Rechtsanwalt in Oldenburg: Steuerrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Oldenburg: Sie lesen das Verzeichnis für Steuerrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Schlossplatz von Oldenburg  (© sp4764 - Fotolia.com)
Schlossplatz von Oldenburg (© sp4764 - Fotolia.com)

Das Steuerrecht ist ein Teilgebiet der Rechtswissenschaft und befasst sich mit den Rechtsnormen, die bei der Erhebung von Steuern von Bedeutung sind. In Deutschland existieren ca. vierzig unterschiedliche Steuerarten. Einkommensteuer, Umsatzsteuer, Lohnsteuer, Erbschaftsteuer, Investmentsteuer, Grundsteuer, Schenkungsteuer, Grunderwerbsteuer, Körperschaftsteuer, Kraftfahrzeugsteuer und Gewerbesteuer, das sind nur einige der unzähligen Steuerarten in der BRD. Die meisten Arbeitnehmer sind verpflichtet, eine jährliche Einkommensteuererklärung abzugeben. Doch das Erstellen der jährlichen Steuererklärung ist für viele eine durchaus diffizile Angelegenheit, gilt es doch steuerliche Freibeträge zu berücksichtigen ebenso wie Werbungskosten oder auch außergewöhnliche Belastungen. Seitdem 2005 die neue Rentenbesteuerung in Kraft getreten ist, müssen auch immer mehr Rentner eine Einkommensteuererklärung abgeben. Die Besteuerung natürlicher Personen findet sich im Einkommensteuergesetz (EStG) geregelt. Ebenfalls von höchster Relevanz ist die Abgabenordnung (AO). Sie enthält grundsätzliche Regelungen und allgemeine Vorschriften zum Steuer- und Abgabenrecht. Und natürlich sind auch Unternehmen verpflichtet, Steuern zu zahlen. Von besonderer Relevanz ist hierbei sicherlich die Umsatzsteuer, die sich im Umsatzsteuergesetz geregelt findet. Die meisten Unternehmer müssen monatlich oder vierteljährlich eine Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt einreichen. Außerdem ist eine jährliche Umsatzsteuererklärung ebenso verpflichtend wie die Abgabe der Gewerbesteuerklärung. Hat das Finanzamt die Steuererklärung erhalten, folgt nach der Durchsicht ein Steuerbescheid. In diesem enthalten ist entweder der Hinweis auf eine Steuererstattung oder die Aufforderung, Steuern nachzuzahlen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Steuerrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Sven Hülzer (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Anwaltsbüro in Oldenburg
Kramer, Lemke, Wilken
Gartenstr. 18
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 950980
Telefax: 0441 9509817

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Volker Stroot (Fachanwalt für Steuerrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Gebiet Steuerrecht engagiert vor Ort in Oldenburg
ARBICON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Moslestr. 3
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 980500
Telefax: 0441 98050180

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Ursula Rohr mit Rechtsanwaltskanzlei in Oldenburg berät als Rechtsanwalt Mandanten qualifiziert bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Steuerrecht
U. Bünnemann & U. Rohr
Hauptstr. 11
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 35091444
Telefax: 0441 35091441

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ralf Hochhäusler (Fachanwalt für Steuerrecht) mit RA-Kanzlei in Oldenburg unterstützt Mandanten kompetent aktuellen Rechtsfragen aus dem Bereich Steuerrecht
Hochhäusler, Duwe & Partner
Langenweg 55
26125 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 97100
Telefax: 0441 9710299

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Baumeister (Fachanwalt für Steuerrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Steuerrecht gern vor Ort in Oldenburg
Baumeister
Bürgerfelder Str. 1
26127 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 9619422
Telefax: 0441 9619444

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Schwerpunkt Steuerrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Wolfgang Baumann kompetent in Oldenburg
Baumann, Eiken, Wagler
Haarenufer 32
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 73071
Telefax: 0441 777480

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Lars Piesche (Fachanwalt für Steuerrecht) in Oldenburg hilft als Anwalt Mandanten engagiert bei Rechtsfällen aus dem Bereich Steuerrecht
ARBICON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Moslestr. 3
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 980500
Telefax: 0441 98050180

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Ulrike Lübken (Fachanwältin für Steuerrecht) in Oldenburg hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfragen im Schwerpunkt Steuerrecht
ARBICON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Moslestr. 3
26122 Oldenburg
Deutschland

Telefon: 0441 980500
Telefax: 0441 98050180

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Steuerrecht in Oldenburg

Wenn das Finanzamt prüft: Strafen und Nachzahlungen vermeiden

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Oldenburg (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Steuerrecht in Oldenburg
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Gerade in den letzten Jahren hat die Thematik der Steuerhinterziehung an Bedeutung gewonnen und Begriffe wie strafbefreiende Selbstanzeige und Steueramnestie sind ebenso nahezu omnipräsent wie das Problem der Schwarzarbeit. Steuerstraftaten werden immer akribischer von den Finanzbehörden verfolgt, die Zahl der Steuerstrafverfahren hat demzufolge einen Anstieg zu verzeichnen. Kommt es zu einer Steuerprüfung und hat man als Unternehmer keiner Fachperson die steuerlichen Angelegenheiten übergeben, dann kann es durchaus sein, dass man mit dem Steuerrecht in Konflikt gerät. Zu viele steuerrechtliche Punkte müssen gerade bei der Führung eines Unternehmens korrekt beachtet werden, um bei einer Betriebsprüfung bzw. Umsatzsteuerprüfung keine schlimmen Überraschungen zu erleben. Aufzuzählen sind hier Begriffe wie AfA, die korrekte Firmenwagenbesteuerung, der richtige Vorsteuerabzug, das fachgerechte Absetzen von Reisekosten oder auch die fachgemäße Berechnung von Abschreibungen.

Zögern Sie nicht einen Rechtsanwalt für Steuerrecht um Rat zu fragen, wenn Sie Probleme und Fragen im Steuerrecht haben

Wie man sieht, Steuern sind in Deutschland ein durchaus schwieriges Thema und das sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen. Sie sind Unternehmer oder Privatperson und haben steuerrechtliche Fragestellungen in Bezug auf z.B. die Steuererklärung, Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer oder benötigen rechtlichen Beistand? Dann sollten Sie sich an einen Fachmann wie einen Rechtsanwalt im Steuerecht wenden oder auch an einen Fachanwalt für Steuerrecht. Etliche Anwälte für Steuerecht haben sich in Oldenburg mit einer Rechtsanwaltskanzlei für Steuerrecht niedergelassen. Egal ob man nur grundlegende Fragen hat oder spezielle Auskunft erwünscht z.B. bezüglich der Umsatzsteuervoranmeldung oder der Umsatzsteuererklärung, ein Rechtsanwalt im Steuerrecht in Oldenburg ist immer die beste Anlaufstelle. Der Anwalt aus Oldenburg im Steuerrecht ist jedoch nicht nur der richtige Ansprechpartner bei steuerrechtlichen Problemen und Fragen. Er kann für Unternehmen gegebenenfalls auch die komplette Lohnbuchhaltung, Buchhaltung sowie Jahresabschlüsse und das Erstellen der Steuererklärung übernehmen.


News zum Steuerrecht
  • Bild Rödl & Partner berät Hannover Leasing bei Immobilienerwerb in London (12.09.2011, 10:38)
    Nürnberg, 09.09.2011: Die Hannover Leasing GmbH & Co. KG (www.hannover-leasing.de) mit Sitz in Pullach hat das Bürogebäude mit der Adresse 30 Crown Place im Banken- und Finanzviertel der City of London vom Greycoat Central London Office Development Fund erworben. Die nach dem Green-Building-Standard Breeam mit sehr gut zertifizierte Büroimmobilie mit ...
  • Bild Steuerrechtsprofessoren aus Europa und den USA tagen an der Universität Osnabrück (11.03.2013, 11:10)
    Wie lässt sich das Steuerrecht optimieren und an die Veränderungen einer globalen Lebenswirklichkeit anpassen? Diese Frage stellen sich Politiker, Unternehmer und andere Praktiker wie auch Wissenschaftler und Studierende in vielen Ländern gleichermaßen. Die Direktorin des Instituts für Finanz- und Steuerrecht der Universität Osnabrück, Prof. Dr. Heike Jochum, berichtet stolz von ...
  • Bild Entfernungspauschale gibt es nur einmal pro Tag (15.03.2012, 14:43)
    Kassel/Berlin (DAV). Zahlreiche Arbeitnehmer fahren aus beruflichen Gründen mehrfach pro Tag die Strecke zu und von ihrem Arbeitsplatz. Die Entfernungspauschale umfasst im Steuerrecht jedoch nur je einmal die Hinfahrt und die Rückfahrt. Auch wenn darin eine Ungleichbehandlung zu anderen Arbeitnehmern zu sehen ist, ist dies rechtlich nicht zu beanstanden, entschied ...

Forenbeiträge zum Steuerrecht
  • Bild Studentenbescheinigung nach Exmatrikulation (21.04.2009, 15:52)
    Folgender fiktive Fall: Ein Student hat ein Werkstudentenjob (Kriterien
  • Bild Fehler in Gehaltsabrechnung? (15.08.2011, 13:25)
    AN soll brutto 929,50 Euro verdient haben. AG führt 142,74 Euro Steuern ab. Lt. Brutto-Netto-Rechner sind nur 4,33 Euro Steuern zu zahlen. Fehler im Abrechnungssystem oder was steckt sonst dahinter?
  • Bild Hauskauf mit Teilschenkung und Privatkredit (24.05.2013, 09:31)
    Hallo Zusammen, Tochter hat Haus von Stiefvater gekauft. Notarurkunde: gegenwärtiger Objektwert 200´000,- Kaufpreis 150´000,- Sprich: teilweise Schenkung von 50´000,- Privatkredit zwischen Stiefvater und Tochter 45´000,- Rückzahlbeginn ab 2012 bis 2019 Zinsfrei Klausel: Bei Nichtrückzahlung dieses "Darlehens" wird das Haus zurückverlangt. Haus wurde in ...
  • Bild Steuernachzahlungen / Aufstocker Hartz-IV (23.10.2011, 23:00)
    Jeder Selbstständiger füllt jede 6 Monaten Form EKS. Teil C. Angaben zu den Aufwendungen, die nicht Betriebsausgaben sind und zu Absetzungmöglichkeiten gehören. Da steht u.a. Steuernachzahlungen. Mal angenommen, dieser Aufstocker ALG II nach einer Betriebsprüfung die Steuer nachzahlen muss. In wiefern gehören diese Nachzahlungen in Absetzungsmöglichkeiten? Gibt es Grenzen? Man kann mal 500 oder 1000 ...
  • Bild Kindergeld (30.04.2011, 19:59)
    Zu welchen Anwalt geht man,wenn man Ärger mit der Kindergeldkasse hat?Anwalt für Familienrecht oder Steuerrecht


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Steuerrecht
  • BildBFH: Die doppelte Haushaltsführung in sog. "Wegverlegungsfällen"
    Der BFH nahm mit einem Beschluss vom 08.10.2014 Stellung dazu, wann eine doppelte Haushaltsführung in den sog. "Wegverlegungsfällen" vorliegt (AZ.: VI R 7/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Als "Wegverlegungsfall" bezeichnet man es, wenn ein Steuerpflichtiger seinen Haupthausstand vom Beschäftigungsort aus privaten Gründen weg verlegt und einen ...
  • BildKann man Kosten für Arbeitskleidung von der Steuer absetzen?
    Die jährliche Steuererklärung ist ein notwendiges Übel. Sie nimmt regelmäßig viel Zeit in Anspruch, macht man sie nicht, riskiert man Ärger mit dem Finanzamt . Die Steuererklärung kann aber auch einige steuerliche Vorteile bringen: Wer seine Steuererklärung nämlich ordentlich abgibt, hat durchaus die Möglichkeit, anstelle ...
  • BildWarum ist der Ankauf von „Steuer CDs“ aus der Schweiz legal?
    Das Thema Steuern ist und bleibt in aller Munde. Mal geht es um die bekannten Steuersünder alá Schwarzer, Hoeneß und Co., mal um den Ankauf von Steuer-CDs durch den Staat. Zu letzterem fragt man sich, warum Behörden dazu ermächtigt sind aus einem anderen Land Datenträger zur Strafverfolgung von ...
  • BildVersicherungssteuer: ist diese als Vorsteuer abzugsfähig?
    Für Unternehmen besteht die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen die von ihnen gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer abzuziehen, was eine beträchtliche Steuerersparnis mit sich bringen kann, da die zu bezahlende Umsatzsteuer mit der Vorsteuer verrechnet wird. Nun kommen manche Unternehmen auf die Idee, dass sie die Versicherungssteuer, welche für eine ...
  • BildArbeitszimmer von Steuer absetzen - Wann ist das möglich?
    Die jährliche Steuererklärung ist ein notwendiges Übel – ansonsten gibt es Ärger mit dem Finanzamt. Dabei kann die Steuererklärung steuerlich auch einige Vorteile bringen: Wer seine Steuererklärung nämlich ordentlich abgibt, hat durchaus die Möglichkeit, anstelle eines Bescheides über eine Nachzahlung, einen Bescheid über eine Steuererstattung zu erhalten. Denn ...
  • BildStrengere Anforderungen der Canada Revenue Agency
    In den vergangenen Jahren hat die kanadische Steuerbehörde, genannt: Revenue Canada oder „CRA“ Steueruntererklärungen akzeptiert, die wir in Vollmacht für unsere Mandanten unterschrieben haben. Unsere Mandanten empfanden dies als Service, zumal sie oftmals gar nicht in der Lage waren, Rückfragen der CRA zu ihrer Immobilien- oder Erbangelegenheit in Englisch ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.