Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtPegnitz 

Rechtsanwalt in Pegnitz: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Pegnitz: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Martin Böhmer   Hauptstr. 65, 91257 Pegnitz
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09241-808408


    Foto
    Reinhard Schmitt   Loheplatz 4, 91257 Pegnitz
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 09241-919800



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Pegnitz

    Jedes Jahr werden in Deutschland Milliarden von Euro vererbt. Es ist daher nicht erstaunlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den relevantesten Rechtsgebieten gehört. Denn wenn es um Sachwerte oder Geld geht, dann sind Streitigkeiten nicht selten vorprogrammiert. Das Erbrecht normiert sämtliche rechtliche Aspekte, die die Erbschaft und das Vererben betreffen. Es ist im Fünften Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier z.B. Erbvertrag, Pflichtteil, Enterbung, Erbverzicht sowie die gesetzliche Erbfolge.

    Möchte man sicherstellen, dass nach dem eigenen Tod der persönliche Nachlass dem eigenen Willen entsprechend verteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Rechtsanwaltskanzleien für Erbrecht wenden. In Pegnitz sind einige Erbrechtskanzleien zu finden. Ein Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Pegnitz wird Erblasser umfassend informieren in Fragen rund um das Testament und die Testamentsgestaltung, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragestellungen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Der Rechtsanwalt zum Erbrecht kann außerdem auch als Testamentsvollstrecker bestellt werden, um im Todesfall des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Gerade wenn der Nachlass schwierig ist oder es mehrere Erben gibt, ist es ratsam, einen Testamentsvollstrecker einzusetzen.

    Aber auch, wenn man selbst Erbe ist und es zum Erbfall gekommen ist, ist ein Rechtsanwalt für Erbrecht in Pegnitz die beste Anlaufstelle. Der Anwalt oder die Anwältin zum Erbrecht aus Pegnitz kann in diesem Fall nicht nur fachkundig Auskunft geben bei Fragen bezüglich des Erbscheins, des Nachlassgerichts, Nachlassverbindlichkeiten oder der Erbschaftseuer. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtler seinen Mandanten nicht nur beraten, sondern ihn überdies vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Mandanten durchzusetzen. Dies kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft von Nöten sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Ein weiterer Grund einen Anwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und aus diesem Grund das Testament anfechten lassen möchte. Gestaltet sich eine Erbangelegenheit diffiziler, dann kann es Sinn machen, sich gleich von Beginn an an einen Fachanwalt für Erbrecht aus Pegnitz zu wenden. Fachanwälte zum Erbrecht können mit einem fundierten Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem umfassenden Fachwissen profitieren.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Erbfolge bei Patchwork-Familien (22.06.2011, 12:05)
    In einer aktuellen Umfrage im Auftrag der Postbank kommt es bei jeder sechsten Erbschaft (17 %) in Deutschland zu Streit. Dabei wurde in annähernd ¾ aller Fälle (73 %) als Grund für den Erbschaftsstreit genannt, dass sich ...

    Erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder soll vervollständigt werden (10.02.2010, 11:00)
    Bundesregierung reagiert auf Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte Das Bundesministerium der Justiz will die vollständige erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder vorantreiben. Die bisherige ...

    GEBR. HEINEMANN SE & CO. KG IST NEUER PARTNER DER BUCERIUS LAW SCHOOL (07.06.2012, 11:10)
    HAMBURGER FAMILIENUNTERNEHMEN FÖRDERT EINZIGARTIGE FORSCHUNGSSTELLEErfolgreiche Familienunternehmen sind das Rückgrat der Hamburger Wirtschaft. Da ihre innere Funktionsweise, die Familien- und Rechtsbeziehungen bislang wenig ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Guter Anwalt Gesucht (08.02.2009, 14:14)
    kann jemand einen guten anwalt empfehlen? (speziell was grundstücksrecht, auch zwangsversteigerung,erbengemeinschaft..usw. betrifft) aus hannover und umgebung ) bin für jede hilfe dankbar. ...

    Nachlassforderungen (22.12.2008, 15:57)
    Hallo liebe Gemeinde! Ich bin mir nicht ganz sicher, ob folgender Sachverhalt sich letztendlich auf „Erbrecht“ bezieht: Mal angenommen, ein Mann und eine Frau führten nicht nur eine geschäftliche Beziehung, sondern auch ...

    verdacht des betrugsversuch (09.01.2014, 20:03)
    hallo,im freundeskreis wurde geerbt.der opa ist verstorben und das erbe wird nun zwischen dem sohn und 2 enkelkindern aufgeteilt,da der 2.sohn des verstorbenen opas das erbe ausgeschlagen hat,haben nun deren kinder (enkel) ...

    Mündliche Absprachen im Erbrecht (30.11.2010, 13:10)
    Nehmen wir mal Folgendes an: Sohn X, Sohn Y und Tochter Z vereinbaren mündlich mit ihrem Vater, das die Mietwohnung in der er lebt, als Eigentum gekauft werden soll. Die Wohnung soll, so die Absprache, nachdem die Wohnung ...

    Gültigkeit Testament ausländische Staatsangehörigkeit (07.12.2012, 14:08)
    Mal angenommen, ein in Deutschland lebender US-Amerikaner erstellt ein eigenhändiges Testament nach deutschem Recht. Wäre dieses in Deutschland gültig, obwohl er aufgrund seiner Staatsangehörigkeit dem amerikanischen Erbrecht ...

    Urteile zu Erbrecht

    3Z BR 97/04 (04.06.2004)
    Zur Frage, unter welchen Umständen und in welchem Umfang dem Kind eines vorläufig Betreuten Akteneinsicht in die Betreuungsakten zu gewähren ist, wenn der vorläufig Betreute zu einem früheren Zeitpunkt jegliche Auskünfte an dieses Kind untersagt hat, dieses aber seine Bestellung zum endgültigen Betreuer beantragt hat....

    5 E 223/07 (3) (10.11.2008)
    1. Die materielle Beweislast (Feststellungslast) für das Bestehen eines wirtschaftli-chen oder vermögensrechtlichen Nachteils i. S. von § 12 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 StAG trägt regelmäßig der Einbürgerungsbewerber. 2. Wirtschaftliche oder vermögensrechtliche Nachteile i. S. von § 12 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 StAG sind nur solche, die der Einbürgerungsbewerber nicht in...

    5 W 15/10 (09.06.2010)
    Nach Art. 1 Abs. 2 a EuGVVO ist die Anerkennung und Vollstreckbarerklärung von ausländischen Titeln über erbrechtliche Ansprüche über das Verfahren der EuGVVO nicht möglich. Der Ausschluss beschränkt sich nicht auf erbrechtliche Streitigkeiten im Zuständigkeitsbereich des Nachlassgerichts, sondern bezieht sich auch auf klassische zivilrechtliche Erbrechtsstr...

    Rechtsanwalt in Pegnitz: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum