Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtPlauen 

Rechtsanwalt in Plauen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Plauen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Carmen Klehm-Fregien   Rädelstraße 13, 08523 Plauen
    Körner, Klehm-Fregien & Greim GbR Rechtsanwälte
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 03741 1574-11


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Thomas Körner   Rädelstraße 13, 08523 Plauen
    Körner, Klehm-Fregien & Greim GbR Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 03741 1574-14


    Foto
    Marion Weißflog   Klosterstraße 2, 8523 Plauen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 03741-226135


    Foto
    Sandra Taubert   Gutenbergstraße 12, 8523 Plauen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 03741-70040


    Foto
    Oliver Hopp   Rosengasse 3, 8527 Plauen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 03741-228416



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Plauen

    Das Erbschaftsrecht in Deutschland gestaltet sich extrem umfangreich und diffizil. Es ist somit sinnvoll, sich anwaltlichen Rat zu suchen. Im objektiven Sinne bezeichnet das Erbschaftsrecht die Gesamtheit sämtlicher Rechtsnormen, die sowohl die vermögensrechtlichen als auch die privatrechtlichen Folgen im Falle des Todes regeln. Das Erbschaftsrecht ist in Art. 14 GG (Grundgesetz) ausdrücklich garantiert.

    Damit das eigene Vermögen nach dem Tod in die richtigen Hände übergeht, ist es wichtig, ein Testament zu hinterlegen. In Frage kommen auch zum Beispiel eine letztwillige Verfügung, ein Vorausvermächtnis, ein Berliner Testament oder auch ein Erbvertrag. Befindet sich ein Erblasser in Todesgefahr, ist auch ein Nottestament möglich. Sinnvoll kann es in vielen Fällen auch sein, einen Alleinerben festzusetzen. Da das Erbschaftsrecht extrem diffizil ist, ist die optimale Anlaufstelle ein Anwalt. In Plauen haben sich einige Rechtsanwälte für Erbrecht mit einer Kanzlei niedergelassen. Der Rechtsanwalt im Erbrecht aus Plauen ist dabei nicht nur der richtige Ansprechpartner für zukünftige Erblasser, sondern auch für Erben. Er bietet eine fachkundige Beratung bei allen Fragen rund um das Erbe wie die Erbschaftssteuer, den Erbschein, den Pflichtteil oder auch die Erbfolge.

    Anwälte für Erbrecht in Plauen können zudem darüber aufklären, wann man ein Erbe ausschlagen sollte und wie hierbei vorzugehen ist. Der Anwalt wird auch dabei helfen, eine Erbverzichtserklärung zu verfassen. Hinterlässt ein Erblasser nur Schulden, dann ist es beispielsweise angebracht, das Erbe auszuschlagen. Denn durch einen Verzicht auf das Erbe kann verhindert werden, dass man die Schulden erbt. Der Rechtsanwalt zum Erbrecht wird ebenso darüber informieren, wie man einen Erbschein beantragen kann, was genau bei einer Erbengemeinschaft zu beachten ist, wie man die Erbmasse berechnen kann oder wie es sich mit dem Erbrecht der Stiefkinder verhält. Der Anwalt kann ferner seinem Mandanten erläutern, wie eine Testamentsvollstreckung exakt abläuft, was genau ein Teilerbschein oder auch ein gemeinschaftlicher Erbschein ist. Der Anwalt kann ferner erklären, was die Jastrowsche Formel ist, worum es sich bei einem Erbteilskauf handelt, oder wann eine Erbunwürdigkeitsklage in Frage kommt. Darüber hinaus bietet ein Rechtsanwalt auch zukünftigen Erblassern Antworten auf eine Vielzahl an Fragen, die mit dem Vererben in Zusammenhang stehen, wie das vorzeitige Erbe oder auch die gesetzliche Erbfolge. Auch bei solchen Fragen ist ein Rechtsanwalt der optimale Ansprechpartner.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Auch ohne Erbschein kann die Erbberechtigung gegenüber einer Bank nachgewiesen werden (13.03.2013, 15:41)
    Nach deutschem Recht muss die Erbberechtigung des Erben eines verstorbenen Kunden einer Bank nicht unbedingt durch einen Erbschein nachgewiesen werden. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, ...

    BGH: Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings (28.06.2012, 09:36)
    Der u. a. für das Erbrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass Pflichtteilsansprüche eines entfernteren Abkömmlings nicht durch letztwillige oder lebzeitige Zuwendungen des Erblassers ...

    Geld im Ausland: Wann Welteinkommen und Weltvermögen hier zu versteuern sind (28.01.2011, 11:48)
    Verleiten ausländische Finanzberater systematisch zur Steuerhinterziehung? Vermögen im Ausland – Steuerpflicht im Inland Wer sein Geld ins Ausland schafft, etwa in eine österreichische Privatstiftung oder eine ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Crash-Kurs Zivilrecht Skript im Überblick (Stand: Oktober 2008 !!!) (09.10.2008, 17:11)
    Crash-Kurs Zivilrecht Skript im Überblick (Stand: Oktober 2008 !!!) Verkaufe Crash-Kurs Zivilrecht Skript im Überblick Umfasst: 200 Seiten Inhalt - BGB AT - Schuldrecht AT - Schuldrecht BT - Sachenrecht ( Recht der ...

    Unbestellte Ware/ Pflichten des "Gläubiger"? (02.08.2012, 19:44)
    Hallo Leute! Hab eine Frage zu folgendem Sachverhalt: Ein Unternehmer liefert nachdem Käufer wirksam vom Vertrag zurückgetreten ist (auf Grund von Fristüberschreitung/ erfolgloser Fristsetzung) trotzdem die Ware (in dem Fall ...

    Wörterkette (11.11.2005, 19:52)
    Buchhalter ...

    Erbfolge (16.10.2008, 14:50)
    Ehemann A + Ehefrau B sind seit 2 Jahren verheiratet, es existiert kein Testament. Als Vermögen ist ein Sparbuch mit 50.000€ Kontoinhaber beide Eheleute, eine Lebensversicherung (Nutznieser A) und die gemeinsamen ...

    Altadoption in Frankreich, wer kann helfen?? (07.02.2011, 16:49)
    Liebe Experten, ich bitte recht herzlich um Hilfe für folgenden fiktiven Fall:Eine jüdische Familie flieht aus Deutschland 1933 nach Frankreich. Dort wird 1940 ein Kind A. geboren. 1943 werden die Eltern nach Auschwitz ...

    Urteile zu Erbrecht

    1Z BR 101/00 (03.08.2001)
    Zur Frage der Erbfolge bei schweizerischer Staatsangehörigkeit und Wohnsitz des Erblassers in Deutschland....

    1Z BR 20/01 (24.07.2001)
    1. Zur Frage, ob es sittenwidrig sei, einen Lebenspartners als Erbe einzusetzen, wenn dadurch nahe Angehörigen umgangen werden. 2. Es besteht kein Anfechtungsgrund wegen eines Motivirrtums, wenn der Erblasser trotz späterer Kenntnis seines Irrtums seine vom Irrtum beeinflußte testamentarische Verfügung bewusst fortgelten lässt...

    I-3 Wx 8/09 (03.09.2009)
    EGBGB Art. 14 Abs. 1 Nr. 2, 15 Abs. 1, 25; BGB §§ 1363 Abs. 1, 1371 Abs. 1, 1414, 1931 Abs. 4; Rumänisches Familiengesetzbuch (FGB) Art. 30 Abs. 1, 3, 33 Abs. 1, 37 Abs. 1 1. Die Anwendung des erbrechtlich zu qualifizierenden § 1931 Abs. 4 BGB bei ausländischem Güterrechtsstatut setzt voraus, dass die ausländische Gütertrennung bei abstrakter Betrachtungsw...

    Rechtsanwalt in Plauen: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum