Rechtsanwalt in Neuwied: Steuerrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Neuwied: Sie lesen das Verzeichnis für Steuerrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Neuwied (© hespasoft - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Neuwied (© hespasoft - Fotolia.com)

Das deutsche Steuerrecht ist extrem komplex. Insgesamt gibt es ca. vierzig Steuerarten in Deutschland. Hierzu zählen unter anderem die Einkommensteuer, die Lohnsteuer, die Umsatzsteuer, die Gewerbesteuer, die Grunderwerbsteuer, die Grundsteuer, die Erbschaftsteuer, die Körperschaftsteuer, die Investmentsteuer, die Schenkungsteuer oder auch die Kraftfahrzeugsteuer, um nur ein paar Beispiele anzuführen. Die Abgabe einer jährlichen Einkommensteuererklärung ist für die meisten Arbeitnehmer verpflichtend. Allerdings ist das Erstellen der Steuererklärung für die meisten eine unangenehme Pflicht. Das ist auch kein Wunder, denn zahllose Dinge müssen beachtet werden wie Steuerfreibeträge oder auch außergewöhnliche Belastungen oder Werbungskosten. Seitdem 2005 die neue Rentenbesteuerung in Kraft getreten ist, müssen auch immer mehr Rentner eine Steuererklärung abgeben. Die Besteuerung natürlicher Personen findet sich im Einkommensteuergesetz (EStG) geregelt. Ebenfalls von extremer Bedeutung ist die AO (Abgabenordnung). Die AO enthält grundsätzliche Regelungen und allgemeine Vorschriften zum Steuer- und Abgabenrecht. Selbstverständlich unterliegen auch Unternehmen in der BRD der Steuerpflicht. Von immenser Relevanz für Unternehmen ist dabei vor allem die Umsatzsteuer, die im Umsatzsteuergesetz normiert ist. Die meisten Unternehmer müssen vierteljährlich oder monatlich eine Umsatzsteuervoranmeldung bei den Finanzbehörden einreichen. Außerdem müssen eine jährliche Umsatzsteuererklärung und eine Gewerbesteuerklärung an das Finanzamt übersandt werden. Hat das Finanzamt die Steuererklärung erhalten, erfolgt nach Bearbeitung ein Steuerbescheid. In dem Steuerbescheid enthalten ist entweder der Hinweis auf eine Rückzahlung oder die Aufforderung, Steuern nachzuzahlen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Christian Kaske (Fachanwalt für Steuerrecht) berät Mandanten zum Gebiet Steuerrecht ohne große Wartezeiten in Neuwied
Kaske & Schneider Rechtsanwälte
Weißer Berg 5
56567 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 94630
Telefax: 02631 946315

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsberatung im Schwerpunkt Steuerrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Michael Wetzler (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Kanzleisitz in Neuwied
Wetzler
Dammstr. 6
56564 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 23954
Telefax: 02631 20317

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Steuerrecht in Neuwied

Wenn das Finanzamt prüft: Strafen und Nachzahlungen vermeiden

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Neuwied (© Zerbor - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Steuerrecht in Neuwied
(© Zerbor - Fotolia.com)

Gerade in den letzten Jahren hat die Thematik der Steuerhinterziehung an Bedeutung gewonnen und Termini wie Steueramnestie oder strafbefreiende Selbstanzeige sind ebenso in aller Munde wie die Problematik der Schwarzarbeit. Die Verfolgung der Behörden von Steuerstraftaten durch eine zielgerichtete Steuerfahndung hat eindeutig zugenommen und auch ist die Zahl an Steuerstrafverfahren gestiegen. Gerade Unternehmer können ohne fachkompetenten Beistand bei einer Steuerprüfung durchaus schnell und nicht selten auch ohne böse Absicht mit dem Steuerstrafrecht in Konflikt geraten. Zu viele steuerrechtliche Aspekte müssen gerade bei der Führung eines Unternehmens korrekt beachtet werden, um bei einer Steuerprüfung keine schlimmen Überraschungen zu erleben. Anzuführen sind hier Schlagworte wie die korrekte Firmenwagenbesteuerung, AfA, das vorschriftsmäßige Absetzen von Reisekosten, der richtige Vorsteuerabzug oder auch die fachgemäße Berechnung von Abschreibungen.

Bei allen steuerrechtlichen Problemen und Fragestellungen sollten Sie unverzüglich handeln und Rat bei einem Anwalt für Steuerrecht einholen

Es besteht kein Zweifel, das Thema Steuern ist in Deutschland extrem komplex, und das nicht nur für Unternehmen. Auch die meisten privaten Personen müssen sich mit Steuerfragen nicht selten auseinandersetzen. Hat man als Privatperson Fragestellungen zur Einkommensteuererklärung oder sucht man als Unternehmer Rat in steuerrechtlichen Angelegenheiten, dann ist es angeraten, sich an einen Fachmann wie einen Anwalt zum Steuerecht zu wenden. Einige Anwälte und Anwältinnen für Steuerecht haben sich in Neuwied mit einer Rechtsanwaltskanzlei für Steuerrecht niedergelassen. Ein Anwalt zum Steuerrecht in Neuwied ist sowohl bei ganz grundsätzlichen steuerrechtlichen Fragen, als auch bei steuerstrafrechtlichen Problemstellungen der optimale Ansprechpartner. Der Anwalt in Neuwied zum Steuerrecht ist nicht nur in der Lage, in allen steuerrechtlichen Angelegenheiten fachkundig Auskunft zu geben. Er kann auch die Gerichtsvertretung übernehmen, sollte z.B. ein Steuerstrafverfahren anhängig sein.


News zum Steuerrecht
  • Bild Steuern sparen kann Steuern kosten (09.10.2013, 10:10)
    München (jur). Wer beim Kauf einer Ferienimmobilie in Spanien mit einem Trick spanische Wertzuwachs- und Erbschaftssteuern sparen will, muss im Gegenzug Steuern auf verdeckte Gewinnausschüttungen zahlen. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am Mittwoch, 2. Oktober 2013, veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: I R 109/10). Bis 2012 ging ...
  • Bild Die Greifswalder Universität im Rathaus lädt ein zum Thema Internationaler Klimaschutz (13.01.2014, 10:10)
    Am Montag, 20. Januar 2014, referiert Professor Dr. Michael Rodi in der Universität im Rathaus zum Thema „Das Scheitern des internationalen Klimaschutzes. Oder: Warum verhalten sich Staaten in der Klimapolitik wie Kinder im Sandkasten?“. Die Veranstaltung findet um 17:00 Uhr im Bürgerschaftssaal des Greifswalder Rathauses statt. Professor Dr. Michael Rodi ...
  • Bild DDR Unrecht – Datenbankprojekt arbeitet Fehlurteile der Justiz auf (17.07.2012, 11:35)
    Die Akteneinsicht bei der Stasi-Unterlagen-Behörde (BStU) feiert im Jahr 2012 ihr 20-jähriges Jubiläum. Wem Unrecht widerfahren ist, macht Bekanntschaft mit der Justiz. Nicht immer im Rahmen des Rechts, finden die Betreiber der Webseite www.richterkontrolle.de . Köln, 16.7.2012 Die Kanzlei Dr. Lieser M.C.L betreibt unter www.richterkontrolle.de seit 2008 eine Datenbank mit ...

Forenbeiträge zum Steuerrecht
  • Bild Reinigungskraft (29.06.2005, 16:09)
    Hallo, wir wollen für die Vereinsräume (ca. 60m2) eine Reinigungskraft (60 Euro pro Monat) einstellen. Bevor wir das tun , interessiert uns folgendes: An wen müssen wir die Reinigungskraft melden? Wieviel Abgaben und an wen müssen wir zahlen? Wieviel erhält die Putzfrau netto? Fällt dies unter Minijob oder gibt es für Vereine andere Möglichkeiten? Vielen Dank ...
  • Bild GbR zum Immobilienkauf - steuerliche Behandlung (05.06.2011, 20:45)
    Hallo zusammen, M und F sind nicht verheiratet. Sie wollen gemeinsam eine Immobilie kaufen, die sie selber nutzen wollen. Sie wollen sicherstellen, dass, für den Fall des Todes eines der Partner der andere Alleineigentümer wird. Deshalb haben sie sich entschieden, eine GbR zu gründen mit einer entsprechnden Todesfallregelung. Die GbR soll ...
  • Bild Wo steuern zahlen? (17.02.2009, 15:38)
    Person A arbeitet auf See und ist bei Firma XY Angestellt. Person A hat Wohnsitz in Deutschland und ist sich nicht im klaren WO er Steuern zahlen soll. Person A arbeitet in einem rhythmus von 2 wochen auf See und 3 wochen Zuhause. Wo soll Person A Ihrer meinung nach ...
  • Bild Hauskauf der Großtante und evtl. Schenkung? (05.10.2013, 14:59)
    Hallo, folgende Situation: Großtante A (87 Jahre) hat leider keine Hinterbliebenen und auch keine Kinder und macht sich Sorgen was mit ihrem Haus passiert. Sie möchte es gerne dem Großneffen B vermachen. Dieser erkundigt sich und stellt fest, dass es hierzu 3 Optionen gibt. Einmal das Vererben, das Schenken zu Lebenzeit oder der ...
  • Bild DGAP-News: P P Pöllath Partners berät AUCTUS bei Auflegung des AUCTUS III GmbH & Co. KG Fonds (18.04.2011, 09:55)
    DGAP-News: P P Pöllath Partners / Schlagwort(e): Rechtssache/Fonds P P Pöllath Partners berät AUCTUS bei Auflegung des AUCTUS III GmbH & Co. KG Fonds18.04.2011 / 09:55---------------------------------------------------------------------P P Pöllath Partners berät AUCTUS bei Auflegung des AUCTUS III GmbH & Co. KG FondsMünchen, 18. April 2011AUCTUS ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Steuerrecht
  • BildGottesanrufer für mehr Umsatz: sind spirituelle Dienstleistungen absetzbar?
    In einem aktuellen Gerichtsverfahren hat sich das Finanzgericht (FG) Münster damit befasst, ob Aufwendungen für religiöse Dienstleistung, welche dem Unternehmen zu Gute kommen sollen, steuerlich absetzbar sind. Um es vorweg zu nehmen: In Zukunft wird der Geschäftsführer des Betroffenen Unternehmens Ausgaben für diese Dienste anders kalkulieren müssen, absetzbar ...
  • BildSteuererklärung: Fahrtkosten bei der Steuer berechnen und absetzen
    Wann können Arbeitnehmer bzw. Privatleute ihre Fahrtkosten von der Steuer absetzen? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber.   Fahrtkosten zur Arbeitsstelle als Werbungskosten Arbeitnehmer können normalerweise nicht ihre tatsächlichen Fahrtkosten zu ihrer Arbeitsstelle als Werbungskosten gem. § 9 EStG steuerlich geltend machen. ...
  • BildBFH: Die doppelte Haushaltsführung in sog. "Wegverlegungsfällen"
    Der BFH nahm mit einem Beschluss vom 08.10.2014 Stellung dazu, wann eine doppelte Haushaltsführung in den sog. "Wegverlegungsfällen" vorliegt (AZ.: VI R 7/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Als "Wegverlegungsfall" bezeichnet man es, wenn ein Steuerpflichtiger seinen Haupthausstand vom Beschäftigungsort aus privaten Gründen weg verlegt und einen ...
  • BildDie Haftung der Ehegatten im Steuerverfahren
    Eine gemeinsame, von beiden Ehegatten, unterzeichnete Einkommensteuererklärung begründet nicht automatisch auch eine Haftung des Ehegatten welcher nur die Unterschrift geleistet hat. Die Unterschriften auf der Erklärung beziehen sich jeweils nur auf Angaben, die jeder Ehegatte für sich selber erklärt und ausdrücklich nicht auf die des Partners. Auch ...
  • BildKeine Umsatzsteuer für variable Prämien der Krankenkasse
    Ärzte stehen immer häufiger vor der Frage, für welche Vergütungen sie Umsatzsteuer zahlen müssen. Das Finanzgericht Münster sorgte mit Urteil vom 6. April 2017 in einem Punkt für Klarheit. Demnach wird für variable Prämien, die die Krankenkasse im Rahmen der integrierten Versorgung an die Ärzte zahlt, keine Umsatzsteuer fällig. ...
  • BildWas bedeutet ein Vorläufigkeitsvermerk im Steuerbescheid?
    Einmal im Jahr müssen Bürger und Unternehmen eine Steuererklärung an das Finanzamt übermitteln. Dies kann nicht nur viel Zeit in Anspruch nehmen, sondern auch sehr ärgerlich werden, wenn der Steuerbescheid eine Nachzahlungsaufforderung enthält. Es kann jedoch auch vorkommen, dass sich in dem Steuerbescheid der Hinweis befindet, dass der ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.