplex ist, sollte man umgehend handeln und sofort einen Anwalt konsultieren. Durch eine anwaltliche Beratung werden nicht nur offene Fragen geklärt, sondern auch eine sinnvolle Vorgehensweise ausgearbeitet, die dazu führen sollte, dass man sein Recht auch erhält. Ein Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht aus Potsdam ist dabei nicht nur eine immense Hilfe, wenn es um juristische Probleme in Bezug auf Mehrarbeit, Urlaubsanspruch oder auch die Probezeit geht. Der Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Potsdam ist ebenso der richtige Ansprechpartner, wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Und auch, wenn man z.B. der Schwarzarbeit beschuldigt wird, ist ein Anwalt zum Arbeitsrecht der optimale Ansprechpartner.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arbeitsrecht

Neuer Zertifikatskurs an der Hochschule Niederrhein: Personalmanagement und Arbeitsrecht (06.08.2013, 13:10)
Die Hochschule Niederrhein baut ihr Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen aus. Ab dem Wintersemester 2013/2014 werden erstmals auch Zertifikatskurse angeboten. Den Anfang macht ein berufsbegleitendes Hochschulzertifikat im ...

Bei Nichteinhaltung der Fristen im Arbeitsrecht droht Klageabweisung (03.07.2013, 14:53)
Schon mehrfach stellte das Bundesarbeitsgericht dar, dass die unter Umständen sehr kurzen arbeitsrechtlichen Fristen unbedingt einzuhalten sind. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, ...

Professor Gerhard Lüke wird 85 Jahre alt (16.02.2012, 11:10)
Professor Dr. Dr. h.c. Gerhard Lüke, Ehrenpräsident der „Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Saarbrücken e.V.“ und emeritierter Professor für Prozessrecht, Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht, wird am 21. Februar 85 Jahre ...

Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

Abfindung (24.03.2013, 17:53)
Hallo, Herr P. kündigt beim Arbeitgeber und bekommt eine Abfindung. Sein fiktives Jahresgehalt ist etwa 40.000€ und die Abfindung etwa 50.000€.. Er hat Steuerklasse 3, das Arbeitsverhältnis endet zum 31.03.2013. Kann man ...

Verkaufe günstig hemmer-Skripten (29.09.2012, 11:20)
Verkaufe hemmer-Skripten: BGB AT I 8. Auflage, 11/2004 Geringe äußere Gebrauchsspuren; Einige Markierungen mit Leuchtstift BGB AT II 7. Auflage, 5/2003 Geringe äußere Gebrauchsspuren; Einige Markierungen mit Leuchtstift ...

Mobbing mit Todesfolge? (20.10.2012, 00:48)
Hallo liebe Juristen, seit Tagen quält mich die Frage, was wäre wenn in dem folgenden fiktiven Fall eine Person X durch Mobbing Selbstmord begehen würde, und die Person Y, welche das Mobbing permanent verübte bekannt ist? ...

[Schweizer Arbeitsrecht] Wer stellt Arbeitszeugnis aus? (28.10.2013, 08:36)
Vorab muss ich erwähnen,dass sich diese Frage auf das schweizerische Arbeitsrecht bezieht, aber ich hoffe, dass hier trotzdem jemand Ahnung davon hat. Nehmen wir einmal an, ein deutscher Arbeitnehmer wird über ein ...

AN vs AG (28.02.2008, 22:23)
Hallo zu später Stunde, wie soll sich ein AN (der gekündigt hat) verhalten, wenn er für seinen letzten Arbeitsmonat einen Dienstplan erstellt bekommt, wonach er nicht nur die vertragliche Zeit abarbeiten soll, sondern auch ...

Urteile zu Arbeitsrecht

6 P 12.10 (21.02.2011)
1. Für die Wirksamkeit der materiellrechtlichen Ausübung des Gestaltungsrechts, welche mit der Antragstellung nach § 9 Abs. 4 BPersVG einhergeht, ist es erforderlich, dass derjenige, der den Antrag bei Gericht stellt, berechtigt ist, den öffentlichen Arbeitgeber gegenüber dem Arbeitnehmer in Angelegenheiten von dessen Arbeitsverhältnis zu vertreten.<br/&g...

7 ABR 34/98 (22.03.2000)
Leitsätze: 1. Eine Betriebsratswahl ist nur dann nichtig, wenn gegen allgemeine Grundsätze jeder ordnungsgemäßen Wahl in so hohem Maße verstoßen worden ist, daß auch der Anschein einer dem Gesetz entsprechenden Wahl nicht mehr vorliegt. 2. Wird ein Arbeitnehmer von seinem Vertragsarbeitgeber einem anderen Betriebsinhaber zur Arbeitsleistung überlassen und ...

15 Sa 191/10 (29.03.2011)
Auch im ruhenden Arbeitsverhältnis entstehen Urlaubsansprüche.Der Grund für die Unmöglichkeit der Erbringung der Arbeitsleistung und damit die Unmöglichkeit der Inanspruchnahme des Urlaubs liegt auch dann nicht im Verantwortungsbereich des Arbeitnehmers, wenn die dem Arbeitnehmer bewilligte Erwerbsunfähigkeitsrente kraft tariflicher Anordnung das Ruhen des A...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.