Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtPoing 

Rechtsanwalt in Poing: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Poing: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Marcel Grobys   Anzinger Straße 3a, 85586 Poing
     
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 08121 4765913


    Foto
    Manfred Przybyl   Hauptstr. 12, 85586 Poing
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 08121-973663



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:


    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Arbeitsrecht

    Bespitzelung von Mitarbeitern nimmt zu (21.10.2011, 10:36)
    Dresden, 21.10.2011 – Der Arbeitnehmer wird immer gläserner. Geht es nach den Plänen der Bundesregierung, soll in diesem Jahr das neue Beschäftigtendatenschutzgesetz verabschiedet werden. Wissenschaftler, Anwälte und ...

    Studienkurs „Human Resource Management (Personalmanagement aktuell)“ (27.06.2013, 09:10)
    Berufsbegleitender weiterbildender KursAm 22. November 2013 startet am Zentrum für Weiterbildung der FH Erfurt zum zweiten Mal der weiterbildende „Studienkurs Human Resource Management (Personalmanagement aktuell)“.Der ...

    Erwerbsarbeit als Herausforderung (05.02.2013, 12:10)
    Workshop am Zentrum für Islamische Theologie der Universität TübingenErwerbsarbeit ist ein globales Phänomen, doch die monotheistischen Weltreligionen suchen noch immer nach dem angemessenen Umgang damit. Der Workshop ...

    Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

    Kündigungsschutz (28.09.2013, 17:21)
    Arbeitnehmer hat beim Arbeitsgericht Klage wegen Kündigungsschutz eingereicht. Es wird vom Rechtsanwalt des Arbeitgebers beantragt, dass die Klage aus folgenden Gründen abgewiesen wird: Der Kläger genießt in seinem ...

    Versuchte Urkundenfälschung? (17.08.2011, 13:22)
    Mal angenommen, einem Arbeitnehmer wird nach Ende der Probezeit ordentlich gekündigt. Weil dieser damit gerechnet hat, hat er schon lange vorher einen Briefbogen der Firma mit Firmenstempel aber ohne Unterschrift vorbereitet ...

    Kündigung ohne Kündigungsschutz und Abfindung (05.05.2008, 12:58)
    Eine 27 Jährige ReNofachangestellte wird nach 8 Jahren (inkl. Ausbildungszeit) in einer Kanzlei mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt. Der "Betrieb" hat keinen Betriebsrat und fällt nicht unter das ...

    Einkaufsfahrtne mit privaten PKW für Mensa (14.03.2013, 09:29)
    Hallo, angenommen der Küchenchef fährt mit seinem privaten PKW um die Lebensmittel für die Mensa einzukaufen. Wer haftet bei einem Unfall? Der Küchenchef mit seiner privaten Versicherung? Müsste der Förderverein, der die ...

    Schadensersatz (culpa in contrahendo) wegen Scheinselbstständigkeit (08.06.2013, 14:16)
    Liebe Leser,hier ein (fiktiver) Fall für euch, der so oder so ähnlich wahrscheinlich hundertfach vorkommt:Nehmen wir einmal an, Unternehmen U schreibt eine Stelle aus. In der Stellenausschreibung heißt es:"Studentische ...

    Urteile zu Arbeitsrecht

    5 K 1292/03 (03.03.2004)
    1. Die persönliche Übergabe eines Gemeinderatsprotokollauszugs durch einen städtischen Bediensteten, verbunden mit der Bemerkung, dies sei die Versagung der Genehmigung, stellt die Umsetzung eines Gemeinderatsbeschlusses nach § 43 GemO (juris: GemO BW) in Form eines Verwaltungsakts dar. 2. Ist ein Notar, der eine Urkunde zur Entscheidung über die Erteilung ...

    5 LB 8/10 (28.02.2012)
    Wenn ein Beamter die Fahrt von seiner Dienststelle zu seiner Wohnung für eine private Verrichtung (hier: Einkauf in einem Kiosk) unterbricht, wird der Dienstunfallschutz mit dem Verlassen des Fahrzeugs unterbrochen. Der Dienstunfallschutz lebt erst mit der Fortsetzung der Fahrt wieder auf (Abweichung von Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 4.6.1970 - BV...

    S 20 AS 258/08 (07.02.2011)
    Nach § 33 Abs. 2 SGB II sind Ansprüche gegen Arbeitgeber nicht übergangsfähig, da insoweit die §§ 115, 116 SGB X vorgehen.Der Anspruch auf eine in einem arbeitsgerichtlichen Vergleich vereinbarte Abfindung geht nur nach § 115 I SGB X auf den SGB II - Leistungsträger über, soweit in dem Vergleich eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses vor Ablauf der Kündigu...

    Rechtsanwalt in Poing: Arbeitsrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum