Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteBaurechtPforzheim 

Rechtsanwalt für Baurecht in Pforzheim

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 1

Foto
Dr. Oliver Hutmacher   Friedenstraße 87, 75173 Pforzheim
Rechtsanwaltskanzlei Dr. Hutmacher

Telefon: 07231/4184996
***** (5)   1 Bewertung


Foto
Dr. Kurt u. Gabriele Nonnenmacher   Kiehnlestr. 14, 75172 Pforzheim
Nonnenmacher & Drotleff

Telefon: 07231/58979-0


Foto
Robert Drotleff   Kiehnlestr. 14, 75172 Pforzheim
Nonnenmacher & Drotleff

Telefon: 07231/58979-22


Foto
Nicolas Christopher Schwab   Lameystr. 48, 75173 Pforzheim
 

Telefon: 07231-415460


Foto
Rainer Schubert   Weiherstraße 13, 75173 Pforzheim
Schubert & Schilpp

Telefon: 07231-35050



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Baurecht in Pforzheim

Der Terminus Baurecht bezieht sich primär auf sämtliche Rechtsbereiche, die sich mit dem Bau von Gebäuden befassen. Und auch, wenn es um Rechtsprobleme oder Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Ändern oder Entfernen von Gebäuden geht, fällt dies in den Zuständigkeitsbereich des Baurechts. Das Baurecht gliedert sich in zwei Bereiche, das private und das öffentliche Baurecht. Im privaten Baurecht wird die Rechtsbeziehung zwischen privaten Personen geregelt, die am Bau beteiligt sind. Das öffentliche Baurecht hingegen umfasst sämtliche Rechtsvorschriften, die sich mit der Art und dem Maß der baulichen Nutzung befassen. Insbesondere im Interesse der Anlieger und der Allgemeinheit. Das öffentliche Baurecht gliedert sich in 2 große Teilbereiche: das Bauordnungsrecht und das Bauplanungsrecht.

Rechtsanwalt für Baurecht in Pforzheim (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Baurecht in Pforzheim
(© Boris Zerwann - Fotolia.com)

Probleme mit der Baugenehmigung? Baumängel? Ein Rechtsanwalt hilft Ihnen weiter!

Vor allem beim Hausbau oder beim Erwerb einer Immobilie sind rechtliche Schwierigkeiten in etlichen Fällen unumgänglich. Die Problembereiche sind zahlreich und reichen von Problemen bei der Baugenehmigung und dem Bauantrag bis hin zu rechtlichen Fragestellungen in Bezug auf den Bebauungsplan. Ebenfalls erfordern Fragen oder Streitigkeiten rund um die Grenzbebauung oder das Wegerecht die Hilfe durch einen fachkundigen Anwalt. Allerdings sind es Mängel am Bau, die bei der Bauabnahme offensichtlich werden, die es oftmals zwingend nötig machen, sich Hilfe bei einem Rechtsanwalt zu suchen.

Bei Fragen und Problemen im Baurecht hilft ein Anwalt oder einer Anwältin weiter

Wenn Sie ein Problem haben, welches in den Bereich des Baurechts fällt, ist der beste Ansprechpartner ein Anwalt. In Pforzheim finden sich einige Anwälte, die sich auf das Baurecht spezialisiert haben. Der Rechtsanwalt für Baurecht aus Pforzheim ist ein Experte auf seinem Gebiet und wird Sie zu allen Fragestellungen, die in den Bereich des Baurechts fallen, ausführlich informieren. Das Bauträgerrecht, das Erbbaurecht und das Bauordnungsrecht sind nur drei Fachgebiete von vielen, in denen der Rechtsanwalt im Baurecht über ein fundiertes Wissen verfügt. Mit einem Rechtsanwalt im Baurecht aus Pforzheim haben Sie einen Profi an Ihrer Seite, der Sie tatkräftig unterstützt, Ihr Recht in sämtlichen Belangen rund um das Baurecht durchzusetzen. Egal, ob es um Probleme mit dem Bauantrag, dem Bebauungsplan oder auch der Bauabnahme geht.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Baurecht

TU Berlin: Eröffnet! Feierlicher Start für den TU-Campus in Ägypten (26.10.2012, 16:10)
SPERRFRIST: 28.10.2012, 13:00 UhrGrußbotschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin zur Eröffnung / Übergabe der ersten ImmatrikulationsurkundenAm 28. Oktober 2012 wurde der neue Campus der Technischen Universität Berlin ...

Baurecht für Innenstädte durch EuGH gekippt (16.09.2011, 09:07)
Berlin/Brüssel, 15. September 2011 – Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat heute ein Urteil gefällt, das die Baugenehmigungsbehörden in Deutschland vor eine nahezu unlösbare Aufgabe stellt: Künftig müssen sie in jedem ...

Fachhochschule Köln und Kölner Anwaltverein unterzeichnen Kooperationsvertrag (03.11.2008, 16:00)
Seit kurzem können sich an der Fachhochschule Köln Juristinnen und Juristen berufsbegleitend zu Fachanwälten für IT-Recht sowie Medien- und Urheberrecht weiterqualifizieren. Hierzu haben die Fachhochschule Köln und der Kölner ...

Forenbeiträge zu Baurecht

Dose Kabelanschluss entfernen ? (14.11.2013, 21:23)
Hallo und einen schönen guten Abend, ich suche Infos zu folgender fiktiven Fragestellung, die mir spontan in den Sinn kam. Leider gibt das Web dazu nicht viel her... Nehmen wir einmal an, der Hausbesitzer Herr Vogelheimer ...

Kellergeschoss = Vollgeschoss ? (23.10.2010, 09:53)
Nach geltendem Berliner Baurecht ist ein Kellergeschoss erst ein Vollgeschoss, wenn dessen Oberkante im Mittel mehr als 1,40 m über die Geländeoberfläche hinausragt und wenn mindestens zwei Drittel der Grundfläche eine lichte ...

Wasserleitung ohne Grundbucheintrag auf Grundstück (01.07.2009, 15:13)
Hallo, angenommen, man findet bei den Bauarbeiten zu einem Neubau heraus, dass die Hauptwasserleitung der Gemeinde ca. 2,5m im eigenen Grundstück verlegt wurde. Weder im Grundbuch noch im Baulastenverzeichnis ist nichts ...

Fenster in Grenzwand erneuern - keine Baugenehmigung vorhanden (05.10.2009, 09:05)
Hallo Zusammen! Folgendes fiktives Problem: Familie A hat ein Haus in Hessen gekauft, Baujahr irgendwann Anfang 1900. Mit der einen Wand steht das Haus auf der Grenze, dort ist auch ein ziemlich altes Holzfenster, ...

Baugenehmigung contra WEG-Teilungserklärung (20.01.2011, 18:48)
Folgender Fall: Auf einem Grundstück (Niedersachsen)steht ein Zweifamilienhaus. Das Grundstück ist nicht real, sondern grundbuchlich ideell geteilt. Zw. beiden Eigentümerparteien besteht eine Teilungserklärung, in der u. a. ...

Urteile zu Baurecht

10 S 2942/92 (10.08.1993)
1. Dem Zweckentfremdungsverbot unterfallen nur Räumlichkeiten, die bei seinem Inkrafttreten "Wohnung" waren. Räumlichkeiten verlieren ihre frühere Wohnraumeigenschaft, wenn der Eigentümer sie gewerblich zu nutzen beabsichtigt und diese Absicht vor Inkrafttreten des Zweckentfremdungsverbots durch Stellung eines entsprechenden Bauantrages manifestier...

OVG 1 S 68.08 (22.08.2008)
Die feststellende Regelung einer Baugenehmigung entfaltet im gaststättenrechtlichen Erlaubnisverfahren insoweit Bindungswirkung, als es um Rechtsfragen geht, deren Beurteilung in die originäre Regelungskompetenz der Bauaufsichtsbehörde fällt oder zu ihr zumindest den stärkeren Bezug hat....

5 L 62/08 (23.01.2008)
1. Die Errichtung einer maximalen 2 m hohen Grenzmauer aus großformatigen Steinblöcken schafft keine den Erlass einer einstweiligen Anordnung rechtfertigende, nur schwer rückgängig zu machende Tatsache 2. Der Umstand, dass eine maximale 2 m hohe Einfriedungsmauer einen Abstand von nur 2,80 m zum Wohnhaus des Nachbarn einhält, rechtfertigt nicht den Erlass e...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.