Rechtsanwalt in Ottobrunn: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Ottobrunn: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Stefanie Furmans mit Anwaltskanzlei in Ottobrunn vertritt Mandanten kompetent bei Rechtsproblemen im Bereich Erbrecht

Alte Landstraße 23
85521 Ottobrunn
Deutschland

Telefon: 089 61180000
Telefax: 089 61180001

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Beate Gast (Fachanwältin für Erbrecht) bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich Erbrecht jederzeit gern in Ottobrunn
Gast & Collegen Fachanwälte
Putzbrunner Straße 17
85521 Ottobrunn
Deutschland

Telefon: 08102 74360
Telefax: 08102 743674

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Erbrecht
  • Bild Nichteheliche Lebensgemeinschaft: Ausgleich von Vermögenszuwendungen neu geregelt! (25.09.2008, 12:15)
    Mit einer neuen Entscheidung hat der XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtssprechung die Rechte von Mitgliedern nichtehelicher Lebensgemeinschaften, aber auch von sonstigen Personen wie Familienmitgliedern o. ä., die „gemeinschaftliche Projekte“ getätigt haben, gestärkt. Wenn eine nichteheliche Lebensgemeinschaft endete, hatten die Beteiligten nach bisheriger Rechtssprechung nur wenig Möglichkeiten, von ...
  • Bild Modellversuch Güterichter auf einem guten Weg (29.07.2006, 09:52)
    Der Präsident des Landgerichtes Nürnberg-Fürth Dr. Rainer Gemählich zieht eine positive Zwischenbilanz des Modellversuches Güterichter. Seit dem 1. Januar 2005 läuft bei dem Landgericht Nürnberg-Fürth der Modellversuch Güterichter. Dabei soll erprobt werden, ob und inwieweit Zivilrechtsstreitigkeiten, deren Erledigung in einem streitigen Verfahren mit großen Belastungen für alle Beteiligten verbunden ist, ...
  • Bild Recht auf Grundbucheinsicht steht eventuell auch pflichtteilsberechtigten Miterben zu (08.04.2013, 16:35)
    Pflichtteilsberechtigte Angehörige können unter Umständen ein Recht darauf haben, Einsicht in das Grundbuch zu nehmen, um eventuell bestehende Pflichtteilsergänzungsansprüche festzustellen. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen dazu aus: Im Rahmen einer Miterbschaft kann unter bestimmten Voraussetzungen ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbrecht bei Betreuung (17.04.2013, 13:22)
    Hallo, wie sieht das Erbrecht für das einzige Kind in folgendem Fall aus: Die Eltern (90) sind im Altersheim, seit Januar 2012 geschäftsunfähig, beide haben einen Betreuer, das einzige Kind hat keine Vollmacht. Es existiert ein uraltes Testament, daß (damals wegen eines Hauses) das Kind nach dem Tod eines Elternteils keinen Pflichtteil ...
  • Bild Gasthaus-Besitzer A stirbt im zweiten Weltkrieg 1945. Ansprüche d. Sohnes, d. Enkels? (30.06.2007, 22:39)
    Hallo. Folgende Thematik: Gasthaus-Besitzer A stirbt im zweiten Weltkrieg 1945. Gasthaus fällt Frau von A zu (X). Warum das so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Sohn des A, im Folgenden B genannt kommt 1944 zur Welt. Dieser ist zwar Sohn von A, nicht aber von X sondern von dessen Geliebter Y. Kann B Ansprüche ...
  • Bild Schenkung - Pflichtteil (26.05.2011, 09:05)
    Folgende Situation: Ein Ehepaar E hat Kinder (A und B). B zerstreitet sich mit E und bricht vor ca. 9 Jahren den Kontakt ab. E möchte den Pflichtteil einer zukünftigen Erbschaft für B so gering wie möglich halten. E schenkt daraufhin A eine vermietete Immobilie, damit diese dann nach 10 Jahren ...
  • Bild Hausarbeit Zivilrecht für Fortgeschrittene Tübingen, WS 2008/09 (22.07.2008, 16:40)
    Schreibt jemand von euch auch diese Hausarbeit? Hat irgendjemand bestimmte Ideen zum Sachverhalt? Vor allem die Jahre 1910 und 1911 irritieren mich!!
  • Bild Erbrecht: Bank sperrt Konto und fordert Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt (07.10.2011, 14:35)
    Ein deutscher Rentner mit Wohnsitz in Deutschland und Übersee erbt von seiner in Deutschland verstorbenen Mutter einen Geldbetrag von 60.000 Euro. Er ist der alleinige Erbe, weitere nähere Familienangehörige sind nicht vorhanden, hat Verfügungsgewalt über alle Konten und Anlagen seiner Mutter über den Tod hinaus und ist zudem auch in ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild VG-OSNABRUECK, 3 A 20/03 (18.12.2003)
    Beihilfeanspruch als Anspruch des Erben kann nicht durch Nachlasspfleger geltend gemacht werden....
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 34/01 (26.04.2002)
    Zur Frage, wie Erbeinsetzung und Vermächtnis abzugrenzen sind....
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 115/00 (05.12.2000)
    Nur wenn der niedergeschriebene Text, notfalls unter Heranziehung eines Sachverständigen, objektiv lesbar ist, kann von einem formgültigen Testament ausgegangen werden....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildBeerdigungskosten: Wer zahlt, wenn keiner die Beerdigung bezahlen will?
    Die Kosten für eine Beerdigung muss nicht immer von den nächsten Familienangehörigen getragen werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wer zahlen muss. Aufgrund der hohen Kosten für eine Beerdigung kommt es schnell zum Streit darüber, wer die Beerdigungskosten bezahlen muss. Entgegen langläufiger Vorstellungen ist es keinesfalls ...
  • BildMuss ein Testament beim Notar errichtet werden?
    Auch, wenn viele Menschen nicht gerne darüber nachdenken: der Tod wird auch sie ereilen, und damit dann alles wunschgemäß geregelt ist, sollte sinnvollerweise noch zu Lebzeiten ein Testament verfasst werden. Vor dem Verfassen dieses letzten Willens stellen sich häufig Fragen nach dem Wie und Wo; insbesondere das Wo ...
  • BildAusschlagung einer Erbschaft - was ist zu beachten?
    Für Erben kann es besser sein, wenn sie eine angefallene Erbschaft ausschlagen. Wann dass der Fall ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer nach dem Tod eines nahen Angehörigen als Erbe infrage kommt, muss häufig viele eilige Dinge ...
  • BildWissenswertes zum Pflichtteilsrecht – Teil 2: Pflichtteilsquote und Auskunftsanspruch
    n der 2. Folge unserer Reihe zum Pflichtteilsrecht erfahren Sie in der gebotenen Kürze Wissenswertes zur Höhe der Pflichtteilsquote und wie man als Pflichtteilsberechtigter in Erfahrung bringen kann, wie hoch der Nachlass ist, um seinen Pflichtteilsanspruch berechnen zu können. Wie bereits in Teil 1 dieser Reihe ausgeführt, sind nur die ...
  • BildKann man seine Kinder enterben ?
    In unserer Beratungspraxis tritt häufig die Frage auf, ob man unliebsame Kinder von der Erbfolge ausschließen kann. Die Antwort lautet regelmäßig „Ja und nein !“  Die rechtliche Enterbung ist möglich, allerdings verbleibt dem Kind regelmäßig eine wirtschaftliche Teilhabe am Nachlass  – nämlich in Form des Pflichtteilsanspruchs. Die Enterbung ...
  • BildGebühren: Was kostet die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht?
    Die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht (sog. amtliche Verwahrung) bietet sich insbesondere für Alleinstehende oder für Personen an, die befürchten, dass Dritte ihr Testament nach ihrem Tod fälschen oder verschwinden lassen könnten. Doch was kostet eine solche amtliche Verwahrung und welche Voraussetzungen sind daran geknüpft?   ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.