Rechtsanwalt in Offenburg: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Offenburg: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Offenburg (©  skyf - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Offenburg (© skyf - Fotolia.com)

Gigantische Geld- und Sachwerte werden in jedem Jahr in der BRD vererbt. Es ist damit nicht erstaunlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den relevantesten Rechtsgebieten gehört. Wo viel vererbt wird, da sind auch Auseinandersetzungen häufig vorprogrammiert. Das Erbrecht regelt sämtliche rechtliche Aspekte, die die Erbschaft und das Vererben betreffen. Es ist im Fünften Buch des BGB (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier z.B. Pflichtteil, Erbvertrag, Enterbung, Erbverzicht sowie die gesetzliche Erbfolge.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Rechtsanwaltskanzlei Kanzlei am Bahnhof bietet anwaltliche Hilfe zum Erbrecht gern im Umland von Offenburg
Kanzlei am Bahnhof
Hauptstr. 26
77652 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 95579750
Telefax: 0781 95579751

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen im Erbrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Anita Einhart immer gern in Offenburg
Anwaltskanzlei Einhart
Litzelbach 16
77656 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 9906410
Telefax: 0781 9906408

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Erbrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Michael Hummel mit Anwaltsbüro in Offenburg

Moltkestraße 36 a
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 34846
Telefax: 0781 34845

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Uwe Czelinski (Fachanwalt für Erbrecht) berät zum Gebiet Erbrecht ohne große Wartezeiten in Offenburg
Kanzlei Mildenberger, Lusch u. Partner
Bertha-von-Suttner-Str. 3
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 93810
Telefax: 0781 938181

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt René Thomann bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Erbrecht gern in Offenburg

Ortenberger Str. 2
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 923960
Telefax: 0781 9239611

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Erbrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Mark Lorenz Hemmer engagiert im Ort Offenburg

Hermannstr. 8
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 932450
Telefax: 0781 43383

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Thomas Jörger mit Niederlassung in Offenburg berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert juristischen Themen im Bereich Erbrecht

Brucknerstr. 21
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 42622
Telefax: 0781 36402

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen im Erbrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Ulrike Schwarz kompetent in der Gegend um Offenburg

Hildastr. 1
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 9488740
Telefax: 0781 9488750

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Gebiet Erbrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Rainer Spohrer mit Rechtsanwaltskanzlei in Offenburg

Luisenstr. 1a
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 31048
Telefax: 0781 31040

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Erbrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Paul Müller kompetent vor Ort in Offenburg

Franz-Ludwig-Mersy-Str. 5
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 31001
Telefax: 0781 43336

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Erbrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Sibylle Laurischk persönlich im Ort Offenburg

Zeller Str. 27
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 30636
Telefax: 0781 93603909

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsbereich Erbrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Manfred Braun mit Anwaltsbüro in Offenburg

Bertha-von-Suttner-Str. 7
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 9193800
Telefax: 0781 9193810

barrierefreiZum Profil
Bei Rechtsfragen zum Erbrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Ulrike Tress-Ritter engagiert in der Gegend um Offenburg

Werner-von-Siemens Str. 2
77656 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 1560
Telefax: 0781 1868

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Erbrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Dr. Martin Mildenberger mit Kanzleisitz in Offenburg

Bertha-von-Suttner-Str. 3
77654 Offenburg
Deutschland

Telefon: 0781 93810
Telefax: 0781 38334

barrierefreiZum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Offenburg

Wenn Sie Ihren Nachlass Ihrem Willen gemäß aufgeteilt haben möchten, sollten Sie einen Anwalt kontaktieren

Rechtsanwalt in Offenburg: Erbrecht (© vege - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Offenburg: Erbrecht
(© vege - Fotolia.com)

Um dafür Sorge zu tragen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Ableben auch an die Personen übergeht, die man dafür vorgesehen hat, ist es unbedingt angeraten, eine Kanzlei für Erbrecht aufzusuchen. Offenburg bietet einige Rechtsanwälte im Erbrecht. Ein Rechtsanwalt zum Erbrecht in Offenburg wird Erblasser umfassend beraten in Fragen rund um die Testamentsgestaltung und das Testament, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragestellungen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Es ist ferner möglich, den Rechtsanwalt in Offenburg im Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Einen Anwalt als Testamentsvollstrecker zu bestellen empfiehlt sich vor allem dann, wenn der Nachlass insgesamt umfangreich ist oder es mehrere Erben gibt.

Möchte man sein Recht durchsetzen, dann sollte man sich bei erbrechtlichen Auseinandersetzungen schnellstmöglich an einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin wenden

Ebenso kann es sinnvoll sein, sich an einen Anwalt im Erbrecht in Offenburg zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Die Anwältin für Erbrecht in Offenburg bzw. der Rechtsanwalt kann im Erbfall fachkundige Auskunft geben über grundsätzliche Fragen rund um den Erbschein, das Nachlassgericht, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Der Erbrechtler wird seinem Mandanten auch bei einem Erbstreit beratend und helfend zur Seite stehen. Die Unterstützung durch einen Juristen kann z.B. erforderlich werden, wenn es zu Streitigkeiten innerhalb einer Erbengemeinschaft gekommen ist oder auch, wenn das Testament an sich angefochten werden soll. Ein weiterer Grund einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und aus diesem Grund das Testament anfechten lassen möchte. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich schwieriger gestaltet, von Anfang an optimal beraten und vertreten sein, ist es zu empfehlen, einen Fachanwalt im Erbrecht aus Offenburg zu konsultieren. Der Grund liegt auf der Hand: Fachanwälte im Erbrecht verfügen über ein außerordentliches Fachwissen im Erbrecht. Von dem großen Fachwissen in Praxis und Theorie können Mandanten mit erbrechtlichen Problemen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Eigentum verpflichtet – Familienunternehmen investieren in Kompetenzen ihrer Gesellschafter (18.02.2013, 10:10)
    Zwei von drei Familienunternehmen fördern Qualifizierung ihrer Gesellschafter systematisch / Programme sind oft noch in Aufbauphase / Betriebswirtschaftliche Themen dominierenIn den meisten Familienunternehmen ist eine kontinuierliche Qualifizierung der Gesellschafter mittlerweile selbstverständlich: Zwei von drei Unternehmen fördern systematisch die Kompetenzen der Anteilseigner, wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC ...
  • Bild BGH: Erbnachweisklausel in AGB´s unwirksam (11.10.2013, 08:06)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat aufgrund der Unterlassungsklage eines Verbraucherschutzverbands entschieden, dass die nachfolgende Bestimmung in Nr. 5 Abs. 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der beklagten Sparkasse im Bankverkehr mit Privatkunden (Verbrauchern) nicht verwendet werden darf, weil sie diese unangemessen benachteiligt und deswegen nach ...
  • Bild 10 Jahre Kindschaftsrechtsreform (02.07.2008, 15:30)
    Am 1. Juli 2008 jährt sich das Inkrafttreten des Kindschaftsrechtsreformgesetzes zum zehnten Mal. Die Kindschaftsrechtsreform hat das gesamte Kindschaftsrecht, das seit der Sorgerechtsreform von 1980 weitgehend unverändert geblieben war, grundlegend umgestaltet und modernisiert. Die Änderungen betrafen unter anderem das Abstammungsrecht, das Sorgerecht, das Umgangsrecht und das dazu gehörende Verfahrensrecht. Ziel ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Finanzkrise als Prüfstein eines alten Gesetzes (08.02.2009, 23:31)
    Als Stichdatum für Rechtsanwaltshonorarbemessung bei Verlassenschaftsabhandlung gilt der Todestag. Zwischen Todestag und Abschluss des Verlassenschaftsverfahrens versteichen aber mehrere Monate, manchmal sogar ein ganzes Jahr. Wann dieses Gesetz erlassen wurde, war der Finanzmarkt noch relativ stabil. Heute ist aber dieses Gesetz mehr als ungerecht. Beispiel: Herr W-s Onkel starb im ...
  • Bild Erbrecht-Gemeinschaftliches Testament (03.12.2007, 17:00)
    Hallo, evtl. könnte mir jemand bei folgender Frage behilflich sein: Bedenken sich in einem Ehegattentestament z.b. zwei Eheleute gegenseitig, ist nach dem Tod des Erstversterbenden der Längerlebende an seine Verfügung (in diesem Fall zugunsten des zuerst verstorbenen) gebunden, da sein Widerrufsrecht gem. § 2271II S. 1 erlischt (Ausnahmen § 2271II ...
  • Bild Erbrecht=Rettung? - komplizierter Fall mit Betreuung (06.09.2013, 12:48)
    Hallo Leute,mit kam letztens ein komplexer Fall in den Sinn:Zu den beteiligten Personen:Sohn von B: A (der Einfachheit halber: Alfons)Mutter von A: B (Berta)Vater von A: C (Christian)Onkel von B: D (Detlef)Bruder von D: E (Emil)Frau von E: F (Frida)Tochter von Onkel, also D: G (Gundula)Schwester von Onkel, also D: ...
  • Bild Welches Erbrecht gilt? (27.04.2013, 17:40)
    Theoretischer Fall: Ein Ehepaar (sagen wir, sie Österreicherin, er Israeli) hat seinen Hauptwohnsitz in der Schweiz. Nun stirbt der Mann (M). - Der Mann war vorher schon verheiratet und hat zwei Kinder aus dieser Ehe. Seine frühere Frau ist aber gestorben - nach deren Tod hat er die Österreicherin geheiratet. Die Kinder aus ...
  • Bild Ehevertrag und Schwiegervater (01.08.2003, 09:29)
    Ich hätte mal eine Frage an euch. Sowohl aus juristischer Sicht, als auch aus moralischer…… In 4 Wochen steht unsere standesamtliche Hochzeit vor der Tür. Zugegebenermaßen war das alles etwas schnell. Wir haben den Termin etwa seit 5 Wochen. Aber ich bin in der 12. KW schwanger, deshalb wollten wir jetzt ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BGH, IX ZB 163/11 (10.01.2013)
    a) Der Schuldner, der während der Laufzeit der Abtretungserklärung Vermögen von Todes wegen oder mit Rücksicht auf ein späteres Erbrecht erwirbt, hat seine Obliegenheit zur Herausgabe der Hälfte des Wertes durch Zahlung des entsprechen- den Geldbetrages zu erfüllen. b) Die Obliegenheit, die Hälfte des Wertes des erworbenen Vermögens an den Treuhänder heraus...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 116/99 (19.10.2000)
    1. Zur Bedeutung einer die ordentlichen Gerichte soweit zulässig ausschließenden letztwilligen Schiedsgerichtsklausel im Erbscheinsverfahren. 2. Zur Auslegung eines im Januar 1945 notariell beurkundeten Ehe- und Erbvertrages, in dem auch Bestimmungen über die Anerbenfolge hinsichtlich eines Erbhofes getroffen wurden. 3. Eine "irrige Annahme oder Erwartung"...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 15/00 (25.08.2000)
    Gesetzliche Erbfolge tritt ein, wenn ein kinderloser Erblasser unter Übergehung seiner Geschwister seine Lebensgefährtin zur Alleinerbin einsetzt und diese vor ihm verstirbt, mag sie auch einen Abkömmling hinterlassen....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (2)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildWer muss eine Erbschaftsteuererklärung abgeben und welche Frist gilt?
    Wer etwas erbt, muss unter Umständen gegenüber dem Finanzamt aktiv werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, inwieweit Sie dieses über die Erbschaft informieren müssen und was dann auf Sie zukommt. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen müssen die Hinterbliebenen nicht nur den damit verbundenen Verlust ...
  • BildDie ersten Schritte nach dem Erbfall
    Nach dem Tod eines geliebten Menschen kommt auf die nächsten Angehörigen des Verstorbenen neben der Trauer eine Vielzahl von Problemen zu, die – zum Teil unter Zeitdruck – zu lösen sind. Was ist aus Sicht des Erbrechtlers zu tun?Falls der Angehörige zu Hause verstorben ist, ist der Hausarzt zu ...
  • BildHinterlegung im zentralen Testamentsregister: Anleitung, Vorteile & Kosten
    Bei dem zentralen Testamentsregister (ZTR) handelt es sich um ein von der Bundesnotarkammer geführtes Register, welches die Verwahrangaben zu sämtlichen erbfolgerelevanten Unterlagen – also insbesondere Testamente – enthält, sei es solche, die vor einem Notar öffentlich errichtet oder in gerichtliche Verwahrung gegeben wurden. Wie die Registrierung funktioniert, welche ...
  • BildWas bedeutet eigentlich „Pflichtteilsergänzung“ ?
    Vom Pflichtteil hat man schonmal gehört. Vielleicht auch von der Pflichtteilergänzung. Aber was ist das ? Und wie wirkt er sich der Anspruch auf Pflichtteilsergänzung im Erbfall aus ? Hierzu ein paar erklärende Anmerkungen. Kinder, Ehegatten und – wenn keine Kinder vorhanden sind – Eltern des Erblassers haben ...
  • BildVorteile eines Testaments: Warum sollte man ein Testament machen?
    Ein Testament ist mit einigen wichtigen Vorzügen verbunden. Welche das im Einzelnen sind und weshalb ein Testament selbst in „einfachen“ Fällen sinnvoll ist, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele glauben, dass das Errichten eines Testamentes überflüssig ist. Doch das kann sich schnell als trügerischer Irrtum ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.