Rechtsanwalt in Oldenburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Schlossplatz von Oldenburg  (© sp4764 - Fotolia.com)
Schlossplatz von Oldenburg (© sp4764 - Fotolia.com)

Über Rechtsanwälte in Oldenburg

Auch in einer gemütlichen und schönen Stadt wie Oldenburg ist man nicht gänzlich davor gefeit, sich in einer juristischen Auseinandersetzung wiederzufinden. Schließlich bieten allein das Verkehrs- und Arbeitsrecht jede Menge Potential für Streitigkeiten, die letztlich nicht selten vor Gericht ausgetragen werden müssen. Auch was die örtliche Gerichtsbarkeit betrifft, ist das niedersächsische Oldenburg sehr gut aufgestellt. Sie finden ein Oberlandesgericht, ein Landgericht sowie ein Amtsgericht. Auch die Arbeits-, Sozial- und Verwaltungsgerichtsbarkeit sind in Oldenburg vertreten.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwältin in Oldenburg
Rechtsanwältin Frauke Preus
Bahnhofsplatz 1
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 77707898
Telefax: 0441 77707899

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Oldenburg
Kässens & Katenhusen Rechtsanwälte
Kanonierstraße 1
26135 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 2488462
Telefax: 0441 2488464

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Oldenburg
Horstmann, Klüppel, Koch Rechtsanwälte
Staugraben 1 A
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 26272
Telefax: 0441 25739

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Oldenburg
Horstmann, Klüppel, Koch Rechtsanwälte
Staugraben 1 A
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 26272
Telefax: 0441 25739

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Oldenburg

Gaststraße 18 / Ecke
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 5050220
Telefax: 0441 5050225

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Oldenburg
Horstmann, Klüppel, Koch Rechtsanwälte
Staugraben 1 A
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 26272
Telefax: 0441 25739

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Oldenburg
Anwaltskanzlei Chandra Rechtsanwälte
Beethovenstraße 3
26135 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 5050110
Telefax: 0441 50501129

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Oldenburg

Theaterwall 36
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 8007314
Telefax: 0441 2009205

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Oldenburg
Sürken & Bitter Rechtsanwälte
Theaterwall 41
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 12126
Telefax: 0441 27714

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Oldenburg
Bohle, True-Bohle Rechtsanwälte
Damm 2
26135 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 26726
Telefax: 0441 26892

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Oldenburg
Kässens & Katenhusen Rechtsanwälte
Kanonierstraße 1
26135 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 2488462
Telefax: 0441 2488464

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Oldenburg
Sürken & Bitter Rechtsanwälte
Theaterwall 41
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 12126
Telefax: 0441 27714

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Oldenburg

Margaretenstraße 33
26121 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 4086480
Telefax: 0441 4086568

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Oldenburg

Brahmweg 178
26135 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 36161007

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Oldenburg
Vogt und Partner Rechtsanwälte
Koppelstraße 4-6
26135 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 925900
Telefax: 0441 9259090

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Oldenburg
Wehage III und Kollegen Rechtsanwälte
Elisabethstraße 3
26135 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 25087
Telefax: 0441 26941

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwältin in Oldenburg
Ute Bünnemann und Ursula Rohr
Ulmenstraße 32
26135 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 35091444
Telefax: 0441 35091441

Zum Profil
Rechtsanwalt in Oldenburg
Feldhus & Hellmers
Altburgstr. 17
26135 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 2055350
Telefax: 0441 20553510

Zum Profil
Rechtsanwalt in Oldenburg
Belting
Bahnhofsplatz 2 a
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 2198415
Telefax: 0441 2198417

Zum Profil
Rechtsanwältin in Oldenburg
Mönkemeier
Deelweg 28
26121 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 9848914
Telefax: 0441 9848915

Zum Profil
Rechtsanwalt in Oldenburg
ARBICON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Moslestr. 3
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 980500
Telefax: 0441 98050180

Zum Profil
Rechtsanwalt in Oldenburg
Baumgärtel
Eiffelstr. 5 B
26127 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 36186653
Telefax: 0441 36186654

Zum Profil
Rechtsanwalt in Oldenburg
Hinrichs
Nadorster Str. 254
26125 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 383033
Telefax: 0441 383035

Zum Profil
Rechtsanwalt in Oldenburg
Kramer, Lemke, Wilken
Gartenstr. 18
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 950980
Telefax: 0441 9509817

Zum Profil
Rechtsanwalt in Oldenburg
Bruns, Schierding et Coll.
Roggemannstr. 1
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 36141710
Telefax: 0441 36141751

Zum Profil

Seite 1 von 3:  1   2   3


Über Oldenburg

Oldenburg - Oldenburger Schloss (© sp4764 - fotolia.com)
Oldenburg - Oldenburger Schloss
(© sp4764 - fotolia.com)

Damit Sie auch Erfolge vor Gericht verzeichnen können, ist natürlich auch der Beistand eines entsprechend kompetenten Juristen erforderlich. Bei der Rechtsanwaltskammer Oldenburg sind insgesamt 2.700 Anwälte organisiert, davon 789 Anwältinnen (Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer vom Januar 2015). Viele dieser Anwälte haben für sich den Weg des Fachanwalts eingeschlagen. Das heißt, sie haben bei dem ausgewählten Rechtsgebiet ausgiebige Nachweise erbracht, dass Sie diesbezüglich über ein überdurchschnittliches Wissen verfügen und sich in besonderem Maße mit dem Fachgebiet auskennen.

Bei Miet- und Wohnrecht sind dies in Oldenburg 61 Fachanwälte, bei Erbrecht 48 und bei Verkehrsrecht 121. Ganze 280 Anwälte haben sich dagegen auf Arbeitsrecht spezialisiert und bei Familienrecht können Sie sogar aus 301 Fachanwälten wählen.

Wie finde ich den richtigen Anwalt in Oldenburg?

Ihr Arbeitgeber hat Sie Ihrer Meinung nach ungerechtfertigt abgemahnt? Ihr Vermieter verlangt mutmaßlich zu viel Nebenkosten von Ihnen? Und Sie und Ihre Geschwister stecken als Erbengemeinschaft in heftigen Auseinandersetzungen? Dann sollten Sie sich an einen Anwalt aus Oldenburg wenden, damit dieser Ihnen weiterhelfen kann.

Oftmals ist Zeit hier Geld, vor allem dann, wenn es darum geht, Fristen zu beachten. Daher sollten Sie nicht zu lange zögern, um sich um anwaltlichen Beistand zu bemühen. Wir helfen Ihnen dabei, den Anwalt zu finden, der zu Ihnen passt. Dafür steht Ihnen unsere Suchfunktion zur Verfügung.

Sie können anhand Ihrer Postleitzahl oder Ihres Wohnorts suchen. Oftmals werden Sie überrascht sein, wie viele Kanzleien sich tatsächlich bei Ihnen in der Nähe befinden, ohne dass Sie sich dessen bewusst waren. Doch welche davon ist die richtige? Um die Auswahl etwas weiter auszusieben, sind weitere Suchangaben nötig. So können Sie beispielsweise angeben, ob Sie einen Fachanwalt benötigen. Ist Ihr Sachverhalt so komplex und vielschichtig, dass ein besonderes Fachwissen auf diesem Gebiet erforderlich ist? Dann suchen Sie sich einen Fachanwalt aus, der eine besondere Schulung in seinem Fachgebiet hinter sich hat.

Vielleicht ist es Ihnen auch wichtig, dass Ihr Anwalt sich mit ausländischem Rechts auskennt oder vielleicht sogar eine weitere Korrespondenzsprache spricht? Auch diese Suchanfragen können Sie über unsere Anwaltssuche eingeben und die Auswahl dadurch immer weiter einschränken. Ebenso ist dies möglich, indem Sie angeben, wie lange der Anwalt bereits seine Tätigkeit ausüben soll. So können Sie selbst festlegen, ob Sie vor allem auf jahrzehntelange Erfahrung setzen möchten, oder es Ihnen auf den Biss und das Engagement sich beweisen zu wollen eines Neu-Anwalts ankommt.

Wenn Ihnen ein Anwalt schließlich interessant erscheint, können Sie sich dessen Profil anzeigen lassen, auf dem er sich und seine Arbeit ein wenig besser vorstellt. Gleichzeitig finden Sie dort auch das Kontaktformular für eine Terminabfrage, wenn Sie sich entschlossen haben, ein Erstberatungsgespräch in Anspruch zu nehmen.

Guter Rat muss nicht teuer sein, er ist jedoch nicht umsonst

Die Anwaltskosten stellen für viele Menschen immer noch eine wirkliche mentale Hürde dar, die sie davon abhält, sich einen Rechtsanwalt zu nehmen. Zu groß ist die Befürchtung, hinterher vor einer horrenden Rechnung zu stehen. Hier können Sie beruhigt sein. Eine wirkliche Überraschung müssen die Anwaltskosten nicht sein, wenn Sie sich bereits im Vorfeld darüber informieren. Und Sie werden nicht selten feststellen, dass Sie die Höhe des Honorars für Ihren Anwalt weit überschätzt haben.

Wenn es um das Anwaltshonorar geht, ist das Gebührenrecht einschlägig. Dieses ist recht komplex und unübersichtlich aufgebaut und kann für Laien sehr kompliziert nachzuvollziehen sein. Sie müssen das Gebührenrecht auch nicht bis in Detail verstehen. Sprechen Sie mit Ihrem Anwalt über die bevorstehenden Kosten, er wird Ihnen gerne diesbezüglich Auskunft geben. Und mit ein paar Eck-Prinzipien des Gebührenrechts behalten auch Sie den groben Überblick.

  • Die Erstberatung ist nicht umsonst

Auch wenn es entsprechend dem Motto „Einmal ist keinmal“ gern angenommen wird: Die Erstberatung ist nicht umsonst. Auch das Erstberatungsgespräch bei einem Anwalt wird in Rechnung gestellt. Sie können mit Ihrem Anwalt hier ein Pauschalhonorar selbst vereinbaren, oder Ihr Anwalt richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben. Für Verbraucher darf demnach ein Beratungsgespräch maximal 190 Euro plus MwSt. kosten.

  • Die außergerichtliche Arbeit

Immer dann, wenn es nicht im Gerichtsverfahren geht und auch kein Kontakt zwischen Ihrem Anwalt und einer dritten Person herrscht, kann für dessen Arbeit entweder ein Pauschalhonorar oder ein Stundenhonorar verlangt werden. Sie können mit Ihrem Anwalt diesbezüglich verhandeln.

  • Die außergerichtliche Vertretung

Wünschen Sie, dass Ihr Anwalt Sie außergerichtlich vertritt und in irgendeiner Weise mit Ihrem Gegner Kontakt aufnimmt? Dann kann auch hier ein Pauschalhonorar oder ein Stundenhonorar vereinbart werden. Hinzu kommt, dass auch eine Abrechnung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz möglich ist.

  • Vertretung vor Gericht

Natürlich ist Ihr Anwalt auch für Ihre Vertretung vor Gericht zuständig. Um Ihnen diese Tätigkeit in Rechnung zu stellen, kann sich Ihr Anwalt nach den Vorgaben des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes halten. Ebenso ist es möglich, dass Sie mit ihm die Kosten aushandeln. Das Honorar das Sie aushandeln, muss jedoch mindestens so hoch sein wie das gesetzlich vorgesehen Honorar.

JuraForum-Tipp: Das Anwaltshonorar entspricht nicht dem Gewinn des Anwalts! Hier sollten Sie sich also nicht irritieren lassen und davon ausgehen, dass Sie Ihren Anwalt persönlich reich machen. Auch Ihr Rechtsanwalt hat Ausgaben wie Miete, Haftpflichtversicherung und Personalkosten etc.


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild Endrenovierung (28.01.2013, 15:18)
    Person x zieht nach 12 Jahren endlich um. Im Mietvertrag von Person X steht, dass Schönheitsreparaturen im allgemeinen alle : 3,5,7 Jahre durchzuführen sind.... Beim Auszug ist die Wohnung laut mietvertrag allerdings in " sauberem Zustand mit allen Schlüsseln zu übergeben" muss Person X nun eine endrenovierung durchführen? Die ...
  • Bild Schule sammelt Altpapier - Kann Kommune das untersagen ? (23.12.2012, 11:26)
    Hallo zusammen, mal angenommen, mehreren Grundschulen planen eine konzertierte Altpapier-Sammelaktion um aus dem Erlös die Schulkassen aufzustocken bzw. karitative Einrichtungen zu unterstützen. Wie wäre denn hier die aktuelle Situation bzw. Rechtssprechung bzgl. Verletzung kommunaler Interessen ? Wir haben recherchiert, daß einige Kommunen sich hier quergestellt haben, weil sie Einnahmeverlust in Ihren ...
  • Bild vorzeitig Internet Provider kündigen (27.01.2013, 21:35)
    Hallo, angenommem jemand hätte einen Inet Vertrag bei dem großen roten abgeschlossen. Der Vertrag würde auch eine Telefonflat beinhalten und die Inet Speed wäre 21000. Jetzt würde bei diesem Vertrag das Problem bestehen das mehrmals pro Woche das Telefon keine Funktion hat und der Inet Speed statt 21000 nur 16000 wäre, was das ...
  • Bild Unterschied Gelegenheitskonsument zum Wiederholungstäter gem. § 31 a BtMG (26.11.2013, 00:02)
    Hallo, der Titel sagt es ja eigentlich schon. Ich benötige ein kleinen Denkanstoß zur Abgrenzung vom Gelegenheitskonsumenten zum Wiederholungstäter nach § 31 a BtMG. Ich werde aus den Kommentierungen zum BtMG nicht so schlau, da die Begriffe nach meinem Dafürhalten vermischt verwendet werden und eine Definition der Begriffe nicht sehr eindeutig ist. Vielen ...
  • Bild Anspruchsgrundlage auf Löschungsbewilligung der Vormerkung durch die Erben (19.02.2013, 14:46)
    "In der Regel ist daher zur Löschung einer unbedingten und unbefristeten (Rück-)Auflassungsvormerkung die Bewilligung der Erben (in der Form des § 29 GBO) auch dann vorzulegen, wenn der ursprünglich gesicherte Anspruch mit dem Tode der Berechtigten erloschen ist. LG Oldenburg, Beschluss vom 14.07.2009 - 17 T 507/09." Welchen Anspruch hat der neue ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (7)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildBußgeldkatalog 2014: Neues Punktesystem für Verkehrssünder ab Mai
    Das „Fahreignungsregister“ wird angepasst und von 18 Punkten auf maximal 8 Punkte gekürzt. Hinzu kommt das Aussortieren vieler Verstöße, die für die Sicherheit des Straßenverkehrs nicht von Belang sind. Der Führerschein ist schlechtenfalls aber viel schneller weg als zuvor – aufgrund der Reform der Flensburger Punktekartei. Aus dem ...
  • BildArbeitgeber-Insolvenz
    Ist der Arbeitgeber „pleite“ ist das oftmals existenzbedrohend für den Arbeitnehmer. Im Fall der Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit hat der Arbeitgeber beim Insolvenzgericht einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu stellen. Schon wenn die Zahlungsunfähigkeit droht, also wenn der Arbeitgeber  voraussichtlich nicht in der Lage sein wird, die bestehenden ...
  • BildBesuchsrecht des Vaters – wie oft darf er sein Kind sehen?
    Wenn sich ein Elternpaar trennt, so ist es in der Regel so, dass das gemeinsame Kind bei der Mutter wohnen bleibt. Dem leiblichen Vater wird jedoch gestattet, Umgang mit seinem Kind zu halten. Aber was sagen die gesetzlichen Bestimmungen über das Besuchsrecht des Vaters? Wie oft darf er ...
  • BildImmobilienrecht - neue Regelungen ab Mai 2015
    Zum ersten Mai sind einige Gesetzesänderungen und Verordnungen in Kraft getreten.  Insbesondere wird nun ein Energieausweis für Gebäude, der über Energieeffizienz informiert, vorlagepflichtig. Hierbei ist insbesondere zu beachten, dass bei Verstößen nunmehr ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15.000,00 EUR droht. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz ...
  • BildDienstreise: Gehört die Reisezeit zur Arbeitszeit?
    Die Fahrt eines Arbeitnehmers zu einem Kunden des Arbeitgebers ist unter Umständen als Arbeitszeit anzusehen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wann dies der Fall ist. Ob die Reisezeit eines Arbeitnehmers im Rahmen einer Dienstreise als Arbeitszeit im Sinne von § 2 Abs. 1 ArbZG anzusehen ist, ...
  • BildDarlehenswiderruf - nur noch bis zum 21.06.2016!
    Baufinanzierungen / Verbraucherdarlehen – Vertragsrückabwicklung ohne Vorfälligkeitsentschädigung! Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Zivilrecht Das Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie tritt in Kraft. MPH Legal Services fasst den wesentlichen Inhalt des neuen Gesetzes zusammen: 1. Ende des Widerrufsjokers: Immobilieneigentümer haben nur noch bis zum 21. Juni Zeit, Altverträge über ...

Urteile aus Oldenburg
  • BildOLG-OLDENBURG, 12 W 261/13 (30.09.2013)
    1. Ein berechtigtes Interesse an der Einsicht des Grundbuchs i.S.v. § 12 Abs. 1 GBO liegt nicht nur bei einem rechtlichen Interesse des Antragstellers vor, das sich auf ein bereits vorhandenes Recht oder konkretes Rechtsverhältnis stützen kann, sondern auch bei einem bloß tatsächlichen, insbesondere wirtschaftlichen Interesse, wenn die Kenntnis vom
  • BildAG-OLDENBURG-IH, 20 XIV 36/13 L (25.01.2013)
    1. Es ist verfassungsrechtlich unerlässlich, dass das eine Zwangsbehandlung psychisch kranker Menschen ermöglichende Gesetz eine Prüfung der Voraussetzungen in gesicherter Unabhängigkeit von der Unterbringungseinrichtung gewährleistet (vergleiche BVerfG, NJW 2011, 2113; entgegen AG Elmshorn, NJW 2013, 244). 2. § 14 Abs. 4 PsychKG SH erfüllt diese Voraussetzungen nicht und ist deshalb verfassungswidrig.
  • BildVG-OLDENBURG, 11 A 4252/12 (13.09.2012)
    Auf die vorgerichtliche Geschäftsgebühr vereinnahmte Zahlungen sind nach dem eindeutigen Wortlaut des § 58 Abs.2 RVG im Rahmen der Anrechnung nach Vorbemerkung 3 Abs. 4 VV RVG zunächst auf die Differenz zwischen Wahlanwaltsvergütung und Vergütung des beigeordneten Rechtsanwalts und erst nachfolgend auf die aus der Staatskasse zu zahlende Vergütung anzurechnen.
  • BildVG-OLDENBURG, 7 B 3696/12 (03.07.2012)
    An die Zulässigkeit der Einweisung (zur Abwendung drohender Obdachlosigkeit) und der Beschlagnahme der trotz bereits eingeleiteter Zwangsvollstreckung weiter noch innegehaltenen Wohnung sind sehr hohe Anforderungen zu stellen. Eine obdachlosenrechtliche Notunterkunft stellt keinen Ersatzwohnraum, sondern lediglich ein notdürftiges Obdach dar.Fortführung der Kammerrechtsprechung - Urteil vom 22.05.12 - 7 A 3069/12 -
  • BildVG-OLDENBURG, 7 A 1405/11 (26.06.2012)
    1. Der presserechtliche Auskunftsanspruch nach dem NPresseG besteht neben einem möglichen Anspruch aus dem Verbraucherinformationsgesetz (Anschluss an VGH Mannheim, Beschluss vom 10. Mai 2011 - 1 S 570/11 -).2. Überwiegt das öffentliche Interesse an der Berichterstattung im Einzelfall (wie hier) das private Interesse Dritter an der Auskunftsverweigerung, so kann die

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.