Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtNürnberg 

Rechtsanwalt in Nürnberg: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Nürnberg: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 8:  1   2   3   4   5   6 ... 8

Logo
Härlein + Kollegen Rechtsanwälte   Marientorgraben 13, 90402 Nürnberg 
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0911 / 23 77 5 - 0


Foto
Robert Brütting   Zum Felsenkeller 4, 90411 Nürnberg
Kanzlei Brütting
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 091136680552


Logo
Magold, Walter & Hermann Rechtsanwaltspartnerschaft   Oedenberger Strasse 149, 90491 Nürnberg 
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: +49 911 37 288 0


Logo
Dr. Lehmann & Collegen   Pirckheimerstr. 68, 90408 Nürnberg 
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0911/363081


Foto
Gero Loyens   Äußere Laufer Gasse 9-11, 90403 Nürnberg
Gero Loyens
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0911/27866646


Foto
Franziska Fladerer   Westtorgraben 1, 90429 Nürnberg
Rudolph Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0911/999396 0


Foto
Dr. iur. Tobias Rudolph   Westtorgraben 1, 90429 Nürnberg
Rudolph Rechtsanwälte
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0911 / 999 396 - 0


Foto
Mark Fischer   Gleißbühlstraße 10, 90402 Nürnberg
Rechtsanwaltskanzlei Mark Fischer
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0911 / 2425 2080


Foto
Uwe Willmann   Freiligrathstraße 5, 90482 Nürnberg
Anwaltskanzlei Uwe Willmann - Nürnberg
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0911/54 41 290


Foto
Jens Hermann   Oedenberger Straße 149, 90491 Nürnberg
Magold, Walter & Hermann
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0911 372880



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 8:  1   2   3   4   5   6 ... 8

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Strafrecht in Nürnberg

Das Mietrecht ist komplex. Viele Aspekte werden im BGB geregelt. Das Mietrecht regelt die wechselseitigen Pflichten von Vermietern und Mietern. Ca. 36 Millionen Menschen leben in Deutschland in einer Mietwohnung. Es ist damit nachvollziehbar, dass Schwierigkeiten mit dem Mietrecht durchaus oft auftreten. Die häufigsten Probleme im Mietrecht sind Mängel an der Mietsache, Mietminderungen, die jährliche Nebenkostenabrechnung sowie Räumungsklagen. Ferner findet heutzutage deutlich häufiger ein Wechsel der Mietwohnung statt. Jeder Umzug kann etliche weitere Gründe bieten, weshalb es zu Streit zwischen Mieter und Vermieter kommt. Und das nicht nur, wenn eine Kündigung wegen Eigenbedarf erfolgt ist oder gar eine Räumungsklage zugestellt wurde. Denn zieht man aus einer Wohnung aus, dann gibt es oftmals Streit um die Kaution oder auch über die letzte Betriebskostenabrechnung.

Rechtsanwalt für Strafrecht in Nürnberg (© paulo Jorge cruz - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Strafrecht in Nürnberg
(© paulo Jorge cruz - Fotolia.com)

Ein Rechtsanwalt hilft Ihnen bei allen Fragen im Mietrecht weiter

Was auch immer man für ein Rechtsproblem mit dem Mietrecht hat, sich von einem Rechtsanwalt oder einer Anwältin für Mietrecht beraten zu lassen, ist stets eine kluge Entscheidung. In Nürnberg haben sich einige Rechtsanwälte für Mietrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei niedergelassen. Ein Anwalt für Mietrecht verfügt über ein fundiertes Fachwissen und ist mit sämtlichen Problemen aus dem Gewerbewohnraumrecht und dem Mietwohnraumrecht vertraut. Der Rechtsbeistand wird seinem Mandanten bei allen Problemen und Fragen beraten und selbstverständlich auch den Schriftverkehr bzw. eine Vertretung vor Gericht übernehmen. Außerdem kann der Anwalt im Mietrecht aus Nürnberg eine sehr gute Hilfe sein, wenn ein Mietvertrag überprüft werden soll. Der Anwalt für Mietrecht aus Nürnberg kann zudem prüfen, ob eine Mieterhöhung oder eine Kündigung wegen Eigenbedarf zulässig ist.

Sie sind Wohnungsvermieter und haben Differenzen mit einem Mieter? Lassen Sie sich von einem Anwalt beraten

Ebenso wie Mieter ab und an den Rat eines Anwalts zum Mietrecht benötigen, ist es auch für Vermieter zumeist nicht zu vermeiden, in bestimmten Situationen einen Rechtsbeistand zu konsultieren. Und dies nicht nur, wenn eine Mieter eine Mietminderung vorgenommen hat. Der Rechtsanwalt kann ferner den Vermieter genauestens über alle Aspekte der Kaution aufklären, d.h. wann diese einbehalten werden kann, für welchen Zeitraum und in welcher Höhe. Außerdem kann ein Anwalt dabei helfen, einen rechtssicheren Mietaufhebungsvertrag zu verfassen. In jedem Fall nicht verzichten können Vermieter auf einen Anwalt zum Mietrecht, wenn ein Mieter seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt und eine Kündigung sowie eine Räumung der Wohnung im Raum steht. Soll eine Mietwohnung zwangsgeräumt werden, kann dies nicht nur ein langwieriger Prozess, sondern auch ein kostenintensives Unterfangen sein. Will man die Wohnung so schnell als möglich geräumt haben und außerdem die Kosten gering halten, ist es zu empfehlen, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, der über Expertise auf diesem Bereich verfügt.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Strafrecht

Zwischen Körperverletzung und Ritual (09.01.2014, 11:10)
Edward Schramm ist neuer Professor für Strafrecht der Universität JenaEs ist nicht lange her, da wurde die Beschneidung von Knaben unter den Verdacht der Körperverletzung gestellt. Prof. Dr. Edward Schramm von der Universität ...

Wie Hirnstimulationen unsere Bewegungen steuern (09.01.2014, 15:10)
Universität Rostock erforscht den freien WillenHaben Menschen einen freien Willen? „Das ist eine philosophische Frage, die sich mit naturwissenschaftlichen Methoden unserer Meinung nach wohl nicht beantworten lässt“, meint ...

Vorlesungsreihe: Rechtswissenschaft in Frankfurt vor den Herausforderungen der nächsten 100 Jahre (07.02.2014, 10:10)
FRANKFURT. Der Fachbereich Rechtswissenschaft veranstaltet im Jubiläumsjahr der Goethe-Universität eine öffentliche Ringvorlesung mit dem Thema „Rechtswissenschaft in Frankfurt vor den Herausforderungen der nächsten 100 Jahre ...

Forenbeiträge zu Strafrecht

Hausarbeit für Fortgeschrittene - Problem mit Waffengesetz (15.09.2011, 15:42)
Hey, ich schreib gerade eine Hausarbeit für Fortgeschrittene im Strafrecht und hab ein Problem mit einem Absatz übers Waffenrecht, weil ich keine Ahnung davon hab. Ich hatte noch nie eine Vorlesung darüber, weiß also nicht, ...

Anfängerhausarbeit Strafrecht (15.09.2011, 16:18)
Hallo miteinander. Ich hab ein paar Fragen bezüglich der Hausarbeit an der ich im Moment sitze. Wäre über Antworten/Kritik/Anregungen/Tipps sehr froh :) Es geht um zwei verschiedene Tatkomplexe. 1. Tatkomplex Es geht um ...

download recht im vergleich zum strafrecht?? (30.12.2007, 17:23)
was soll das ?? ist es sinnvoller auf jemand einzuprügeln, weil da die strafen geringer sind als ein Mp3 file downzuloaden? wo bleibt der Verhältnismässigkeitsfaktor ? keiner mehr da .. der aufrechten hauptes in diesem ...

Verfassungsbeschwerde, Begründetheit (07.09.2006, 11:08)
Hallo zusammen, Frage1: Welchen Aufbau würdet ihr für die Begründetheitsprüfung bei einer Verfassungsbeschwerde bevorzugen, wenn es sich bei dem Beschwerdegegenstand um ein Gesetz handelt - das drei Bestimmungen enthält - ...

Meineid, die Polizei hat wohl nix zu tun (20.05.2008, 14:56)
Hallo, ich hoffe ich bin hier in der Richtigen Sparte in dem Forum. Vorneweg möchte ich sagen, dass ich wahrscheinlich gleich die Krise bekomme und ganz Fest der Überzeugung bin Gerichten udn Polizeiämtern ist Langweilg. ...

Urteile zu Strafrecht

4 S 2998/91 (14.04.1992)
1. § 13 Abs 1 Satz 1 der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des Amtsanwalts (AmtsAnwAPO BW) (Fassung vom 4.9.1988, GBl Seite 325) vermittelt den zur Ausbildung für die Laufbahn des Amtsanwalts zugelassenen Beamten des gehobenen Justizdienstes eine zusageähnliche Rechtsstellung auf Übernahme in die Laufbahn des Amtsanwalts nach erfolg...

2 W 114/10 (16.12.2010)
1. Ein Aussetzungsbeschluss nach § 149 Abs. 1 ZPO, der nicht der Rechtsbeschwerde unterliegt, bedarf keiner Darstellung des Sachverhalts. 2. Allgemein gehaltene Erwägungen zur Prozessökonomie - etwa im Zusammenhang mit dem Hinweis auf den zu erwartenden erheblichen Erkenntnisgewinn im Strafverfahren ? genügen nicht, um einen Aussetzungsbeschluss zu begrün...

3 B 3341/02 (10.12.2002)
Zur Entlassung eines Polizeimeisters im BGS aus dem Beamtenverhältnis auf Probe wegen eines außerdienstlichen, mit direktem Vorsatz begangenen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und wegen vorsätzlich falscher Angaben in einem Trennungsgeldantrag. Das Maßnahmeverbot des § 14 BDG findet im Entlassungsverfahren nach § 31 I Nr. 1 BBG keine Anwendung...