Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteOnline-Auktionsrecht 

Rechtsanwalt für Online-Auktionsrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  

Informationen zum Rechtsgebiet Online-Auktionsrecht

Online-Auktionen boomen. Jeden Tag treffen auf den entsprechenden Plattformen Käufer und Verkäufer aufeinander. Was viele dabei nicht wissen ist, dass Online-Auktionen, wie sie bei ebay stattfinden, nicht als klassische Auktion behandelt werden im rechtlichen Sinne.

Zuschlag bei Online-Auktion (© Hafakot - Fotolia.com)
Zuschlag bei Online-Auktion
(© Hafakot - Fotolia.com)

Gemäß § 156 BGB kommt der Vertrag bei einer Versteigerung erst durch den Zuschlag zustande. Bei ebay jedoch endet die Versteigerung durch Zeitablauf. Dies hat entsprechende rechtliche Konsequenzen, die von einem Rechtsanwalt für Online-Auktionsrecht bei der Fallprüfung berücksichtigt werden müssen.

Rechte des Käufers

Zudem stehen sowohl Käufer als auch Verkäufer bei Online-Auktionen selbstverständlich unterschiedliche Rechte zu. Bei Online-Auktionen, bei denen das Gebot eingetippt werden muss, kann es passieren, dass beispielsweise eine Null zu viel an die Zahl angehängt wird. Schon hat man wesentlich mehr geboten, als man eigentlich wollte. In diesem Fall besteht die Möglichkeit der Anfechtung. Die Anfechtung muss dem Vertragspartner gegenüber unverzüglich, also ohne schuldhaftes Zögern, erklärt werden. Eine Zahlungs- und Abnahmepflicht besteht dann nicht mehr. Im Zweifel ist jedoch dem Vertragspartner der Vertrauensschaden zu ersetzen. Sollte der gekaufte Gegenstand nicht gefallen, passen oder sollte es sonst einen Grund geben, ihn nicht behalten zu wollen, steht dem Käufer ein Widerrufs- oder Rücktrittsrecht zu. In beiden Fällen nimmt der Verkäufer den Kaufgegenstand wieder zurück und erstattet den Kaufbetrag. Unterschiedlich können hier jedoch die Regelungen bezüglich der Rücksendekosten ausfallen.

Rechte des Verkäufers

Im Gegenzug steht natürlich dem Verkäufer das Recht zu, Bezahlung und Abnahme der gekauften Ware zu verlangen. Da der Kaufvertrag online zustande kommt, hat der Verkäufer in der Regel zudem verschiedene Kennzeichnungspflichten zu erfüllen, dazu gehört beispielsweise die Impressumspflicht. Da das Online-Geschäft sehr schnelllebig ist, treten hier immer wieder gesetzliche Änderungen ein, die umgehend in AGB, Widerrufsrecht oder Rücktrittsrecht übernommen werden müssen, um die Gefahr einer Abmahnung zu minimieren.

Anwaltliche Beratung

Ein Rechtsanwalt für Online-Auktionsrecht kann dabei helfen, die eigenen Online-Auktionen rechtssicher zu gestalten. Er ist ein wichtiger Ansprechpartner für Unternehmer, die sich durch Online-Auktionen eine Einnahmequelle sichern wollen. Zugleich berät ein Anwalt für Online-Auktionsrecht natürlich auch Käufer und klärt sie über deren Rechte auf, sollte ein Verkäufer beispielsweise nicht liefern oder sollte die Ware nicht dem geschuldeten Zustand entsprechen.

Nur ein kompetenter Anwalt auf diesem Gebiet kennt die Feinheiten der verschiedenen Rechtsgebiete, die bei einer Online-Auktion zusammentreffen.

Orte zu Rechtsanwalt Online-Auktionsrecht

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Online-Auktionsrecht

TUB: Erstattung verfassungswidriger Rückmeldegebühren wird in Kürze abgeschlossen (21.01.2014, 15:10)
TU Berlin zahlte bislang zehn Millionen Euro ausNach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 6. November 2012 waren die vom Wintersemester 1996/97 bis Wintersemester 2004/2005 erhobenen Rückmeldegebühren ...

Future Match auf der CeBIT 2014 (21.01.2014, 10:10)
Startschuss zur internationalen KooperationsbörseWährend der CeBIT 2014 vom 10. bis 14. März 2014 veranstaltet die Leibniz Universität Hannover mit ihren Partnern aus dem europäischen Netzwerk Enterprise Europe Network die ...

Forenbeiträge zu Online-Auktionsrecht

Radarfrage EU (20.08.2013, 18:20)
Hallo, ich hätte mal ne Frage die mich schon ne weile interessiert, handelt zwar um Österreich ist aber ohnehin glaub ich mit EU Recht verbunden. Es ist ja allseits bekannt dass Radarfallen in D die Fahrzeugfront ...

Urlaub online gebucht, dann vom Reisebüro zurückgezogen?! (23.10.2009, 09:52)
Hallo, mal angenommen, man bucht einen Pauschalurlaub über einen Online-Anbieter. Dieser bestätigt die Anmeldung, z. B. ---sie haben sich für nachfolgende Reiseleistung verbindlich angemeldet..... Jedoch bekommt man vom ...

Haftung für Urheberrechtsverletzung (25.01.2014, 13:51)
Hallo zusammen, folgenden Fall angenommen: Person A erstellt ein "Nachrichten"-Magazin (mehrseitiges PDF) über sein Hobby, z. B. Schachspielen. In diesem Nachrichten-Magazin ist ein abfotografiertes TV-(Stand-)bild eines ...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.