Rechtsanwalt in Oberhausen: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Oberhausen: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Oberhausen (© marlin69 - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Oberhausen (© marlin69 - Fotolia.com)

Eines der umfangreichsten Kapitel in der deutschen Rechtsprechung stellt das Verkehrsrecht dar. Das Verkehrsrecht umfasst nicht nur das Zivilrecht, sondern auch das Strafrecht und das öffentliche Recht. Das Verkehrsrecht gilt in allen Bereichen des Verkehrs, also der Ortsveränderung von Gütern und Personen. Da so gut wie jeder so gut wie täglich im Verkehr unterwegs ist, können sich oftmals schneller als man glaubt rechtliche Probleme ergeben, die in den Bereich des Verkehrsrechts fallen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich Verkehrsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Winfried Förster kompetent in Oberhausen
Förster Rechtsanwälte
Wörthstraße 58
46045 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 807887
Telefax: 0208 807855

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Silke Terlinden unterstützt Mandanten zum Gebiet Verkehrsrecht gern im Umkreis von Oberhausen

Postweg 29
46145 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 4513325
Telefax: 0208 4513326

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Rechtsgebiet Verkehrsrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Oliver Kirschner mit Büro in Oberhausen
Dr. Thome & Kirschner Rechtsanwälte
Hauptstraße 57
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Deutschland

Telefon: 07254 950206
Telefax: 07254 950208

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Mogk in Oberhausen hilft als Anwalt Mandanten fachkundig bei Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Verkehrsrecht

Elsässer Straße 39
46045 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 801122
Telefax: 0208 856556

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Gregor H. Müller bietet Rechtsberatung zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht engagiert in der Nähe von Oberhausen
Müller & Müller Rechtsanwälte
Goethestraße 1
46047 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 861008
Telefax: 0208 862063

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Roland Göhre aus Oberhausen hilft als Anwalt Mandanten fachkundig bei Rechtsproblemen im Schwerpunkt Verkehrsrecht
Mleczko & Göhre Rechtsanwälte
Düppelstraße 66
46045 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 854050
Telefax: 0208 856175

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Michael Banse (Fachanwalt für Verkehrsrecht) mit Niederlassung in Oberhausen berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert bei aktuellen Rechtsthemen im Rechtsbereich Verkehrsrecht

Stöckmannstr. 102
46045 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 820650
Telefax: 0208 8206565

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Ulrike Wengenrod berät im Schwerpunkt Verkehrsrecht gern in der Umgebung von Oberhausen

Brandenburger Str. 1
46145 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 6253040
Telefax: 0208 6253773

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Verkehrsrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Klaus W. Brackmann mit Rechtsanwaltskanzlei in Oberhausen
Klaus Brackmann und Heinrich Harperi
Hans-Sachs-Str. 3
46117 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 893662
Telefax: 0208 897561

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten im Verkehrsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Stefan Below gern vor Ort in Oberhausen

Pfälzer Str. 67
46145 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 9698910
Telefax: 0208 9698920

Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Verkehrsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Norman Werner immer gern im Ort Oberhausen
Morjan Funke Werner Rechtsanwälte
Schmachtendorfer Str. 106
46147 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 690440
Telefax: 0208 6904444

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Kirsten Wunderlich (Fachanwältin für Verkehrsrecht) in Oberhausen hilft als Rechtsbeistand Mandanten engagiert juristischen Fragen im Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Timmerhausacker 8
46145 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 8828203

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Tilo Marzotko berät zum Bereich Verkehrsrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Oberhausen

Concordiastr. 32
46049 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 82888919
Telefax: 0208 82888921

Zum Profil
Juristische Beratung im Gebiet Verkehrsrecht offeriert kompetent Frau Rechtsanwältin Michaela Jaekel mit Rechtsanwaltskanzlei in Oberhausen

Ulmenstr. 28
46049 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 842087
Telefax: 0208 842088

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Nils Jurgutat (Fachanwalt für Verkehrsrecht) unterstützt Mandanten zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht kompetent vor Ort in Oberhausen

Helmholtzstr. 29
46045 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 25933
Telefax: 0208 800037

Zum Profil
Rechtsberatung im Gebiet Verkehrsrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Tobias Hütter (Fachanwalt für Verkehrsrecht) mit Kanzleisitz in Oberhausen

Bahnhofstr. 23
46145 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 690493
Telefax: 0208 6904952

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Frank Kirschner aus Oberhausen hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsproblemen im Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Hauptstraße 57
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Deutschland

Telefon: 07254 950206
Telefax: 07254 950208

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Uwe Vespermann mit RA-Kanzlei in Oberhausen unterstützt Mandanten jederzeit gern aktuellen Rechtsfragen im Rechtsbereich Verkehrsrecht

Königshardter Str. 156 a
46145 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 675566
Telefax: 0208 675599

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Markus Rohel berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Verkehrsrecht gern in der Umgebung von Oberhausen
Rechtsanwälte Bielitzki
Marktstr. 42-44
46045 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 8287720
Telefax: 0208 8287721

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Norbert Lamers mit Anwaltskanzlei in Oberhausen hilft als Anwalt Mandanten fachkundig juristischen Fragen aus dem Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Dorstener Str. 308
46145 Oberhausen
Deutschland

Telefon: 0208 603746
Telefax: 0208 605870

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Oberhausen

Der Entzug des Führerscheins kann schlimme haben - holen Sie sich unterstützung bei einem Anwalt oder einer Anwältin

Rechtsanwalt in Oberhausen: Verkehrsrecht (© B. Wylezich - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Oberhausen: Verkehrsrecht
(© B. Wylezich - Fotolia.com)

Nicht nur als Autofahrer kann man mit Verkehrsrecht in Konflikt geraten, auch als Fahrradfahrer oder Fußgänger kann es zu rechtlichen Schwierigkeiten kommen. Bei dem rechtlichen Problem kann es sich um ein kleines Problem handeln wie einem Bußgeld aufgrund einer Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit oder um ein Knöllchen. Aber auch größeren Problemen wie den Folgen eines Verkehrsunfalls, einer Fahrerlaubnisentziehung oder gar der Anordnung einer MPU sehen sich nicht wenige ausgesetzt. Ist man mit solchen rechtlichen Schwierigkeiten konfrontiert, dann sollte man keine Zeit verstreichen lassen und sich Rat bei einem Rechtsanwalt suchen. Denn in vielen Fällen kann ein Führerscheinentzug z.B. aufgrund einer Trunkenheitsfahrt oder wegen Fahrerflucht existenzbedrohend sein. Aber auch Schwierigkeiten bei der Unfallregulierung nach einem Unfall können nicht nur eine nervliche, sondern vor allem eine große finanzielle Belastung darstellen.

Ein Rechtsanwalt kennt sich mit sämtlichen Problemstellungen im Verkehrsrecht optimal aus

Wie auch bei allen anderen juristischen Fragen, so ist auch bei Schwierigkeiten mit dem Verkehrsrecht ein Anwalt der optimale Ansprechpartner. In Oberhausen sind einige Rechtsanwälte zum Verkehrsrecht zu finden. Der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht aus Oberhausen ist nicht nur bestens vertraut mit dem Bußgeldkatalog, er kennt sich auch mit der Straßenverkehrsordnung, dem Verkehrszivilrecht und natürlich dem Verkehrsstrafrecht aus. Der Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Oberhausen wird seinen Klienten nicht nur bei allen verkehrsrechtlichen Fragen umfassend informieren. Der Rechtsbeistand wird natürlich auch die Vertretung seines Klienten vor dem Gericht und vor Behörden übernehmen. Egal ob es dabei um ein Bußgeldverfahren geht oder um ein Fahrverbot wegen einer Alkoholfahrt. Auch wenn es darum geht, mit der Versicherung zu verhandeln, wird der Anwalt tätig werden. Nicht gerade selten weigern sich Versicherungen zum Beispiel Schmerzensgeld zu zahlen. Oder aber die Versicherung weigert sich aus fadenscheinigen Gründen einen Schaden zu übernehmen. In allen diesen Fällen kann ein Anwalt weiterhelfen. Der Anwalt im Verkehrsrecht wird alles unternehmen, um seinem Klienten zu seinem Recht zu verhelfen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Anwaltskosten des Geschädigten werden ersetzt (13.08.2013, 14:04)
    Chemnitz/Berlin (DAV). Unfallopfer haben fast immer Anspruch darauf, dass die gegnerische Versicherung ihnen den Anwalt bezahlt. Dies gilt auch dann, wenn der Geschädigte vor dem Gang zum Rechtsbeistand erst selbst mit der Versicherung redet und sich erst später einen Anwalt nimmt. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über ...
  • Bild Augen auf bei Fahrt nahe einer Hauswand (28.01.2013, 11:05)
    München/Berlin (DAV). Ein Autofahrer, der sehr nah an einer Hauswand entlang fährt, muss besondere Vorsicht walten lassen. Er kann sich nicht auf die Verkehrssicherungspflicht des Eigentümers berufen, wenn er einen an der Hauswand befestigten Blitzableiter streift. Dies entschied das Amtsgericht München am 27. Juni 2012 (AZ: 241 C 31612/10), wie ...
  • Bild Anwälte gegen flächendeckende Erhöhung der Bußgelder im Verkehrsrecht (11.12.2007, 09:29)
    Berlin (DAV). An diesem Donnerstag wird sich eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe mit der vom Bundesverkehrsministerium geplanten generellen Erhöhung der Bußgelder im Straßenverkehr befassen. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) lehnt die reguläre generelle Erhöhung der Bußgelder, die nahezu zu einer Verdopplung führt, ab. Sinnvoll sei es vielmehr, ganz bestimmte Delikte, wie beispielsweise illegale Autorennen ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild § 315C StGB Entzug der Fahrerlaubnis- Gibt es Möglichkeiten zur Strafverkürzung (01.05.2005, 19:17)
    Hallo zusammen, Einleitend eine Situationsbeschreibung des Herrn XX. Am 14. 11. 2004 verlohr Herr XX seinen Arbeitsplatz durch Freistellung per Insolvenz. Gleichzeitig wurde Ihm mitgeteilt, dass er sein gesamtes erspartes Geld, das in Form eines Darlehens in der insolventen Firma einbezahlt, verloren ist. ( 50 000 Euro ) Herr XX meldete sich beim ...
  • Bild Falsche Aussage bei Versicherung (03.01.2009, 20:04)
    Angenommen jemand macht eine Falsche Aussage gemacht bei einer Versicherung, Ist das Strafbar? Oder welche konsequenzen könnten eintreten?
  • Bild Gefährlicher Überholvorgang mal anders (27.07.2010, 20:54)
    Hallo, mal ein kurioser möglicher Fall über den ja mal nachgedacht werden könnte. Fahrer A fährt auf Landstraße mit 80 km/h hinter einem LKW. Nach kurzem Ausscheren nach links stellt A fest, das die zwar Gegenverkehr vorhanden ist, dieser jedoch aber noch weit genug entfernt ist. Das erste Auto des entgegenkommenden ...
  • Bild Richterliche Entscheidung ohne Akteneinsicht. (14.07.2008, 09:10)
    Hallo, darf bei Dringlichkeit, z.B. im Falle einer sofortigen Beschwerde zwecks Abwendung akuter Gefährdung des Kindeswohles, der Beschwerderichter Verfügungen oder Beschlüsse auch ohne vorherige Einsicht der erstinstanzlichen Gerichtsakten erlassen ? Denkbar etwa im Falle einer an eine andere Stelle „verliehenen“ und deshalb dem Beschwerdegericht zeitnah nicht zugänglichen Gerichtsakte. Gruß, dickkopf
  • Bild Anzeige wegen mehrfacher gefährdung im Straßenverkehr (23.03.2012, 10:13)
    Guten Tag! Ich habe zwar mehrfach von dem Thema Gefährdung im Straßenverkehr gelesen, dennoch würde ich gerne Fragen, wie Sie über folgende (unvergleichliche) Situation denken: Mal angenommen, es gibt 2 Menschen die sich zufällig im Straßenverkehr begegnen: Mr. Ratsuchend und Mr. Rowdy. Kurze Info zu Mr. Ratsuchend - diese Person befindet sich ...

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild VG-DES-SAARLANDES, 10 L 1518/07 (18.12.2007)
    1. Aufgrund des europarechtlichen Anwendungsvorrangs des Anerkennungsprinzips des Art. 1 Abs. 2 Richtlinie 91/439/EWG besteht für die deutschen Fahrerlaubnisbehörden grundsätzlich keine Handhabe, einer nach Ablauf einer in Deutschland wegen bestehender Eignungszweifel angeordneten Sperrfrist in einem anderen Mitgliedstaat erteilten Fahrerlaubnis allein wegen...
  • Bild OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 6 B 2767/06 (02.02.2007)
    1. Der krankheitsbedingte Rücktritt von der Laufbahnprüfung ist auch ohne ausdrückliche Regelung in der für den Rücktritt maßgeblichen Vorschrift des § 21 Abs. 3 der Verordnung über die Ausbildung und die II. Fachprüfung für den Laufbahnabschnitt II der Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamten des Landes Nordrhein-Westfalen unverzüglich zu erklär...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 12 LC 139/09 (12.05.2011)
    1. Die in einem Luftreinhalte- und Aktionsplan beschlossene Maßnahme der Einrichtung einer Umweltzone kann Gegenstand einer Anfechtungsklage betroffener Verkehrsteilnehmer sein. Der Luftreinhalte- und Aktionsplan unterliegt in dem Klageverfahren einer Inzidentkontrolle.2. Eine abweichende Bestimmung der Zuständigkeit für das Aufstellen von Luftreinhaltepläne...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildRote Nummern – rechtlicher Überblick über das rote Kennzeichen am Pkw
    Im öfter sieht man Autos und Motorräder mit roten Nummern auf deutschen Straßen, manche mussten selbst schon einmal ein Kurzzeitkennzeichen oder ein rotes Kennzeichen bei ihrer Zulassungsbehörde beantragen. Wenig überraschend sind Sinn und Zweck dieses speziellen Nummernschilds gesetzlich detailliert geregelt. In der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) finden sich jegliche Regelungen ...
  • BildWann tritt Verjährung bei Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr ein?
    Fast 95% sämtlicher Ordnungswidrigkeitsverfahren sind verkehrsrechtliche Verfahren. Kein Wunder: Es ist nicht schwer, einen Bußgeldbescheid im Straßenverkehrsrecht zu bekommen – wohl jedem Autofahrer ist dies schon einmal passiert. Ob für falsches Parken, zu schnelles Fahren, Überschreitung der Höchstparkdauer oder andere Ordnungswidrigkeiten: schnell hat man sich das eine oder ...
  • BildFahrradwege: Müssen Radfahrer immer den Radweg benutzen?
    Radfahrer und Autofahrer glauben oftmals, dass Radfahrer auf dem Radweg fahren müssen. Doch stimmt das wirklich? Dies erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Radfahrer die es eilig haben, ziehen häufig die Straße einem Radweg vor. Andererseits wundern sich Autofahrer zuweilen darüber, dass Radfahrer trotz eines vorhandenen ...
  • BildInline-Skaten im Straßenverkehr – wo darf man mit Rollschuh und Co. unterwegs sein?
    Der Sommer ist da und lädt zu sportlichen Aktivitäten im Freien ein. Seit Jahren sind Inline-Skates eine beliebte Art und Weise, im Grünen etwas Sport zu treiben. Bis man den angepeilten See oder den Park umrunden kann, muss man jedoch so manche Straße überqueren. Da stellt sich die Frage: ...
  • BildUnfall auf dem Supermarktparkplatz
    Befährt man einen Supermarktparkplatz oder auch ein Parkhaus, so begrüßt einen zunächst das Schild „Hier gilt die StVO“. In wie weit die StVO gilt und worauf Autofahrer achten müssen wird nachfolgend näher betrachtet.  Gilt hier die StVO? Eine herausragende Rolle spielt in diesem ...
  • BildAlkohol im Straßenverkehr – was man darf und was nicht
    „0,5 Promille darf man immer!“ - diese Aussage ist falsch. Wie immer kommt es rechtlich nämlich darauf an. 0,3 bis 0,5 Promille – die relative Fahruntüchtigkeit Für diese spezielle Grenze, die von der Rechtsprechung entwickelt wurde, ist es nicht ausreichend, dass die Alkoholkonzentration im Blut ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.