Rechtsanwalt in Pforzheim: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Pforzheim: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Pforzheim (© Manuel Schönfeld - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Pforzheim (© Manuel Schönfeld - Fotolia.com)

Jede dritte Ehe wird in Deutschland geschieden und dies im Durchschnitt nach fünfzehn Jahren. Im Jahr 2013 wurden in Deutschland rund 169 800 Ehen geschieden. Ist eine Ehe gescheitert, dann ist in im Normalfall die Ehescheidung die letzte Konsequenz. Im Normalfall ist eine Ehescheidung erst nach Ablauf des Trennungsjahres möglich. Der familienrechtliche Terminus "Trennungsjahr" bedeutet, dass, selbst wenn die Ehescheidung von beiden Eheleuten gewollt ist, diese nichtsdestoweniger ein Jahr getrennt leben müssen. Für Scheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Es ist auch zuständig für Entscheidungen bezüglich Sorgerecht und Unterhalt etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dr. Kurt u. Gabriele Nonnenmacher (Fachanwalt für Familienrecht) bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Familienrecht kompetent in der Nähe von Pforzheim
Nonnenmacher & Drotleff
Kiehnlestr. 14
75172 Pforzheim
Deutschland

Telefon: 07231 589790
Telefax: 07231 5897910

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Ulrike Wetzel (Fachanwältin für Familienrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Pforzheim hilft als Anwalt Mandanten aktiv bei Rechtsfällen aus dem Bereich Familienrecht

Westliche Karl-Friedrich-Straße 10
75172 Pforzheim
Deutschland

Telefon: 07231 145330
Telefax: 07231 1453311

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsangelegenheiten im Familienrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Peter Schmauderer kompetent in der Gegend um Pforzheim

Westliche Karl-Friedrich-Str. 70
75172 Pforzheim
Deutschland

Telefon: 07231 355677
Telefax: 07231 359782

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Familienrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Thomas Gruenhoff gern im Ort Pforzheim
RAe Späth & Freymark
Richard-Wagner-Allee 6
75179 Pforzheim
Deutschland

Telefon: 07231 13690
Telefax: 07231 136913

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Familienrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Josef Schwab mit Rechtsanwaltskanzlei in Pforzheim

Güterstr. 9
75177 Pforzheim
Deutschland

Telefon: 07231 313951
Telefax: 07231 105241

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Familienrecht erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Julia Eckert (Fachanwältin für Familienrecht) mit Büro in Pforzheim

Theaterstraße 9a
75175 Pforzheim
Deutschland

Telefon: 07231 352606
Telefax: 0721 352107

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Uwe Freivogel unterhält seine Anwaltskanzlei in Pforzheim berät Mandanten kompetent bei Rechtsfragen im Rechtsbereich Familienrecht

Zerrennerstr. 30
75172 Pforzheim
Deutschland

Telefon: 07231 314047
Telefax: 07231 314049

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Familienrecht in Pforzheim

Bei einer Scheidung gilt es viel zu bedenken - ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin berät Sie

Rechtsanwalt für Familienrecht in Pforzheim (© p365.de - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Pforzheim
(© p365.de - Fotolia.com)

Für die Eheleute bedeutet die Scheidung oft Angst vor dem Neustart und finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Scheidungen zählen auch Kinder zu den Betroffenen. Kämpfe um das Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht sind eher die Regel als die Ausnahme. Ebenso häufig entstehen Konflikte bezüglich Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt. Ist eine Scheidung geplant, muss ein Anwalt hinzugezogen werden. Pforzheim bietet zahlreiche Rechtsanwälte für Familienrecht. Nach deutschem Recht ist es für eine Ehescheidung unerlässlich, einen Anwalt zu beauftragen. Selbstverständlich fallen für die Arbeit des Rechtsanwalts Kosten an. Möchte man Kosten sparen, dann kann nur ein Rechtsanwalt beauftragt werden. Voraussetzung ist dabei jedoch, dass sich die Ehepartner einig sind und eine einvernehmliche Scheidung anstreben.

Ein Anwalt oder eine Anwältin kennt sich mit sämtlichen Problemen im Familienrecht sehr gut aus

Doch auch, wenn eine Scheidung erst im Raum steht und zunächst noch einige Fragen geklärt werden müssen, bevor die Ehescheidung letztendlich eingereicht wird, steht ein Anwalt im Familienrecht aus Pforzheim seinem Mandanten beratend zur Seite. Der Rechtsanwalt für Familienrecht in Pforzheim ist für alle Fragen rund um die Ehescheidung und deren Konsequenzen der beste Ansprechpartner. Der Anwalt kennt sich bestens aus im Eherecht und Unterhaltsrecht und ist mit der aktuellen Rechtsprechung vertraut. Fragen die gerade im Vorfeld einer Scheidung auftauchen und durch einen Anwalt geklärt werden sollten, sind vor allem Fragestellungen bezüglich Versorgungsausgleich, nachehelichem Unterhalt bzw. dem Sorgerecht. Doch ist ein Anwalt zum Familienrecht nicht nur ein kompetenter Ansprechpartner, wenn es um eine Scheidung geht. Außerdem ist der Anwalt zum Familienrecht auch die optimale Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Partner einen Ehevertrag abschließen möchten. Ebenfalls kann der Rechtsanwalt zum Familienrecht gleichgeschlechtliche Paare unterstützen und beraten, die eine Aufhebung ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft anstreben.


News zum Familienrecht
  • Bild Mönchengladbacher Familienrichter Dr. Walter Röchling zum Honorarprofessor der Hochschule Niederrhei (05.06.2007, 10:00)
    Für seine hervorragenden Leistungen bei der praxisgerechten und wissenschaftlich fundierten Ausbildung von Sozialarbeitern hat die Hochschule Niederrhein den Mönchengladbacher Familienrichter Dr. Walter Röchling zum Honorarprofessor ernannt.Seit 14 Jahren nimmt der 58-Jährige am Fachbereich Sozialwesen Lehraufträge auf den Gebieten Familienrecht, Kindschafts- und Jugendhilferecht wahr. Mit seinem Lehrgebiet "Institutionalisierte Soziale Arbeit in ...
  • Bild Keine Aufrechnung gegen übergegangene Unterhaltsforderungen (10.05.2013, 08:53)
    Der Bundesgerichtshof hat die Rechtsfrage entschieden, ob ein Unterhaltsschuldner befugt ist, gegen die auf Sozialleistungsträger übergegangenen Unterhaltsansprüche mit privaten Forderungen gegen den Unterhaltsgläubiger aufzurechnen. Der Antragsgegner ist Vater eines nicht ehelich geborenen Kindes. An die Kindesmutter, die von dem Antragsgegner getrennt lebt und das Kind allein betreut, zahlte er ...
  • Bild Im Familienrecht Computerprogramm eingesetzt (23.11.2011, 14:42)
    Darmstadt/Berlin. Geradezu selbstverständlich hat sich der Einsatz von Berechnungsprogrammen bei den Familiengerichten durchgesetzt. Beschlüsse der Gerichte aber auch Schriftsätze der Anwälte bestehen teilweise aus computergestützten Berechnungen hinsichtlich Unterhalt, Zugewinn und insbesondere des Versorgungsausgleichs. Die Verwendung von solchen Computerprogrammen in der gerichtlichen Praxis ist zunehmend problematisch, so die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Räumungsklage. Fristen / Verfahrensweise ... (10.06.2010, 11:38)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... eine Räumungsklage kann meines Wissens innerhalb eines Monats bei klarem Sachverhalt durchgezogen werden, wenn der Kläger darauf drängt ein Familienmitglied wegen "zerrüttetem Vertrauensverhältnis" los zu werden. Frage a: Ist dies so richtig wiedergegeben ?! Frage b: kann die Erwirkung auch ohne plausible Begründung zügig ...
  • Bild Pfandrecht eingelagerter Gegenstände (01.03.2010, 13:01)
    Mal angenommen A hätte zusammen mit B (direkt verwandt) Möbel bei einer Spedition C eingelagert. Wobei die Einlagerung auf B ausgestellt und an B berechnet wurde. A hat nachweißlich an B eine Gebühr für die Einlagerung Ihres Eigentums (Möbel) gezahlt mit dem Verwendungszweck "Zahlung an Spedition für Einlagerung weiterleiten". Nun ...
  • Bild Vorwurf Kindesmissbrauch (06.07.2010, 12:41)
    Ich habe den folgenden Fall wo ich mich über eure Meinung freuen würde: Zunächst zur Familiensituation: Junge Mutter mit einem 6-jährigen Sohn und einem neuen Freund. Der Vater hat sich vor 3 Jahren von der Mutter getrennt. Nun erstattet der Vater Anzeige gegen den neuen Freund, da er davon ausgeht, dass sich ...
  • Bild Gefährdung Kindswohl durch Drogenkonsum der Kindsmutter/ Erlangung Aufenthaltsbestimmungsrecht durch (04.02.2014, 11:48)
    Hallo ins Forum. Es folgt ein recht langer Text. Folgender fiktiver Fall sieht so aus: Herr A. ist Papa und von Frau D. seit ungefähr November 2011 getrennt, räumlich und auch persönlich. Es wurde 2005 eine Tochter S. geboren (jetzt ist sie also 8 Jahre jung). Nach der Trennung vereinbarten beide Elternteile - ...
  • Bild Unterhalt und Nachzahlung (03.06.2008, 12:10)
    Person A (kind) hat bertatungshilfe beim anwalt unf Fordert von Vater Person B unterhalt.Person B ist aber dazu nicht bereit und der streit dauert nun seit 6 monaten. nun hat person A arbeitgefunden.Und person B muß ja nun kein unterhalt mehr zaheln. Frage: muß Person B nun nachzaheln von januar ...

Urteile zum Familienrecht
  • Bild BGH, XII ZB 329/12 (17.04.2013)
    Leistet ein geschiedener Elternteil aus freien Stücken den vollen Ausbildungsunterhalt für sein volljähriges Kind, so ist er, solange er gegenüber dem anderen Elternteil keinen familienrechtlichen Ausgleichsanspruch verfolgt, diesem gegenüber nicht zur Auskunft über seine Einkünfte verpflichtet....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 2 L 3490/96 (09.12.2002)
    Sieht das Eherecht des Herkunftsstaates eines Asylsuchenden für die Wirksamkeit einer Eheschließung eine staatliche Anerkennung vor, so schließt dies bei einer nur nach religiösem Ritus geschlossenen Ehe einen Anspruch auf Gewährung von Familienasyl aus.Ob es einem Asylsuchenden im Herkunftsstaat nicht möglich gewesen ist, die vorgschriebene staatliche Anerk...
  • Bild BVERFG, 1 BvR 918/10 (25.01.2011)
    Die zur Auslegung des § 1578 Abs. 1 Satz 1 BGB entwickelte Rechtsprechung zu den ?wandelbaren ehelichen Lebensverhältnissen? unter Anwendung der Berechnungsmethode der sogenannten Dreiteilung löst sich von dem Konzept des Gesetzgebers zur Berechnung des nachehelichen Unterhalts und ersetzt es durch ein eigenes Modell. Mit diesem Systemwechsel überschreitet s...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildElternunterhalt - Ein Überblick
    Zunehmend werden uns Mandate angetragen, die das brisante Thema der Unterhaltsverpflichtung für die eigenen Eltern betreffen, wenn z.B. die Kosten für Alten- oder Pflegeheim die Finanzen der Eltern übersteigen. Sozialämter greifen vorrangig auf die Kinder zurück, bevor die Allgemeinheit zahlen muss. Ob ...
  • BildEhe gescheitert: Was kann Mann/Frau tun?
    Heiraten zwei Menschen, so tun sie dies in der Regel aus Liebe und mit der Absicht, ihr ganzes Leben gemeinsam zu verbringen. Doch in der Realität ist es oft so, dass sie sich im Laufe der Jahre aus den unterschiedlichsten Gründen voneinander entfernen. Irgendwann kommen sie an den ...
  • BildZugewinnausgleich: was ist wichtig?
    Ehe, Scheidung und Vermögen. Güterstand und Zugewinnausgleich. Im deutschen Recht gibt es viele Fachbegriffe. Insbesondere im Zusammenhang mit der Ehe und dem Scheidungsverfahren kommen viele mit dem Begriff Zugewinnausgleich in Berührung. Doch was bedeutet Zugewinnausgleich? Was ist der Zugewinnausgleich? Der Zugewinnausgleich erfolgt beim ...
  • BildWelche Voraussetzungen hat eine Adoption?
    Viele Paare haben den Wunsch, Kinder zu bekommen, doch dieser bleibt aus den unterschiedlichsten Gründen unerfüllt. Damit sie doch noch eine komplette Familie sein können, besteht die Möglichkeit, ein Kind zu adoptieren. Dieses Procedere ist natürlich nicht vergleichbar mit einem Auto- oder Immobilienkauf; eine Adoption ist an diverse ...
  • BildDürfen Eltern ihre Kinder mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen?
    Das elterliche Züchtigungsrecht besteht seit November 2000 nicht mehr, die Prügelstrafe wurde damit nicht nur abgeschafft, sondern ist vielmehr sogar als Körperverletzung strafbar. Dürfen Eltern ihre ungezogenen Kinder aber trotzdem noch mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen? Schließlich handelt es sich bei diesen Erziehungsmaßnahmen um Äquivalente zur ...
  • BildPrügelstrafe erlaubt? Dürfen Eltern ihre Kinder schlagen?
    Manche Eltern glauben, dass zumindest ein „kleiner Klaps“ erlaubt ist, wenn sich ihre Kinder danebenbenehmen. Doch stimmt das wirklich? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber.  Eltern haben es manchmal nicht leicht mit ihrem Nachwuchs. Dies gilt besonders dann, wenn sie von Mitmenschen darauf hingewiesen werden, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.