Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteOldenburg 

Rechtsanwalt in Oldenburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  

  • Hier finden Sie die Rechtsgebiete der Rechtsanwälte in Oldenburg

Seite 1 von 8:  1   2   3   4   5   6 ... 8


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Thomas Wehage   Elisabethstraße 3, 26135 Oldenburg
Wehage III und Kollegen Rechtsanwälte

Schwerpunkte: Arzthaftungsrecht, Erbrecht, Versicherungsrecht, Zivilrecht


gelistet in: Anwalt Oldenburg

Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Sylvia True-Bohle   Damm 2, 26135 Oldenburg
Bohle, True-Bohle Rechtsanwälte

Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Internetrecht, Sozialhilferecht, Strafrecht, Vertragsrecht


gelistet in: Anwalt Oldenburg

Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Thomas Klüppel   Staugraben 1 A, 26122 Oldenburg
Horstmann, Klüppel, Koch Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Familienrecht
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Leasingrecht, Wohnungseigentumsrecht


gelistet in: Anwalt Oldenburg

Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Angelika Kässens   Kanonierstraße 1, 26135 Oldenburg
Kässens & Katenhusen Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Familienrecht
Schwerpunkte: Familienrecht, Kindschaftsrecht, Ausländerrecht, Verwaltungsrecht, Kaufrecht, Werkvertragsrecht, EU-Recht


gelistet in: Anwalt Oldenburg

Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Patrick Katenhusen   Kanonierstraße 1, 26135 Oldenburg
Kässens & Katenhusen Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Strafrecht
Schwerpunkte: Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Ordnungswidrigkeiten, Ausländerrecht, Kündigungsschutzrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Werkvertragsrecht


gelistet in: Anwalt Oldenburg

Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Matthias Koch   Staugraben 1 A, 26122 Oldenburg
Horstmann, Klüppel, Koch Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Strafrecht, Verkehrsrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Arzthaftungsrecht, Betäubungsmittelrecht, Jugendstrafrecht, Verkehrsrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Strafrecht


gelistet in: Anwalt Oldenburg

Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Maike Chandra   Beethovenstraße 3, 26135 Oldenburg
Anwaltskanzlei Chandra Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Verwaltungsrecht, Familienrecht
Schwerpunkte: Familienrecht, Unterhaltsrecht, Scheidung, Verwaltungsrecht, Beamtenrecht, Baurecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Bauordnungsrecht, Bauplanungsrecht, Flurbereinigungsrecht, Immissionsschutzrecht, Kommunales Abgabenrecht, Umweltrecht


gelistet in: Anwalt Oldenburg

Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Bernd Sürken   Theaterwall 41, 26122 Oldenburg
Sürken & Bitter Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Arbeitsrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Erbrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht


gelistet in: Anwalt Oldenburg

Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Hermann-Josef Bitter   Theaterwall 41, 26122 Oldenburg
Sürken & Bitter Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Familienrecht
Schwerpunkte: Arzthaftungsrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht


gelistet in: Anwalt Oldenburg

Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Egge Dettmers   Gaststraße 18 / Ecke, 26122 Oldenburg
 
Fachanwalt für: Erbrecht
Schwerpunkte: Erbrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Mietrecht


gelistet in: Anwalt Oldenburg


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 8:  1   2   3   4   5   6 ... 8


Über Oldenburg

Über Rechtsanwälte in Oldenburg

Oldenburg - Oldenburger Schloss (© sp4764 - fotolia.com)
Oldenburg - Oldenburger Schloss
(© sp4764 - fotolia.com)

Auch in einer gemütlichen und schönen Stadt wie Oldenburg ist man nicht gänzlich davor gefeit, sich in einer juristischen Auseinandersetzung wiederzufinden. Schließlich bieten allein das Verkehrs- und Arbeitsrecht jede Menge Potential für Streitigkeiten, die letztlich nicht selten vor Gericht ausgetragen werden müssen. Auch was die örtliche Gerichtsbarkeit betrifft, ist das niedersächsische Oldenburg sehr gut aufgestellt. Sie finden ein Oberlandesgericht, ein Landgericht sowie ein Amtsgericht. Auch die Arbeits-, Sozial- und Verwaltungsgerichtsbarkeit sind in Oldenburg vertreten.

Damit Sie auch Erfolge vor Gericht verzeichnen können, ist natürlich auch der Beistand eines entsprechend kompetenten Juristen erforderlich. Bei der Rechtsanwaltskammer Oldenburg sind insgesamt 2.700 Anwälte organisiert, davon 789 Anwältinnen (Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer vom Januar 2015). Viele dieser Anwälte haben für sich den Weg des Fachanwalts eingeschlagen. Das heißt, sie haben bei dem ausgewählten Rechtsgebiet ausgiebige Nachweise erbracht, dass Sie diesbezüglich über ein überdurchschnittliches Wissen verfügen und sich in besonderem Maße mit dem Fachgebiet auskennen.

Bei Miet- und Wohnrecht sind dies in Oldenburg 61 Fachanwälte, bei Erbrecht 48 und bei Verkehrsrecht 121. Ganze 280 Anwälte haben sich dagegen auf Arbeitsrecht spezialisiert und bei Familienrecht können Sie sogar aus 301 Fachanwälten wählen.

Wie finde ich den richtigen Anwalt in Oldenburg?

Ihr Arbeitgeber hat Sie Ihrer Meinung nach ungerechtfertigt abgemahnt? Ihr Vermieter verlangt mutmaßlich zu viel Nebenkosten von Ihnen? Und Sie und Ihre Geschwister stecken als Erbengemeinschaft in heftigen Auseinandersetzungen? Dann sollten Sie sich an einen Anwalt aus Oldenburg wenden, damit dieser Ihnen weiterhelfen kann.

Oftmals ist Zeit hier Geld, vor allem dann, wenn es darum geht, Fristen zu beachten. Daher sollten Sie nicht zu lange zögern, um sich um anwaltlichen Beistand zu bemühen. Wir helfen Ihnen dabei, den Anwalt zu finden, der zu Ihnen passt. Dafür steht Ihnen unsere Suchfunktion zur Verfügung.

Sie können anhand Ihrer Postleitzahl oder Ihres Wohnorts suchen. Oftmals werden Sie überrascht sein, wie viele Kanzleien sich tatsächlich bei Ihnen in der Nähe befinden, ohne dass Sie sich dessen bewusst waren. Doch welche davon ist die richtige? Um die Auswahl etwas weiter auszusieben, sind weitere Suchangaben nötig. So können Sie beispielsweise angeben, ob Sie einen Fachanwalt benötigen. Ist Ihr Sachverhalt so komplex und vielschichtig, dass ein besonderes Fachwissen auf diesem Gebiet erforderlich ist? Dann suchen Sie sich einen Fachanwalt aus, der eine besondere Schulung in seinem Fachgebiet hinter sich hat.

Vielleicht ist es Ihnen auch wichtig, dass Ihr Anwalt sich mit ausländischem Rechts auskennt oder vielleicht sogar eine weitere Korrespondenzsprache spricht? Auch diese Suchanfragen können Sie über unsere Anwaltssuche eingeben und die Auswahl dadurch immer weiter einschränken. Ebenso ist dies möglich, indem Sie angeben, wie lange der Anwalt bereits seine Tätigkeit ausüben soll. So können Sie selbst festlegen, ob Sie vor allem auf jahrzehntelange Erfahrung setzen möchten, oder es Ihnen auf den Biss und das Engagement sich beweisen zu wollen eines Neu-Anwalts ankommt.

Wenn Ihnen ein Anwalt schließlich interessant erscheint, können Sie sich dessen Profil anzeigen lassen, auf dem er sich und seine Arbeit ein wenig besser vorstellt. Gleichzeitig finden Sie dort auch das Kontaktformular für eine Terminabfrage, wenn Sie sich entschlossen haben, ein Erstberatungsgespräch in Anspruch zu nehmen.

Guter Rat muss nicht teuer sein, er ist jedoch nicht umsonst

Die Anwaltskosten stellen für viele Menschen immer noch eine wirkliche mentale Hürde dar, die sie davon abhält, sich einen Rechtsanwalt zu nehmen. Zu groß ist die Befürchtung, hinterher vor einer horrenden Rechnung zu stehen. Hier können Sie beruhigt sein. Eine wirkliche Überraschung müssen die Anwaltskosten nicht sein, wenn Sie sich bereits im Vorfeld darüber informieren. Und Sie werden nicht selten feststellen, dass Sie die Höhe des Honorars für Ihren Anwalt weit überschätzt haben.

Wenn es um das Anwaltshonorar geht, ist das Gebührenrecht einschlägig. Dieses ist recht komplex und unübersichtlich aufgebaut und kann für Laien sehr kompliziert nachzuvollziehen sein. Sie müssen das Gebührenrecht auch nicht bis in Detail verstehen. Sprechen Sie mit Ihrem Anwalt über die bevorstehenden Kosten, er wird Ihnen gerne diesbezüglich Auskunft geben. Und mit ein paar Eck-Prinzipien des Gebührenrechts behalten auch Sie den groben Überblick.

  • Die Erstberatung ist nicht umsonst

Auch wenn es entsprechend dem Motto „Einmal ist keinmal“ gern angenommen wird: Die Erstberatung ist nicht umsonst. Auch das Erstberatungsgespräch bei einem Anwalt wird in Rechnung gestellt. Sie können mit Ihrem Anwalt hier ein Pauschalhonorar selbst vereinbaren, oder Ihr Anwalt richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben. Für Verbraucher darf demnach ein Beratungsgespräch maximal 190 Euro plus MwSt. kosten.

  • Die außergerichtliche Arbeit

Immer dann, wenn es nicht im Gerichtsverfahren geht und auch kein Kontakt zwischen Ihrem Anwalt und einer dritten Person herrscht, kann für dessen Arbeit entweder ein Pauschalhonorar oder ein Stundenhonorar verlangt werden. Sie können mit Ihrem Anwalt diesbezüglich verhandeln.

  • Die außergerichtliche Vertretung

Wünschen Sie, dass Ihr Anwalt Sie außergerichtlich vertritt und in irgendeiner Weise mit Ihrem Gegner Kontakt aufnimmt? Dann kann auch hier ein Pauschalhonorar oder ein Stundenhonorar vereinbart werden. Hinzu kommt, dass auch eine Abrechnung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz möglich ist.

  • Vertretung vor Gericht

Natürlich ist Ihr Anwalt auch für Ihre Vertretung vor Gericht zuständig. Um Ihnen diese Tätigkeit in Rechnung zu stellen, kann sich Ihr Anwalt nach den Vorgaben des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes halten. Ebenso ist es möglich, dass Sie mit ihm die Kosten aushandeln. Das Honorar das Sie aushandeln, muss jedoch mindestens so hoch sein wie das gesetzlich vorgesehen Honorar.

JuraForum-Tipp: Das Anwaltshonorar entspricht nicht dem Gewinn des Anwalts! Hier sollten Sie sich also nicht irritieren lassen und davon ausgehen, dass Sie Ihren Anwalt persönlich reich machen. Auch Ihr Rechtsanwalt hat Ausgaben wie Miete, Haftpflichtversicherung und Personalkosten etc.


Weitere Rechtsgebiete in Oldenburg

Stadtteile


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

Urteile aus Oldenburg

12 W 261/13 (30.09.2013)
1. Ein berechtigtes Interesse an der Einsicht des Grundbuchs i.S.v. § 12 Abs. 1 GBO liegt nicht nur bei einem rechtlichen Interesse des Antragstellers vor, das sich auf ein bereits vorhandenes...

20 XIV 36/13 L (25.01.2013)
1. Es ist verfassungsrechtlich unerlässlich, dass das eine Zwangsbehandlung psychisch kranker Menschen ermöglichende Gesetz eine Prüfung der Voraussetzungen in gesicherter...

11 A 4252/12 (13.09.2012)
Auf die vorgerichtliche Geschäftsgebühr vereinnahmte Zahlungen sind nach dem eindeutigen Wortlaut des § 58 Abs.2 RVG im Rahmen der Anrechnung nach Vorbemerkung 3 Abs. 4 VV RVG...

7 B 3696/12 (03.07.2012)
An die Zulässigkeit der Einweisung (zur Abwendung drohender Obdachlosigkeit) und der Beschlagnahme der trotz bereits eingeleiteter Zwangsvollstreckung weiter noch innegehaltenen Wohnung sind...

7 A 1405/11 (26.06.2012)
1. Der presserechtliche Auskunftsanspruch nach dem NPresseG besteht neben einem möglichen Anspruch aus dem Verbraucherinformationsgesetz (Anschluss an VGH Mannheim, Beschluss vom 10. Mai 2011...

Forenbeiträge zu Oldenburg

Dachlawine (23.02.2010, 15:18)
Hallo, mal angenommen eine große Eisscholle fliegt auf ein Auto, wer ist unter folgenden Gegebenheiten verantwortlich Die Mietwohnung befindet sich an einer vielbefahrenen Straße, es gibt einen Bürgersteig und einen ...

Ebay Auktion vorzeitig beendet - Käufer besteht auf KV (10.02.2013, 18:39)
Hallo, folgendes Szenario: Verkäufer setzt am 13.12.2012 ein Handy bei Ebay rein um ca. 19 Uhr. Gegen 21 Uhr merkt der Verkäufer das er es Irrtümlich reingesetzt hat, und beendet die Auktion - da war das Gebot grad bei ...

Frühzeitige Entlassung (26.10.2011, 16:33)
Mal angenommen Jurist A (15 Jahre alt) sitzt wegen einem Raubüberfall im Gefängnis.Er erhielt eine Einheitsjugendstrafe von 2 Jahren.Jurist A hat schon Berufung eingelegt aber die wurde abgelehnt das Urteil wurde als ...

Endrenovierung (28.01.2013, 15:18)
Person x zieht nach 12 Jahren endlich um. Im Mietvertrag von Person X steht, dass Schönheitsreparaturen im allgemeinen alle : 3,5,7 Jahre durchzuführen sind.... Beim Auszug ist die Wohnung laut mietvertrag allerdings in " ...

Barunterhalt beider Elternteile (11.09.2011, 15:30)
Müssen beide Elternteile für ein volljähriges Kind, welches eine Berufsbildende Schule besucht und bei der Mutter wohnt, Barunterhalt zahlen? Oder reicht es, wenn die Mutter die Wohnmöglichkeit und Verpflegung zur Verfügung ...

Große Städte