Rechtsanwalt in Plauen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Plauen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Plauen (© animaflora - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Plauen (© animaflora - Fotolia.com)

Nach neuestem Stand werden in der BRD in etwa 200 Milliarden Euro im Jahr vererbt. Es verwundert somit nicht, dass das Erbrecht in unserem Land eine wichtige Rolle spielt. Denn wenn es um Sachwerte oder Geld geht, dann ist Streit nicht selten vorprogrammiert. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) geregelt finden sich alle relevanten Problemstellungen, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie z.B. Erbunwürdigkeit, gesetzliche Erbfolge, Pflichtteil, Enterbung, Erbvertrag oder auch der Erbverzicht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltskanzlei Oberdorfer & Truhm Rechtsanwälte bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Erbrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Plauen
Oberdorfer & Truhm Rechtsanwälte
Neundorfer Str. 88
08523 Plauen
Deutschland

Telefon: 03741 4066010
Telefax: 03741 4066011

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Schwerpunkt Erbrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Karl-Heinz Augustin mit Anwaltskanzlei in Plauen
Augustin & Krückel GbR Rechtsanwälte
Jößnitzer Straße 71
08525 Plauen
Deutschland

Telefon: 03741 404520
Telefax: 03741 4045219

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Erbrecht gibt jederzeit Frau Rechtsanwältin Carmen Richter (Fachanwältin für Erbrecht) mit Kanzleisitz in Plauen
Körner, Klehm & Greim Rechtsanwälte GbR
Rädelstraße 13
08523 Plauen
Deutschland

Telefon: 03741 157411
Telefax: 03741 157410

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Toralf Schönweiß mit Anwaltskanzlei in Plauen hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Schwerpunkt Erbrecht

Marienstraße 22
08527 Plauen
Deutschland

Telefon: 03741 423454
Telefax: 03741 201885

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Oliver Hopp bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsgebiet Erbrecht engagiert im Umland von Plauen

Rosengasse 3
8527 Plauen
Deutschland

Telefon: 03741 228416
Telefax: 03741 228418

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sandra Taubert bietet anwaltliche Hilfe zum Gebiet Erbrecht jederzeit gern vor Ort in Plauen

Gutenbergstraße 12
8523 Plauen
Deutschland

Telefon: 03741 70040
Telefax: 03741 700423

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Erbrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Marion Weißflog immer gern im Ort Plauen

Klosterstraße 2
8523 Plauen
Deutschland

Telefon: 03741 226135
Telefax: 03741 226134

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Plauen

Bei sämtlichen Fragen rund um das Erbrecht ist ein Anwalt der optimale Ansprechpartner

Rechtsanwalt in Plauen: Erbrecht (© rupbilder - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Plauen: Erbrecht
(© rupbilder - Fotolia.com)

Um sicherzustellen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Ableben auch an die Verwandten/Freunde etc. übergeht, die man hierfür vorgesehen hat, ist es unbedingt empfohlen, eine Anwaltskanzlei für Erbrecht aufzusuchen. In Plauen sind einige Kanzleien für Erbrecht zu finden. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht in Plauen wird Erblasser umfassend beraten in Fragen rund um das Testament und die Testamentsgestaltung, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragestellungen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Der Rechtsanwalt für Erbrecht in Plauen kann ferner auch eingesetzt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Er fungiert dann als Testamentsvollstrecker. Hauptsächlich wenn der Nachlass kompliziert ist oder es mehrere Erben gibt, ist es ratsam, einen Testamentsvollstrecker einzusetzen.

Sie haben Fragestellungen rund um die Erbfolge oder die Erbschaftsteuer? Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin berät Sie

Der Anwalt im Erbrecht aus Plauen ist allerdings auch für jeden die richtige Kontaktstelle, wenn es zum Erbfall gekommen ist. Der Rechtsanwalt oder die Rechtsanwältin für Erbrecht in Plauen kann in diesem Fall nicht nur fundiert Auskunft geben bei Fragen bezüglich des Nachlassgerichts, des Erbscheins, der Erbschaftsteuer oder etwaigen Nachlassverbindlichkeiten. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtler seinen Klienten vertreten und den gesamten Schriftverkehr übernehmen. Das kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft von Nöten sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Auch wenn es darum geht, die Testierfähigkeit des Erblassers anzufechten, kann eine Kanzlei für Erbrecht über die Erfolgsaussichten aufklären und die Anfechtung durchführen. Gestaltet sich eine Erbstreitigkeit diffiziler, dann kann es Sinn machen, sich gleich von Beginn an an einen Fachanwalt im Erbrecht in Plauen zu wenden. Denn Fachanwälte zum Erbrecht verfügen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis über ein überdurchschnittliches Fachwissen und praktische Erfahrung.


News zum Erbrecht
  • Bild Soldan Institut: Große Fachanwaltschaften werden an Bedeutung verlieren – Erbrecht sehr beliebt (11.02.2014, 12:07)
    Köln, 11.02.2014- Die Fachanwaltschaften für Arbeitsrecht, Familienrecht und Steuerrecht, auf die gegenwärtig noch die Hälfte aller verliehenen Fachanwaltstitel entfallen, werden in Zukunft an Bedeutung verlieren. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Soldan Instituts. Nach den Ergebnissen einer Befragung von knapp 6.000 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten werden insbesondere die bislang im ...
  • Bild Klares Verbot für Zwangsheirat (17.06.2005, 15:39)
    Justizsenatorin Schubert bringt in Bundesrat Gesetzesentwurf gegen Zwangsheirat ein Rede der Senatorin für Justiz Karin Schubert vor dem Bundesrat zum Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Zwangsheirat und zum besseren Schutz der Opfer von Zwangsheirat: „Das Thema Zwangsheirat beschäftigt den Bundesrat und seine Ausschüsse bereits seit ei-nem Dreivierteljahr. Im Herbst letzten ...
  • Bild Lehrpreis 2012 verliehen (05.10.2012, 17:10)
    Preisträger referierte zum Familien- und Erbrecht.Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Fachhochschule Erfurt e.V. (FH-Förderverein) hat am 5. Oktober 2012 den diesjährigen Lehrpreis vergeben. Der Auswahlausschuss entschied sich als Preisträger für Prof. Dr. Friso Ross, FR. Soziale Arbeit, für dessen Lehrveranstaltung „Ausgewählte Bereiche des Zivilrechts (Familien- und ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Testament - Erbfolge festlegen (06.07.2012, 08:22)
    Ein Ehepaar möchte ein gemeinschaftliches Testament verfassen. Der Güterstand ist die Zugewinngemeinschaft. Zum Besitzstand gehören Geldvermögen, Haus (je zu 1/2 im Grundbuch)und Sachwerte. Der größte Teil des Geldvermögens liegt auf dem Konto der Ehefrau. Das Ehepaar hat ein gemeinsames Kind. Der Mann hat noch ein Kind aus erster Ehe. Das ...
  • Bild Bezugsberechtigter vor Auszahlung verstorben (01.09.2009, 23:23)
    Hallo zusammen. hier ein fiktiver Sachverhalt. X hat vor Jahren seine Lebensversicherung (per Rückkaufswert) an seine Eltern M (Mutter) und V (Vater) verkauft. X hat noch einen Bruder B Die Raten wurden seit dem Von den Eltern weitergezahlt. x ist Versicherungsnehmer und versicherte Person. Bezugsberechtigung für den Erlebensfall der Vater für den Todesfall die Mutter Nun ist der ...
  • Bild Pflichtteil (04.05.2009, 21:02)
    Kurze Beschreibung des Falles. Vater von 4 Geschwistern ist verstorben. Laut Anschreiben vom Gericht Ehefrau Alleinerbin, 2 Schwestern auf alle Fälle nur Anspruch auf den Pflichtteil. Welchen Anspruch haben die Schwestern in folgenden Fällen? 1. Das Haus der Eltern geht in den Besitz der Mutter über! 2. Das Haus wurde bereits 11/2000 an ...
  • Bild Suche dringend Nachhilfe (07.10.2013, 22:46)
    Hallo meine Lieben! Leider muss ich gegen die "Anti-ich-Thema" Regel verstoßen. Ich studiere seit zwei Semestern Jura, komme also bald ins dritte. Es macht mir unglaublichen Spaß. Leider habe ich keine Ahnung wie man einen Fall löst und habe deshalb noch keine Klausur mitgeschrieben. Schön langsam wird das Eis dünn.... Ich möchte aber ...
  • Bild Erbrecht bei Stiefverhältnis (02.02.2008, 12:42)
    Sehr geehrte Damen und Herren: Zum Problem: Erblasserin verstarb ohne Kinder und war nie verheiratet. Die erbrechtliche väterliche Seite der Erblasserin ist bereits geklärt. Zur mütterlichen Seite: Die Mutter der Erblasserin war ein uneheliches Kind, deren Mutter in der Ehe weitere 4 Kin-der geboren hatte. Die 4 Kinder in der Ehe wurden früher geboren, ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 37/01 (04.02.2002)
    Zur Frage ob ein Testaments, in dem die Erblasserin "im Falle meines Ablebens und meines Kindes" eine Erbeinsetzung trifft, als Ersatzerbeinsetzung auszulegen ist....
  • Bild OLG-HAMM, 10 W 95/09 (09.03.2010)
    Grundsätze der Stammeserbfolge in der 4. Hoferbenordnung, Voraussetzungen der Wirtschaftsfähigkeit eines Hoferben...
  • Bild LG-MUENCHEN-I, 7 O 8226/11 (08.09.2011)
    1. Das Zitat "Mögen hätte ich schon wollen, aber dürfen habe ich mich nicht getraut" von Karl Valentin ist ein urheberrechtlich geschütztes Sprachwerk i.S.d. § 2 UrhG. 2. Für die Haftungseinschränkung nach § 7 i.V.m. §§ 8 bis 10 TMG ist konkret dazulegen, dass es sich bei den zugänglich gemachten Inhalten um fremde Inhalte handelt....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildWas ist der Unterschied zwischen Vermächtnis und Erbe?
    Zwischen einem Erbe und einem Vermächtnis gibt es einige wichtige Unterschiede. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer ein Testament oder einen Erbvertrag aufsetzt, möchte gerne selbst regeln, was nach dem Tod mit seinem Nachlass geschieht. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn ...
  • BildWas bedeutet eigentlich „Pflichtteilsergänzung“ ?
    Vom Pflichtteil hat man schonmal gehört. Vielleicht auch von der Pflichtteilergänzung. Aber was ist das ? Und wie wirkt er sich der Anspruch auf Pflichtteilsergänzung im Erbfall aus ? Hierzu ein paar erklärende Anmerkungen. Kinder, Ehegatten und – wenn keine Kinder vorhanden sind – Eltern des Erblassers haben ...
  • BildDie ersten Schritte nach dem Erbfall
    Nach dem Tod eines geliebten Menschen kommt auf die nächsten Angehörigen des Verstorbenen neben der Trauer eine Vielzahl von Problemen zu, die – zum Teil unter Zeitdruck – zu lösen sind. Was ist aus Sicht des Erbrechtlers zu tun?Falls der Angehörige zu Hause verstorben ist, ist der Hausarzt zu ...
  • BildKann man seine Kinder enterben ?
    In unserer Beratungspraxis tritt häufig die Frage auf, ob man unliebsame Kinder von der Erbfolge ausschließen kann. Die Antwort lautet regelmäßig „Ja und nein !“  Die rechtliche Enterbung ist möglich, allerdings verbleibt dem Kind regelmäßig eine wirtschaftliche Teilhabe am Nachlass  – nämlich in Form des Pflichtteilsanspruchs. Die Enterbung ...
  • BildMuss ein Testament beim Notar errichtet werden?
    Auch, wenn viele Menschen nicht gerne darüber nachdenken: der Tod wird auch sie ereilen, und damit dann alles wunschgemäß geregelt ist, sollte sinnvollerweise noch zu Lebzeiten ein Testament verfasst werden. Vor dem Verfassen dieses letzten Willens stellen sich häufig Fragen nach dem Wie und Wo; insbesondere das Wo ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.