Rechtsanwalt für Online-Auktionsrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Online-Auktionsrecht

Online-Auktionen boomen. Jeden Tag treffen auf den entsprechenden Plattformen Käufer und Verkäufer aufeinander. Was viele dabei nicht wissen ist, dass Online-Auktionen, wie sie bei ebay stattfinden, nicht als klassische Auktion behandelt werden im rechtlichen Sinne.

Zuschlag bei Online-Auktion (© Hafakot - Fotolia.com)
Zuschlag bei Online-Auktion
(© Hafakot - Fotolia.com)

Gemäß § 156 BGB kommt der Vertrag bei einer Versteigerung erst durch den Zuschlag zustande. Bei ebay jedoch endet die Versteigerung durch Zeitablauf. Dies hat entsprechende rechtliche Konsequenzen, die von einem Rechtsanwalt für Online-Auktionsrecht bei der Fallprüfung berücksichtigt werden müssen.

Rechte des Käufers

Zudem stehen sowohl Käufer als auch Verkäufer bei Online-Auktionen selbstverständlich unterschiedliche Rechte zu. Bei Online-Auktionen, bei denen das Gebot eingetippt werden muss, kann es passieren, dass beispielsweise eine Null zu viel an die Zahl angehängt wird. Schon hat man wesentlich mehr geboten, als man eigentlich wollte. In diesem Fall besteht die Möglichkeit der Anfechtung. Die Anfechtung muss dem Vertragspartner gegenüber unverzüglich, also ohne schuldhaftes Zögern, erklärt werden. Eine Zahlungs- und Abnahmepflicht besteht dann nicht mehr. Im Zweifel ist jedoch dem Vertragspartner der Vertrauensschaden zu ersetzen. Sollte der gekaufte Gegenstand nicht gefallen, passen oder sollte es sonst einen Grund geben, ihn nicht behalten zu wollen, steht dem Käufer ein Widerrufs- oder Rücktrittsrecht zu. In beiden Fällen nimmt der Verkäufer den Kaufgegenstand wieder zurück und erstattet den Kaufbetrag. Unterschiedlich können hier jedoch die Regelungen bezüglich der Rücksendekosten ausfallen.

Rechte des Verkäufers

Im Gegenzug steht natürlich dem Verkäufer das Recht zu, Bezahlung und Abnahme der gekauften Ware zu verlangen. Da der Kaufvertrag online zustande kommt, hat der Verkäufer in der Regel zudem verschiedene Kennzeichnungspflichten zu erfüllen, dazu gehört beispielsweise die Impressumspflicht. Da das Online-Geschäft sehr schnelllebig ist, treten hier immer wieder gesetzliche Änderungen ein, die umgehend in AGB, Widerrufsrecht oder Rücktrittsrecht übernommen werden müssen, um die Gefahr einer Abmahnung zu minimieren.

Anwaltliche Beratung

Ein Rechtsanwalt für Online-Auktionsrecht kann dabei helfen, die eigenen Online-Auktionen rechtssicher zu gestalten. Er ist ein wichtiger Ansprechpartner für Unternehmer, die sich durch Online-Auktionen eine Einnahmequelle sichern wollen. Zugleich berät ein Anwalt für Online-Auktionsrecht natürlich auch Käufer und klärt sie über deren Rechte auf, sollte ein Verkäufer beispielsweise nicht liefern oder sollte die Ware nicht dem geschuldeten Zustand entsprechen.

Nur ein kompetenter Anwalt auf diesem Gebiet kennt die Feinheiten der verschiedenen Rechtsgebiete, die bei einer Online-Auktion zusammentreffen.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Online-Auktionsrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Online-Auktionsrecht


Online-Auktionsrecht erklärt von A bis Z

  • Online-Auktion
    Als "Online-Auktion" wird eine Versteigerung bezeichnet, welche im Internet stattfindet, wo verschiedene Unternehmen diese Möglichkeit anbieten. Interessierte Internetnutzer können online auf die einzelnen Produkte bieten. Für Online-Auktionen haben insbesonders die rechtlichen Vorschriften für den E-Commerce beziehungsweise für Fernabsatzverträge Anwendung zu finden. Eine Online-Auktion ist im rechtlichen Sinne als



Ratgeber
  • BildÖffentlich-rechtliches TV: Programmgestaltung beeinflussbar als "GEZ Zahler"?
    Seit dem 01. Januar 2013 muss grundsätzlich jeder Haushalt einen Beitrag an den „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ (ehemals GEZ) zahlen, damit die öffentlich-rechtlichen Anstalten finanziert werden können. Oftmals hört man jedoch erhebliche Kritik an diesem Rundfunkbeitrag. Daher ist es kaum verwunderlich, dass eine Vielzahl von Verfassungsbeschwerden anhängig sind. Aber ...

News zum Online-Auktionsrecht

Forenbeiträge zum Online-Auktionsrecht
  • Bild§224 Parkuhr - beweglicher Gegenstand (26.01.2014, 13:08)
    A und B haben Streit. A nimmt den Kopf von B und schlägt ihn auf eine Parkuhr. Ist die Parkuhr ein gefährliches Werkzeug bzw. ein beweglicher Gegenstand? Sehr hilfreich wäre eine BGH-Entscheidung. Ich weiß, dass es genau zu diesem Fall eine gibt - finde sie nur leider nicht. Danke schon im voraus.
  • BildZPO 27. Aufl. § 115 Randnummern (14.10.2009, 14:53)
    Wer kann mir helfen. Was sagt die Randnummer 34 zur ZPO 27. Aufl. § 115 aus. Es ist nicht daran zu kommen. Da ich dieses benötige, währe es gut wenn jemand mir helfen könnte. pika09
  • BildOnline Auktion. Verk. gibt Ware nicht heraus. (29.12.2011, 18:19)
    Hallo, angenommen: Käufer K ersteigert über ein Online-Autionshaus einen Artikel zur Abholung für 1,- €. Der Verkäufer V hatte einen Sofortkaufpreis in Höhe von 3.000,- € angegeben aber keinen Mindestpreis festgesetzt. K freut sich, denn der Artikel ist genau das, wonach er schon lange gesucht hat. V meldet sich nach Auktionsablauf per ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.