Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtPlauen 

Rechtsanwalt in Plauen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Plauen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Carmen Klehm-Fregien   Rädelstraße 13, 08523 Plauen
    Körner, Klehm-Fregien & Greim GbR Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 03741 1574-11


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Thomas Körner   Rädelstraße 13, 08523 Plauen
    Körner, Klehm-Fregien & Greim GbR Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 03741 1574-14


    Foto
    Sandra Taubert   Gutenbergstraße 12, 8523 Plauen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 03741-70040



    Foto
    Marion Weißflog   Klosterstraße 2, 8523 Plauen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 03741-226135


    Foto
    Oliver Hopp   Rosengasse 3, 8527 Plauen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 03741-228416



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Plauen

    Das Erbschaftsrecht in Deutschland gestaltet sich extrem umfangreich und diffizil. Es ist somit sinnvoll, sich anwaltlichen Rat zu suchen. Im objektiven Sinne bezeichnet das Erbschaftsrecht die Gesamtheit sämtlicher Rechtsnormen, die sowohl die vermögensrechtlichen als auch die privatrechtlichen Folgen im Falle des Todes regeln. Das Erbschaftsrecht ist in Art. 14 GG (Grundgesetz) ausdrücklich garantiert.

    Damit das eigene Vermögen nach dem Tod in die richtigen Hände übergeht, ist es wichtig, ein Testament zu hinterlegen. In Frage kommen auch zum Beispiel eine letztwillige Verfügung, ein Vorausvermächtnis, ein Berliner Testament oder auch ein Erbvertrag. Befindet sich ein Erblasser in Todesgefahr, ist auch ein Nottestament möglich. Sinnvoll kann es in vielen Fällen auch sein, einen Alleinerben festzusetzen. Da das Erbschaftsrecht extrem diffizil ist, ist die optimale Anlaufstelle ein Anwalt. In Plauen haben sich einige Rechtsanwälte für Erbrecht mit einer Kanzlei niedergelassen. Der Rechtsanwalt im Erbrecht aus Plauen ist dabei nicht nur der richtige Ansprechpartner für zukünftige Erblasser, sondern auch für Erben. Er bietet eine fachkundige Beratung bei allen Fragen rund um das Erbe wie die Erbschaftssteuer, den Erbschein, den Pflichtteil oder auch die Erbfolge.

    Anwälte für Erbrecht in Plauen können zudem darüber aufklären, wann man ein Erbe ausschlagen sollte und wie hierbei vorzugehen ist. Der Anwalt wird auch dabei helfen, eine Erbverzichtserklärung zu verfassen. Hinterlässt ein Erblasser nur Schulden, dann ist es beispielsweise angebracht, das Erbe auszuschlagen. Denn durch einen Verzicht auf das Erbe kann verhindert werden, dass man die Schulden erbt. Der Rechtsanwalt zum Erbrecht wird ebenso darüber informieren, wie man einen Erbschein beantragen kann, was genau bei einer Erbengemeinschaft zu beachten ist, wie man die Erbmasse berechnen kann oder wie es sich mit dem Erbrecht der Stiefkinder verhält. Der Anwalt kann ferner seinem Mandanten erläutern, wie eine Testamentsvollstreckung exakt abläuft, was genau ein Teilerbschein oder auch ein gemeinschaftlicher Erbschein ist. Der Anwalt kann ferner erklären, was die Jastrowsche Formel ist, worum es sich bei einem Erbteilskauf handelt, oder wann eine Erbunwürdigkeitsklage in Frage kommt. Darüber hinaus bietet ein Rechtsanwalt auch zukünftigen Erblassern Antworten auf eine Vielzahl an Fragen, die mit dem Vererben in Zusammenhang stehen, wie das vorzeitige Erbe oder auch die gesetzliche Erbfolge. Auch bei solchen Fragen ist ein Rechtsanwalt der optimale Ansprechpartner.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Die Wahl des Rechtsanwaltes- auch eine Frage des Vertrauens (13.03.2013, 14:27)
    War es früher noch der Pfarrer, dem die Menschen häufig ihr Leid geklagt haben, so ist es heute auch immer häufiger der Anwalt, der Ansprechpartner auch für persönliche Sorgen und Nöte wird. Die Welt in der wir Leben wird ...

    Amtswechsel an der Universität Luzern: (07.05.2009, 11:00)
    Auf den 1. 8.2009 erfolgen an der Universität Luzern folgende Amtswechsel: Neue Dekanin der Theol. Fakultät wird Dr. Monika Jakobs, Prof. für Religionspädagogik / Katechetik . Sie tritt die Nachfolge von Dr. Ruth Scoralick, ...

    Bundestag verabschiedet Erbrechtsreform (03.07.2009, 14:16)
    Der Bundestag hat heute die von der Bundesregierung vorgeschlagene Reform des Erb- und Verjährungsrechts verabschiedet. "Wir haben ein gutes Erbrecht. Es besteht in seiner heutigen Struktur seit über 100 Jahren und hat sich ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Frage zum Ehegatten-Erbrecht (18.03.2011, 12:13)
    Folgender Fall: Ehegatten, beide in zweiter Ehe, seit 4 Jahren verheiratet, gesetzlicher Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Mann: Zwei Kinder aus erster Ehe Frau: Zwei Kinder aus erster Ehe Mann besitzt Einfamilienhaus ...

    Problem zu Vor- und Nacherbschaft (01.12.2012, 15:41)
    Situation: Ein „nicht befreiter“ Vorerbe hat testamentarisch die Erbschaftsteuer aus dem Verkaufserlös eines Nachlaß-Grundstücks zu zahlen. Da der Verkauf sich hinzieht, nimmt der Vorerbe ohne vorherige Zustimmung des ...

    Erbrecht und Scheidung (30.03.2007, 11:35)
    Hallo wenn während der Ehe von den Ehepartnern vor dem Notar ein Vertag geschlossen wurde, der den jeweiligen Partner zum Alleinerben bestimmt und dann die Scheidung kommt. Gilt dann der Notarvertrag immer noch? Oder ist er ...

    ab wann ist jemand nicht geschäftsfähig?? (05.04.2008, 18:51)
    die überschrift sagt alles was ich wissen will. ab wann wird eine person als nicht mehr geschäftsfähig bezeichnet oder festgelegt? wo liegt hier die grenze. danke im vorraus für eure mühe ...

    Miete(n) nach Tod (02.07.2012, 12:40)
    Sehr geehrte JuraforumIsten/-Innen, gegeben sei folgende rechtliche Problemkonstellation : MIETER : Herr A, Mieter seit 1987, würde sterben am 16.02.2012 (mietvertrag läge vor) VERMIETER : Stadt, X ERBEN VON MIETER A (incl ...

    Urteile zu Erbrecht

    19 U 13/11 (10.06.2011)
    Das Kreditinstitut genügt seiner Pflicht, im Erbfall ihres Kunden die erbrechtliche Verfügungsberechtigung zu prüfen, wenn ihr ein notariell beurkundetes Testament des Erblassers vorgelegt wird; dies gilt auch dann, wenn das Testament auf einen Erbvertrag Bezug nimmt, der eine abweichende Erbeinsetzung vorsieht, die Unwirksamkeit der testamentarischen Verfüg...

    17 W 463/10 (08.07.2010)
    Zur durch Auslegung zu beantwortenden Frage, ob nach dem Tod des länger lebenden Ehegatten gesetzliche oder gewillkürte Erbfolge eintritt, wenn sich die Eheleute im gemeinschaftlichen Testament gegenseitig zu Alleinerben eingesetzt und zugleich bestimmte Vermögensgegenstände einerseits einem Verwandten der kinderlosen Ehefrau sowie andererseits Kindern des E...

    1Z BR 126/00 (19.01.2001)
    Zur Frage des Nachweises, dass ein Testament existiert, wenn nur eine Kopie besteht....

    Rechtsanwalt in Plauen: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum