Rechtsanwalt für Zivilrecht in Pocking

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Ralf Nieke in Pocking berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent aktuellen Rechtsfragen im Schwerpunkt Zivilrecht
Prof. Gerauer
Stadtplatz 1
94060 Pocking
Deutschland

Telefon: 08531 91680
Telefax: 08531 916821

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Lothar Multhammer unterhält seine Anwaltskanzlei in Pocking vertritt Mandanten aktiv bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Zivilrecht

Wolfingerstr. 2
94060 Pocking
Deutschland

Telefon: 08531 8759
Telefax: 08531 41504

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Zivilrecht
  • Bild Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, Kommentar zur Zivilprozessordnung (02.12.2010, 15:17)
    Für Praktiker im Zivilrecht ist es wegen der Fülle von Gesetzesgrundlagen nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Dies gilt insbesondere für gesetzliche Normierungen, die in zivilrechtlichen Prozessen eingehalten werden müssen. Hier gilt es stets auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Beck´sche Kommentar von Baumbauch/Lauterbach/Albers/Hartmann setzt genau hier an. ...
  • Bild "The Civil Law Consequences of Corruption and Bribery" (10.03.2008, 15:00)
    Uni-Tagung zur Bekämpfung der Korruption am 14./15. MärzIm Zeitalter der Globalisierung hat sich eine breite internationale Front zur Bekämpfung der Korruption zusammengeschlossen. Ergebnis dieser Zusammenarbeit sind eine Reihe von Regelwerken, die teils auf globaler, teils auf europäischer Ebene versuchen, dem Phänomen der Korruption entgegenzuwirken. Mit der rechtlichen Grundlage zu ...
  • Bild Mediation für friedfertige Konfliktlösungen (11.04.2012, 13:10)
    Jetzt über das Fernstudium Mediation – integrierte Mediation informierenWer sich per Fernstudium zum Mediator weiterqulifizieren möchte, kann sich am Samstag, den 21. April ausführlich informieren. Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) lädt die zu einer Informationsveranstaltung zum Fernstudium Mediation – integrierte Mediation ein. Studiengangsleiter und ehemaliger Familienrichter Arthur Trossen ...

Forenbeiträge zum Zivilrecht
  • Bild Schadenersatz bei Dienstschlüsselverlust (19.12.2011, 13:13)
    Guten Tag an Alle,ich interessiere mich für juristische Zusammenhänge privat in besonderem Maße und beschäftige mich gerade mit dem Zivilrecht.Nimmt man mal folgenden Fall fiktiv an(ist mir neulich eingefallen, so jedoch nicht real passiert!):A unterschreibt bei B einen Arbeitsvertrag, A soll für B Winterdienstleistungen ausführen an einem Mietobjekt mit 4 ...
  • Bild Hausarbeit Zivilrecht für Fort. Tübingen WS 2010/2011 (18.08.2010, 10:30)
    Hallo! Hat jemand Lust sich über die Hausarbeit auszutauschen?? Wäre echt toll. Viele Grüße
  • Bild Zivilrecht Übung: Hausarbeit - Denkanstöße (22.02.2007, 15:46)
    Tag zusammen. Ich würde mich sehr über einen Gedankenaustausch zu folgender HA freuen: Der in Düsseldorf wohnende E ist Eigentümer eines Hausbootes, das im Duisburger Hafen liegt. Während eines Telefonats mit seiner Tochter (T), die in Bonn Medizin studiert, bittet diese den E darum, ihr und ihrem Freund (F) für den Sommerurlaub das ...
  • Bild Mitwirkung Halters/Aussage verweigern/Konsequenzen (21.09.2009, 21:52)
    Eine junge Dame hat ihrem Freund ihr Auto überlassen. Er wurde geblitzt bei der Abstandsmessung. Halterin hat Schreiben von der Polizei bekommen und wurde um Mitwirkung gebeten. Darauf hat sie aber nicht geantwortet. Paar Wochen später um 21.30 Uhr kam ein Polizeibeamter zu ihr ins Haus. An dem Tag ...
  • Bild Erstberatung beim Anwalt (18.03.2006, 12:57)
    Man nehme an man hat eine gefährliche Körperverletzung von jemandem bekommen der eine Flasche nach jemandem geworfen hat aber jemanden getroffen hat der gänzlich unbeteiligt war am Hinterkopf und die Platzwunde musste mit...hmm...sagen wir mal 5 stichen genäht werden. Lohnt es sich dann ein Anwalt zuholen und ihn auf Schmerzensgeld ...

Urteile zum Zivilrecht
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 13 VU 1/04 (29.04.2008)
    1. Zersetzungsmaßnahmen der Stasi in der ehemaligen DDR können einen Versorgungsanspruch nach dem VwReHaG iVm BVG begründen.2. Auch bei psychischen Gesundheitsstörungen, die Jahre später aus Verbitterung über fehlgeschlagene Vermögensbereinigungsverfahren in der Bundesrepublik auftreten, muß der ursächliche Zusammenhang zwischen dem Schadensereignis und dem ...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 1 U 2511/07 (10.03.2008)
    Der Anspruch auf Anerkennung von Unfallfolgen ist im Zugunstenverfahren nach § 44 SGB X als Feststellungsklage geltend zu machen. Einer zusätzlichen Verpflichtungsklage, mit der die Beklagte verpflichtet werden soll, ihren früheren, dem Anspruch entgegenstehenden Bescheid aufzuheben, bedarf es nicht (wie SozR 4-2700 § 8 Nr. 18; gegen SozR 3-1300 § 44 Nr 8 S ...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 1 LB 258/07 (29.09.2009)
    1. Ein Taubenschlag für 39 Brieftauben kann eine im allgemeinen Wohngebiet zulässige Nebenanlage sein.2. Bedeutung der "Ortsüblichkeit" von Taubenhaltung in (ehemaliger) Bergbausiedlung.3. Zur Berücksichtigung der Ergebnisse eines parallel durchgeführten Zivilrechtsstreits im verwaltungsgerichtlichen Verfahren....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Zivilrecht
  • BildAb welchem Alter dürfen Jugendliche Zigaretten kaufen oder rauchen?
    Der Trend, dass Jugendliche rauchen, geht immer mehr zurück: heute greift Statistiken zu Folge nur noch die Hälfte der unter Achtzehnjährigen zur Zigarette, die dies noch vor 10 Jahren getan hatten. Doch trotz der rückläufigen Zahlen sind es immer noch viele Jugendliche, die mit dem Rauchen anfangen. Dabei ...
  • BildTaxi – Warteschlange: Muss man immer das erste Taxi in der Reihe nehmen?
    Viele kennen das Problem. Man ist irgendwo unterwegs und braucht ein Taxi. Es ist üblich in das erste Taxi zu steigen. Doch muss man immer das erste in der Reihe nehmen? Und wie ist das, wenn man doch ein anderes nehme möchte und der ...
  • BildDer Ehefrau ein Auto schenken – wann wird die Glückliche Eigentümerin?
    Genügt es, wenn dem Beschenkten die Autoschlüssel übergeben werden oder wird man erst neuer Eigentümer wenn man die Fahrzeugpapiere erhält bzw. hierin eingetragen wird? Grundsätzlich existiert in Deutschland bei Verträgen die sogenannte Formfreiheit. Es bedarf weder eines unterschriebenen Schriftstücks für die Gültigkeit eines Kaufvertrags noch sind ...
  • BildMuss eine Unterschrift lesbar sein bei Vertrag oder Kündigung?
    Jeder kennt sie, die unleserliche Unterschrift. Manch einer sieht darin jedoch einen persönlichen Wiedererkennungswert. Was ist allerdings, wenn der Vertragspartner oder Dritte die Unterschrift mangels Lesbarkeit nicht anerkennen wollen, und damit beispielsweise den Vertrag oder die Kündigung wegen Formmangels als nichtig betrachten? In solchen Fällen ist ein Rechtsstreit ...
  • BildDürfen Kellner das Trinkgeld behalten?
    Wird man als Gast in einem Restaurant oder einer Kneipe gut bedient, so möchte man dem Kellner ein kleines Dankeschön für den guten Service überreichen. Gerade vor dem Hintergrund, dass Angestellte in der Gastronomie nicht gerade viel verdienen, denkt man, damit der Servicekraft etwas Gutes zu tun. Diese ...
  • BildGibt es eine gesetzliche Mittagsruhe in Deutschland?
    Für manche Bürger ist ein Mittagsschlaf eine lieb gewordene Gepflogenheit. Doch können sie auf Einhaltung der Mittagsruhe bestehen? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. Zunächst einmal gilt: In Deutschland ist weder auf Bundesebene, noch in den Immissionsschutzgesetzen den einzelnen Bundesländern eine gesetzliche Mittagsruhe vorgeschrieben. Das bedeutet ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.