Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtOstfildern 

Rechtsanwalt in Ostfildern: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Ostfildern: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 1


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Hans-Jürgen Kleinert   Hindenburgstraße 55, 73760 Ostfildern
Hans-Jürgen Kleinert Anwaltskanzlei
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 0711 3412031


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Martin Stier   Zeppelinstraße 39, 73760 Ostfildern
Hüffner & Kollegen Rechtsanwälte
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 0711 454203


Foto
Marc Reschke   Hindenburgstraße 7/1, 73760 Ostfildern
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0711 3401716


Foto
Martin Stier   Zeppelinstraße 39, 73760 Ostfildern/Kemnat
 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 0711 454203


Foto
Kerstin Epple   Hindenburgstraße 55, 73760 Ostfildern
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 0711 3412031



Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arbeitsrecht

Kündigung eines Compliance-Managers (10.07.2013, 11:21)
Unter Umständen kann einem Compliance-Manager gekündigt werden, wenn er Überwachungsmaßnahmen hinsichtlich eines Mitarbeiters trifft. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, ...

Mogelpackungen in der Rechtsschutzversicherung (24.10.2011, 14:12)
Berlin (DAV). Die DEURAG bewirbt einen neuen Tarif. Mit dem Titel „M-Aktiv“ wird der Eindruck erweckt, die Kunden könnten zukünftig aktiver ihre Interessen vertreten als bisher. Tatsächlicher Kern ist aber eine ...

Keine einseitige Fortbildung auf Arbeitnehmerkosten (18.04.2013, 16:14)
Stuttgart/Berlin (DAV). Grundsätzlich können auch Arbeitnehmer an den Kosten für Fortbildungen beteiligt werden. Das darf jedoch nicht einseitig zu ihren Lasten geschehen, entschied das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg ...

Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

Mieterhöhung - Fragen (29.03.2012, 18:49)
Theoretischer Fall: Ein Mieter (M) hat zum 01.01.2012 seine letzte Mieterhöhung bekommen. Nun findet er ein Schreiben des Vermieters (Wohnungsbaugesellschaft - WBGS) vor, dass er einer neuerlichen Mieterhöhung ab dem ...

befristeter Vertrag auslaufen lassen gleich einer Kündigung von AN-Seite? (27.03.2012, 19:42)
Hallo,Angenommen jemand ist bis zu einem konkreten Zeitpunkt x in einem befristeten ArbeitsverhältnisBei x sind zwei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis beim gleichen Arbeitgeber um. Im Vertrag steht die Klausel, dass der ...

Eine Angestellter Pfleger 2erlei Stundenlöhne in der ambulanten Pflege (08.10.2012, 13:42)
Hallo, Im Arbeitsvertrag steht das der MA als Krankenpfleger eingestellt wird. Der MA erhält eine Vergütung von 9,65 je Stunde für Pflegetätigkeiten, und für Behandlungspflege 13 € die Stunde. Erholungsurlaub 25 Tage das ...

Arbeitsplatz wird in eine andere Stadt verlegt (03.02.2012, 21:40)
Arbeitgeber (A) hat seinen Hauptsitz in Berlin aber eine Tochtergesellschaft in Düsseldorf. Nun will (A) den Sitz in Düsseldorf schließen und nach Berlin holen bzw. dort integrieren. Hat Arbeitnehmer (B) mit Sitz in ...

Bereitschaftsdienste im Gesundheitswesen (11.05.2012, 14:27)
Gibt es irgendwelche gesetzlichen Regelungen oder Urteile im Arbeitsrecht bezüglich der Verfügbarkeit von Arbeitnehmern im medizinischen Bereich an Wochenenden. Beispiel: Angenommen Arbeitnehmer A arbeitet in einem kleinen ...

Urteile zu Arbeitsrecht

1 AZR 147/98 (17.11.1998)
Leitsatz: Die Begründung und Ausprägung des arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatzes durch den allgemeinen Gleichheitssatz (Art. 3 Abs. 1 GG) spricht dafür, den Anwendungsbereich des Gleichbehandlungsgrundsatzes nicht auf den Betrieb zu beschränken, sondern betriebsübergreifend auf das ganze Unternehmen zu erstrecken. Aktenzeichen: 1 AZR 147/98 Bund...

3 AZR 83/09 (19.01.2011)
Sagt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer die Zahlung einer Invalidenrente für den Fall der Erwerbsunfähigkeit oder voraussichtlich dauernden Berufsunfähigkeit im Sinne des jeweiligen Sozialversicherungsrechts zu, so ist er auch dann zur Leistung verpflichtet, wenn der Sozialversicherungsträger dem Arbeitnehmer eine lediglich befristete Rente wegen voller Erwerb...

III R 52/08 (15.03.2012)
1. Ergibt sich aus einer Arbeitgeberbescheinigung, die von einem im Inland als Arbeitnehmer tätigen Staatsangehörigen eines anderen Mitgliedstaats vorgelegt wird, dass die Entsendung unter Beibehaltung der Sozialversicherung im Heimatland über zwei Jahre gedauert hat, kann daraus nicht geschlossen werden, dass die Entsendungsvoraussetzungen nach Art. 14 Nr. ...

Rechtsanwalt in Ostfildern: Arbeitsrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum