Rechtsanwalt in Penzberg: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Penzberg: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Insolvenzrecht ist dem Zivilrecht untergliedert. Das Insolvenzrecht ist in der InsO (Insolvenzordnung) geregelt. Welche Regelungen in der EU bei grenzüberschreitenden Insolvenzangelegenheiten zur Anwendung kommen, ist in der EuInsVO (Europäische Insolvenzordnung) geregelt. Gleich ob bei einer Privatinsolvenz oder bei einer Unternehmensinsolvenz, immer verfolgt das Insolvenzverfahren 2 Ziele: Ziel 1 - die Liquidität wird wieder hergestellt. Ziel zwei - die Insolvenz wird geregelt abgewickelt. Im Insolvenzverfahren gilt es, Gläubiger so gut als möglich durch gerechte Aufteilung der Insolvenzmasse zu befriedigen. Auf der anderen Seite soll gewährleistet sein, dass der Schuldner ein angemessenes Dasein führen kann. Das Insolvenzverfahren endet bei einer Verbraucherinsolvenz mit der Restschuldbefreiung. Voraussetzung für die Restschuldbefreiung ist, dass der Schuldner in der sogenannten Wohlverhaltensphase ein finanziell korrektes Verhalten an den Tag gelegt hat. Bei einer Unternehmensinsolvenz steht am Ende des Insolvenzverfahrens zumeist die Auflösung; auch ein Neubeginn ist möglich.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Martin Janner mit Rechtsanwaltsbüro in Penzberg hilft als Rechtsbeistand Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfragen im Rechtsbereich Insolvenzrecht

Bahnhofstr. 6
82377 Penzberg
Deutschland

Telefon: 08856 9017490
Telefax: 08856 90174999

barrierefreiZum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Penzberg

Durch einen außergerichtlichen Gläubigervergleich kann eine Verbraucherinsolvenz abgewendet werden

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Penzberg (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Penzberg
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Als Selbständiger oder als Privatperson Schulden zu haben, das bedeutet nicht zwangsläufig, dass eine Regelinsolvenz bzw. eine Privatinsolvenz unausweichlich ist. Auch einen Mahnbescheid zu erhalten, heißt noch lange nicht, dass man insolvent ist. Ist eine Zahlungsunfähigkeit eingetreten, dann sollte sofort eine Schuldnerberatung aufgesucht werden. Optimal ist hier sicherlich die Schuldnerberatung bei einem Insolvenzanwalt. In Penzberg sind ein paar Rechtsanwaltskanzleien vertreten, deren Kernkompetenz im Insolvenzrecht liegt. Sucht man einen Anwalt für Insolvenzrecht aus Penzberg auf, wird man eine umfassende Beratung erhalten; unter anderem werden Fragen geklärt werden rund um die Pfändungstabelle und die Pfändungsfreigrenzen. Auch wenn z.B. der Lohn oder das Konto bereits gepfändet wurden, ist ein Rechtsanwalt der optimale Ansprechpartner, denn er kennt sich auch in sämtlichen Belangen das Zwangsvollstreckungsrecht betreffend bestens aus. Ist es offensichtlich, dass eine Überschuldung vorliegt, dann wird der Anwalt einen Schuldenbereinigungsplan erstellen. Zur Schuldenbereinigung wird dann das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren eingeleitet. Ziel des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens ist es, das Schuldenproblem ohne ein offizielles Insolvenzverfahren zu lösen. Scheitert der außergerichtliche Schuldenvergleich bzw. Gläubigervergleich, wird das Insolvenzgericht das Insolvenzverfahren eröffnen. Es wird ein Insolvenzverwalter bestimmt. Dieser wird in der Privatinsolvenz auch als Treuhänder bezeichnet. Der Treuhänder hat dafür zu sorgen, dass das Vermögen gerecht unter den Gläubigern aufgeteilt wird. Ferner überwacht er die monatlichen Zahlungen des Schuldners.

Droht Ihrem Unternehmen eine Zahlungsunfähigkeit? Kontaktieren Sie frühzeitig einen Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin

Aber nicht nur private Personen, sondern gerade auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich einen Anwalt im Insolvenzrecht in Penzberg konsultieren, denn die Verschleppung einer Insolvenz ist eine Straftat. Findet bereits rechtzeitig eine Auseinandersetzung mit der Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens statt, dann kann zum Beispiel durch einen Rechtsanwalt schon vor der Insolvenzanmeldung ein Insolvenzplan erstellt werden. Liegt schon ein Insolvenzplan bei Abgabe des Insolvenzantrags vor, wird dies ein angestrebtes Insolvenzplanverfahren im Regelfall beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan bei Anmeldung der Insolvenz noch nicht ausgearbeitet, kann der Insolvenzanwalt dabei helfen, ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Natürlich ist es auch möglich, dass ein Anwalt im Insolvenzrecht in der Lage ist, eine Insolvenz komplett abzuwenden z.B. durch eine Restrukturierung. Allerdings ist das nur möglich, wenn man tatsächlich früh genug anwaltlichen Rat einholt.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Mietkaution und Insolvenz des Vermieters: Ohne Trennung vom Vermögen keine Herausgabe (21.12.2007, 11:33)
    Der unter anderem für das Insolvenzrecht zuständige IX. Zivilsenat hatte die Frage zu entscheiden, ob der Wohnungsmieter die Kaution auch dann herausverlangen kann, wenn der Vermieter sie nicht von seinem Vermögen getrennt angelegt hat. Schon das Amts- und das Landgericht hatten die Klage der Mieterin in einem solchen Fall abgewiesen. ...
  • Bild INSOLGROUP: „Grundsatz der Unabhängigkeit wird außer Kraft gesetzt“ (14.09.2010, 12:31)
    Geht es nach einem Entwurf des Bundesjustizministeriums, dürfen Großgläubiger den Insolvenzverwalter zukünftig selbst bestimmen. Nach Einschätzung von Brancheninsidern rüttelt dieser Änderungsvorschlag an den Grundfesten der deutschen Insolvenzordnung. Vor allem ungesicherte Gläubiger mit geringeren Forderungen würden dadurch massiv benachteiligt. München/Wiesbaden – Laut einem aktuellen Diskussionsentwurf des Bundesministeriums der Justiz sollen in Zukunft ...
  • Bild Neue Zeitschrift für internationales Insolvenzrecht (17.06.2010, 10:09)
    München, 17. Juni 2010 – Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Entscheidungen im internationalen Insolvenzrecht bietet die Zeitschrift International Insolvency Law Review (IILR) aus dem Verlag C.H.Beck. Die vierteljährlich erscheinende Fachzeitschrift wird ergänzt duch das Modul IILR Plus der juristischen Datenbank beck-online. Zielgruppe sind Anwälte, Insolvenzverwalter und Banken, die weltweit im ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild DGAP-News: Noerr LLP: Noerr erstreitet Rechtssicherheit für Banken - BGH-Senate verständigen sich zu (23.07.2010, 09:28)
    Noerr LLP / Rechtssache/Insolvenz23.07.2010 09:28 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------Banken müssen künftig nicht mehr das Risiko tragen, dass ein Insolvenzverwalter Beträge, die per Einzugsermächtigung und Lastschrift vom Konto des insolventen ...
  • Bild Leistung aus einer HP-Versicherung nach Insolvenz des VN (25.01.2009, 20:27)
    Guten Tag, ich habe folgende Fragestellung: Eine Baufirma hat einen Planungsfehler begangen worauf Jahre später Schäden an Fremdgewerken entstanden sind. Kurz vor Feststellung der Mängel hat die Firma Insolvenz angemeldet. Das Insolvenzverfahren wurde mangels Masse nicht eröffnet. Der Ansprechpartner für den Geschädigten (Bauherr) wäre unter normalen Umständen die Baufirma, welche aber nun ja ...
  • Bild Bitte um Rat/Schutz für Azubis (05.05.2005, 16:38)
    Hallo, ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Egtl. geht es um meinen Bruder, der mit 2 anderen seit Ausgust letzten Jahres bei einer Firma seine 3 jährige Lehre begonnen hat. Seit Januar bekommen diese jetzt kein Gehalt mehr aufgrund ausstehender Zahlungen von Kunden und seit 3 Wochen macht er ...
  • Bild Prioritätensetzung des Insolvenzverwalters (14.08.2009, 08:37)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... die gesetzlichen Änderungen im Insolvenzrecht die sich insbesondere die SPD rühmt bilden sicherlich eine reele Chance eine schrittweise Auflösung zu vermeiden. Das be- grüsse ich nachdrücklich. Dennoch besteht nach meiner Auffassung sicherlich auch die Gefahr, dass der Insolvenzverwalter der Abwicklung des betroffenen Unternehmens den Vorrang hat. Meine Frage die sich ...
  • Bild 3 Monate ohne Gehalt, was nun? (29.11.2006, 19:27)
    Hallo zusammen, mal angenommen, ein AG steht kurz davor mit insgesamt drei Monatsgehältern in Zahlungsverzug gegenüber seinen AN zu geraten und macht dennoch keinerlei Anstallten die Insolvenz zu beantragen. Was meint Ihr, wie sollten sich die Mitarbeiter eines solchen Unternehmens verhalten damit keine weiteren Nachteile durch dieses Arbeitsverhältnis entstehen? Ist es ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.