Rechtsanwalt in Peine

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Peine - die Stadt

In Norddeutschland, im Bundesland Niedersachsen, liegt die Stadt Peine. Rund 49,000 Einwohner leben hier auf einer Fläche von ca. 119 km².

Nachdem die Stadt, die am Mittellandkanal gelegen ist, in früheren Zeiten sehr stark von der Stahlindustrie geprägt war, arbeiten die Einwohner der Stadt Peine heute in vielen verschiedenen Industriezweigen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Peine
Trau & Lambertz Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
Rosenhagen 28
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 70950
Telefax: 05171 709570

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Peine
Prof. Versteyl Rechtsanwälte Notare Fachanwälte
Gunzelinstraße 1
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 581011
Telefax: 05171 581012

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Peine
Jödicke & Coll. Rechtsanwälte - Fachanwälte
Senator Voges-Straße 5
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 790920
Telefax: 05171 7909299

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwältin in Peine
Trau & Lambertz Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
Rosenhagen 28
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 70950
Telefax: 05171 709570

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Peine
Jödicke & Coll. Rechtsanwälte - Fachanwälte
Senator Voges-Straße 5
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 790920
Telefax: 05171 7909299

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Peine
Trau & Lambertz Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
Rosenhagen 28
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 70950
Telefax: 05171 709570

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Peine
Jödicke & Coll. Rechtsanwälte - Fachanwälte
Senator Voges-Straße 5
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 790920
Telefax: 05171 7909299

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Peine

Echternplatz 13
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 48921
Telefax: 05171 41414

Zum Profil
Rechtsanwalt in Peine

Eulenring 41
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 929807
Telefax: 05171 905223

Zum Profil
Rechtsanwalt in Peine
Beil + Kollegen
Hindenburgstr. 11
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 988080
Telefax: 05171 988088

Zum Profil
Rechtsanwalt in Peine

Kantstraße 22
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 953351
Telefax: 05171 953353

Zum Profil
Rechtsanwältin in Peine

Bahnhofstr. 4
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 506750
Telefax: 05171 506760

Zum Profil
Rechtsanwalt in Peine

Hermannstr. 12
31228 Peine
Deutschland

Telefon: 0700 77775522
Telefax: 0700 77775522

Zum Profil
Rechtsanwalt in Peine

Kantstr. 36
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 3246
Telefax: 05171 12308

Zum Profil
Rechtsanwalt in Peine

Hagenmarkt 8
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 70070
Telefax: 05171 700730

Zum Profil
Rechtsanwalt in Peine

Am Markt 11
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 29470
Telefax: 05171 294727

Zum Profil
Rechtsanwalt in Peine

Hagenmarkt 8
31224 Peine
Deutschland

Telefon: 05171 70070
Telefax: 05171 700730

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Peine

Ortsschild Peine (© kamasigns - Fotolia.com)
Ortsschild Peine
(© kamasigns - Fotolia.com)

Das Amtsgericht und weitere zuständige Gerichte

Peine ist auch Sitz eines Amtsgerichtes, so dass Angelegenheiten bis zu einem bestimmten Gegenstandswert hier vor Ort verhandelt werden können. Die nächsthöhere Instanz, das Landgericht, hat seinen Sitz in Hildesheim, das zuständige Oberlandesgericht befindet sich in Celle. Für arbeitsrechtliche, sozial- und verwaltungsrechtliche Streitigkeiten sind die jeweiligen Gerichte in Braunschweig anzurufen.

Rechtsanwälte in Peine

Durch die vielen unterschiedlichen Unternehmen haben auch zahlreiche Rechtsanwälte in Peine einen Kanzleisitz, denn hier besteht regelmäßig juristischer Beratungs- und Handlungsbedarf. Gerade Unternehmen kommen immer öfter in die Situation, einen Anwalt in Peine konsultieren zu müssen beispielswiese, weil Kunden sich weigern, offene Rechnung zu begleichen. Doch auch Privatpersonen benötigen ab und an anwaltlichen Rat oder eine Vertretung vor Gericht.

Allerdings ist es für die Einwohner der Stadt kein Problem, bei Bedarf juristische Hilfe in Anspruch zu nehmen, denn mehr als 80 Anwälte haben sich mit einer Rechtsanwaltskanzlei in Peine niedergelassen.

Sollte hier Bedarf entstehen, übernehmen Rechtsanwälte in Peine gerne die Tätigkeit im Namen ihres Mandanten. Sie nehmen die Gerichtstermine wahr und begleiten den Mandanten, wenn dessen persönliches Erscheinen angeordnet wurde, im Verhandlungstermin. Eine kompetente Beratung und Vertretung durch einen erfahrenen Juristen ist angesichts der Vielzahl der Gesetze und Vorschriften gerade bei akuten rechtlichen Problemen nahezu unumgänglich. Auf diese Weise kann jeder die eigenen Interessen wahren und läuft auf keinen Fall Gefahr, durch rechtliche Unkenntnis Nachteile zu erleiden.


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild Verwarngeld trotz falscher Angaben? (12.08.2011, 13:23)
    Guten Tag zusammen,Ich suche Erläuterungen zur StVO und frage mich des Weiteren, ob das Anschreiben des falschen Adressaten die Nichtigkeit des Verwaltungskates nach dem VwVfG zur Folge hat. Zudem ist die Tatzeit falsch angegeben.Zum Fall:Jemand parkt innerhalb einer 30 Zone auf dem rechten Fahrbahnrand ggü. Hausnummer 12. Die übrige Breite ...
  • Bild Aus Erbfall in der Bekanntschaft ZU VERKAUFEN: (15.03.2011, 19:21)
    Aus Erbfall in der Bekanntschaft ZU VERKAUFEN: Jahrgang 2010 der NZA, komplett aber ungebunden. NJW Jahrgänge 1965 - 1995 gebunden Register 1981-86 gebunden Jahrgänge 2004 - 2006 lose, inkl. Einbände NJW Spezial 10/2005 & 19/2008 lose NJW Nr. 1/ - 13/1989 lose NJW 1996 Heft 1-26 lose (es fehlt Heft 19 und das Register) + Einband 1996 Bei ...
  • Bild Verwaltungsrecht- Lehrbuch (10.01.2005, 12:06)
    Hat jemand einen Tipp, welches Lehrbuch für Verwaltungsrecht geeignet ist? Viele haben Peine oder Maurer- allerdings habe ich auch schon gehört, dass Peine nicht unbedingt gut sein soll.... Danke, Ayla Falls mich jmd. darauf hinweisen möchte: ich weiss, ich habe mich im Forum geirrt....
  • Bild Abmahnung im Öffentlichen Recht? (14.12.2013, 03:55)
    Ist eine Abmahnung nur im Zivilrecht denkbar oder auch im Öffentlichen Recht? Oder gilt da nach § 40 VwGO die spezielle Gerichtsbarkeit des VerwG? Wenn der zugrundeliegende Fall z.B. das rechtswidrige hoheitliche Handeln einer Behörde (Erlass eines belastenden Verwaltungsaktes ohne vorherige Anhörung gemäß § 28 VwVfG) in der Vergangenheit wäre, ...
  • Bild Volljurist für Unternehmensgründung (Teilhaber) gesucht (02.02.2014, 17:11)
    Hallo, ich hoffe mal, dass das Thema in diese Rubrik passt. Alternativ käme noch Stellenangebote in Frage, allerdings passt das auch nicht wirklich... Ich suche einen Volljuristen zwecks Unternehmensgründung im Dienstleistungsbereich. Also keinen, der wegen den Formalien berät, sondern einen Geschäftspartner. Es handelt sich nicht um eine Scheinselbstständigkeit, Schneeballsysteme oder der Gleichen. Der ...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildWiderruf von Lebensversicherungen: BGH stärkt Verbraucherrechte
    Nach dem erfolgreichen Widerruf einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung darf der Versicherer dem Verbraucher nicht die Abschlusskosten oder Verwaltungskosten von der Rückerstattung abziehen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) mit Urteilen vom 29. Juli 2015 entschieden (Az. IV ZR 384/14 und IV ZR 448/14). Schon vor einem guten ...
  • BildKann man für das Falschparken Punkte kassieren?
    Es gibt wohl kaum einen Autofahrer, der in seinem Leben nicht schon das eine oder andere „Knöllchen“ fürs Falschparken kassiert hat. Ob Parken im Parkverbot beziehungsweise Halteverbot, Überschreiten der zulässigen Höchstparkdauer oder Parken ohne Parkscheibe - die Gründe hierfür sind mannigfach. Kaum ein Autofahrer macht sich über derartige ...
  • BildDas Reverse-Charge-Verfahren und die Umsatzsteuerhinterziehung
    Während normalerweise der Leistungserbringer die Umsatzsteuer schuldet, geht bei bestimmten steuerpflichtigen Leistungen die Umsatzsteuerschuld auf den Leistungsempfänger über. In dem deutschen Umsatzsteuerrecht in § 13b UStG geregelt, umfasste das Reverse Charge-Verfahren bei seiner Einführung im Jahr 2002 nur wenige Anwendungsfälle. Inzwischen nennt § 13b Abs. 2 UStG insgesamt ...
  • BildHabe ich Mängelansprüche auch bei Schwarzarbeit?
    Sozialversicherungsbetrug, sowie hohe Bußgelder.Hier und da eine kleine Arbeit ohne Rechnung erledigen zu lassen scheint auf den ersten Blick attraktiv. Denn Sozialabgaben wie Mehrwertsteuer und den Rentenbeitrag einzusparen hält die Kosten für einen Handwerker niedrig. Doch was, wenn der schwarz arbeitende Maler oder Dachdecker pfuscht? Bestehen für ...
  • BildMuss Wohnungseigentümer an Eigentümerversammlung teilnehmen?
    Auch abwesenden Wohnungseigentümern dürfen sich unter Umständen auf die Beschlussunfähigkeit der Eigentümerversammlung berufen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des AG Neumarkt. Eine Wohnungseigentümergemeinschaft bestand aus 125 Wohnungseigentümern. Laut Teilungserklärung war diese nur dann beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Eigentümer vertreten ist. ...
  • BildLaurèl GmbH: Insolvenzantrag statt Gläubigerversammlung
      Insolvenzantrag statt Anleihegläubigerversammlung: Die Laurèl GmbH teilte am 14. November mit, dass sie unverzüglich einen Insolvenzantrag wegen Überschuldung stellen werde. Die geplante Gläubigerversammlung für die Anleihe-Anleger an diesem Tag wurde abgesagt.   Hintergrund für den Insolvenzantrag ist die Absage eines chinesischen Investors. Dieser habe kurz ...

Urteile aus Peine
  • BildAG-PEINE, 5 C 405/05 (23.02.2006)
    Bei einem dem Widerruf zugänglichen Kaufvertrag mit einem Verbraucher ist die Widerrufsbelehrung in derjenigen Sprache schriftlich zu erteilen, in der auch die (mündlichen) Vertragsverhandlungen stattgefunden haben.
  • BildAG-PEINE, 20 F 2373/03 SO (13.04.2004)
    Die hypothetische Erforderlichkeit einer beim Kind vorzunehmenden Bluttransfusion und die mögliche Verweigerung der Zustimmung der den Zeugen Jehovas angehörenden Kindesmutter können die Aufhebung der gemeinsamen elterlichen Sorge nicht begründen. In dem nur entfernt möglichen Fall der Notwendigkeit einer Blutübertragung können unberechtigte Widerstände der Mutter gerichtlich behoben werden.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.