Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteZivilrechtPassau 

Rechtsanwalt in Passau: Zivilrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte und Kanzleien


Seite 1 von 1

Foto
Dipl. Jur (Univ.) Sebastian Geier   Kleiner Exerzierplatz 14a, 94032 Passau
Rechtsanwaltskanzlei Sebastian Geier

Telefon: 0851 / 756 01 24


Foto
Roland Oliver Fleischmann   Breslauer Str. 10, 94036 Passau
 

Telefon: 0851-756680


Foto
Rudolf Schwarz   Kleiner Exerzierplatz 13, 94032 Passau
 

Telefon: 0851-851933920



Foto
Wolf Keilwerth   Rosengasse 5, 94032 Passau
 

Telefon: 0851-38090


Foto
Mag.jur. Werner Hammerl   Nikolastr. 2, 94032 Passau
 

Telefon: 0851-9886467


Foto
Petra Isolde Haubner   Unterer Sand 15, 94032 Passau
Herrmann Haubner Schank

Telefon: 0851-31140


Foto
Wolfgang Schlögl   Prinz-Eugen-Str. 6, 94034 Passau
Lindinger & Schlögl

Telefon: 0851-85165030



Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:


Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Zivilrecht

"Energie - Strategien für die Zukunft" (04.06.2009, 12:00)
Aktuelle Ausgabe des Forschungsmagazins der Leibniz Universität Hannover erschienenKönnen Sie sich noch an den letzten Stromausfall erinnern? In Deutschland ist dies ein eher seltenes Ereignis, die Stabilität und ...

Rechtsgeschichte für Smartphones (29.04.2013, 09:10)
Die im Boorberg Verlag erschienene App "Rechtsgeschichte. check it!" des Augsburger Rechtshistorikers Dr. Peter Kreutz bietet auf 40 Seiten einen konzentrierten Überblick über die Entwicklung des Rechts in den letzten vier ...

Gerichte uneins bei Mehrfachbefristungen von Arbeitsverträgen (07.10.2013, 11:15)
Stuttgart (jur). Sind Arbeitnehmer von einem Arbeitgeber zwei Jahre ohne sachlichen Grund befristet eingestellt worden, sind weitere grundlose Befristungen nicht mehr möglich. Dies hat das Landesarbeitsgericht (LAG) ...

Forenbeiträge zu Zivilrecht

Werkvertrag (30.08.2012, 13:43)
Hallo, ich habe eine Frage zum Werkvertragsrecht. Ich habe schon gefühlte millionen Bücher und Zeitschriften durchsucht, habe jedoch nichts gefunden. Und zwar ist mein Problem, wie im Werkvertragsrecht das ...

Fall: Übertragbare Fahrkarte gilt nicht als gült. Fahrausweis (04.09.2009, 18:15)
Hallo, Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: A vergisst seine übertragbare Jahreskarte und wird natürlich kontrolliert. Nun soll A einen erhöhten Fahrpreis von 40 € bezahlen, trotz dem er einen gültigen Fahrausweis ...

Hilfe! Folgen einer Sachbeschädigung (09.11.2009, 14:49)
Hallo!! Bin neu hier hätte ma n paar Fragen zum Thema Sachbeschädigung Ein täter tritt im Betrunkenen zustand (über 2 Promille) mutwillig eine scheibe ein Polizei war vor ort um den Sachverhalt zu klären Der täter kommt am ...

Zivielrecht(Mietrecht) (25.08.2009, 14:38)
Hilfe im Zivilrecht (Mietrecht) Hier der Sachverhalt M. schließt über eine schöne Wohnung im dritten Stock in Hamburg- Winterhude einen Mietvertrag mit V, der viele Wohnungen gewerbsmäßig vermietet, zum Preis von 1300.-€ ab. ...

Weitere Strafanzeigen von Geschädigten nach einer Bewährung (11.09.2011, 17:29)
Hallo, Mustermann wurde 2008 in einem Beschluss verurteilt Geld an Geschädigte (abzocke) zurückzuzahlen und geminschaftliche Arbeit zu leisten.Insgesamt 30 abgezockte Kunden, bisher haben nur 4 Betrugsantzeige gestellt, es ...

Urteile zu Zivilrecht

VI R 29/09 (05.05.2010)
1. Voraussetzung für die Annahme einer gesetzlichen Unterhaltsberechtigung i.S. des § 33a Abs. 1 EStG ist die Bedürftigkeit des Unterhaltsempfängers i.S. des § 1602 BGB. Nach der sog. konkreten Betrachtungsweise kann die Bedürftigkeit des Unterhaltsempfängers nicht typisierend unterstellt werden (Änderung der Rechtsprechung, BFH-Urteil vom 18. Mai 2006 III R...

5 K 3087/10 (25.05.2011)
1. Den Rückgewährsanspruch aus § 11 Abs. 1 AnfG braucht die Behörde nicht nach den zivilrechtlichen Vorschriften im Wege der Klage (§ 13 AnfG) zu verfolgen; sie kann ihn nach öffentlichem Recht (§ 191 Abs. 1 Satz 1 AO) vielmehr durch Verwaltungsakt geltend machen. 2. Für die Annahme einer objektiven Gläubigerbenachteiligung (§§ 1 und 3 Abs. 2 AnfG) genügt e...

10 K 4484/01 (18.10.2002)
Hält ein Prüfungskandidat eine von Amts wegen gewährte Ausgleichsmaßnahme für einen Verfahrensfehler für nicht ausreichend, so obliegt es ihm selbst, seine Bedenken gegenüber dem Prüfungsamt zum Ausdruck zu bringen. Diese Rügepflicht unterliegt der Präklusionsregelung des § 24 Abs. 2 S. 3 und 4 JAPrO....

Rechtsanwalt in Passau: Zivilrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum